Verfasst von: Christian - Alles Evolution | 24. April 2017

Test: Woran denkt ihr zuerst bei diesem Bild?

Folgendes Bild sorgte für geteilte Interpretationen:

Palmers Unterhöschen

Palmers Unterhöschen

Advertisements

Responses

  1. Da fehlen aber einige „vernünftige“ Antwortmöglichkeiten!

    Meine detaillierte Meinung zum Bild:

    http://nur-miria.blogspot.it/2017/04/palmers-und-die-osterhosschen.html

    • Stell Dir vor, es wäre Bundeskanzlerwahl … da fehlen auch einige vernünftige Wahlvorschläge …

      Für Menschenhandel fehlen mir die Preisschilder, kenne ich jedenfalls so … 🙂

      • @DDBZ:
        „Stell Dir vor, es wäre Bundeskanzlerwahl … da fehlen auch einige vernünftige Wahlvorschläge …“

        da hast natürlich recht…

      • „Für Menschenhandel fehlen mir die Preisschilder“

        =D!

  2. Andere Option:
    Was für ne verkackte Bildkomposition! Wer bezahlt denn für sowas?

    • Bei diesem Foto war jeder Cent gut angelegt. Komposition egal. Chapeau Palmers!

  3. Ich habe das dringende Bedürfnis, mir genau so ein Höschen kaufen zu müssen. Oder von jeder Farbe eines! Da gibt’s zwar keine passenden BHs zu, aber wer braucht schon BHs?

  4. „Das Bild hängt schief“

    In Memoriam Loriot

    Es bringt nichts, die Beine mit Ultraweitwinkel zu verlängern, während überall die Wände krumm und schief stehen …

    • Ich dacht` zuerst auch an den Ständer, den für die Kerzen. :o)
      Dort war für jedes Mägdelein ein Kerzelein – doch wo sind die hin?
      Nur ein Schelm wagt nun zu scherzen,
      hat`s Mägdelein womöglich drin?

      Ich merke schon, der war nichts… der gilt nicht!

      Heinz Erhardt hätt`s besser gekonnt

      („Der Scheich“)

  5. Man hätte diese Ärsche gewiss besser in Szene setzen können. Aber besser als nichts.

  6. Die blonde hat ganz schön große Füsse.

  7. Keine Titten zu sehen, zu viel Textil!
    Finde ich scheiße.

  8. An Tintenkleckse

  9. die sollten öfters ins Gym; mein Arsch und meine Oberschenkel sind wesentlich schlanker

    • An meinen Sixpack kommen die auch nicht ran.

      • „An meinen Sixpack kommen die auch nicht ran.“

        • Tut mir leid, ich habe auch so einen. Und ich trinke nicht.

        • Auf meinem Waschbrettbauch liegt grad zu viel Wäsche.

    • Die Feministen stehen eher auf solche Bilder…

      • Ich würde die nehmen.

        • Ich glaub die nehmen eher dich…

        • PfefferundSalz das wäre mir auch recht.

        • Ernsthaft? Geschmäcker sind ja verschieden, aber die kommen (von der ganz rechts vielleicht abgesehen) doch kaum ohne Verschnaufpausen und Schweißausbruch eine einfache Treppe hoch.

          Ein bisschen bin ich ja neidisch auf Männer, die sowas attraktiv finden. Es gab da mal eine Fernsehdoku über sehr dicke Frauen, die sich irgendwie einmal im Jahr zur Partnervermittlung trafen, um dickwillige Männer kennenzulernen. Die Nachfrage war aber überschaubar, wenn ich mich richtig erinnere. Mit anderen Worten: als Mann hat man da eine gute Auswahl.

        • Androsch Kubi ich stehe da nicht drauf. Ich würde es aber trotzdem tun. Ich finde solche Ausschlusskriterien doof. Mir ist der Gegenüber eigentlich egal. Warum neidisch?

      • Gibt wohl noch etwas dazwischen 😉

        • Stimmt, aber da die Feministen übertreiben dürfen wir das auch. Sobald die vor Wut geplatzt sind können wir mit den Überlebenden vernünftig reden.

    • „mein Arsch und meine Oberschenkel sind wesentlich schlanker“

  10. Was mir immer zu diesem Kindervergleichen einfällt, sei es bei „zu dünn“ oder „zu rasiert“ oder was auch immer … Wenn das reichen würde um wie ein Kind auszusehen, dann hätten wir die Lösung für Pädophile gefunden.

  11. Wieso eigentlich gibt es keine Empörung darüber, dass hier WoCs mal wieder ausgesperrt werden?

    • „WoCs“? Was haben chinesische Kochschüsseln da zu suchen?

    • Weil Magerwahn-Propaganda schlimmer ist als die Marginalisierung von Minderheiten?

    • @only me

      Könnten bei der weiteren Definition von WoCs sogar welche dabei sein, einige sind zumindest dunkler und die Haare würden passen

      Sonst bliebe nur dies:

      • Auch das ist ein fürchterlicher Fall von Ageism und Ableism.

        Was sind denn das für Nazis, die hier nichts anderes Verwerfliches sehen als die Figur?

      • Außer dem fehlen da Frauen in Burka … widerlichster Rassismus und Islamophbie! Und wo sind die Transfrauen? Die werden wieder einmal völlig marginalisiert!

      • Das Bild hat mir schon vor wohl 10. Jahren glückliche Gedanken beschert 😀

  12. Warum liegt da Laub rum?
    Und warum haben die ein Höschen an?

    • Warum hast du ne Maske auf?

      • eigentlich trag ich ja ne Burka mit ner Pussymütze drauf.
        wär mal ne schöne „Challenge“ für die Damen. 😉

  13. Das macht Putin also mit den Femengörlz

  14. Bei dem Bild denke ich: da müsste mal wieder geputzt werden…

  15. Ich hab zuerst auf jinten links die Ecke geschaut. Ist das Mist?

  16. Ich denke da nur:

    Ohh super! Ein Bild, auf das verbitterte alte Feministinnen sicher wieder wie 3 Jährige zu plärren beginnen, weil sie keine sozialen Fähigkeiten besitzen und nicht ertragen können, wenn andere Menschen partout nicht nach ihren hirntoten neidzerfressenen Vorschriften leben wollen.

    Und dann denke ich natürlich noch, dass diese struktuelle Unterdrückung bekämpft werden muss und endlich der Gender Gap geschlossen muss und im Modelbereich eine Männerquote mit gleicher Bezahlung eingeführt werden muss.

  17. „Outrage Culture“ – aber das ist natürlich keine „echte“ Assoziation, sondern dem leidigen Hintergrundwissen geschuldet.

    Dass „Ich habe beim Betrachten an etwas völlig anderes gedacht, also ist das schlimm!“ jetzt schon als Argument gilt, ist aber ein weiterer Tiefpunkt. Wenn sich jemand beim Anblick der Beklagenden an seine eigene, ihn misshandelnde Mutter erinnert fühlt, bringt das dann sie in die moralische Pflicht, ihr Aussehen zu verändern?

    • Also wenn ich das Bild sehe denke ich, dass die Frauen gerade einen Mann in ein verfallenes Haus in einer gottverlassenen Gegend honeygetrappt und umgebracht haben. Nun überlegen sie, wie sie am besten die Leiche beseitigen! Ich habe mal zu Agentinnen recherchiert und kenne solche Bilder! Ich weiß, wovon ich spreche, und ihr nicht!

      Mörderinnen-Ästhetik!!11! Gewaltverherrlichung!11! Misandrie!11!! Sexismus gegen Männer!11!!!!

  18. Meine Gedanken zum Bild sind:

    Die Fenster schließen bestimmt nicht dicht.

  19. Hä? Magerwahn? Die Mädchen sind alle normalgewichtig und gesund. Perfekt! Es ist die Gesellschaft, die sich an die vielen Fetten gewöhnt hat.

    Lest mal „Fettlogik überwinden“.

    • Das auch.
      Eigentlich eine Schande dass sonst so oft Fette Tonnen abgebreitbildet werden..

    • no hate, aber das sind erwachsene Frauen, wenn es Mädchen wären, wäre der Skandal noch grösser 😉

      • „Mädchen“ ist auch die schmeichelnde Verniedlichungsform für eine sehr junge Frau.

        Vielleicht mittlerweile aus der Mode gekommen oder nicht mehr politisch korrekt. Zeit es mal wieder in den Mund zu nehmen…

    • „Lest mal „Fettlogik überwinden“.“
      Ein toller Tipp übrigens. Der Blog enthält jede Menge guter Ideen.

      • Das Buch auch. Es gibt sogar ein Extrakapitel, welches sich der verzerrten Wahrnehmung widmet.

        Es ist nämlich keinesfalls so, dass die Models immer dünner würden (die Autorin belegt das auch alles), im Gegenteil, die Gesellschaft wird immer fetter. Was man heutzutage als „normalgewichtig“ empfindet (weil fast alle so aussehen), ist laut medizinischer Definition i.d.R. mindestens leichtes Übergewicht und erst in den letzten Jahrzehnten in der Masse (schönes Wortspiel 🙂 nachweisbar.

        Was man landläufig als „dick“ ansieht, liegt oft schon im Bereich „morbide Adipositas“, während wir uns bei diesem Begriff i.d.R. Leute vorstellen, die dort bereits im extremen Bereich sind und gar nicht mehr aus dem Bett kommen.

        Umgedreht wird Normalgewicht, besonders im unteren Bereich, als „übertrieben schlank“ oder sogar „magersüchtig“ angesehen, obwohl es gesundheitlich am besten ist.

        Ich kann das Buch nur empfehlen, selbst (oder gerade) wenn man kein Übergewicht hat, räumt es mit vielen Dummheiten und Widersprüchen auf und liest sich wirklich flüssig.

  20. *der Mensch ist einfach doch ziemlich idiotsch… glotzt paar dünne Tussis (die in Unterhosen zusammengequetscht lachend auf nem alten ranzigen Teppich voll Erde liegen und sinnlos in eine Ecke starren?!) und schon sabbert er hirnlos „ich springe da gern mal dazwischen“. Und dann? Bespritzt er alle Eier mit seinem billigen Sperma? hm. Und dann? Sind die Kindertussis schwanger? Und dann? Keine Kinderehen! Keine Teeniemütter? Dicke MILFs? Und keinen Unterhalt zahlen wollen. hm. Wer sich mit Menschenhandel mal ernsthaft beschäftigt, kann da nicht lachen, und mit Magersucht auch nicht. Nur nackte Weiber gucken, das kann der Mann, der sonst keine Probleme hat. Solls mir Wurscht sein. Am Besten Menschenwurst.*

    • Oh je!
      Du scheinst ja sehr verbittert zu sein…

      • warum? Waeil ich billiges Konsumverhalten mittels idiotischem Marketing kritisiere?

        • … ziemlich idiotsch … dünne Tussis … alten ranzigen Teppich … schon sabbert er hirnlos … mit seinem billigen Sperma … Kindertussis … Dicke MILFs … Menschenhandel … Menschenwurst

    • „Wer sich mit Menschenhandel mal ernsthaft beschäftigt, kann da nicht lachen, und mit Magersucht auch nicht.“

      Es gibt ernste Themen und es ist richtig, sich mit ihnen zu beschäftigen. Aber man sollte aufpassen, sie nicht als Gespenster überall zu sehen. Schon für Magersucht ist dieses Bild nicht unbedingt ein Musterbeispiel, aber die Assoziation mit Menschenhandel ist komplett aus dem Hut gezogen.

      Kann man die Werbung albern und billig finden? Jawohl, kann man. Ist sie auch. Aber es ist ebenso albern und argumentativ billig, irgendwas superduper BÖSES hinein zu fantasieren, nur um sie stärker ablehnen zu können.

    • Hat dir jemand erzählt das man keinen Sex haben kann, ohne schwanger zu werden?

      • Sinn von Sex ist am Ende aber die Fortpflanzung – nicht nur das einsame Abwichsen vorm Bildschirm.

        • Sinn von Sex ist am Ende aber die Fortpflanzung – Das scheint mir heutzutage aber keiner der Hauptgründe für Sex zu sein und vor allem haben ich noch nie gehört das jemand Gruppensex mit dem Ziel Kinder zu kriegen haben will.

        • Gruppensex ist auch wieder so eine Pornosache. Am Ende soll jeder glotzen, was er will – soll er sich nicht wundern, dass es im realen Leben dann beiderseits nicht klappt. Aber nur weil die meisten Männer sich an Pronoweiber gewöhnen, werde ich nicht anfangen Sport, Magersucht, Fingernägel/Wimpern/Haar-Extensions anzukleben, damit ich irgendwo auf der Straße von Männern und Weibern als „besser, schöner, geiler“ angesehen werde. Schönen Abend noch.

    • @thenonabona
      Sei doch froh. Auf diese Weise wirst du von den ekeligen Männer verschont und kannst dich weiterhin mit deinem Hund vergnügen. Jeder das was ihm gefällt.

      • welche „eklige“ Männer? Du? Mein Mann ist sexy und potent und steht nicht auf magersüchtige Pornoweiber. Aus die Maus.

        • „Mein Mann ist sexy und potent“

          😀

        • isso!

        • sach ich doch

        • Du siehst ja nun auch nicht grad modelmäßig aus, dass du die Hoppelhäschen in Schlüpfern alle gratis abbekommen würdest.

        • Moment… gehst du grad davon aus: der Schneemann auf Skiern… das sei ich?

        • Du weißt welche pornos er schaut?

        • ob Du es glaubst oder nicht, nur weil in Deutschland jeder Pornos guckst, heißt es nicht, dass andere Leute aus anderen Ländern es auch tun.

        • Du meinst er schaut keine Pornos?

    • Lass Dich mal richtig durchvögeln. Du scheinst es zu brauchen .

      • Was hat Pornokritik und Lookismkritik mit realem Sexleben zu tun? Wenn Du so pornoversessen bist, dann ja wohl weil Dein Wichsen mehr bringt als Dein reales Sexleben. Dein armer Penis…

        • Adrian ist schwul, Dummy, der hat kein Problem mit seinem Sexleben.

          Seine These ist, dass jemand, der wegen normaler Triebe so verkrampft und bissig reagiert wie du, selbst lange keinen guten Sex mehr gehabt haben kann, weil er sonst entspannter wär.

          Ich finds plausibel.

        • Immer meinen Penis brauchst Du Dich nicht zu kümmern

  21. mir ist auch der Dreck als erstes aufgefallen und ich habe mich gefragt, was an dem Bild so besonders ist außer eben dem Dreck. War aber offenbar nicht gemeint.
    (Bin ich ev. ohne es zu wissen schwul, weil ich nicht auf das millionste Bild von leicht bekleideten Frauen reagiere und mich stattdessen um eine verschmutzte Ecke sorge?)

    • Vermutlich eher asexuell…

  22. Mit Photoshop in die Länge gezogen … sieht doch jeder. Was für ein Pfusch.

  23. Würde.

    Und zwar alle.

    Mehrmals.

  24. http://www.stupidedia.org/stupi/Sauberkeitswahn

    Sauberkeitswahn, bzw. neurotischer Putzwahn ist eine Erkrankung des Gehirns. Meist sind Hausfrauen davon betroffen, die den ganzen Tag nichts besseres zu tun haben als zu putzen. Es wird aber auch geschrubbt und geputzt obwohl kein Dreck vorhanden ist. Wenn sie nicht geputzt haben, werden sie schnell nervös und die Hände zittern und wollen nach dem Staubsauger oder dem Putzlumpen greifen. Auch regen solche Leute sich wegen der kleinsten verursachten Verschmutzung heftig auf und bekommen sogar Herzinfarkte! Um diesen Stress zu verhindern, sollte man den Dreck entweder sofort entfernen oder ihn in die Ecken schieben. Besonders schlimm ist es in der Küche.

    […]

    Heilung dieser Krankheit
    Um diese Krankheit zu heilen, oder zumindest die Symptome abzumildern, muss man die kranke Hausfrau eine Woche in eine Messiewohnung bringen und dort einsperren. Dann erst kapiert das Gehirn, dass es so nicht weiter gehen kann. Denn ständiges Putzen und Nachwischen kostet Kraft und Nerven. Unbehandelt führt diese Krankheit zum schnellen Putztod.

    Vielleicht befinden sich die Damen auf dem Photo einfach nur in einer Therapie!

  25. 1. Meine Villa, meine Limousine, meine Yacht,….
    mein Harem…
    Mist, jetzt bin ich wieder aufgewacht.
    2. In so kleinen suessen Hintern sieht mein Kleiner bestimmt viel groesser aus 😉

  26. Zuerst: Schultern spitzig. Zweitens: Warum liegt hier Erde rum?

    • Um rauszufinden wer schwul ist und auf solche Nebensächlichkeiten achtet 😉

      Aber im ernst, das sieht eher aus wie Moos oder sowas, wenn man das Bild vergrößert. Ist auch unlogisch, warum da ein welker Weinstock an der Wand im Zimmer wächst (offenbar aus dem Fußboden heraus).

      Das Setting soll wohl irgendwie an eine alte heruntergekommene Villa erinnern, bei der man sich aber erkennbar wenig Mühe gegeben hat. Der Kontrast zu den jungen Ärschen erzeugt den gewünschten reizvollen Gesamteindruck trotzdem…

  27. […] Alles Evolution: Test: Woran denkt ihr zuerst bei diesem Bild? […]

  28. […] Bei Alles Evolution kritisieren die Leser statt Sexismus vielmehr, dass die Frauen zu offensichtlich aus Photoshopistan kommen. In mehreren Artikeln und Kommentaren wird außerdem das „body shaming“ gegenüber schlanken, schönen Menschen kritisiert: […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: