Verfasst von: Christian - Alles Evolution | 19. Dezember 2016

Wie man Männer manipuliert (in 7 einfachen Schritten)

Ein Artikel gibt Tipps, wie man Männer manipuliert, quasi „Game für Frauen“, und ich finde sie gar nicht so schlecht:

1
Be the woman he desires. You don’t really need to invest much effort being the woman he likes by spending lot of money for buying expensive beauty products or starving yourself to achieve that zero fat model-like body like the one he saw in a front cover magazine. It’s simply being yourself and maintaining your independence and confidence intact will drawn every man into you.

Natürlich hilft es, attraktiv zu sein, denn das macht die Manipulation von Männern für Frauen in der Regel einfacher. Letztendlich wird es aber schlicht relativ zu seinem Partnerwert sein müssen bzw. zu dem Partnerwert der Frauen, die sich sonst für ihn interssieren oder an die er sich sonst rantraut. Natürlich wird eine männliche 10, die flirten kann und für die sich genug Frauen interessieren, schwerer zu manipulieren sein, wenn sie nicht ebenfalls hübsch ist. Andererseits wird eine männliche 5 wahrscheinliche weitaus mißtrauischer sein, wenn eine weibliche 10 sich für ihn interessiert. Aber ich glaube auch, dass weibliche Aufmerksamkeit für viele Männer so rar ist, dass auch durchschnittliche Frauen einiges erreichen können.

2.

Make every man want you.Yes, in order to keep him interested to you is by showing him that many guys out there desire you. In that case, He’ll feel lucky and value you more. Flirt with other guys and see how he’ll react. Here’s how you can do it:
Give him an eye contact so as the other men. But don’t overdo it. He’ll start doubting your feelings about him.
Dress well or put on a stunning shoes. Or if you are not into it, at least spray an ample amount of vanilla based or sandal-wood based perfume (Studies show that men prefer perfume that is based on vanilla and sandal-wood). Invest an effort to make all guys look at you twice.
Be the life of the party. It doesn’t mean you’re going to get wild or dominating the dance floor. Just be cheerful and knows how to joke around will send him a right signal towards you.

Also eine Form von „Pre-selected by women“ und wohl auch ein wenig „Hot and Cold“ bzw. „Push and Pull“, wobei das Flirten mit anderen, dass wegstoßen ist und das ihm Aufmerksamkeit schenken das „Pull“. Männliche und weibliche Flirttaktiken und Beeinflussungstaktiken sind teilweise eben gar nicht so unterschiedlich. Das Leben auf der Party sein und Scherze in alle Richtungen zu machen lässt einen auch ansprechbarer sein, weil es eben leichter ist darauf zu reagieren.

3
Give him the thrill of chase. Most studies about understanding men always says that men really wants and crave for a good chase. So, how can you give him that? Just follow this steps:

  • Always leave him wanting more.
  • It simply means that when you both having a good time and totally feeling each other, make an excuse to leave. So the eagerness for him to see you next time will still there.
  • Move to your own rhythm.
    When you and your girl friends have a plan, don’t cancel it for the sake of a last minute date. Let him see that you have a life outside him.
    Don’t be too available.
  • Never give your guy an idea that he has you on his palm. A once or twice a week date is enough for the both of you.

Auch wieder ein Zeichen von hohem Status oder einem höheren Partnerwert, wenn man nicht zu „verfügbar“ ist und er etwas dafür tun muss, dass sie ihn will. Es ist natürlich auch eine Form von Push and Pull, indem man ihm das wegnimmt, was er gerade noch zu haben glaubte, damit er härter dafür arbeitet, dass es das nächste Mal klappt.

4
Feed him with compliment. Studies show that women that gives compliment to men are more appealing to them than those who are not. But don’t overdo it or you might scare him away and think your weird. Just simply appreciate the little things he does for you or telling him how good he is in red shirt will do.

Männer kann man mit Komplimenten in der Tat gut locken, gerade wenn sie von für sie interessanten Frauen kommen. Es ist eben ein „Indikator für Interesse“ und ein Zeichen, dass sie einen für „wertvoll“ hält. Das Gehirn registriert dies als „Sie will mich“ und Verfügbarkeit kann sehr sexy für Männer sein: Jeder Sex ist evolutionär eine Möglichkeit Gene weiterzugeben und für Männer sind die Kosten des Sex gering. Eine Selektion darauf, dass man Gelegenheiten nutzt, ist daher leicht möglich gewesen. Natürlich kann Verfügbarkeit gleichzeitig billig wirken, dass ist aber gerade nicht der Fall, wenn man es nicht übertreibt.

5
Stroke his ego. Men wants to be the superhero in every woman’s eye specially for the woman they love. So by just telling him how lucky you are for having him in your life will make him want to be with you more often. But don’t revolve your whole conversation on how great he is for he will soon get irritated and thinks your just trying to impress him. This is not a turn on to guys in a long term run.

Das geht sehr in die Richtung dessen, was auch mit den Komplimenten erreicht wird. Es sendet Signale an das Gehirn, die alle ihr ernsthaftes Interesse kommunizieren. Zudem kann es auch das Gefühl geben, dass sie einen braucht, dass sie andere Männer nicht so toll finden wird, dass sie auch anderen das Bild vermitteln wird, dass man toll ist, sprich es sind alles wichtige Punkte, die dazu führen, dass unserer Gehirn eine gute Chance sieht, dass sie es ernst meint.

6
Show your assertive side. Ever notice why men prefer a confident women than those who are clingy and needy? It’s because he knows he doesn’t have 100% hold on you and doesn’t see you as a back up only.
He knows you have a life outside him that makes him wants to be with you. Men want a good chase. Plus, you’ll earn his respect.

Das ist dann das Gegengewicht. Eine Frau, die ansonsten gut mit ihrem Leben zurechtkommt, die einen nicht unbedingt braucht, aber einen gleichzeitig deutlich macht, dass man für sie ein absolut toller Typ ist, dass sind Signale, die evolutionär gut kombinierbar sind. Denn zuviel „Neediness“würde eben bedeuten, dass sie sich selbst einen niedrigen Wert zuweist und insofern viel zu verlieren hat, wenn es nicht klappt. Hingegen ist die Frau, die einen toll findet, aber die einem gerade noch so entwischen kann, ein Projekt, in welches es sich zu investieren lohnt. Wenn man ihr nur zeigen kann, dass sie einen tatsächlich braucht, dass sie doch nicht alleine zurechtkommt oder das es mit einem zusammen so viel einfacher wäre, dann hätte man eine wertvolle Partnerin gewonnen.

7
Highlight his manliness. Just make him feel he is the man. Make him do anything that shows he has to protect you. Don’t kill bug if he is around, don’t even change a light bulb even if you can. Be feminine, stay and know the power of femininity. Being feminine means showing up the womanliness in you, being dependent to him in a subtle way. This will make him want to be with you and protect you. But most women took it mistakenly. Being dependent to him is quiet good but when you need him as a constant reminder of your worth or you always need him for reassurance; well that’s an example of being clingy and needy. Your man will start to excuse himself to be with you. It is very understandable. Would you like to accompany a man with a low self-esteem? Definitely not, right?
You need to understand that being clingy or needy and feminine have different meaning. You ladies need to stand up for your own. or at least be happy with or without a man in your life. So you must avoid being too clingy or needy because instead of making his way towards you, he runs away from you, and you wouldn’t like that. By simply following all this step, you’ll get what you desire.

Das ist wohl etwas, was viele Feministinnen nicht verstehen werden. Aber es ist durchaus sehr wirksam. Wenn er für sie der Held sein kann, wenn sie ihm das Gefühl gibt, dass sie ihn schätzt für das, was er macht und das er ihr daher etwas bedeutet, wenn sie ihm Status verleiht, weil er sie beschützt und weil er so viele Sachen so gut kann, dann kann das starke Gefühle hervorrufen. Männer mögen es für Frauen, die ihnen etwas bedeuten, der Held zu sein. Männer mögen es, wenn sie ihn für toll hält und sich ihm anvertraut. Es ist eine Form der Wertschätzung, die gerade dann gut ankommt, wenn er das Gefühl hat, dass sie auch einen hohen Wert hat. In gewisser Weise ist es „preselected by women“, nur eben über die Partnerin. Es bewirkt eben auch, dass einen andere in einer starken Posititon sehen und stärkt insofern das Ansehen auch innerhalb der Gruppe. Zudem ist auch das Gefühl gebraucht zu werden oft anziehend: Wer einen braucht, der wird einen eben nicht verlassen.

Advertisements

Responses

  1. Das ist doch alles nur Augenwischerei und und geradezu anachronistisch altbacken. Held sein? Hallo? Hero of 14 Stunden im Büro ackern oder was?

    Wir wissen doch dass die Standarderwartung bei Frauen die ist, dass um sie geworben wird, nicht dass sie selbst werben. An wen richten sich also solche Tipps? An Frauen die einen „dicken Fisch“ fangen wollen!
    Einen der Geld/Status/Macht hat (im Falle von älteren Frauen vielleicht auch einen jungen Gigolo, der gut aussieht), gemeinhin das was man „Alpha“ nennt.
    Nun ist es aber so dass Alphas nicht ohne Grund Alphas sind, das sind sie geworden weil sie sich besonders hart/gnadenlos/rücksichtslos gegenüber anderen durchgesetzt haben … das sind keine netten Menschen!
    Die wollen von der Frau genau das was im Artikel so genannt wird: „Just make him feel he is the man“. Unterwerfung!
    Jede Frau die sich einen Alpha angelt will muss sich klar darüber sein was das bedeutet: Wohlstand ohne Liebe, man kann eben nicht alles haben.
    Natürlich wissen solche Frauen das auch, daher denken sie sich heimlich alle dass sie den schon irgendwie austricksen können. Kind, Scheidung, Unterhalt, bla …

    Was also sollen solche Ratgeber sein, was sollen sie bringen?
    Lebensratgeber? Leitfäden zum gegenseitig abzocken?
    Sorry, aber das ist von vorne bis hinten alles nur Bullshit.

    • Natürlich ist das alles Blödsinn, aber Sexualität und Liebe sind bei rationaler Betrachtung ohnehin Blödsinn. Insofern geht Deine Kritik ins Leere.

    • Glaube kaum das ein „Alpha“ eine unterwürfige Frau wollen würde. Zumindest bräuchte er sich die Mühe des Statusaufbaus gegenüber einer Frau mit Minderwertigkeitskomplexen nicht machen.

  2. Es geht hier also darum einen „höherwertigen“ Partner an sich zu binden, also von der Evolution vorgesehen (eine 5er-Frau glaubt, so einen 8er-Mann abzubekommen).
    Gottseidank ist mir das alles WURSCHT – das fällt für mich in die Kategorie „sozialer Stress“.

  3. In wenigen Worten:
    Kenne deinen Marktwert und bleib in deiner Liga.
    Denke an die 1-zu-5 Regel*.
    Sei nicht langweilig.

    Wo hast du den Artikel gefunden? Die Sprache ist ja unterirdisch.

    *) Auf 1 kritische Äußerung sollen für ein stabile, gesunde Beziehung 5 positiv verstärkende Äußerungen kommen. Gilt für beide Geschlechter.

  4. Solche Tips müssten eigentlich jede Feministin auf die Palme bringen, immerhin wird ja klassisch weibliches Verhalten empfohlen, das seit Jahrhunderten erfolgreich ist.

  5. Geht doch viel einfacher:
    Tu so, als wäre er dein absolutes Sexsymbol und als könntest du gar nicht genug von Sex mit ihm kriegen. Fahre den Sex nach ein paar Wochen gaaanz langsam kontinuierlich zurück und mache stattdessen was auch immer du machen möchtest.

    Keine 100%-Garantie, aber mit Männern auf einigermaßen gleicher Ebene schon fast todsicher. Profitipp: Psychopathische Züge bis zur Hochzeit nur relativ spärlich einstreuen.

  6. Wieso steht im Titel „manipuliert“?
    Diese Tipps sind alle völlig harmlose Selbstverständlichkeiten.

    • @breakpoint

      Was aus dem Ursprungsartikel übernommen. Hatte gerade gesehen, dass ich den Link vergessen hatte, habe ich nachgeholt

      • OK.
        „Manipulieren“ hört sich halt so an, als würde man jemanden zu etwas bringen, das er sonst nicht wollen würde.
        Passt IMHO nicht so recht zum Inhalt.

        Es geht doch nur um die optimale Dosierung von Bewunderung, Aufmerksamkeit und Abwechslung (auch mal ein kleiner, wohlwollender Shittest, um nicht zu langweilig und selbstverständlich zu werden).

        • @breakpoint

          Ich würde es eigentlich ähnlich sehen wie bei Pickup:
          Es ist die Präsentation der Werkzeuge. Ob man sie zum Guten oder Schlechten einsetzt ist dann eine ganz andere Frage.

          Natürlich kann man damit auch manipulieren, etwa ein paar Orbiter gewinnen, die man dann für sich arbeiten lässt. Man kann es sicherlich auch in einer Beziehung einsetzen um diese interessant zu halten

  7. „Auch wieder ein Zeichen von hohem Status oder einem höheren Partnerwert, wenn man nicht zu „verfügbar“ ist und er etwas dafür tun muss, dass sie ihn will. Es ist natürlich auch eine Form von Push and Pull, indem man ihm das wegnimmt, was er gerade noch zu haben glaubte, damit er härter dafür arbeitet, dass es das nächste Mal klappt.“

    Davor würde ich alle Frauen warnen, DAS Spiel muss wirklich ausgewogen und gekonnt sein, sonst scheitert es leicht. Eine Frau, bei der ich das Gefühl habe, sie spielt mit mir und empfindet mir gegenüber eigentlich gar nichts, lässt man(n) viel eher links liegen.

    Ein Verhalten das Stalker und Draufgänger vielleicht motiviert, ernstzunehmende Partner eher nicht.

    „dass sie doch nicht alleine zurechtkommt oder das es mit einem zusammen so viel einfacher wäre“

    Die Frau die sich das Auto reparieren lässt, etc. Nee, nee, davon rate ich auch eher ab. Vielleicht bin ich mittlerweile zu zynisch, aber bei mir leuchten da alle Warnlampen auf. Es geht nichts über bodenständige Frauen, die ihre Meinung sagen können und auch selbst anpacken. Der nordeuropäische Frauentyp, der die Familie auch ernähren kann, wenn der Mann im Krieg draufgeht. Der Typ Frau der seine Liebe nicht ständig bewiesen haben will und auch fähig ist, selbst welche zu zeigen, einfach im alltäglichen Umgang miteinander. Die anderen Frauen können sich von mir aus gerne selbst aus dem Genpool aussortieren.

    • Also ich persönlich spiele solche Spiele nicht mit. Entweder die Frau will investieren und zwar in die eine Beziehung oder ich suche mir jemand anderen. Zumal die Uhr auch nicht gegen mich tickt.
      In der Tat ein riskantes Spiel als Frau.

    • Das sehe ich sehr ähnlich. Mit Freundlichkeit und Empathie können sich einige Frauen enorm von der Masse absetzten. Mir ist das erst neulich wieder bewusst geworden.

  8. Alle 7 Punkte gelten für Männer genau so wie für Fraun (nur mit Rollentausch)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: