Die große Schwester nachmachen

Schmidt Junior wird immer größer und entwickelt sich natürlich immer weiter. Er lernt neue Sachen zu machen und hat dabei insbesondere ein Auge darauf, was seine große Schwester, Fräulein Schmidt macht und darf.

Leider scheint er mit Vorliebe die schlechteren Sachen zu übernehmen. Die machen ja auch mehr Spaß. Wenn Fräulein Schmidt sich morgens nicht anziehen will, dann schaut er genau zu und will sich auch nicht anziehen lassen. Wenn Fräulein Schmidt schlecht drauf ist und uns schubst, dann will er auch alle schupsen. Wenn sie mit etwas spielt, dann will er damit natürlich auch spielen.

Fräulein Schmidt kann man natürlich erklären, dass sie das nicht wieder machen soll. Aber wenn er es einmal kopiert hat und lustig findet ist das bei ihm schon schwieriger.

Natürlich macht er auch viel positives nach und ich glaube der Vorteil älterer Geschwister ist schon ein nicht so kleiner. Einfach weil man immer ein Kind um sich hat und von dem Sachen abschauen kann, auf die man sonst nicht so kommt.

Fragen zum neuen Jahr

Wie immer eröffne ich das Jahr mit Fragen zum neuen Jahr.

Nachdem nunmehr alle hoffentlich gut in 2023 angekommen sind ist die Frage, was momentan gut läuft und was nicht, was man ändern sollte oder was aus eurer Sicht hier im Blog eine gute Idee wäre und natürlich, was ihr von dem Jahr erwartet.

1. Was erwartet ihr im Jahr 2023? Welche größeren Ereignisse stehen an, welche Probleme werden auftauchen, wie wird die allgemeine Entwicklung sein?

2. Zu welchen Themen würdet ihr gerne einen Artikel hier lesen oder diskutieren? Welche Themen waren schon zu oft?

3. Was wäre aus euer Sicht etwas, was die Männerbewegung voranbringen könnte? Wie setzen wir es um?

4. Welche Aktionen plant ihr oder würdet ihr gerne sehen?

5. Wie wäre es denn im neuen Jahr mal wieder mit ein paar Blogparaden, also in jedem Blog werden zu einem gemeinsamen Thema Beiträge veröffentlicht wie zB hier. Wenn ihr interessiert seid: Zu welchen Thema? Und wer würde mitmachen?

6. Was läuft gegenwärtig im Blog nicht so gut? Sollte mehr moderiert werden oder weniger? Was stört euch, was gefällt euch?

Guten Rutsch in das Jahr 2023!

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, ich bedanke mich für viele Besuche, Diskussionen, Anregungen und viele neue Ideen, die durch euch in den Blog getragen worden sind, ob ich ihnen nun zustimme oder nicht. Ohne meine Leser und Leute, die sich hier einbringen, würde das Bloggen bei weitem nicht so viel Spass machen. Ich hoffe ich sehe euch alle im nächsten Jahr hier wieder!

Wie war Weihnachten dieses Jahr?

Nachdem vorherige Weihnachten evtl dank Covid nur im reduzierten Kreis stattfinden konnten konnte man dieses Jahr Familientreffen machen und auch sonst ein eher übliches Weihnachten feiern.

Wie war/ist es bei euch?

Traute Familienfeier, lieber doch kleiner oder ganz kleiner Kreis oder Familienstreitigkeiten?

Wirksamkeit einer kurzen verhaltenstherapeutischen Intervention zur Verhinderung einer Gewichtszunahme während der Weihnachtsferien: randomisierte kontrollierte Studie

Aus einer Studie:

Objective To test the effectiveness of a brief behavioural intervention to prevent weight gain over the Christmas holiday period.

Design Two group, double blinded randomised controlled trial.

Setting Recruitment from workplaces, social media platforms, and schools pre-Christmas 2016 and 2017 in Birmingham, UK.

Participants 272 adults aged 18 years or more with a body mass index of 20 or more: 136 were randomised to a brief behavioural intervention and 136 to a leaflet on healthy living (comparator). Baseline assessments were conducted in November and December with follow-up assessments in January and February (4-8 weeks after baseline).

Interventions The intervention aimed to increase restraint of eating and drinking through regular self weighing and recording of weight and reflection on weight trajectory; providing information on good weight management strategies over the Christmas period; and pictorial information on the physical activity calorie equivalent (PACE) of regularly consumed festive foods and drinks. The goal was to gain no more than 0.5 kg of baseline weight. The comparator group received a leaflet on healthy living.

Main outcome measures The primary outcome was weight at follow-up. The primary analysis compared weight at follow-up between the intervention and comparator arms, adjusting for baseline weight and the stratification variable of attendance at a commercial weight loss programme. Secondary outcomes (recorded at follow-up) were: weight gain of 0.5 kg or less, self reported frequency of self weighing (at least twice weekly versus less than twice weekly), percentage body fat, and cognitive restraint of eating, emotional eating, and uncontrolled eating.

Results Mean weight change was −0.13 kg (95% confidence interval −0.4 to 0.15) in the intervention group and 0.37 kg (0.12 to 0.62) in the comparator group. The adjusted mean difference in weight (intervention−comparator) was −0.49 kg (95% confidence interval −0.85 to −0.13, P=0.008). The odds ratio for gaining no more than 0.5 kg was non-significant (1.22, 95% confidence interval 0.74 to 2.00, P=0.44).

Conclusion A brief behavioural intervention involving regular self weighing, weight management advice, and information about the amount of physical activity required to expend the calories in festive foods and drinks prevented weight gain over the Christmas holiday period

Wer also abnehmen will sehe dies als seine kleine Intervention! Den anderen frohes Gänse oder was auch immer essen!

Blog Nostalgie

Der Schwulemiker schrieb:

Ich habe mir mal einige ältere Beiträge dieses Blogs von vor 2015 und die dazugehörigen Kommentare angeschaut.

Der schmerzlichste Verlust ist zweifellos Meister Roslin. Einer wie er fehlt. Was würde er heute zu dem allgegenwärtigen Wahnsinn sagen?

Was ist aus petpanther geworden? Ihm verdanke ich meine Reifung zu einem selbstbewussten schwulen Mann ohne Unterdrückungs-Allüren.

Kennt Ihr noch die Damen, die hier damals regelmäßig kommentiert haben? Maren, Onyx, Stephi, Rexi, Robin Urban? Von allen ist nur Semikolon (muttersheera) übrig.

Dr. Caligari antwortete:

Ja ,das ist schade. Da bleibt nur bewusst mal auch Älteres nachzulesen und in Erinnerung zu rufen in dieser schnelllebigen Zeit.
Eventuell könnte man ja so eine Art Archiv machen, wo die besten Beiträge besonderer Kommentatoren in einer Anthologie zusammengefasst einsehbar sind ?

Und Moyn schrieb:

Ihr habt recht, alte Beiträge dieses Blogs sind oft Perlen. Ich (noch nicht gar so lange dabei) komm leider oft nicht dazu, nach ihnen zu suchen. IMHO könnt ihr gerne ab und zu eine eurer Lieblingsstellen ausgraben und darauf verweisen oder re-posten. Wenn ihr tatsächlich die Zeit findet, wäre so ein „Archiv“ natürlich noch besser.

was ich für eine schöne Idee halte.  Würde mich freuen, wenn man hier in den Kommentaren etwas sammeln könnte.

Ich habe hier über Kommentatoren viel gelernt. Ich weiß, dass ich in einer Diskussion mit Roslin noch einmal nachhaltig auf die Wirkung sexueller Selektion hingewiesen wurde, auch gerade durch intrasexuelle Konkurrenz. Das hatte ich vorher stark unterschätzt.

Ich weiß, dass ich durch die Kritik von Haselnuss (und anderen) viel darüber gelernt habe, wie man Studien liest und die dortigen Werte (wobei ich da sicherlich auch noch Nachholbedarf habe)

Ein Beleg für die Wichtigkeit der Kommentatoren sind nicht nur die vielen Diskussionen in den Kommentaren, sondern auch viele Artikel, die Kommentare aufgreifen und näher besprechen.

Es ist schwer für einzelne Ideen, die ich dort bekommen habe, immer konkrete Kommentare zuzuordnen, aber vieles an Feedback und Wissen ist genau daraus entstanden.

Es würde mich aber freuen, wenn andere gelungene Kommentare besser im Gedächtnis haben, seien sie einfach nur gut geschrieben oder lustig oder weil sie besonders wertvolle Ideen oder Gedanken enthielten.

 

 

 

Erfolgsaussichten der Proteste im Iran und in China

Im Iran hat die „Kopftuchfrage“ zu erheblichen Aufständen geführt, die teilweise wohl brutal entgegnet werden, mit Todesurteilen etc

In China nehmen die Proteste gegen die radiakle NoCovid Politik so stark zu, dass Protestanten wohl schon Regierungswechsel gefordert haben sollen. Nach neusten Meldungen soll die Politik gelockert werden, was auch ein interessantes Nachgeben wäre.

Wie bewertet ihr die Chancen auf einen Wechsel/wesentliche Reformen in den beiden Ländern?