Steven Pinker zu Dekonstruktivismus, Gender Studies und Postmodernismus

Weil mich Khaos.Kind bei Onyx fragte, wo eigentlich gesagt wird, dass sich Biologie und (bestimmte Richtungen innerhalb der ) Soziologie widersprechen, habe ich noch mal etwas rumgelesen und dazu unter anderem diese Stelle bei Steven Pinkers „The Blank Slate“ gefunden:

According to the relativistic wisdom prevailing in much of academia today, reality is socially constructed by the use of language, stereotypes, and media images. The idea that people have access to facts about the world is naïve, say the proponents of social constructionism, science studies, cultural studies, critical theory, postmodernism, and deconstructionism. In their view, observations are always infected by theories, and theories are saturated with ideology and political doctrines, so anyone who claims to have the facts or know the truth is just trying to exert power over everyone else. Relativism is entwined with the doctrine of the Blank Slate in two ways. One is that relativists have a penny-pinching theory of psychology in which the mind has no mechanisms designed to grasp reality; all it can do is passively download words, images, and stereotypes from the surrounding culture. The other is the relativists’ attitude toward science. Most scientists regard their work as an extension of our everyday ability to figure out what is out there and how things work. Telescopes and microscopes amplify the visual system; theories formalize our hunches about cause and effect; experiments refine our drive to gather evidence about events we cannot witness directly. Relativist movements agree that science is perception and cognition writ large, but they draw the opposite conclusion: that scientists, like laypeople, are unequipped to grasp an objective reality. Instead, their advocates say, “Western science is only one way of describing reality, nature, and the way things work — a very effective way, certainly, for the production of goods and profits, but unsatisfactory in most other respects. It is an imperialist arrogance which ignores the sciences and insights of most other cultures and times.” Nowhere is this more significant than in the scientific study of politically charged topics such as race, gender, violence, and social organization. Appealing to “facts” or “the truth” in connection with these topics is just a ruse, the relativists say, because there is no “truth” in the sense of an objective yardstick independent of cultural and political presuppositions.

12 Gedanken zu “Steven Pinker zu Dekonstruktivismus, Gender Studies und Postmodernismus

  1. @ Christian

    *because there is no “truth” in the sense of an objective yardstick independent of cultural and political presuppositions.*

    HIer ja schon dutzendfach erwähnt: Wenn sie denn nur ihre eigene Lehre ernstnähmen, unsere Sozialkostruktivisten.

    Aber nein, IHRE Wahrheit ist diejenige, nach deren Bilde die Gesellschaft umgeformt werden soll, das auch noch von oben nach unten, ohne lästige Mitpsprache der uninfomierten, ungebildeten Massen.

    Sie benutzen ihre „Wahrheit“, um alle anderen Wahrheiten zu delegeitimieren, so wie sie Ausnahmen benutzen, um die Existenz von Regeln zu bestreiten.und ihre eigenen einzuführen.

    Eine reine Herrschaftsideologie unter dem Vorwand der Herrschaftsfreiheit, die den Thron freiräumt für den eigenen Hintern.

    Dabei auch noch eine, die einem per se erspart, empirische Evidenz für das eigene Theoriegebäude zu sammeln, denn es gibt ja keine objektive Wahrheit, nur den eigenen Willen zur Macht.

    Das Dümmste, Egomanischste, Narzisstischste, was auf dem Markt ist und trotzdem in der Academia so erfolgreich – Dekadenz in ihrer erbärmlichsten Form, die wissenschaftstheoretische Legitimation von Wunschdenken.

  2. @Christian und Khaos.Kind

    Ich gewinne ein wenig den Eindruck, dass Ihr beide vielleicht die persönliche Dimension Eures Konfliktes einmal privat klären solltet.
    So wie es jetzt schon seit längerem zwischem Euch beiden läuft, bringen die Gespräche zwischen Euch wohl nix.

    Offenbar, Christian, fühlt sich Khaos.Kind subjektiv von Dir persönlich abgewertet und reagiert darauf ihrerseits mit Abwertungen Deiner Person.

    Ich vermute mal, dass bei keinem von Euch wirklich eine böse Absicht dahinter steckt, aber auf Grundlage einer solchen, stark von persönlichem Mißtrauen getragenen Beziehung sind sachliche Diskussionen natürlich schwer möglich.

    Niemand wird bei einem solchen Kommunikationskontext öffentlich nachgeben wollen.

    Am besten wäre es, finde ich persönlich, Ihr würdet versuchen das einmal privat über Mail zu klären.

    Ist aber natürlich nur ein Vorschlag, macht was Ihr wollt.

    Aber eigentlich sollte es zwei intelligenten und wohlmeinenden Menschen doch irgendwie möglich sein, sowas soweit zu klären, dass man wieder halbwegs sachlich und frei miteinander kommunizieren kann.

    Fände ich jedenfalls schön.

    War nicht als Besserwisserei gemeint, nur als konstruktiver Vorschlag. Ihr müsst natürlich selbst entscheiden, was Ihr wollt.

    Beste Grüße an Euch beide.

  3. Bist du Tiefenpsychologe, Roslin?

    because there is no “truth” in the sense of an objective yardstick independent of cultural and political presuppositions.

    Ja, dann beweist es doch im konkreten Einzelfall, statt diesen Ansatz als Pauschalvorwurf und totalitäres Machtinstrument zu mißbrauchen.

    Man muß sich auch die Mühe machen, die jeweilige Normativität angeblich objektiver Erkenntnisse zu belegen.

    Dies ist übrigens im Fall von Gender Studies und Co. sehr einfach.

    Hier ist es sehr einfach, politische und persönliche Interessen nachzuweisen. Sehr, sehr einfach.

    Was ist Normativität?

    Roslin, guck mal auf mein Logbuch. Da findest du ’nen Artikel zum Thema Homosexualität. Du warst doch so scharf darauf, etwas über meine Perspektive zu erfahren.

  4. Pingback: Warum es nicht schlimm wäre, wenn nach Plänen der EU Antifeminismus verboten wird | Alles Evolution

  5. Pingback: Übersicht: Kritik am Feminismus | Alles Evolution

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.