Die zehn Gebote der Logik

Die zehn Gebote der Logik

Die zehn Gebote der Logik

Eine nette Zusammenfassung, die man immer gebrauchen kann.

Advertisements

24 Gedanken zu “Die zehn Gebote der Logik

  1. Eine der wichtigsten und häufigsten Fallacies, die mir auch bei Feministinnen immer wieder auffällt seit sie durch uns gezwungen fühlen, ein wenig auf Logik und Konsistenz Rücksicht zu nehmen und dies auch argumentativ anzumahnen:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Argument_from_fallacy

    Punkt 5 beispielsweise lädt sehr dazu sein. Einem durch Indizien gestützten Kausalmodell kann man zwar eine Alternativerklärung entgegenhalten, widerlegt hat man dadurch allerdings noch gar nichts.

    • Bei Wiki steht:

      If P, then Q.
      P is a fallacious argument.
      Therefore, Q is false

      In der Tat kein gutes Argument.

      Besser ist:

      If P, then Q.
      P is a fallacious argument.
      Therefore, there is no reason to think that Q.

  2. Das erste, was die Kommentatoren hier zum Besten geben ist „Der Feminismus!!!112“, als hätten sie selbst die Logik gepachtet.
    Mal vor der eigenen Türe zu kehren wäre auch nicht verkehrt. Hasty generalization sehe ich schon hier (Der Feminismus!!!!11122). Ad hominem ebenso. Ich wette, wenn dieser Thread die 50 erreicht hat, haben wir auch die Liste voll.

    • Ich weiß nicht, ob du das Video mit Gewinn schauen kannst, aber es erklärt, warum es kein Ad Hominem ist, wenn einer zu Shark sagt: „Ich glaube, du stehst mit Logik auf Kriegsfuß“:

    • @sharki

      „Hasty generalization“

      Verorten denn nicht alle massgeblichen Feministinnen den Anfang des Patriarchats mit dem Judentum? Welches das Matriarchat gekillt hätte?
      Und ist der Gründungsmythos des Judentum nicht die story mit den 10 Geboten?
      Ausserdem kenne ich nur die Feministen-„Logik“, die regelmässig und zuverlässig alle jenen „10 Gebote der Logik“ verletzten würde.
      Na, wenn das nicht zusammen passt!

      „Ad hominem ebenso.“

      Hab ich jetzt deine feministische Göttin beleidigt?

      Entspann dich und tanz ne Runde mit Starhawk:
      http://www.youtube.com/watch?v=nrvak4Q-I3Y

      • Lass das „sharki“. Zur großen männlichen Logik gehört auch, den Gesprächspartner wenigstens oberflächlich ernst zu nehmen. Auch wenn es nicht auf der Liste steht.
        Ich weiß nicht, was die „maßgeblichen Feministinnen“ für den Anfang des Patriarchates halten. Woher denn?
        „Die maßgeblichen Feministinnen“ (wenn es denn stimmt, was du sagst – wie gesagt, ich weiß es nicht) sind immer noch nicht alle.

  3. Pingback: Ein erster Ansatz: Zehn Gebote für bessere Diskussionen | stefanolix

  4. Pingback: Kommunikation in hochemotionalisierten Kontexten | Jean-Pol Martins Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s