„Wenn Feministen unzufrieden mit etwas sind, was Männern machen, dann sagen sie Männer. Bei Frauen sagen sie „Gesellschaft“

Ich las gerade diesen durchaus interessanten Spruch:

„When feminists are mad at men, they use the word ‚men.‘ When feminists are mad at other women, they use the word, ‚Society.'“

Häufig genug scheint es mir, dass sie, wenn sie sich eigentlich gegen etwas wenden, wo Frauen in intrasexueller Konkurrenz stehen, ebenfalls Männer rufen.

Oder Patriarchat.

Aber Frauen an sich als Ziel müssen eben vermieden werden. Der höchste Angriff kann allenfalls sein, dass sie entweder eine übergelaufene Verräterin ist oder aber jemand, der quasi von Männern kontrolliert wird oder von der patriarchischen Gesellschaft konditioniert worden ist (was ja wieder Gesellschaft wäre).

 

Werbeanzeigen