Ehemaliger MGTOW: „Frauen sind meine Inspiration, ich gebe sie nicht auf“

Nachdem neulich hier ein Beitrag über MGTOW zu einiger Diskussion führte hier noch etwas aus einem Facebookbeitrag, was kurz danach bei mir durch die Timeline ging (ich verlinke ihn mal nicht, da ich nicht sicher bin, ob er ihn verlinkt haben möchte):

I ve been gone for awhile, and I don’t know if any of you guys remember me, but I’m just stone cold DONE with MGTOW.

Fuck that shit, man!

I was just pissed off at some chick, and yeah, we live in a gynocentric society, but who cares?

Women are awesome. Women are fun.

I attract women by the dozen, and I love it.

What am I supposed to do?

Tell them all to get fucked?

Are you crazy? I love spending time with women.

I like talking shit with women.

….and let’s face it, who doesn’t LOVE fucking women?

Life is fucking boring without women, guys.

Come on! Drop this MGTOW shit, and go out there and get laid!

Don’t even start with „Oh, what if she makes a false rape accusation?“

You’d have to be a pretty dud fuck to end up in a situation like that!

From now on, I renounce MGTOW!!!!!

I’ll still watch MGTOW videos, yes, because its important to keep up to date on the war we are helplessly losing to women out there, but even that being said, I love women.

I fucking love them, and I’m not giving up on them.

I’m just never going to give up on women.

I’ve taken all of my original music down off my youtube page, but every song I ever wrote, was written for a woman.

Every. Single. Song.

I could never be a MGTOW.

Women are my inspiration.

Ich könnte mir vorstellen, dass das nicht ganz untypisch die Gedanken wiedergibt, mit denen viele Männer auf MGTOW reagieren: Sie wollen Frauen nicht aufgeben, weil sie gerne Zeit mit Frauen verbringen und weil sie sie als Bereicherung empfinden und das nicht aufgeben wollen. Sie kommen zu MGTOW, weil sie eine gewisse Frustation hatten, gehen dann wieder, wenn diese vorbei ist. Das hätte natürlich auch zur Folge, dass sich gerade stark frustrierte in der Szene anreichern, weil diese eben gerade nicht gehen.

Insofern  würde mich interessieren, inwiefern in der Szene eine gewisse Fluktuation zu beobachten ist.

 

Advertisements

Men Going Their Own Way (MGTOW)

Eine Richtung innerhalb der Männerbewegung ist „Men Going Their own way“:

Es geht dabei darum, dass man sich von der Bestätigung von Frauen abkoppelt und einfach seinen eigenen Interessen folgt. In gewisser Weise ist es insoweit eine „Befreiungsbewegung“ für Männer.

MGTOW.com fasst es wie folgt:

MGTOW is basically the statement of self-ownership and saying that only you have the right to decide what your goals in life should be.

It is saying that, as a man I will not surrender my will to the social expectations of women and society, because both have become hostile against masculinity.

One can argue that gynocentrism is and always has been the main religion that rules mankind.

In that sense MGTOW is a lot like atheism. Like atheism, MGTOW is not the positive claim about some kind of solution or alternative. It is the statement, that no matter how popular or old the ruling gynocentrism religion is, I do not accept it.

Identifying yourself as MGTOW is not something that in any way limits your options in life. In fact the opposite is true.

If it is your own real will, you can still do all the things that society expects from you. Being MGTOW just adds all the other possibilities to your options too.

You do not have to ignore women. If you want you can be a pick up artist who gets more a** than a toilet seat, you can avoid relationships with women or you can marry your high school sweetheart and have three kids. You can do whatever you want.

As long as you believe that your own happiness and interests are more important than social expectations and you make your decisions based on that, you can consider yourself as one of the MGTOW.

Men deserve to live for themselves. There is no need to live as a free servant for someone else because of your gender. The slave days of traditionalist gender roles are over. Live for yourself and let others do the same.

Freiheit und Unabhängigkeit sind jeweils starke Motivationen und wichtige Güter. Wer es schafft, sich von entsprechenden Zwängen loszulösen, eine gewisse Gleichgültigkeit gegenüber gesellschaftlichen Limitierungen aufzubauen, selbst zu schauen, was er will und sich nicht dem Unterzuordnen, was andere wollen, der kann daraus eine erhebliche Stärke gewinnen, die ihm das Leben einfacher machen kann und ihm dabei unterstützen kann, tatsächlich in vielen Bereichen enspannter zu werden.

Ein Nebeneffekt, um den es in MGTOW allerdings gerade nicht geht, ist, dass diese Unabhängigkeit, wenn man sie tatsächlich ausstrahlt und erreicht, zugleich ein Zeichen von Status ist. Wer nach seinen eigenen Vorstellungen leben kann, wer weniger von anderen abhängig ist, der signalisiert Status und kann bereits deswegen vieles einfacher erreichen. Es ist insofern aus Pickupsicht eine Form des Inner Game und eine Alphamannkonzept (bzw. nach dem Artikel eines Sigma).

Häufig wird MGTOW mit einem gewissen Ignorieren von Frauen einhergehen, auch wenn es tatsächlich nur Unabhängigkeit bedeutet.

Einen gewissen MGTOW-Teil sollte man in jedem Fall in sein Leben aufnehmen: Es ist befreiend und hilfreich sich bewußt zu machen, dass man vielen Anforderungen nicht genügen muss und Erwartungen ebenfalls nicht erfüllen muss.

Mir selbst liegt dabei allerdings die Pickupsicht wohl näher: Ich möchte gar nicht vollkommen unabhängig sein, ich möchte bestimmte Bindungen eingehen und innerhalb dieser sind mir die Reaktionen nicht vollständig egal, mir geht es insofern eher um Regelkenntnisse um mit diesen dann spielen zu können, sie für mich nutzen zu können. Es ist insofern eine Betrachtung von der anderen Seite: Weil ich weiß, dass Unabhängigkeit Status generiert und insoweit eher zu meinem Vorteil arbeitet fällt es mir leichter, mich von vielen Regeln zu lösen und weil ich weiß, dass Unabhängigkeit sehr sexy sein kann, sexier als Abhängigkeit (Neediness) zu zeigen, konnte ich mich davon viel besser lösen.

Bei MGTOW würde ich eher die Gefahr sehen, dass einem bestimmte Sachen zu egal werden.