Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht?

Frau Kramp-Karrenbauer bringt die Einführung einer „allgemeinen Dienstpflicht“ ins Gespräch – anscheinend so etwas ähnliches wie der frühere Zivildienst nur eben für Männer und Frauen.

Die Idee scheint mir nicht wirklich aussichtsreich – sie wäre wohl aufgrund des erheblichen Eingriffs nur mit einer Verfassungsänderung zu erreichen für die nach allem, was ersichtlich ist ohnehin die Mehrheit fehlt. Und selbst dann gäbe es weitere Probleme, etwa einen Verstoß gegen das Verbot der Zwangsarbeit nach Art 4 der EMRK.

Es wird geäußert, dass man damit „der Gesellschaft etwas zurückgibt“ oder das man dort eben etwas besonders für das Leben lernt, Charakterbildung etc.

Aus meiner Sicht ist es eher Zeitverschwendung.

Aber ich stelle es hier mal zur Diskussion