Definition: Feminismus (Nach Urban Dictionary)

Arne weißt darauf hin, dass die Feminismusdefinitionen im Urban Dictionary lesenswert sind: Die Top Definition: feminism An ideology defined by the following equation: F = (A + B) – C. Feminism equals Avarice plus Bigotry minus Conscience. Its most recent incarnation is characterized by supremacist whining, a form of double-think that would have made Orwellretch. … Definition: Feminismus (Nach Urban Dictionary) weiterlesen

„Im Feminismus meint ein Wort das, was es an Gefühlen transportiert“

Bei MundD hat only me eine interessante Theorie aufgestellt, bei der es darum geht, dass im Feminismus deswegen mit „Akkordeon-Definitionen“ von Wörtern gearbeitet wird, weil es gar nicht auf die Worte, sondern auf deren Wirkung, also quasi das damit transportierte Gefühl ankommt. Only Me dazu: Wenn du davon ausgehst, dass ein Wort eine Bedeutung hat, … „Im Feminismus meint ein Wort das, was es an Gefühlen transportiert“ weiterlesen

Das Akkordeon-Prinzip: Zur Ausweitung von Begriffen im Feminismus

In dem immer wieder großartigen Buch „Professing Feminism“ wird nach „IDPOL “ und „TotalRej“ ein weiteres in den Gender Studies und damit auch im Feminismus angewandtes Konzept nämlich das des Akkordeon Worts dargestellt: Somewhat more formally, we might refer to this game as „The Failure to Draw Distinctions.“ When this game is played, concepts are … Das Akkordeon-Prinzip: Zur Ausweitung von Begriffen im Feminismus weiterlesen

Warum nur die feministische Wissenschaft zählt („TotalRej“)

Aus dem Buch „Professing Feminism“ hatte ich bereits „IDPOL“ angeführt. Ein weiteres Konzept, dass nach den Autorinnen von vielen Feministinnen vertreten wird (wenn auch nicht so ausdrücklich) ist „TotalRej“ oder Totale Rejektion, also totale Verwerfung. Dabei geht es darum,  dass das gesamte maskuline, patriarchale , eurocentrische Erbe abgelehnt wird und dann versucht wird, einen neuen … Warum nur die feministische Wissenschaft zählt („TotalRej“) weiterlesen

Wie die Privilegientheorie den Feministinnen schadet

Ich lese gerade „Professing Feminism – Cautionary Tales from the Strange World of Women’s Studies von Daphne Patai und Noretta Koertge, bin zwar noch nicht ganz durch, kann es aber bisher voll und ganz empfehlen. Die Autorinnen sind zwei desillusionierte Gender Studies Professorinnen, die ermitteln wollen, was eigentlich gerade schief läuft und dazu jede Menge Interviews … Wie die Privilegientheorie den Feministinnen schadet weiterlesen

Wahrheit vs. Wollen: Feministische Theorie und die eigene Suppe

Wer viel über Geschlechterfragen diskutiert und dazu noch einiges über Evolutionsbiologie gelesen hat, der stößt in diesen Argumenten immer wieder auf ein in feministischen Kreise sehr verbreitetes Gegen“argument“. „Es wäre doch viel schöner, wenn alles nicht festgelegt ist, deswegen glaube ich nicht an biologische Gründe“ Das ist für einen wissenschaftlich denkenden Menschen so ziemlich das … Wahrheit vs. Wollen: Feministische Theorie und die eigene Suppe weiterlesen