Leszek zu „Teilwahrheiten und Fehler des Poststrukturalismus“

Leszek schreibt in einem Kommentar: Ich mache mir gerade ein paar Gedanken zum Thema „Teilwahrheiten und Fehler des Poststrukturalismus“. Das Resultat eines ersten kleinen Brainstormings (nach längerer Recherche zum Thema) kann unten gelesen werden. Über Ergänzungen würde ich mich freuen. An dieser Stelle sei nochmal darauf hingewiesen, dass man – wenn man eine wissenschaftlich fundierte … Leszek zu „Teilwahrheiten und Fehler des Poststrukturalismus“ weiterlesen

Feministische Strömungen und der Umgang mit männlicher Diskriminierung (nach Leszek)

Leszek zur Anerkennung männlicher Diskriminierungen Da ich zum Thema der Beurteilung feministischer Strömungen hinsichtlich ihres Potentials zur Anerkennung männlicher Diskriminierungen mal einen Beitrag geschrieben hatte, sei dieser an dieser Stelle wiederholt: Man muss bei diesem Thema m.E. drei Feminismus-Varianten unterscheiden: 1. Feminismus, der von seinen weltanschaulichen Grundlagen her keine Thematisierung von gegen Jungen und Männer … Feministische Strömungen und der Umgang mit männlicher Diskriminierung (nach Leszek) weiterlesen

Leszeks „Verteidigung des Maskulismus gegen undifferenzierte Kritik“

Leszek hat eine umfassende „Verteidigung des Maskulismus gegen undifferenzierte Kritik“ geschrieben, die ich hier einfach mal ungekürzt einstelle: Im Folgenden beabsichtige ich den Maskulismus gegen undifferenzierte Kritik zu verteidigen. Der erste Teil deines Rants behandelt eine Diskussion unter einem Artikel von Christian und kritisiert einige Kommentare. Ich werde diesen Teil weitgehend übergehen, da es mir … Leszeks „Verteidigung des Maskulismus gegen undifferenzierte Kritik“ weiterlesen

Narzissmus und SJWs

Jordan Peterson hatte bei verschiedenen SJWs, die lautstark und ohne diskutieren zu wollen seine Veranstaltungen gestört haben, angeführt, dass dahinter aus seiner Sicht eine Form des Narzissmus steckt. Auch in einer Diskussion hier war das schon einmal aufgetaucht (von Leszek): Mein bisheriger Eindruck ist, dass wenn wir eine psychologische Perspektive auf den in westlichen Gesellschaften … Narzissmus und SJWs weiterlesen

Belltower, Amadeu Antonio Stiftung und „Alle Männerrechtler sind rechts und hassen Frauen“ (insbesondere anscheinend Crumar)

Der Blog wurde in einem Artikel bei „Belltower“ erwähnt, eine Plattform der Amadeu Antonio Stiftung. In dem Artikel geht es um den „Mythos des unterdrückten Mannes“. Und dort geht es über Pickup zu Incels und damit natürlich zu Terror (bekanntlich sind Incels ja eine Terrorgruppe), dem Kampf gegen Feministen und dann schließlich auch zur deutschen … Belltower, Amadeu Antonio Stiftung und „Alle Männerrechtler sind rechts und hassen Frauen“ (insbesondere anscheinend Crumar) weiterlesen

Gemeinsamkeiten der linken „Radikalen Theorien“

Ein interessanter Artikel befasst sich mit verschiedenen Strömmungen, die alle dem poststrukturalistischen linken Strömmungen entstammen: The labels proliferate: new historicism, cultural materialism, materialist feminism, ecofeminism, postcolonialism, deconstruction, structuralism, poststructuralism, race theory, gender theory, queer theory, postmodernism … the list might go on. This extensive list of labels seems to signal genuine range and diversity; however, … Gemeinsamkeiten der linken „Radikalen Theorien“ weiterlesen

Traditionelle Geschlechterrollen sind nicht vorteilhaft, der Feminismus löst aber das Problem nicht

Leszek hatte in einem Kommentar, der dann zu einem Artikel gemacht worden ist, zwei häufige häufige Argumente aufgegriffen, die den Feminismus rechtfertigen sollen Die entsprechende Diskursstrategie beinhaltet auf der inhaltlichen Ebene also zwei zentrale Vorwürfe gegenüber Männerrechtlern: Männerrechtler würden die Nachteile der traditionellen männlichen Geschlechterrolle nicht als Ursache männlicher Benachteiligungen erkennen. (Von Diskriminierungen darf dabei … Traditionelle Geschlechterrollen sind nicht vorteilhaft, der Feminismus löst aber das Problem nicht weiterlesen

Ideengeschichtliche Ursprünge des Konzepts binärer Oppositionen und dualistischer Hierarchien in der postmodernen Political Correctness (Gastartikel)

Es folgt ein Gastartikel von Leszek Im Folgenden soll eine Darstellung der ideengeschichtlichen Linie gegeben werden, die zu der Idee binärer Oppositionen und dualistischer Hierarchien in der postmodernen Political Correctness geführt hat, also zu den politisch korrekten „Norm-Feindbildern“: männlich, weiß, heterosexuell, cissexuell, westlich. Die postmoderne Political Correctness beruht, wie schon häufiger erwähnt, auf einer falsch … Ideengeschichtliche Ursprünge des Konzepts binärer Oppositionen und dualistischer Hierarchien in der postmodernen Political Correctness (Gastartikel) weiterlesen

Der Mensch und die geringere Notwendigkeit für Anpassung an verschiedene Umwelten sowie die Fähigkeit zur Lösung ganz neuer Probleme

Leszek hatte neulich folgende Kritik in einem Kommentar zitiert: In the first place, there is little point in claiming that our minds are adapted to the conditions of the Stone Age when we have no way of knowing what these were like, beyond the obvious facts that such a life must have involved a foraging … Der Mensch und die geringere Notwendigkeit für Anpassung an verschiedene Umwelten sowie die Fähigkeit zur Lösung ganz neuer Probleme weiterlesen

„Was hat mansplaining mit Frauen zu tun? Gar nichts“

In einer Diskussion bei Onyx fand ich zwei Kommentare zum Thema „Mansplaining“ Zunächst schreibt Leszek bei Onyx: Hier wird eine bestimmte negativ beurteilte Verhaltensweise in geschlechter-essentialistischer Weise einem bestimmten Geschlecht zugeordnet anstatt auf Menschen als Individuen zu fokussieren. Findest du sowas nicht einseitig, sexistisch und kritikwürdig? Und selbst wenn es stimmen würde, dass Männer solches Verhalten … „Was hat mansplaining mit Frauen zu tun? Gar nichts“ weiterlesen