Feministen, die alten Verräter, leben anscheinend auch die traditionellen Geschlechterrollen, wenn Nachwuchs kommt

Daniel Gerhardt ist entsetzt darüber, dass seine Mitfeministen bzw. „Unterstützer der feministischen Sache“ ihr eigenes privates Leben nicht politisch sehen und nicht hinreichend Opfer bringen: Er beschreibt die dortigen Männer wie folgt: Was gibt es über diese Twitter-Feministen zu wissen? Zunächst einmal, dass sie meine Jungs sind. Männer zwischen 30 und 40, fast alle weiß … Feministen, die alten Verräter, leben anscheinend auch die traditionellen Geschlechterrollen, wenn Nachwuchs kommt weiterlesen

Shell Studie, Geschlechterrollen und Vorstellung der Jugend (Anmerkungen von Crumar)

Wie erst uepsiloniks und dann auch Arne hatte ich mir den Kommentar von Crumar  zur Shell Studie auch vorgemerkt. Mein Artikel zu der Studie findet sich Hier Die 18. Shell-Jugenstudie 2019 stützt sich auf eine repräsentativ zusammengesetzte Stichprobe von 2.572 Jugendlichen im Alter von 12 bis 25 Jahren, die zu ihrer Lebenssituation und ihren Einstellungen … Shell Studie, Geschlechterrollen und Vorstellung der Jugend (Anmerkungen von Crumar) weiterlesen

Wer fördert traditionelle Geschlechterrollen eher, Männer oder Frauen?

Neulich ging es darum, dass Mädchen nicht mit Dinosaurier spielen dürfen, weil das Patriarchat besteht. Ich glaube die meisten Väter würden ihren Mädchen gerne alles mögliche über Dinosaurier und Co darlegen und mit ihnen ins Museum gehen. Wenn Fräulein Schmidt sich für Dinosaurier, Starwars, Lichtschwerter etc interessieren würde, dann hätte ich glaube ich eine Menge … Wer fördert traditionelle Geschlechterrollen eher, Männer oder Frauen? weiterlesen

Typische Fehlvorstellungen über Geschlechterrollen und Normalverteilungen

Einige typische Fehlvorstellungen als Versuch einer Sammlung: 1. Geschlechterunterschiede sind absolut Das dürfte die größte Fehlvorstellung sein, auf der eine Reihe von Abwandlungen aufbauen. 2. Ausnahmen von den Geschlechterollen widerlegen, dass es die Geschlechterrollen gibt bzw das sie eine biologische Grundlage haben (Abwandlung von oben)   3. Wenn ich mich als Mann/Frau nicht der Geschlechterrolle … Typische Fehlvorstellungen über Geschlechterrollen und Normalverteilungen weiterlesen

Transsexualität, Beliebigkeit und soziale Ausformbarkeit der Geschlechterrollen und Selektion der Geschlechterrollen

Transsexualität ist etwas, was abseits der biologischen Theorien gerade bei Leuten, die einer sozialen Konstruktion anhängen immer wieder zu Problemen führt. 1. Die biologische  Ausgangslage In den biologischen Theorien ist es einfach. Frauen und Männer waren aufgrund insbesondere des Umstandes, dass Frauen schwanger werden können und Männer nicht und der Selektion auf Intelligenz, die  lange … Transsexualität, Beliebigkeit und soziale Ausformbarkeit der Geschlechterrollen und Selektion der Geschlechterrollen weiterlesen

Spielen als Vorbereitung auf das spätere Leben als Erwachsener, Geschlechterrollen und Schimpansen

Practice for mothering? Young females in Kanyawara often play with rocks or sticks as if they were dolls. Here Omusisa carries a "doll" on her back, as a mother would her infant. (Young males more often use objects as weapons in play.) Video by R. Wrangham. pic.twitter.com/HSgutx8Tq3 — Kibale Chimpanzee Project (@KibaleChimps) January 10, 2019

„Geschlechterrollen:  Die Suche nach einem neuen Männerbild“ der Spiegel über Männerrechte

Wie Arne berichtet findet sich im neuen Spiegel ein Artikel über Männerrechte, leider wohl nur in der Printausgabe bzw. im Zahlbereich. Der idea­le Mann? Das ist der »Her­zens­krie­ger«, sagt Bjørn Leim­bach. Der Her­zens­krie­ger lebt stark, frei und un­ab­hän­gig sein Män­ner­le­ben. Er hat eine Ver­bin­dung mit der ei­ge­nen »Krie­ge­r­ener­gie und sei­ner Her­zens­kraft, um für sei­ne Vi­sio­nen … „Geschlechterrollen:  Die Suche nach einem neuen Männerbild“ der Spiegel über Männerrechte weiterlesen

Geschlechterrollenwechsel in der Pubertät aufgrund 5a-reductase-2 Ausfall (5a-RD-2)

Ein interessanter Bericht schildert den Verlauf einer biologischen Besonderheit,  der 5a-reductase-2 deficiency (5a-RD-2): Ich hatte dazu schon einmal einen Artikel: Gender development and 5a-reductase-2 deficiency (5a-RD-2) and 17bhydroxysteroid dehydrogenase-3 deficiency (17b-HSD-3) Children with 5α-RD-2 have an enzyme defect that prenatally blocks the conversion of testosterone into dihydrotestosterone. Consequently they are born with external genitals that are … Geschlechterrollenwechsel in der Pubertät aufgrund 5a-reductase-2 Ausfall (5a-RD-2) weiterlesen

Traditionelle Geschlechterrollen sind nicht vorteilhaft, der Feminismus löst aber das Problem nicht

Leszek hatte in einem Kommentar, der dann zu einem Artikel gemacht worden ist, zwei häufige häufige Argumente aufgegriffen, die den Feminismus rechtfertigen sollen Die entsprechende Diskursstrategie beinhaltet auf der inhaltlichen Ebene also zwei zentrale Vorwürfe gegenüber Männerrechtlern: Männerrechtler würden die Nachteile der traditionellen männlichen Geschlechterrolle nicht als Ursache männlicher Benachteiligungen erkennen. (Von Diskriminierungen darf dabei … Traditionelle Geschlechterrollen sind nicht vorteilhaft, der Feminismus löst aber das Problem nicht weiterlesen