15 Gedanken zu “Corona Selbermach-Montag

  1. Mögliche Erklärung für die verringerte Geburtenrate die in vielen Ländern der Welt beobachtet wird:
    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/jmv.27971

    Insgesamt war bei den Männern in der Covid-positiven Gruppe die Spermienkonzentration deutlich geringer als bei den Männer der Covid-negativen Gruppe.
    4 von 100 Männern in der Covid-positiven Gruppe hatten Azoospermie, d.h. üverhaupt keine(!) Spermien im Ejakulat. Bei keinem der 100 Männer in der Covid-negativen Gruppe trat dies auf.

    Es ist unwahrscheinlich dass es sich um eine Begleiterscheinung der akuten Erkrankung handelt, da die Infektionen in der Covid positiven Gruppe zwischen 4 Monaten und einem Jahr vorher aufgetreten waren, jedenfalls aber mehr als 3 Monate vorher.

    Diese Ergebnisse bestätigen eine frühere Studie, die ebenfalls negative Effekte der Covid-Infektion auf die Spermienkonzentration und -qualität festgestellt haben.

    Liegt es vielleicht an den Impfungen? Unwahrscheinlich.
    Zitat: „There were no significant changes in sperm parameters before and after the vaccination.“

  2. Zwei US-Journalisten haben eine Doku gedreht unter dem Titel „Died Suddenly“. Darin kommen auch einige Bestatter, Pathologen und Einbalsamierer vor. Es wird den Fragen nachgegangen, warum plötzlich so viele junge Menschen sterben und welche Besonderheiten die Leichenschau bringt. Ein Exkurs führt auch zu dem Thema der ausbleibenden Geburten.
    Achtung! Das ist nichts für schwache Nerven. Viel Tod, Leid, Anfälle und Pathologie-Content.
    https://rumble.com/v1wac7i-world-premier-died-suddenly.html
    (english, 68 Min.)

    Hier haben das zwei Freiwillige auch ins Deutsche synchronisiert:
    https://t.me/Q74You/51521

    • Das ist nichts für schwache Nerven. Viel Tod, Leid, Anfälle und Pathologie-Content.

      Ich kann dich (und andere die diesen Film sehen wollen) etwas beruhigen:

      Die junge Frau, die in Argentinien „plötzlich verstirbt“ weil sie in Ohnmacht fällt und vom Bahnsteig auf die U-Bahn Gleise fällt?
      Ist nicht tot, hat überlebt. Es ist nicht klar, was den Ohnmachtsanfall ausgelöst hat.

      Die Krankenschwester Tiffany Dover aus den USA, Tennessee, die Sekunden(!) nach der Impfung ohnmächtig wurde und „verstarb“?
      Ist wohlauf. Tatsächlich leidet sie an folgendem: „Ich habe eine Vorgeschichte mit überempfindlichen vasovagalen Reaktionen. Wann immer ich wegen irgendetwas Schmerzen habe, […] kann ich einfach das Bewusstsein verlieren.“

      Der Basketballer Keyontae Johnson, der während eines Spiels zusammenbricht und „stirbt“? Der Vorfall ist gut dokumentiert, er fand am 12. Dezember 2020 statt. Der erste Impfstoff (Biontech) erhielt in den USA am 10. Dezember die Notzulassung. Weitere am 17. Dezember (Moderna), 27. Februar 2021 (Johnson & Jonhson). Es ist unwahrscheinlich, dass der Basketballer bereits geimpft war. Darüber hinaus wurde Johnson im Februar 2022 (posthum?) als Player of the week ausgezeichnet.

      Der versierte Internetnutzer findet leicht weitere ähnliche erfreuliche „Überraschungen“ bezüglich vieler der Behauptungen in dem Film.

      • Es ist schön, wenn einige der Gezeigten doch noch leben.
        Primär geht es aber um die Erlebnisse der Enbalmer und Bestatter, die bislang unbekanntes Proteinmaterial aus den Gefäßen der jungen Verstorbenen ziehen, das sie von der Konstistenz und Farbe mit Calamari vergleichen.

        Leider finde ich als versierter Internetnutzer zum geschilderten plötzlichen und häufigen Auftreten solcher Gefäßverschlüsse nichts wirklich Erhellendes.
        Zumindest nicht im „erlaubten“ Bereich bei Google.
        Aber es passt gut zusammen mit den Ergebnissen der Pathologie-Konferenz, auf der Prof. Dr. Arne Burkhardt seine Erkenntnisse vorstellt:
        https://odysee.com/@de:d/Pathologiekonferenz_Burkhardt_Präsentation_DE_20220311_online:4

          • Das hilft mir alles nicht weiter. Ich brauche nur aus dem Fenster die vielen Rettungswagen hören oder die nach der Pandemie entstehende Übersterblichkeit zu sichten, dann sehe ich doch die verschlossenen Blutgefäße fast vor mir.

            Aber was steckt in den Arterien und Venen, welche Calamari entstehen dort? Woraus bestehen die, und warum tritt das plötzlich so oft auf. Offensichtlich ist das Spike-Protein verantwortlich.

            Wo finde ich eine Antwort auf die Frage, warum wir uns weiterhin Spike-Protein-Generatoren auf mRNA-Basis einsetzen lassen sollen, wenn dadurch vielleicht so viele Menschen so fies sterben?

          • Um diese Fragen zu beantworten, ist es hilfreich zunächst zwei Dinge gedanklich zu erfassen:

            Ich brauche nur aus dem Fenster die vielen Rettungswagen hören oder die nach der Pandemie entstehende Übersterblichkeit zu sichten

            Wie kommst du darauf die Pandemie wäre vorbei?

            warum wir uns weiterhin Spike-Protein-Generatoren auf mRNA-Basis einsetzen lassen sollen, wenn dadurch vielleicht so viele Menschen so fies sterben?

            Es gibt wesentliche Unterschiede zwischen dem Spike-Protein als Teil eines komnpletten und aggressiven vermehrungsfähigen Virus, und dem Spie-Protein isoliert nur für sich allein.

            Insbesondere für dich, als Advokat einer „natürlichen Adaption durch Infektion“ Strategie, wäre demnach auch folgende Frage interessant:

            Warum sollten wir uns weiter mit einem gefährlichen Virus, durch den das Spike-Protein in fast alle Organe und fast überall im Körper hin gelangt, infizieren lassen, wenn dadurch vielleicht so viele Menschen sterben?

            Warum trittst du dafür ein, dass Menschen sich infizieren sollen? Was halten die Frauen und Männer und Kinder in deiner Bekanntschaft von deinem Ansinnen? Warum denkst du das wäre eine gute Idee für dich und deine Familie?

  3. Walter meint, Die „Sudden Deaths“ werden ausgelöst durch „Hirnstamm-Frass“. Das Spike verursacht fehlgeleitete Abwehrzellen, die dann solang Neuronen verschlingen bis das Netz im Hirnstamm kollabiert:

    https://wmcresearch.substack.com/p/a-paper-published-in-july-strongly

    Er zitiert aus einer Forschungsarbeit:
    „We and others have failed to detect the SARS-CoV-2 virus using a variety of highly sensitive techniques.“

    Damit ist klar dass es nicht die Spikes auf dem Virus

      • Bullshit.

        „Nine patients (seven males and two females; age 24–73 years) were studied who had died during the first wave of the pandemic (March to July 2020). „

        Das ist, was dir eventuell nicht bewusst ist, lange BEVOR überhaupt Impfstoffe verfügbar waren. Die Effekte, die sie in dieser Studie finden, können demnach mit der Impfung nichts zu tun haben.

    • Ja, ein paar Beiträge weiter oben. Auch für dich und deine Nerven der Hinweis, dass einige der im Film als „plötzlich verstorbene“ präsentierten menschen so gar nicht tot sondern munter und lebendig sind.

      Bei anderen Themen reichen schon VIEL geringere Schnitzer, damit ihr es als Unfug aburteilt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..