2 Gedanken zu “Movie Cynic: „Rings of Power“ ist nicht gut

  1. Ich bin seit meiner Jugend Tolkien Fan. Habe jeden Schnipsel gelesen. Konnte Elbenstammbäume aufsagen. Stellt euch meine Enttäuschung vor.

    Der Hobbit war nicht gut, aber da waren Leute mit Herzblut, Ehrfurcht und Liebe zu Tolkiens Werk dabei.

    Die neuen Macher sehen das nur als Vehikel für ihre Agenda.

  2. Die Abenteuer von He-Girl*, Princess of Power, müssen doch einfach gut sein.
    Die zahlreichen Abweichungen von der Vorlage, die Hardcore.Nerds wie ich schon in den Trailern erkennen konnten, beweisen nur, dass damit ein größeres Publikum erreicht werden kann. Keine Ahnung, ich lasse micht einfach immerzu spoilern.

    * der Name Galadriel kommt von ihrem späteren Mann; zuvor hieß sie Nerwen, was so viel heißt wie „Mann-Mädchen“ oder eben He-Girl, weil ihre Mutter das ganz passend fand (sie ist in den Büchern 1,90, schlank und athletisch). Ich finde es sehr schön, dass wenigstens etwas von Tolkiens Ideen irgendwie fortdauert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..