Selbermach Samstag

Welche Themen interessieren euch, welche Studien fandet ihr besonders interessant in der Woche, welche Neuigkeiten gibt es, die interessant für eine Diskussion wären und was beschäftigt euch gerade?

Welche interessanten Artikel gibt es auf euren Blogs? (Schamlose Eigenwerbung ist gerne gesehen!)

Welche Artikel fandet ihr in anderen Blogs besonders lesenswert?

Welches Thema sollte noch im Blog diskutiert werden?

Für das Flüchtlingsthema oder für Israel etc gibt es andere Blogs

Zwischen einem Kommentar, der nur einen Link oder einen Tweet ohne Besprechung des dort gesagten enthält, sollten mindestens 5 Kommentare anderer liegen, damit noch eine Diskussion erfolgen kann.

Ich erinnere auch noch mal an Alles Evolution auf Twitter und auf Facebook.

Wer mal einen Gastartikel schreiben möchte, auch gerne einen feministischen oder sonst zu hier geäußerten Ansichten kritischen, der ist dazu herzlich eingeladen

Es wäre nett, wenn ihr Artikel auf den sozialen Netzwerken verbreiten würdet.

110 Gedanken zu “Selbermach Samstag

  1. Ein guter Überblick über die europäischen Digital-Aktivitäten in 24 Minuten. Da kann man Merkel fast dankbar sein, dass sie Deutschland so lange als überwiegend analoges Niemandsland gepflegt hat. Denn die EU und ihre Nationen führen nichts Gutes im Schilde, wenn sie China bei der Totalüberwachung und Steuerung der Bürger überrunden wollen:

  2. Die Schwulen sclagen in der Trans-/Self-ID-Debatte zurück:

    Finde ich schon bemerkenswert, daß jetzt mit künstlerischen Mitteln gekämpft wird.

    • Ich komme immer mehr zu der Überzeugung das es für einen nicht geringen Teil der angeblichen Transfrauen ein sexueller Kick ist, sich als Frau aufzuspielen, ähnlich wie bei einem Transvestiten. Ein Teil wird auch die Hoffnung haben als Frau endlich begehrt zu werden oder einfach nur mehr Aufmerksamkeit von anderen Menschen zu bekommen.

      • Steile These. Stellt sich doch gleich die Frage: Wen dem so wäre, warum werden sie dann nicht einfach Transvestiten (mit ungleich geringerem Aufwand)? Wenn es nur darum ginge, sich „als Frau aufzuspielen“, wäre alles mehr völlig überflüssig.

        Und warum es inzwischen mehr F2M-Transidenten gibt erklärt Deine These auch nicht. Der Wunsch, danach begehrt zu werden, kann es wohl kaum sein…

        • @Peter Müller 20. August 2022 um 11:40 pm https://allesevolution.wordpress.com/2022/08/20/selbermach-samstag-80/#comment-687653
          Ich hab‘ nur Vermutungen A) „warum.. nicht einfach Transvestiten?“

          Eine _Frau_ kann in Gruppenumkleideräume von Mädchen UND Jungen eines Schwimmbads, sich die Bikinizone wachsen lassen und anderes. Ein Transvestit wäre bei solchen Aktionen stark gefährdet verprügelt zu werden.

          B) „warum es inzwischen mehr F2M?“

          Nun die weiblichen jungen Leute werden ständig mit dem „male privilege“ bequatscht, wir haben in diesem Blog unzählige Besprechungen die zeigen: das wird z.(nicht geringen)T. auch geglaubt.

          Ich denke bei F2M gibt es weniger fetisch-artige Motivationen.

        • „sie dann nicht einfach Transvestiten“

          Technischer Fortschritt? Weil in einigen Ländern die Krankenkasse bezahlt? Ich denke im Vergleich zu früher ist es einfach viel leichter geworden.

          „Und warum es inzwischen mehr F2M-Transidenten gibt erklärt Deine These auch nicht.“

          Wie oft hörst du etwas von F2M-Transidenten? Es sind die M2Fs die negativ auffallen, sich unmöglich verhalten und Leute bedrohen.

          • „Wie oft hörst du etwas von F2M-Transidenten?“

            Tja, das sollte Dir zu denken geben. Medial platziert werden tatsächlich fast ausschließlich M2F und die dann mit dem Hintergedanken „Sex sells“. Das Klischeemuster „Als Frau verkleideter Perverser will keusch-reinliche holde Frauen schänden“ sitzt halt sehr tief und triggert Aufmerksamkeit sehr effizient.

  3. und die Grünen werden immer noch gewählt.

  4. Daher kommt bestimmt das mit dem „finsteren Mittelalter“….. absolut faszinierend zu lesen, vor allem, weil es jederzeit wieder passieren kann:

  5. Here we go again.We wuz da return of da kang.

    Sie tun sich schwer damit neue schwarze oder weibliche Charaktere zu erfinden. Das irgendein weißer zu einem Schwarzen gemacht wird, ist ja mittlerweile der Standard. Neue schwarze Helden oder dergleichen zu etablieren, scheint unglaublich schwierig. Bei weiblichen Charakteren scheint man immer die Befürchtung zu haben das sie ohne einen bekannten und geliebten, männlichen Charakter an ihrer Seite und wegen dem man auch die Serie oder den Film eigentlich schaut, nicht erfolgreich sein können. Und i.d.R. wird dann ja dieser männliche Charakter schlecht gemacht, damit der weibliche Charakter glänzen kann. Aus sich selbst heraus geht das bei Frauen nicht. Immer nur in Bezug auf einen Mann oder Männer.

  6. Ein kleiner Überblick auf diese bewegte feministische Welt.

    https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-08/fachkraeftemangel-erwerbstaetigkeit-frauen-arbeitsmarkt-rente?page=17#comments

    „Das größte Potenzial auf dem Arbeitsmarkt sind die Frauen
    Eine Kolumne von Marcel Fratzscher
    […]
    Die Hürden auf dem deutschen Arbeitsmarkt sind auch im internationalen Vergleich relativ zahlreich und dazu außergewöhnlich hoch. So sind Löhne und Arbeitseinkommen für Frauen häufig deutlich geringer als für Männer. Deutschland hat einen der größten Gender-Pay-Gaps (Unterschied im Stundenlohn zwischen Männern und Frauen) in Europa, was nicht nur mit dem hohen Teilzeitanteil von Frauen zu tun hat. Auch die vergleichsweise hohe Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt und die geringere Bezahlung von Berufen, die primär von Frauen geleistet werden, tragen zum Geschlechterunterschied bei den Stundenlöhnen bei.
    […]
    Das größte Potenzial auf dem Arbeitsmarkt Deutschlands sind die vielen Frauen, die meist gut ausgebildet sind und mehr arbeiten möchten. […]“

    Vielleicht wäre es einfach gut dieses Bad voller feministischem Selbstmitleid zu verlassen, anstatt solche Schurkenstücke auf ZEIT online zu lesen. Die Kommentare (Bereich selbstverständlich gesperrt) die durchgelassen wurden, sind besser als der Text.

    _____________________

    Die FAZ bläst ins gleiche Horn https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/fachkraeftemangel-in-mint-berufen-maedchen-muessen-gefoerdert-werden-18246576.html

    Ohne viel mehr Frauen geht es nicht!

    Dass sie sich deutlich seltener für technische Berufe entscheiden, bringt nicht nur ihnen selbst Nachteile. Wenn Frauen und Mädchen nicht besser gefördert werden, wird unsere Zukunft um einiges düsterer aussehen.

    Klar, Frauen retten die Welt. Mein Vorschlag: Abschaffung aller Genderstudiengänge, weniger Mädchen auf die Gymnasien, mehr Mädchen auf die Haupt- und Realschulen (am besten mit einer Quote regeln), Zwangsausbildung für alle Mädchen die „irgendwas-mit-Medien“ machen wollen zur Maurerin, Zimmerin, Klemptnerin, Mechanikerin etc.

    Allerdings gibt es mit Frauen im Beruf ja noch ganz andere Probleme, z.B. hier https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/sap-wegen-umgang-mit-vergewaltigungsvorwuerfen-unter-druck-18255927.html
    „SAP-Personalabteilung in den USA in Erklärungsnot

    Eine Recherche der Agentur Bloomberg bringt die SAP-Personalabteilung in den USA unter Rechtfertigungsdruck. Sie soll mit den Vergewaltigungsvorwürfen zweier Mitarbeiterinnen nicht richtig umgegangen sein.“

    Ok. nochmal zum mitschreiben: ein 100.000 Mitarbeiter Konzern soll wegen 2 Mitarbeiterinnen …
    „Innerhalb von 18 Monaten haben sich zwei weibliche SAP-Angestellte in den USA bei der Personalabteilung des Softwareunternehmens gemeldet und berichtet, dass sie während der Teilnahme an After-Work-Veranstaltungen auf Geschäftsreisen vergewaltigt worden seien.
    Die Vorfälle – einer in Las Vegas und der andere in der Nähe von Dallas – geben einen Einblick in die Situation einiger Frauen bei SAP SE, die sagen, dass sie es nicht geschafft hätten, ihr eigenes HR-Team davon zu überzeugen, dass sie sexuellen Annäherungsversuchen nicht zugestimmt hätten.“

    Aus 2 wird einige…

    „[…] Die Frauen sagten, sie glaubten, unter Drogen gesetzt worden zu sein, und beide erstatteten Anzeige bei der Polizei. SAP kam zu dem Schluss, dass die Männer ein schlechtes Urteilsvermögen an den Tag gelegt hätten und dass die Mitarbeiter in Zukunft nicht mehr zusammenarbeiten sollten, wie aus den SAP-Untersuchungen hervorgeht. […] „Wir haben die unabhängigen Ermittlungen voll unterstützt und auch unsere eigenen internen Untersuchungen eingeleitet. Die Strafverfolgungsbehörden haben letztlich bei beiden Vorfällen keine Anklage erhoben. Zusammen mit unseren eigenen Erkenntnissen hat uns dies dazu veranlasst, die Maßnahmen zu ergreifen, die wir für die beschuldigten Mitarbeiter für angemessen hielten.”
    […]
    Die Erfahrungen der Frauen waren Extremfälle einer Unternehmenskultur, die nach Aussage aktueller und ehemaliger SAP-Mitarbeiter sexuelle Belästigung zuließ. Das Unternehmen machte häufig Netzwerkveranstaltungen, bei denen ein „Männerklub“-Klima geherrscht habe, bei dem viel getrunken worden sei, was als Vorwand für unangemessene und unerwünschte Annäherungsversuche seitens leitender männlicher Manager gedient habe, so die derzeitigen und ehemaligen Mitarbeiter.
    […]
    Bei SAP wurden diese Veranstaltungen häufig zum Schauplatz sexueller Annäherungsversuche von Kollegen und Kunden, berichteten aktuelle und ehemalige Mitarbeiter gegenüber Bloomberg. Frauen fühlten sich auch unter Druck gesetzt, an alkohollastigen Veranstaltungen teilzunehmen, obwohl sie das Risiko unangemessenen Verhaltens durch andere Teilnehmer kannten, um keine wertvollen Networking-Gelegenheiten zu verpassen.

    SAP versucht, den Alkoholkonsum einzuschränken, wie aus dem Mitarbeiterhandbuch für Firmenveranstaltungen hervorgeht. Es verbietet die Selbstbedienung bei Getränken und schreibt vor, dass auch Speisen und nichtalkoholische Getränke angeboten werden müssen. Alkohol darf generell nur zwei Stunden lang angeboten werden, es sei denn, ein leitender Angestellter entscheidet anders, und Mitarbeiter, die alkoholisiert erscheinen, dürfen keinen Alkohol ausgeschenkt bekommen.

    Außerdem heißt es dort: “Von allen Mitarbeitern, die bei Firmenveranstaltungen alkoholische Getränke zu sich nehmen, wird erwartet, dass sie sich jederzeit im Einklang mit den üblichen Geschäftsstandards und allen Unternehmensrichtlinien verhalten.”

    Wie viele andere Unternehmen lässt auch SAP “enge persönliche Beziehungen” zwischen Mitarbeitern zu – vorausgesetzt, es besteht kein Interessenkonflikt. Im Verhaltenskodex des Unternehmens heißt es, dass ein Umfeld geschaffen werden soll, das frei ist von “unerwünschten sexuellen Annäherungsversuchen und Aufforderungen zu sexuellen Gefälligkeiten.”“

    Schöne neue Arbeitswelt. Sind (manche) Frauen für Unternehmen eher eine Gefahr?

    Dazu etwas aus der Schweiz https://www.tagesanzeiger.ch/eine-besoffene-frau-gilt-nach-wie-vor-als-abstossend-983872077202
    „Interview über Frauen und Alkohol: «Eine besoffene Frau gilt nach wie vor als abstossend»

    Interview über Frauen und Alkohol«Eine besoffene Frau gilt nach wie vor als abstossend»
    Weltweit geht der Alkoholkonsum zurück – ausser bei gut ausgebildeten Frauen ab dreissig. Autorin Eva Biringer spricht über die Gründe – und wie sie selbst ihr Problem losgeworden ist.“

    Besoffene Männer sind demnach attraktiv? Wenn ich dem FAZ Artikel folge, dann sind besoffene Frauen eher leichte Beute. Aber was weiß ich denn?

    _______________________

    12.08.2022
    https://www.nzz.ch/panorama/zigarren-muskeln-und-millionen-frauenhasser-andrew-tate-erobert-junge-maennerherzen-ld.1697286

    Zigarren, Muskeln und Millionen – Frauenhasser Andrew Tate erobert junge Männerherzen

    Für den ehemaligen Kickboxer Andrew Tate sind Frauen Besitz, Verschwörungen real und Homosexualität lächerlich. Warum es gefährlich ist, ihn zu ignorieren.

    15.08..2022
    https://www.tagesanzeiger.ch/er-will-maenner-wieder-maennlich-machen-741893955462
    „König der toxischen Maskulinität
    Er will Männer wieder männlich machen

    Tiktok wird derzeit von seinen Videos überschwemmt, in denen er offen Gewalt gegen Frauen verherrlicht. Doch Andrew Tate ist weit mehr als nur ein Provokateur.“

    19.08.2022
    https://www.nzz.ch/nachrichtenressort/frauenhasser-andrew-tate-wird-auf-instagram-und-facebook-gesperrt-ld.1698895?reduced=true
    Frauenhasser Andrew Tate wird auf Instagram und Facebook gesperrt

    ____________________

    Während Frauenhasser gesperrt werden, geht der Hass aus Männer in den ÖRR weiter.

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/Femizide-Wie-schutzlos-sind-Frauen-in-Deutschland,femizide106.html

    Femizide: Wie schutzlos sind Frauen in Deutschland?
    Stand: 16.08.2022 10:30 Uhr

    Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 100 Frauen ermordet, von ihren Partnern oder Ex-Partnern. Also fast jeden dritten Tag gibt es eine Frauentötung, den Versuch die Partnerin oder Ex-Partnerin zu töten, gibt es laut Polizeistatistik jeden Tag: Um Macht auszuüben, sich für eine Trennung zu rächen oder einfach aus verletztem Stolz.

    Selbstverständlich sind die im Film aufgezeigten Beispiele nur biodeutsche Ehrenmänner.

  7. https://www.nzz.ch/feuilleton/cancel-culture-medienanwalt-ralf-hoeckers-verteidigungsstrategien-ld.1697620?reduced=true

    «Aktivisten der Cancel Culture operieren oft mit einem totalen Vernichtungswillen»

    Ralf Höcker gilt als gefürchtetster Medienanwalt Deutschlands. Er vertritt Professoren und Politiker, die «gecancelt» werden sollen. Beim Konzertabbruch der Berner Rasta-Band hätten die Veranstalter alles falsch gemacht, was man falsch machen kann, sagt er im Gespräch.

    Lesenswert, esbesteht ein enger Bezug zur Berichterstattung über „Männerrechtler“.

    Wie mittlerweile ein Teil der Cancel Culture auch aussehen kann https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.hetze-gegen-drosten-kretschmann-und-weitere-neun-gebaeude-bei-razzia-durchsucht.a9feed32-0289-47cc-99bd-261ecfdf024e.html
    „„Diese Hetzschrift bezichtigt unter anderem den Virologen Dr. Christian Drosten, Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, Unternehmer Bill Gates und weitere Personen des Hochverrats, Genozids, Kindesmissbrauchs und der Erpressung“, hieß es in einer LKA-Mitteilung.“

    Väter des Kindesmissbrauchs zu beschuldigen ist für Scheidungsmütter und deren Anwältinnen Normalität. Habe aber noch nicht erlebt, dass das LKA da ermitteln würde. Hochverrat, manche nennen es Antifeminismus und es werden Datenbanken über Feminimuskritiker angelegt (Kemper und Agent.in). Genozid, nein Femizid. Erpressung… ich sage nur feministische Außenpolitik.

    Erpressung, das war doch das Stichwort https://www.badische-zeitung.de/hinterherpfeifen-sexualisierte-sprueche-und-gesten-ist-catcallingmehr-als-nur-ein-flirt
    Hinterherpfeifen, sexualisierte Sprüche und Gesten – Ist Catcalling mehr als nur ein Flirt?
    Dicke, pinke Buchstaben malt Amelie Rösch auf den Pflasterboden. „Arsc“ steht da – das h fehlt noch. Danach steht sie auf, holt die blaue Kreide. Neuer Absatz, neue Farbe. Der Wind fegt durch Lörrachs Fußgängerzone, Röschs braune Locken wehen ihr beim Malen ins Gesicht. Ihre Freundin Anna Mannhardt füllt die ersten Zeilen mit Kreidefarbe aus. Knallig bunt soll es werden, damit die Leute stehenbleiben. Am Ende der Hashtag: #StopptSexuelleBelästigung. Rösch und Mannhardt wischen sich den Kreidestaub von den Händen. Kinder rennen über die gemalten Buchstaben: „Er, circa 50: Bei so einem geilen Arsch kann ich einfach nicht wegschauen. – zu ihr, 12“. […]

    Klar, was als nächstes Gesetz dann wieder in den Bundestag gereicht wird.
    Dicke pinke Buchstaben geht auch anders: Feminismus ist Hass

    Menstruationsarmut (!) ganz wichtig https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menstruationsartikel-in-schottland-ab-montag-kostenlos-zugaenglich-18243120.html
    Menstruationsartikel in Schottland ab Montag kostenlos zugänglich

    Knapp zwei Jahre nach einer weltweit einzigartigen politischen Entscheidung sind in Schottland ab Montag Menstruationsartikel gratis verfügbar. Der kostenlose Zugang sei „grundlegend für Gleichheit und Würde“, erklärte die schottische Ministerin für soziale Gerechtigkeit, Shona Robison, am Sonntag in einer Mitteilung. Darin wird angekündigt, dass Stadtverwaltungen und Bildungseinrichtungen ab Montag verpflichtet sind, Menstruationsartikel jedem Menschen, der sie benötigt, zur Verfügung zu stellen. […]

    Fragile Weiblichkeit nenne ich das, nix Würde, nix Gleichheit.

  8. Die SPD hat die Demokratie über Bord geworfen und huldigt nunmehr identitären Ideologemen wie „wer die menschliche Gesellschaft will, muss die männliche überwinden“ und einer quasireligiösen Klimaapokalyptik.

  9. Über die Ursachen lügt Schwester Lorena, ganz politisch korrekt und „postkolonialistisch erst rum:

    Die Menschen dort sind in den letzten 50 Jahren recht unvermittelt mit dem modernen und digitalen Zeitalter konfrontiert worden. Das sorgt für Verunsicherung. Viele konsumieren Alkohol und Drogen. Und ein patriarchalisches System trifft auf ein System, in dem Frauen was zu sagen haben wollen. Das verkraften manche Männer einfach nicht.

    Um dann aber später doch die wahren Ursachen anklingen zu lassen:

    Das ist sehr irrational, da kommt man mit unserer westlichen Denkweise nicht weiter.

    Tja, das ist eben das magische Denken, welches in einem Grossteil der Menschheit weiterhin existiert. Nur die Moderne hat dem den Rationalismus entgegengesetzt. Und der ist jetzt gefährdet, auch weil er von Leuten als „weissen Unterdrückungsapparat“ verleugnet und diffamiert wird.

  10. So läuft das Spiel:

    „Eine Zensur findet nicht statt“ — die Regierung bricht beständig die Verfassung! Sie ist regelrecht verfassungsfeindlich und antidemokratisch …..und so iA: lädt Antisemiten der schlimmsten Art ein ins Kanzleramt, unterstützt genozoidale Theokratien, hat den wildgewordenen Diktator Putin gross gemacht, Erdogan ebenso …..
    Was für ein Unrechtstaat ist Deutschland eigentlich geworden bzw wird gerade?!?

    • Die Rückendeckung, die Scholz dem Antisemitismus gab, macht sich bermerkbar. Die ersten trauen sich jetzt mit einem „antipalästinensischen Rassismus“ hausieren zu gehen, vorher schwadronierte man nur von einem „antimuslimischen Rassismus“:

      Das ist kein Versehen von der SPD, das ist deren Politik des Antisemitismus. Und es ist ja ihre alimentierte „Zivilgesellschaft“, die den fruchtbarer Boden für den Antisemitismus abgibt. Fuck you, SPD!

  11. Pingback: Digitale Kontrolle | uepsilonniks

  12. Endlich wagt jemand, das was jeder weiss auch klar zu sagen:

    „Nein, das Russengas gewann seine dominante Stellung wegen der grünen Energiewende, also aus politischen Gründen.“

    https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/gruene-energiewende-schuld-an-gaskrise-oekonom-hans-werner-sinn-im-interview-li.257180

    Deutschland hat sich schon darauf festgelegt, bis 2045 den Anteil der fossilen Energien auf null zu senken. Es ist eine gefährliche Utopie, bei der man sich nur wundern kann, dass sie so viel Rückhalt in der Bevölkerung hatte. Die Menschen wissen offenbar gar nicht, was ihre Politiker beschlossen haben. Und vermutlich wissen es die Politiker nicht einmal selbst.

    Ha, genau das. Ohne Rücksicht auf politische Glasperlenspielchen wird hier die Ökonomie der Riegerungspolitik höchst kompetent kritisiert und die Regierung macht dabei absolut keine gute Figur, ganz im Gegenteil. Es wird immer klarer, dass diese Regierung ein Sicherheitsrisiko für Deutschland und sogar den Westen insgesamt ist.

    • Was für ein blödsinniges und völlig unwissenschaftliches Geschwurbel, um den haltlosen Vorwurf eines „biologischen Reduktionismus“, so argumentieren alle möglichen Kreationisten auch immer ….

      „Anders als beim Fruchtfliegenmodell müssen beim Menschen die verschiedenen chemisch-biologischen Ebenen und die soziale Ebene zusammengedacht werden.“

      Eine „soziale Ebene“ unterschmuggeln, um bei der Naturwissenschaft Biologie völlig fachfremde Elemente unterzubringen, um damit die Biologie auf den angeblich neuesten Stand zu bringen und damit die Biologie dann völlig umdeuten. Der übliche Taschenspielertrick der Wissenschaftsfeinde.

      • Wenn man es richtig macht, kann man die soziale Ebene von mir aus gern einschmuggeln. Wenn!

        Ich denke dabei an die Zeit, bevor alte weiße Männer die Krankenhaushygiene und die Antibiotika entdeckt haben. Damals war es notwendig, dass eine Frau ziemlich viele Kinder gebar (4? 5? 8?), damit die Gesellschaft überleben konnte. Wenn man sich jetzt vorstellt, die Hälfte der Frauen wäre im weitesten Sinne „queer“ gewesen, hätte das für die nichtqueeren Frauen bedeutet, dass sie doppelt so viele Kinder hätten gebären müssen (8? 10? 16?). Viel Spaß dabei!

        Das ist auch eine „soziale Ebene“, allerdings nicht die von Frau Dr. Mahr gemeinte.

        • Es gibt ja sogar eine Soziobiologie.

          Es ist also nicht so, dass die Biologie keine Soziologie kennt! Ganz im Gegenteil hat die Soziologie mal ihre Berechtigung aus der Biologie bezogen! Und da eine Menge Biologismus produziert. Insofern ist es wirklich perfide von Soziologen die Biologie nach Art des klassischen Rassismus in Frage zu stellen, das „das sieht man“ hat zu „das fühl ich“ gewechselt.

  13. Wäre schön, wenn das Feuer sich alsbald auf die Hohepriesterin der Genderglaubens, Judith Butler, die gewissermassen der Sith-Lord des linken Antisemitismus ist, konzentrieren würde…..

    http://www.youtube.com/watch?v=n3DHDXAzoBA

  14. Das ist die „importierte Inflation“ in Aktion. Verursacht von der Konkursverschleppungspolitik der EZB mit ihrem Nullzins. Genau das, WOGEGEN der Euro ja antreten sollte, was seine ursprüngliche Bedeutung sein sollte. Und jetzt: verraten und verkauft, wie die deutsche Energieversorgung.

    • „silly matters of decadence“

      Nr. 1: der Klimawandel, bzw die Energiewende deshalb.

      Sonst könnten die „silly matters of decadence“ nicht die notwendige hegemoniale Vorherrschaft erreichen können. Und das wiederum ist eine Folge des Strukturwandels der Wirtschaft, die durch die Nullzinspolitik des letzten Jahrzehnts verursacht wurde.

      • A cost-of-living crisis made by our elites
        Decades of complacency and groupthink are coming home to roost.

        https://www.spiked-online.com/2022/08/17/a-cost-of-living-crisis-made-by-our-elites/

        „It should be obvious to all that advanced industrial societies need cheap, abundant and secure supplies of energy, whether there is a crisis or not. But our elites have traded all this in for green virtue-signalling.“

        „Our leaders have been gripped by an End of History stupor that convinced them that European wars, energy shocks and inflation had all been banished to the history books.“

      • „ Verursacht von der Konkursverschleppungspolitik der EZB mit ihrem Nullzins.“

        Na ja, früher waren die Nominalzinsen zwar höher, aber trotzdem gab es oft negative und sonst nur wenig positive Realzinsen (auf Spareinlagen), weil die Inflation auch höher war (als unmittelbar vor der jüngsten Inflationswelle). Erst die jüngste Inflationswelle hat die Realzinsen negativer gemacht als jemals zuvor. Aber damit hat die EZB nicht direkt zu tun (bzw. sie verhindert nur den Wiederanstieg der Zinsen). Siehe:

        https://www.nachdenkseiten.de/?p=86262

        • Das Problem ist nur, dass die „dismal science“ Ökonomie kein verlässliche Berechnung der Inflation machen kann und nicht mal eine klare Begriffsdefinition abliefern kann. Immerhin geben die *Veränderung* der so gehandelten Inflationszahlen ein Mass dafür, ob die Inflation steigt oder sinkt. Und so lässt sich auch gut nachvollziehen, dass der Realzins heute so niedrig ist wie nie zuvor.

          Was die Nachdenkseiten aber völlig falsch sehen, ist, dass es nicht einzig und alleine die EZB schuld ist, wie der Zins und Realzins stehen. Dabei ist die EZB mit dem Privileg ausgestattet, die Zinsen „am kurzen Ende“ zu setzen und das „lange Ende“ durch beliebigen Ankauf von Zinspapieren nach Gusto zu verändern. Dass die Inflation ein Eigenleben hat, übersieht man auch allzu leicht. So ist die intermediäre „asset price inflation“ bei Vermögenswerten wesentlich, die als eine Art Zwischenspeicher fungiert, Aktien, Anleihen, Immobilien sind hier zu nennen. Deren Vermögenswerte sind durch die Zentralbankspolitik der EZB im letzten Jahrzehnt masslos hochgejazzt worden und finden dann später ihren Weg in die Nachfrage nach Autos und anderen Gütern, was die Inflation dann dort treibt, zeitverzögert, so dass es den Leuten überhaupt als Inflation auffällt (die der Vermögenswerte wird nicht als Inflation wahrgenommen).

  15. Es sind nicht irgendwelche Männerrechtler (oder wie man die immer nennen mag), die das alles verursacht haben …..

    …. sondern der „Gender-Feminismus“ nach Judith Butler, der dafür voll und ganz verantwortlich ist!

    Männerrechtler ist voll und ganz gegen den eingestellt, wie auch gegen jede Form des Feminismus, wo es nicht um Frauenrechte, sondern um Frauen-PRIVILEGIEN und um den Hass auf Männer, Misandrie, geht!

    Mit anderen Worten: Männer- und Frauenrechler sind natürliche Alliierte, da beiden ja an den *Menschenrechten* gelegen ist …..

    • Die Kartoffelbeauftragte der Bundesregierung warnt:
      Deutsche mit kulturell weissem Hintergrund dürfen nur Kartoffeln essen. Jede andere Form stärkehaltiger Grundnahrungsmittel ist wegen der damit verbundenen kulturellen Einverleibung nicht zulässig und wird mit Umerziehungslager nicht unter 3 Jahren bestraft.

    • Die Leute vom ÖRR glauben´s bestimmt! lol

  16. ok … aber sonst gab es immer eine Südstaaten-Rebellen-Fahne dazu, lol

    • Ganz einfach eigentlich zu verstehen: Die FDP ist natürlich die Lobby der Ärtze, die ungeahnte Verdienstmöglichkeiten per Krankenkasse für sich entdeckt haben ….

  17. Der gute Ritchie hat das abgekupfert von „whos gonna take the weight“ durch Sly and the Family Stone, das Intro, bevor das Lied beginnt, wird genau so eine Verkündigung gemacht wie dieser Vorzeigepräsident in Topform 🙂
    Love & Peace und RIP Ritchie

  18. Die Russen werden ja liefern! Vor allem wenn die Preise immer weiter wachsen ….

    Das war immer der Traum der Grünen von der teuren Energie. Jetzt sind sie in ihrem Element und können die viel zu teure „regenerative Energie“ per Gesetz in D in den Markt drücken. Dank Putin, der das viel zu wenige Gas liefert ….

  19. Das aufgeregte Haselhuhn will auch ein Happen abhaben: „Windfall-Profite“ sollen abgeschöpft werden!

    Und so will auch die CDU fett mit Putin absahnen. Babylon war ja ein Waisenhaus gegen die Korruption in Deutschland, das kann man gar nicht mehr ernst nehmen!

  20. „gibt es doch nichts Natürlicheres als das Transgendersein.“

    https://taz.de/Trans-Menschen-und-Feministinnen/!5872157/

    Immer wieder verblüffend, was denen einfällt. „Transgendersein“ ist jetzt voll und einzig öko. Das ist Sektiererei, ganz simpel

    Hier die Verschwörungstheorie mit dem Patriarchat:

    „Wir in der Trans-Community erleben die TERF-Bewegung als eine soziopathische Sekte, die psychoterroristisch agiert und agitiert. Missgendern, Mobbing, Mordaufrufe. Während ihre Gefährlichkeit von den Medien und von der Justiz noch unterschätzt wird, bilden TERFs – sehenden Auges und mit blinder Besessenheit – eine unheilige Allianz mit der besorgten Bürgerschaft des Patriarchats.“

    Man kann eigentlich nicht glauben, dass es etwas anderes ist als eine Parodie …..

    „Den berüchtigten HU-Vortrag möchte ich inhaltlich nicht kommentieren. Außer: Von einer Meeresbiologin, die über Transsexualität referiert, hätte ich der Vollständigkeit halber etwas über „Seepferdchen-Papas“ der humanen Sorte erwartet. So nennen sich trans* Männer, die – noch über ihre weiblichen Geschlechtsorgane verfügend – Kinder gebären. Ja, Männer können schwanger werden.“

    Da sind Aluhutträger echt von gestern gegen so ein Zeug!

  21. „Eine Zensur findet nicht statt.“ Doch. Auch in USA

  22. Zum Thema Zionismus:

    Das wird Alex nicht gefallen und mir gefällt es auch nicht. So behauptet der Autor, dass die Zionisten die Araber aus dem Arbeitsmarkt (eigentlich sogar völlig) ausgrenzen wollten. Dabei sind doch im 19./20. Jh. viele Araber eingewandert, weil sie bei den Juden, die für einen wirtschaftlichen Aufschwung gesorgt hatten, Arbeit fanden. Auch sagt der eine Zitierte, dass er sich für seine (ausgrenzenden) Ansichten rechtfertigen musste, was bedeutet, dass seine Ansichten nicht dominieren konnten, die Anderen mit diesen also meist nicht einverstanden waren.

    Eine gute Idee war der Zionismus aber trotzdem nicht, weil Konflikte mit den Arabern so oder so vorhersehbar waren.

    • Das ist doch die typische Apartheits-Verleumdung des „israelbezogenen Antisemitismus“.

      Und Edward Said fehlt auch nicht! Fast ein Wunder, dass der mal explizit genannt wird, sonst wird der immer schamvoll verschwiegen.

      Und das hier:

      „Es hat genügend Angebote zur friedlichen Koexistenz von der palästinensischen Seite gegeben. Sie sind alle ausgeschlagen worden“

      war exakt andersherum. Die Palästinenser wollten diese Identität als Palästenenser gar nicht, sie wurde ihnen vom Westen oktroyiert und nie angenommen. Der Westen hat sich in die Tasche gelogen, um einen „Friedensprozess“ mit der Brechstange machen zu können, also einen palästinensischen Staat zu rechtfertigen, die sog. „zwei Staaten Lösung“.

    • „ Apartheits-Verleumdung“

      Die macht in der Tat keinen Sinn, bei einer nennenswerten Zahl von arabischen israelischen Staatsbürgern. Hat man wohl bei der Entrechtung vergessen. 🙂

      Eine andere Frage ist allerdings, ob es Sinn macht/gerechtfertigt ist, die palästinensischen Gebiete dauerhaft zu behalten, ohne den Palästinensern dort die gleichen Rechte zu geben, sie also zu israelischen Staatsbürgern zu machen.

      Letzteres geht bei der dortigen Islamisten- und Terroristendichte leider nicht und Gleichberechtigung garantiert nicht, dass diese abnimmt. Unabhängigkeit wird dadurch aber auch problematisch (siehe Raketenangriffe). Das ist ein ziemliches Dilemma. Ich würde aber Unabhängigkeit vorziehen, da es schwieriger* wird, Israel weiter zum Feind zu erklären, wenn dieser/-s einfach nichts macht, was Rachewünsche verursachen könnte, die den islamischen Tribalismus verstärken würden.

      *Schwierig heißt hier leider nicht unmöglich.

      • „die palästinensischen Gebiete dauerhaft zu behalten, ohne den Palästinensern dort die gleichen Rechte zu geben, sie also zu israelischen Staatsbürgern zu machen.“

        Die sind unter eigener Verwaltung, unter dem Oslo-Abkommen. Wenn irgendwer für die verantwortlich sein sollte, dann Europa und die USA, aber ganz sicher nicht Israel, also die Palästinenser. Das Problem ist nur, dass die westliche Schutzmacht es nicht geschafft hat, die Palästinenser zu überzeugen, dass sie einen eigenen Staat bekommen. Es ist einfach nicht hinnehmbar für die, den Staat Israel anzuerkennen, was ein sine qua non für die Staatlichkeit ist.

  23. Der Sozialstaat ist genauso gescheitert wie die Energiewende. Wo soll die Billion jetzt hekommen, wo die Einnahmen des Staates dramatisch einbrechen werden? Aus neu aufgenommenen Krediten? Das würde dann tatsächlich zum Gelddrucken und zur enthemmten Inflation führen. Und sicher die Verelendung des Landes anfachen, wie damals vor 100 Jahren.

    Die Lösung wäre eine radikale staatliche Ausgabenreduktion, nur das Militär sollte mehr Geld bekommen, die vitalen staatlichen Organe aufrechterhalten werden und alles andere über die Wupper gehen! Ganz sicher nicht mit dieser Regierung, wobei die CDU fast genauso Waschlappen sind. Also ohne erhebliche Pain wird da erstmal nichts draus werden. ….

  24. „Ein Gespräch mit der Biologin und Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard über die Transideologie, ihre naiven Erfüllungsgehilfen und warum sie das geplante Selbstbestimmungsgesetz für „Wahnsinn“ hält.“

    https://www.emma.de/artikel/viele-geschlechter-das-ist-unfug-339689

    Haben Sie diese Art Fakten- und Wissenschaftsfeindlichkeit auch selbst schon erlebt?
    Natürlich. Allein, wenn man an Embryonen forscht, ist man schon ein Bösewicht, weil einem jeder sofort unterstellt, dass man nichts anderes vorhat, als die Embryonen zu manipulieren. Ich musste nur den Mund aufmachen und sagen, dass ich an Embryonen forsche – auch wenn es nur Fliegen-Embryonen waren –, schon wurde ich angefeindet! Die Wissenschaftsfeindlichkeit in Deutschland ist leider ganz besonders ausgeprägt. …..

    • Und wer ist an dieser Wissenschaftsfeindlichkeit schuld? Die Grünen, die Partei, die gegen die ganze Moderne ist! Die allerletzten Reaktionäre sind´s!

  25. Ein Plädoyer für Klimaschutz, aber v.a. Für mehr ökonomische Vernunft dabei:

    In der Tat: Wenn man schon Klimaschutz macht, dann so effizient wie möglich!

    PS: Habt ihr bei dem Artikel auch die Mitteilung (auf der verlinkten Webseite selbst) bekommen?: „Dieser Artikel wurde ihnen von einem Abonnenten geschenkt“; Ist mit dem Abonnenten der Twitterer gemeint? Wäre jedenfalls die naheliegendste Möglichkeit.

    • Dieses Argument erinnert mich fatal an die versuchte Ehrenrettung der Idee von den menschlichen Rassen. Diese seien ja Realität und die bösen Rassisten hätten diese Erkenntnis nur missbraucht. Dabei wird geflissentlich übersehen, dass das Konzept mit den menschlichen Rassen von vorne herein mit der den Wesenskern des Rassismus ausmachenden moralischen Bewertung verknüpft war und überdies als politische, praktische Sache, die unmittelbar dem Imperialismus diente.

      Und so wird jetzt geflissentlich übersehen, dass die ganzen Ideen vom Klimawandel auch von vorneherein ein spezielles sehr negatives Menschenbild im Auge hatten, der Mensch als eine Art Pest des Planeten. Natürlich nicht alle Menschen, sondern nur die irgendwo anders auf der Welt ….

      Genau wegen dieses Bedeutungszusammenhangs ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Hypothese vom Klimawandel wie sie permanent gepredigt wird überhaupt stimmt. Denn von vorne herein ist hier kein rein wissenschaftlicher Ansatz vorhanden gewesen, sondern es ging immer auch um ein gewisses Menschenbild, um eine spezielle Weltanschauung. Eben ähnlich wie beim Rassismus. Und der galt allgemein auch mal als state of the art der Wissenschaft!

      Die Idee des Klimawandels im Anblick des wirtschaftlichen Kollapses, den diese Idee jetzt verursacht hat, retten zu wollen ist wirklich eine ganz, ganz schlechte und unnötige Sache ….

    • Der Artikel will uns ausserdem für dumm verkaufen. Er hat keine echt marktwirtschaftlichen Konzepte zu bieten, sondern nur über allen Marktmechanismen stehende Zwangskonzepte: Steuern, Strafzölle ….

      Das Schwein Klimawandel kann man nicht durch Lippenstift schöner machen, es ist und bleibt ein antikapitalistisches Schwein, weil die ganze Idee von vorne herein antimodern ist ….

    • @Antidogmatiker https://allesevolution.wordpress.com/2022/08/20/selbermach-samstag-80/#comment-687867

      >“„Dieser Artikel wurde ihnen von einem Abonnenten geschenkt“; Ist mit dem Abonnenten der Twitterer gemeint?“

      Viele Online Medien machten das so, wenn man durch einen Twitter-Link auf ihre Artikel kommt, sind die Benutzer nicht durch Bezahlschranken o.ä. zu behelligen. Dies ging so weit, dass man nach twitter.com+Artikel-Url suchen konnte und dann den, sonst verwehrten, Blick erlaubt bekam.

      Ich vermute man kann bei Twitter Daten einkaufen über Besucher die von da aus zu einem stoßen.

  26. Hirnlos oder bösartige Unterstellung? „Pogrom“ soll natürlich an die Nazis erinnern und die Unterstellung die Ausschreitungen von Lichtenhagen seien ein Pogrom gewesen tun so als sei die BRD ein Nazistaat. Das wurde ja von Linksextremen wie den Grünen immer so behauptet. So ist der einzige Träger eines grünen Direktmandats, Ströbele in Berlin, dafür wohlbekannt die Verschwörungstheorie verbreitet zu haben, die BRD hätte die „RAF-Gefangenen“ ermordet!

    Ekelhaft auch deshalb, weil diese Verleumdung der BRD als Nazistaat eine Zwillingsschwester der antisemitischen Behauptung Israel sei irgendwie nazihaft ist.

    Man kann natürlich sagen, dass es zahlreiche Nazirepräsentanten in der deutschen Politik, besonders berüchtigt Filbinger, gab, so dass man nicht allzu kritisch sein sollte, was eine Verleumdung der BRD angeht. Ok, wäre fair.

    Aber bei denen, die jedes Wort auf die Goldwaage legen und bei jeder Gelegenheit mit moralischer Überlegenheit ins Haus fallen, kann man Unterstellungen wie das eines „Pogroms“ nicht tolerieren wie auch die VT vom Mord an „RAF Gefangenen“ nicht!

    Özdemir sollte dies klarstellen.

    • Und zum Abbas-Auftritt im Kanzleramt hat der Özdemir, wenn man in seinem twitter-feed sich umschaut, nichts zu sagen gehabt….

      Häufig sind, bei all den leeren Bekundigungen, das Schweigen über manche Sache beredter als irgendwelche Kommentare.

      Herr Özdemir – und nicht nur der – könnte sich mal überlegen, ob der mörderische Terrorismus nicht als ein deutsches Pogrom ieS verstanden werden kann, finanziert der deutsche Staat doch in massgeblicher Weise die PLO.

  27. Für die Woken ist die, ihre, Vorstellung einer Sache das Ein und Alles, die Realität existiert für sie nicht.

  28. Das wäre doch Baerbocks Job. Muss der Chef das jetzt persönlich machen, weil die Baerbock so inkompetent ist oder einfach weil sie sich quer stellt, sich für „fossile Energien“ einzusetzen?

    Das ist eh alles nur Show. „exploring feasibility“: keine Phrasendrescherei ist zu blöd.

    • Immerhin scheint man in der Opposition die ganze Shitshow zu durchschauen:

      Das Verhalten der Regierung spricht stark dafür, dass sie genau wissen, dass sie ohnehin nichts machen können. Also beschränkt man sich auf die Optik und darauf, den zu erwartenden Unmut von vorne herein zu delegitimieren.

      • Noch jemand, die den Bluff called:

        Weil sie voll in der Hand Russlands sind. Das einzige, was ihnen bleibt ist auf ein Wunder zu hoffen, dass alles so weiter läuft mit dem russischen Gas und als wäre gar nichts geschehen ….

  29. Will Scholz aber nicht, ganz im Gegenteil.Deshalb wird Abbas ins Kanzleramt geladen und mit dem Iran hinter den Kulissen verhandelt, dass die zu ihrem guten Recht der friedlichen Nutzung der Atomkraft kommen mögen! (nur in Deutschland ist diese nicht zu tolerieren).

    • Ob das tolerierte Unrecht gegen die Schweine der Grund ist, weswegen die Deutschen das Kuscheln ihrer Regierung mit dem übelsten Vernichtungsantisemitismus tolerieren?

      Bestimmt nicht, denn es sind die alternativen Körnerfresser, die sich am allerwenigsten darüber aufregen und das auf der Dokumenta sogar noch als Kunst geniessen.

      Vielleicht leigt es ja vielmehr an den zahllosen giftigen Inhaltsstoffen der typischen Veggie-Ernährung? Führt ja offenbar auch zu apokalyptischen Visionen und grundsätzlicher Paranoia („Wir werden alle vergiftet“).

      • Aber beim Klimawandel liegen die Grünen und die Wissenschaft bestimmt goldrichtig! Hahaha.

  30. Welch ein Ohrenschmaus!

    Im folgenden Podcast manifestiert sich die bevorstehende Explosion:
    Brigit Kelle, Genderkritikerin und erklärte Frau (biologisch) beschwert sich über die Zerstörung der Weiblichkeit durch die Transbewegung und den ebenfalls dadurch gespaltenen Feminismus.
    Der schwule Aktivist Ali Utlu beklagt sich darüber, dass die Schwulen und Lesben mittlerweile verfeindete Lager haben – die Queeren und die Normalen.
    Die jüdische Aktivistin Goldstein-Wolf erklärt den Antisemitismus durch Linke für dramatischer als den durch Rechte, die ja eigentlich die „Nazis“ sein müssten.

    Wie kann diese Hysterie auf Metaebene enden außer in einem riesigen Knall?

    https://www.achgut.com/artikel/indubio_folge_237_21_08_2022_gipfeltreffen_der_geloeschten

    Wenn es nicht zu früh dafür wäre, würde ich mir als alter weißer heteronormativer Mann evangelischen Ursprungs ein gutes Fläschchen Wein aufmachen.

    Denn hey: Das was ihr da bejammert, das habe ich schon lange eingehegt und akzeptiert, dass ich in der Privilegienreihe ziemlich weit hinten stehe und als Inbegriff des Bösen geframt werde.

    Aber als Mann schluckt man das eben mit einem guten Tropfen runter und müllt nicht den anderen damit das Hirn zu.

  31. Die Bundesregierung sollte Herrn Lehmann freistellen, damit er sein Bildungsdefizit wett machen kann, indem er wieder die Schulbank drückt.

    Aber das wird sie nicht tun, weil diese Bundesregierung grundsätzlich wissenschaftsfeindlich eingestellt ist, wie sie als einer der Verursacher und Verschlimmerer der Energiekrise ja hinreichend unter Beweis gestellt hat.

    Investoren aus dem In- und Ausland sollten sich also mit jeder Investition in diesen „Wirtschafts- und Wissenschaftstandort“ von gestern zurückhalten oder besser das ganz sein lassen….

  32. Noch besser wäre es mal auszuprobieren, wie es ohne Länder-Finanzausgleich so läuft in diesem Extremistenshithole Berlin.

  33. Der Staat ist pleite — eine Vermögensabgabe soll her, damit sich dieser übergriffige Machtkoloss sich weiter seine Eskapaden leisten kann …..

    Keine Solidarität, kein Mensch braucht diesen deutschen Staat noch.

    Der soll doch erst mal bei sich anfangen mit dem Sparen oder wenn das nicht geht Default auf seine finanziellen Verpflichtungen anmelden. Standard & Poors und Cie: take note!

  34. Zu sagen „Schwule bekommen keinen Nachwuchs“ und „Euer Gender-Scheiss interressiert in Wolgast keine Sau. Hier gibt es nur Jungs, Mädchen, Mann und Frau!“ ist jetzt „homophob“ und „transfeindlich“. Ein Bild-Artikel vom 22.08.2022: https://archive.is/https://www.bild.de/sport/fussball/hansa-rostock/hansa-rostock-dfb-ermittelt-gegen-rostock-wegen-schwulenhass-plakat-81083978.bild.html https://files.catbox.moe/vh02w4.png

    Die hatten sich über den Gender-Stern bei St.Pauli Trikots lustig gemacht, jetzt wird „ermittelt“.

  35. https://www.fingrid.fi/en/news/news/2022/several-uncertainties-in-the-adequacy-of-electricity-in-the-coming-winter–finns-should-be-prepared-for-possible-power-outages-caused-by-electricity-shortages/

    „In practice, in the event of an electricity shortage, Fingrid will inform the local distribution network companies of the total amount of power to be disconnected from each distribution network company’s area, and after this, power outages will be recycled as two-hour outages until the electricity shortage has ended,“

    http://www.youtube.com/watch?v=2tqD0f4mDhI

  36. Die mittlerweile übliche antidemokratische Lügenstrategie der Grünen und der Bundesregierung. Man redet das, was die Leute tolerieren, weil man weiss, dass man heftigen Widerspruch gegen die tatsächlichen Position ernten würde. Und ein komplizenhafter ÖRR macht da voll mit, immer ganz vorne dabei: der DLF.

  37. Die sollten die Umfrage unanonymisiert unter ÖRR Mitarbeitendeninnen:innen machen und diese Umfrage dann als Referenz für alle späteren Diskussionen verwenden.

    Es sind Fanatiker. Nichts wird sie davon abbringen, uns allen ihr Neusprech aufzuzwingen.

  38. Denen von der FDP gefällt das Biotop, in dem sie sitzen, offenbar gut: diesen „fünften Kreis der Hölle“, der nach Dante von den habituellen Lügnern und Verrätern ausgemacht wird ….

    „Wir müssen Putin und den Diktatoren dieser Welt, die unser demokratisches Leben hassen und zerstören wollen, entschlossen entgegenstehen“, sagte die Verteidigungsexpertin der FDP ….

    Und dann reagiert sie mit der Proputin-Partei SPD und denen, die mit ihrem Weltuntergangsnarrativ Putin so stark gemacht haben und die einschlägig bekannt sind, „unser demokratisches Leben (zu) hassen und zerstören (zu) wollen“ ….

    „Das wird von uns allen auch persönlich Opfer erfordern, schwach sollten wir trotz alledem nicht werden.“

    Die Wirtschaftsvertreter, die sich mit der Energiewende eine goldene Nase verdienen, der FDP und den Grünen mit überreichlich Spenden bedachten, und jetzt merken, sie sind dabei ruiniert zu werden, die werden sich ganz besonders freuen!

    Wir alle haben nur ein Leben und das will jeder von uns so schön und angenehm wie möglich gestalten. Aber es geht nicht nur um uns, sondern, ich bin jetzt auch mal pathetisch: Es geht auch um das zukünftige Leben unserer Kinder und Enkelkinder, die auch das recht haben, so wie wir Jahrzehnte lang, in einem freiheitlichen und friedlichen Deutschland zu leben.

    Wenn einem nichts mehr einfällt, einfach auf völkisch-kollektivistischen Wahn umschalten! Dem „zukünftigen Leben unserer Kinder und Enkelkinder“ wird das irgendwie dienen. Nein, sie hätten noch ein *RECHT* darauf, was Strack-Zimmermann und ihre apokalyptischen Regierungsfreunde halluzinieren.

    Alles nur Ausreden, um die politische Verantwortung für das katastrophale Scheitern der sogenannten Energiewende nicht übernehmen zu müssen!

    • Hey, ich hoffe, dass bei der hoffentlich bevorstehenden Staatspleite die ganze Politkaste und die vom ÖRR einen erheblichen Haircut auf ihre Pensionen hinzunehmen bereit ist! Dann sehen wir mal, wie das mit der Opferbereitschaft ist…. Ansonsten: Fuck you!

      • Ja, dank „Ampel“ und Merkel und Schröder. Hättet ihr das Geldfluss des Wirtschaftswunders nicht über die Sozialstaatsabgaben in die Grossunternehmen gelenkt, sondern den Menschen gelassen, die es erwirtschaftet haben, den Hausingers und Cie, dann wäre Deutschland vermutlich der allseits bewunderte Leuchtturm der ganzen Welt.

  39. Aus Deutschland einen Vasallen Russlands zu machen war Jahrzehnte vorher schon das Ziel der Grünen, deshalb gab es ja die ganze grüne Anti-Atomhysterie und dann noch die sogenannte „Friedensbewegung“! Und es besteht keinen Grund anzunehmen, dass sich das geändert hat, wie man am Festhalten an dem „Atomausstieg“ jetzt sehen kann.

  40. Erkenntnis ist seltsam, man weiss etwas und weiss es doch nicht. Dann starrt man auf ein Detail und plötzlich macht es „klick“.

    Und spannend ist natürlich auch die Frage, warum ausgerechnet diejenigen, die vor kurzem noch unablässig gegen sexistische Stereotypen predigten gar nicht erkennen, dass diese das grosse Ergötzen ihrer neuen Lieblingsopfergruppe sind. Sie glauben wohl nicht, was sie propagieren. So kann man dann auch verstehen, wieso erst Meinungs- und Kunstfreiheit über alles gesetzt wurden und dann jetzt als Bedrohung der Demokratie aufgefasst werden können. Und so stellt sich dann eine grosse politische Bewegung als hohler, unreflektierter Sprechapparat heraus. Und die Sicherheit, alle die noblen Werte würden von so zahllosen Leuten getragen werden, weicht einem Entsetzen, der einer Verlassenheit.

  41. Der FT-Artikel ist gaslighting. Net Zero ist die Ursache der Energiekrise.

    Die extrem verkürzte Erklärung, die hier gegeben wird: “The cause of this increase in energy price is not net zero, it is the wholesale price of natural gas.”

    Erklärt wird das Ganze nicht, offenbar ist der dünne Artikel als clickbait im schnellen Kampf mit Schlagworten gedacht. Ein Zeichen fundamentaler Schwäche der Vertreter der „regenerativen Energien“, man kann das als Rückzugsgefecht begreifen. Ihre Position ist auch wirklich unhaltbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..