16 Gedanken zu “Corona Selbermach-Montag

  1. An der Diskussion, ob Lauterbach nun gegen die Infektionsschutzverordnung verstoßen hat, sieht man aus meiner Sicht noch mal deutlich, wie scheinheilig die Maßnahmen auf politischer Ebene beschlossen worden und werden.

    Vollkommen unabhängig wie man die Maßnahmen selbst beurteilt, hat einer der größten Mahner und Warner, der häufig apokalyptische Szenarien verkündet hat, für sich selbst einen anderen Maßstab angelegt als für andere.
    Es gab in der Vergangenheit ja öfter mal Auschnitte, bei denen Poltiker die Maske nur für ein kurzes Bild aufsetzten, sich doch für Feiern trafe etc.

    Wenn sie wirklich überzeugt zum „Team äußerste Vorsicht“ gehören würden, dürften sie für sich keine anderen Maßstäbe ansetzen.

    Dieses eliteräre Verhalten im Sinne von „Ich bin wichtig, für mich muss das anders gelten“ sorgt ja dafür. dass die Politik die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen einfach gar nicht mehr wahrnehmen kann.

    • Viel erschreckender ist doch dass es keinerlei Aufschrei gegen diesen Gesetzes-Entwurf gibt. Die negative Effektivität der mRNA-Impfstoffe ist bewiesen und es gab schon ca. 200.000 Impftote plus zehnmal mehr Geschädigte.

      Und dieser Gesetzesentwurf zielt darauf ab, diesen Winter allen nochmals zwei Injektionen zu verpassen. Dass wir im Ausland inzwischen als Naziland Reloaded angesehen werden, scheint auch niemand zu stören.

      • Ja, das Autoritäre steht im Vordergrund. Pflichten, Gesetze, Verfügungen, die so wirr sind, dass sie der Einzelne gar nicht mehr durchblicken kann.
        Dadurch wird es möglich, bei jedem Verstöße zu finden, sogar bei Lauterbach. Damit kann auch jeder, der den Mund aufmacht, ins Fadenkreuz genommen werden. Es findet sich immer etwas, wenn die Faeser-Brigaden einmarschiert sind. Im Zweifel irgendwas mit Steuern, die auch keiner richtig durchblicken kann.

        Die so ermöglichte staatliche Willkür führt in das Gegenteil einer freiheitlichen Demokratie. Keiner ist sich mehr sicher, ob er nicht illegal agiert, spricht, schreibt oder das Haus verlässt. Deswegen halten alle lieber die Klappe. Was für die einen das Gesundheitsrisiko ist, ist für die anderen das Inhaftierungsrisiko.

        Eine freiheitliche Demokratie müsste am jetzigen Punkt feststellen:

        Wir haben viele Maßnahmen versucht, aber nichts hat wirklich überzeugend geholfen. Und wir haben festgestellt, dass das eigentliche Problem gar nicht so groß war, wie wir befürchtet hatten.
        Jetzt sind wir schlauer. Wir vermuten trotzdem, dass manche Maßnahmen hilfreich waren. Deswegen empfehlen wir sie unseren Bürgern. Aber wir legen es in die Eigenverantwortung und die Selbstbestimmung der Menschen, ob sie dem folgen. Niemandem darf ein Nachteil daraus erwachsen, wenn er es nicht macht.
        Denn letztlich sind wir mit unseren Maßnahmen komplett gescheitert. Die Corona-Wellen kommen und gehen, die Menschen werden immer wieder krank. Sogar die, die sich besonders genau an unsere Regeln halten.

        Wenn die Regeln nichts merklich verbessern, müssen wir sie aufheben. Denn wir nennen uns ja eine freiheitliche Demokratie.

    • Lauterbach scheint wirklich im Vergleich zu den anderen Politikern nochmal besonders bescheuert zu sein. Nicht nur lügt er offentsichlich und Widersprich sich selbst schon nach kurzer Zeit, er hält sich auch an keine der Regel, die er allen anderen aufzwingen will.

      Mir völlig unverständlich warum diese Peron noch im Amt ist.

      • Für mich die interessantere Frage:
        Wenn Lauterbach zig-fach geimpft ist und sich dann noch das fragliche Medikament eingeworfen hat, und das alles sooo gesundheitsgefährlich ist wie die Corona-Kritiker sagen, warum lebt er noch ohne Anzeichen irgendwelcher (physischen) Schädigungen, da würde mich die Argumentation wirklich mal interessieren.

        • Neuro-Degeneration ist eine der Folgen der Spikes (egal ob vom Virus oder vom Impfstoff). Das ist eine physische Schädigung.

          Es gibt hierzu die VT dass der allgemeine Abfall der intellektuellen Fähigkeiten in der westlichen Welt viral induziert wurde. Das heisst wir leben schon in der Idiocracy, wissen es aber noch nicht.

          • Echt jetzt? So eine kollektive Spike-Verblödung müsste aber wenigstens latent sichtbar werden. Mindestens in Quiz-Shows oder in Fahrschulen.

            Ich hoffe mal, der Mensch lernt mit der Spike-Protein-Flut zu leben und sich auch hier anzupassen. Ist natürlich nicht so helle, sich das immer wieder einspritzen zu lassen.

            Ob Shedding oder Spike-Verblödung – wir haben doch gar keine andere Möglichkeit, als die Kirche im Dorf zu lassen.

            Wie sollen wir sonst jemals wieder zusammenfinden jenseits der Impfstraßen?

          • „Es gibt hierzu die VT dass der allgemeine Abfall der intellektuellen Fähigkeiten in der westlichen Welt viral induziert wurde.“

            Ideen sind tatsächlich wie Viren und können hochgradig verblöden: jede Apokalyptik wie das mit dem Klimawandel leistet das oder der damit verwandte Antisemitismus, dem kluge Beobachter wie der britische Rabbi Sacks nachsagten, er sei ganz wie ein Virus.

            Ideen haben eine ganz besondere Macht über das denkende Gehirnwesen Mensch!

          • VT sind eine Fehlfunktion des Filters, welcher Signal von Rauschen trennt. Gut zu sehen bei manchen Beiträgen hier.

        • Es sterben nicht alle Covid-Erkrankten.
          Es sterben auch nicht alle Gespritzten.

          Meine Mutter zum Beispiel hat seit der zweiten Injektion Taubheitsgefühle und Kribbeln in den Beinen. Kann aber auch andere Ursachen haben.
          Lauterbach fällt öfter durch narkoleptische Aussetzer vor laufenden Kameras auf. Auch das kann andere Gründe haben.

          Dass wir Covid nicht haben wollen, ist ja klar.
          Warum aber wollen wir Spritzen haben, die uns nicht vor Covid schützen, aber trotzdem ein Risiko darstellen?

          Und warum haut der sich Paxlovid rein, wenn die Spritzen doch wenigstens gegen schwere Verläufe schützen?

          Da sind einige Argumentationen offen, finde ich.

  2. Damit der Nachwuchs seine Lektion auch wirklich lernt, werden in Brandenburg zum Schulbeginn nach den Sommerferien Testungen nach dem 2G-Prinzip durchgeführt. Wer als Schüler geimpft ist, der braucht nicht, der kann den anderen die Zunge raustrecken. Nänänänä!

    Die gespritzten Schüler bekommen so die offizielle Erlaubnis zum Spreaden. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass sie infektiös sind, ist mindestens gleich hoch gegenüber den Ungespritzten.

    Dieses Vorgehen in Brandenburgs Schulen kann nur einen Zweck verfolgen: Die Fügsamkeit gegenüber willkürlichen staatlichen Maßnahmen zu fördern und zu trainieren.

    Oder ist das auch anders erklärbar?

    https://www.rbb24.de/politik/thema/corona/beitraege/2022/08/brandenburg-verlaengert-massnahmen-basisschutz-schulen.html

  3. Surprise, Surprise:

    Ziemlich viele Menschen infizieren sich mit Corona – und wissen es nicht. Nach Erkenntnissen einer Studie verläuft jede zweite Infektion mit der Omikron-Variante unbemerkt. In einer vom Fachblatt JAMA Network Open veröffentlichten Analyse kommen Forschende rund um die Wissenschaftlerin Susan Cheng vom Cedars-Sinai Medical Center zu dem Ergebnis, dass etwa 56 Prozent der Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer keine Ahnung hatten, dass sie sich mit Omikron infiziert hatten.

    Die Forscherinnen und Forscher hatte zwischen Herbst 2021 und Frühjahr 2022 insgesamt 6.385 Personen für ihre Untersuchung gewonnen. Dabei handelte es sich um Patienten und Mitarbeitende der Klinik. Bei allen wurden zwei Tests auf Antikörper gegen das Nucleokapsid-Protein des Virus durchgeführt. Diese Antikörper besitzen nur diejenigen, die eine Infektion durchgemacht haben, nicht aber Geimpfte.

    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article236194449/studie-omikron-variante-corona-infektion.html

    Wenn also solche nach einem Verkehrsunfall im Oktober auf eine deutsche ITS müssen, dann werden sie zu Covid-Opfern, wenn sie die Verletzungen nicht überstehen und irgendein Test angeschlagen hatte.

    Dass sich Deutschland immer weiter mit Händen und Füßen dagegen wehrt, die Pandemie endlich abzublasen, stinkt doch zum Himmel.

    Na gut, wir sind Home of BionTech. Aber nur für die wirtschaftlichen Interessen den Menschen Staubschutzmasken aufzuzwingen und sie untereinander auf Distanz zu halten, damit sie sich gerne immer wieder eine Spritze abholen, ist schon extrem dreist.

    • Und wie die ehemalige Pandemie im Detail am Leben und die Menschen in Sorge gehalten werden, wird hier mal seziert (Auszug):

      Auf gut Deutsch: Nicht einmal die 98 Verstorbenen in den vier Kalenderwochen Mitte Mai bis Mitte Juni sind sicher als echte Covid-Tote zuordenbar. Das RKI gibt völlig unbrauchbare und völlig überzogene Todeszahlen zu Covid-19 in seinen Tagesberichten an. Der Faktor 10 bis 20 an Übertreibung erscheint realistisch bei einem Covid-Durchschnittssterbealter, das die durchschnittliche Lebenserwartung von 80 Jahren übertreffen dürfte.

      https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_corona_lage_der_bundestagsvizepraesident_fragt

  4. Na gut, schon wieder achgut. Aber den Text finde ich besonders gelungen (Auszug):

    Sie sind das allerletzte Aufgebot, das nach der verlorenen Entscheidungsschlacht eingesetzt wird, um das längst als unmöglich Erkannte doch noch zu erreichen: dass der PCR-Test keinen viralen Feind auf dem Schlachtfeld mehr anzeige. Daher schickt man sie als kleine Corona-Werwölfe täglich an die Kindergarten- und Schulfront, wo sie anstelle der kriegsmüden Erwachsenen, die im Alltag auf den Straßen, aber immer mehr auch in Bussen und Bahnen den Kampf mit der Maske beendet haben, den viralen Krieg weiterführen müssen: Fünf, sechs oder acht lange Stunden am Tag kämpfen die Kinder mit der Maske auf dem Gesicht dafür, dass die Erwachsenen sich geschützt fühlen dürfen. Und im unmittelbaren Kampfgebiet des Klassenzimmers schreiten ihnen die maskentragenden woken Lehrer als Jungscharführer voran, um die Pimpfe tagtäglich zu instruieren, wie sie die Maske anzuwenden haben. Keiner darf maskentragend zurückbleiben, der Feind kann überall sein, alle haben freiwillig mitzumachen, so will es der Krieg um den gesunden Volkskörper.

    https://www.achgut.com/artikel/das_kinderopfer

    Was ist das nur für eine Gesellschaft, die so skrupellos ihre Kinder verheizt, obwohl die gar nicht selbst gefährdet sind?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..