Selbermach Mittwoch

Bitte Kommentare bündeln, wenn sie nur aus einzelnen Tweets und kurzem Kommentar bestehen und man sehr viele davon plant.

Zwischen einem Kommentar, der nur einen Link oder einen Tweet ohne Besprechung des dort gesagten enthält, sollten mindestens 5 Kommentare anderer liegen, damit noch eine Diskussion erfolgen kann.

129 Gedanken zu “Selbermach Mittwoch

  1. https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.nach-prozess-gegen-johnny-depp-amber-heards-anwaelte-beantragen-aufhebung-des-urteils.2e2eff76-b991-47f0-81cb-914d5e36c1b8.html

    Neben inhaltlichen Argumenten werfen Heards Anwälte dem Gericht nun auch vor, die Identität eines Jurors nicht geprüft zu haben. „Es ist unklar, ob der Geschworene Nr. 15 tatsächlich jemals zum Dienst als Geschworener vorgeladen wurde oder für die Teilnahme am Gremium qualifiziert war.“

    ______________________________________________________

    Geliefert wie bestellt.

    Hass und Hetze bedrohen die Demokratie. Das Problem ist in aller Munde – kein Tag, an dem Politiker nicht davor warnen und neue Maßnahmen dagegen beschließen. Und doch steigen die Fallzahlen immer weiter.
    https://www.badische-zeitung.de/hasskriminalitaet-in-baden-wuerttemberg-steigt-weiter-und-weiter

    Sie wüten meist im Netz, die Trolle und die Hetzer, und sie werden immer aktiver: Die Zahl von Hassdelikten sowie von judenfeindlichen Straftaten in Baden-Württemberg steigt weiter an. Das Innenministerium verzeichnete im ersten Quartal 2022 verglichen mit dem Vorjahreszeitraum einen Anstieg der Fallzahlen bei der Hasskriminalität von 123 auf 144 Fälle, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr. Meistens geht es um Volksverhetzungen, Gewaltdarstellungen und Beleidigungen – aber auch drei Gewaltdelikte sind darunter. Die meisten Fälle werden dem politisch rechten Spektrum zugeordnet. 36 Fälle wurden im Internet verübt. Ein Trend für das Gesamtjahr 2022 lasse sich aus den Fallzahlen bislang noch nicht ableiten, hieß es aus dem Ministerium.

    „Aus hasserfüllten Worten werden zu oft grausame Taten“, betont Innenminister Thomas Strobl (CDU). Deshalb stelle sich die Landesregierung geschlossen gegen das „zersetzende Gift“ von Hass und Hetze. Unter dem Titel „Klick. Klick. Hass – Das Internet – (K)ein Raum für Hatespeech“ lädt Strobl am Dienstag (14.00 Uhr) zu einem Fachtag in Stuttgart. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Polizei diskutieren dabei den richtigen Weg im Kampf gegen Hass und Hetze.
    Ziel solcher Straftaten sei es, die Opfer zu erniedrigen

    Auch gegen Jüdinnen und Juden gerichtete Hasskriminalität hat zuletzt in Baden-Württemberg zugenommen. Im vergangenen Jahr stiegen antisemitisch motivierte Straftaten im Südwesten von 228 (2020) auf 337 Fälle – ein Zuwachs von fast 50 Prozent. Im ersten Quartal 2022 wurden 59 antisemitische Straftaten verzeichnet – ebenfalls mehr als im ersten Quartal 2021 (55). Die Behörden verzeichneten auch eine Gewaltstraftat. Zudem wurden im ersten Quartal zwei sogenannte antiziganistisch motivierte Straftaten, die sich zum Beispiel gegen Sinti oder Roma richten, registriert – eine Beleidigung und eine Volksverhetzung. Diese Art der Straftaten läge im Südwesten konstant auf niedrigem Niveau, hieß es aus dem Innenministerium.

    Bei Hasskriminalität handelt es sich nach einer bundeseinheitlichen Definition um politisch motivierte Straftaten, die auf Vorurteilen beruhen. Diese beziehen sich etwa auf die Hautfarbe, das äußere Erscheinen oder die sexuelle Orientierung. Ziel solcher Straftaten sei es, die Opfer zu erniedrigen und von der gesellschaftlichen Teilhabe auszuschließen. Antisemitische Straftaten sind nach Angaben des Innenministeriums eine Teilmenge der Hasskriminalität.

    Strobl betont immer wieder, die statistisch erfasste Hasskriminalität sei nur die Spitze des Eisbergs. Im November rief das Land daher einen Kabinettsausschuss gegen Hass und Hetze ins Leben. Neben Vertretern aus Staats-, Innen-, Kultus-, Sozial- und Justizministerium sollen Experten aus Religionsgemeinschaften und der Zivilgesellschaft den Ausschuss je nach Thema unterstützen. Eine Task Force, angebunden ans Landeskriminalamt, soll zudem einschlägige Bedrohungen im Bereich Hass und Hetze feststellen. Mit einer neuen Social-Media-Kampagne sollen die Menschen im Sommer 2022 sensibilisiert werden.“

    Das Netz zieht sich zu.

    _____________________________________________

    https://www.nzz.ch/folio/ich-lieb-dich-ich-lieb-dich-nicht-ld.1689938
    „Wie ist es, als Tochter einer geistig behinderten Mutter aufzuwachsen? Protokoll einer zwiespältigen Beziehung“

    Zuerst dachte ich, kann Feminismus auch als Behinderung gezählt werden? Was natürlich böse war, denn es geht in dem Beitrag um kognitive oder körperliche Behinderung.
    Nach dem Lesen des Beitrags hatte ich aber keine Zweifel mehr, dass je nach Überzeugungsgrad der feministischen Ideologie auch ein Feminismus die Auswirkung einer kognitiven Behinderung haben kann.

    _______________________________

    Ist die Nicht-Verwendung der Gendersprache vielleicht bald Hass?

    • Aber die Gender-Ideologen sind ja die Guten(TM). Deswegen ist es richtig wenn sie andere gegen ihren Willen unter Androhung von Strafe zum gendern nötigen.

      Warum sind diese Leute noch nicht unter Beobachtung. Man stelle sich vor die Kirche würde sich so aufführen…

    • „Diese Frau könnte es viel besser.“

      Denke ich auch.

      Aber das ist ja der Sinn hinter der medialen und politischen Protektion von aufmerksamkeitsgeilen Krawallnudeln: Tatsächliche Diskriminierungen (die von der eigenen identitären Blase ausgehen) und insbesondere die schleichende Festigung von Parallelgesellschaften sollen nicht thematisiert werden.

      Genau deswegen trampeln Ataman und Co. so gerne lautstark auf Kartoffeln herum.

    • „Es gibt noch Hoffnung für den Spiegel.“

      hatte schon im vorigen SMS geschriebem, dass der letzte Absatz, der eine hinterhältige Bestätigung der Identitätspolitik ist. Ich würde glauben, dass das allein vom Spiegel selbst her kommt, so in der Weise wie der schon immer die Leserbriefe umgeschrieben hat.

      „Diese Frau könnte es viel besser.“

      Klar, an sich schon, aber der Posten existiiert von vorne herein nur, um damit Identitätspolitik betreiben zu können. Der ist extra geschaffen für die implementierzúng woker Ideologie. „Antidiskriminierung“ ist so wörtlich zu nehmen wie das „Wahrheitsministerium“ in „1984“.

  2. https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/supreme-court-urteil-im-wuergegriff-der-feinde-der-menschheit-kolumne-a-b5397f8a-415b-4787-a3b3-e189b243273d

    „Wer über »Woke« schimpft, macht mit
    Die Republikaner haben sich zu einer rechtsextremen Partei entwickelt, der Fakten und sogar die US-Demokratie selbst gleichgültig sind. Darunter leiden werden sehr viele: Frauen, Kranke, Arme, alle Nichtweißen, Homosexuelle, Transmenschen und so weiter. Aber all das ist in Wahrheit vor allem Marketing, Werbebotschaften an den um seine Privilegien fürchtenden weißen, reaktionären Anteil der Bevölkerung. Ihr wirtschaftlicher und gesundheitlicher Abstieg – in keiner Industrienation ist die Lebenserwartung so niedrig wie in den USA – wird mit der Bedienung von Ressentiments vergütet.

    Jedes Mal, wenn jemand über die schlimmen »Woken« jammert, spielt er dieses Propagandaspiel im Dienste von Öl, Kohle und Geld mit. Symptomatisch: Auch da ziehen Wladimir Putin und die Republikaner an einem Strang.“

    Und jetzt alle im Chor: „Woke ist gut, Jakobinertum ist Freiheit.“

  3. Wenn die Grünen erst mal an der Macht sind…..

    „Der Vorgang ist ein medienpolitischer Skandal, der seinesgleichen sucht und an die Wurzel unseres bisherigen Verständnisses von Demokratie und Pressefreiheit geht. Das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) und die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) finanzieren mit sechsstelligen Beträgen ein Projekt der Grünen-nahen Stiftung „Zentrum liberale Moderne“ (LibMod) mit dem bezeichnenden Titel „Gegner-Analyse“. Ziel des Projektes ist es laut Darstellung der Stiftung, „systemoppositionelle“ Medien zu überwachen und zu analysieren. Einen Schwerpunkt ihrer Arbeit legen die Macher dabei auf die NachDenkSeiten. “

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=85379

    „Systemoppositionelle Medien“ ist mir noch ein Begriff aus der DDR…..

    • Wir sollen im Winter frieren, uns einen Pulli anziehen, auf Fleisch und das Auto verzichten, weil die Partei unser Geld brauchen um Menschen mit falschen Meinungen aus dem Weg zu räumen.

        • Wir müssen ja auch über die GEZ-Zwangsgebühr auch deren Wahlwerbung und Öffentlichkeitsarbeit finanzieren, ob wir wollen oder nicht.

          Propaganda funktioniert, nicht durch überzeugende Argumente, sondern durch Zermürbung.

  4. Wieviel Bataillone hoher deutscher Politiker Ex.KGB-Agenten deutsche Politiker, allein im kleinen Mecklenburg-Vorpommern, trafen, interessiert den ÖRR nicht die Bohne, das wird einfach vollkommen ignoriert. Was für ein Abgrund an Bigotterie …. War ja immer eine deutsche Obzession, auf das perfide Albion zu verweisen.

    • Fun fact: Die ersten Antikolonialisten waren die Nazis, die reichlich Propaganda gegen den Imperialismus der Briten machten, was Künster vom bekannten Satiremagazin Simplizissimus gerne ausführten.

  5. twitter.com/OelsWolfgang/status/1544838986673299456
    „Jetzt ist es soweit: Frankreichs Atomkonzern EdF ist de facto pleite und soll nun verstaatlicht werden. Atomkraft ist privatwirtschaftlich nicht darstellbar und nur durch staatliche Atommachtsphantasie zu erklären.“

    Die epidemische Pleitewelle des letzten Jahrzehnts bei den Unternehmen der „erneuerbaren Energien“ ist dagegen natürlich kein Beleg für ihre wirtschaftliche Unrentabilität. Obwohl das noch jeder halbwegs nachvollziehen kann. Diese Erkenntnis ist tatsächlich weit verbreitet, denn die Geschröpften durch die Pleiten waren Heerscharen von deutschen Kleininvestoren, die auf harte Weise begrifen mussten, dass der echte Raubtierkapitalismus nicht in den relativ wohlregulieren USA, sondern vielmehr im Wilden Westen Deutschlands herrscht. Aber um sowas zu vertuschen gibt es ja schliesslich den bewährten Antiamerikanismus!

    • Den totalen Ruin ihrer Wirtschaft vor Augen, streiten die Europäer sich um nichtssagende Begrifflichkeiten, klarer Fall von Übersprungshandlung.

      The discovery that we can simply deem transition fuels “green” for the sake of convenience exposes the political, not scientific, nature of this project, to say nothing of its impracticality. The fragile construct that allowed the Continent to pretend it wasn’t dependent on fossil fuels melted away upon first contact with the Hobbesian reality of geopolitics. If only Europe had the luxury of deeming the Russian menace out of existence. Unfortunately, reality doesn’t work that way.

      https://www.commentary.org/noah-rothman/deem-it-green

      Auch dieses „Selbstbestimmungsgesetz“ kann man leicht als störrischen Versuch einordnen, die Realität zu verleugnen und satt dessen ein magisches Denken einzusetzen, als Reaktion auf das epochale politische Scheitern der Energiepolitik.

  6. Was ist eigentlich mit Schadensersatz für die Leute, die sich Gasinfrastruktur angeschafft haben, auf Betreiben und den Druck durch die deutsche Regierung?
    Am besten wäre es, Deutschland mit Sammelklage vor einem US-Gericht zu verklagen, da kämen als Streitwert bestimmt ein paar 100 Milliarden Kompensationszahlungen bei rum …

      • Natürlich nicht, aber irgend eine obskure Querverbindung könnte da schon taugen. Wenn ich die kennen würde oder auch nur das Zeug dazu hätte die zu entdecken, dann würde ich bestimmt auch 1000de von Dollar in der Stunde verdienen, was leider nicht der Fall ist.
        Da die Energiemärkte ja ein bedeutender Teil des Finanzialisierungsgeschäfts sind, können auch hier Effekte auftreten, die sowas wie Kompensationszahungen für die gescheitere Energiewende sind, das Geld landet dann aber nicht bei den Leuten, die eine Fehlinvestition mit ihrer Gasheizung gemacht haben. Sondern im Derivatemarkt oder sonstwo.

    • Du bist so ein Cleverle. Was glaubst du, wer diese „Kompensationszahlungen“ dann wohl bezahlen würde? Die Politiker?

      Davon abgesehen könnten wir Gas bekommen, wenn nicht diverse Spinner einen auf Boykotte machen würden.

  7. Einfach einen grossen Teil der Kommis und Nazis an die Russen abdrücken, inklusive Westberlin, um dem deutschen Volkwillen am besten Rechung zu tragen! LOL

    • Man kann das ja als Reparationszahlung sehen. Würde ich als angemessen ansehen. Der Rest geht dann an Frankreich und Polen. Schon sind alle glücklich.

      • Vielleicht sollte Deutschland wirklich Reparationszahlungen wegen des 2. WK leisten. Es war ja auf Bewährung unterwegs und hat hier auf ganzer Linie enttäuscht. Kaum von der Kontrolle der Westmächte entlassen, bastelt es gleich wieder an einer antiwestlichen Allianz mit Russland, dem Möchtegern-osmanischen Reich-Dikatator von morgen, mit China, Iran, etc. ….

    • Ich bin definitiv der Meinung, Kiew sollte auch noch erobert werden. Diese rotzfrechen ukrainischen Nationalisten mit ihren unverschämten Forderungen und ihrer Realitätsferne gehen mir wirklich auf den Sack. Wenigstens der Melnyk ist jetzt weg.

      Ohne massive finanzielle Hilfe, wäre die Ukraine doch seit Jahren ein failed state. Angesichts dieser Tatsache reißen die ganz schön das Maul auf und jetzt versuchen sie uns zu allem Überdruß in einen Krieg mit Russland reinzuziehen, dabei hätten sie es jahrelang in der Hand gehabt, eine friedliche Lösung mit den Donbass-Republiken und Russland zu finden. Was geht uns dieses korrupte Drecksland denn an? Sollen die aus eigener Kraft gegen Russland kämpfen, dann wäre augenblicklich wieder Frieden!

  8. Transaktivismus und Hass auf Amerika als Demokratie sind Zwilligsschwestern, wie Georgine hier überdeutlich macht. Die tiefe Zustimmung der deutschen Eliten dürfte ihr gewiss sein:

    Transaktivismus ist eben so ein unschuldiger Ersatz für den Nationalismus von einst, mit dem kann man sich also mit dem reinsten Gewissen schmücken.

  9. Florina Aigner @florianaigner
    „Brandgefährliche Situation: Wenn die Bevölkerung bis tief in die Mittelschicht wegen hoher Energiepreise zu verarmen droht und im Winter friert, dann werden autoritäre Rechtsextreme eine einfache Lösung versprechen. Danach verarmen und frieren wir immer noch, aber im Faschismus.“

    Dass wir völlig unangefochten von Linksextremisten regiert werden, die die kommende Verarmung der Bevölkerung bis tief in die Mittelschicht verursacht hat und als alternativlose „Lösung“ die Steigerung ihrer suizidalen Energiepolitik betreibt, fällt mit dieser paranioden Warnung von dem weitgehend einflusslosen Rechtsextremismus bequem unter den Tisch.
    Ich bin mir sicher, dass die gescheitere Elite Deutschlands in ihrer exaltierten Moralbesoffenheit bestenfalls gerade mal ahnt, wie unbeliebt und unglaubwürdig sie in der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung ist. Was sie in ihrer Paranoia als Folge vollkomenden Realitätsverlusts auf eine finstere dunkle Macht schieben will, eben jene Rechtsextremen, zu denen unterdessen auch der Oberste Gerichtshof der USA gezählt wird. Als nächstes sind sicher wieder die „Spekulanten“ dran, die das wirtschafliche Entwicklung Europas mutwillig sabotiert hätten, diese Platte wird ja immer aufgelegt.

    • twitter.com/ErlingPlaethe/status/1544926540533665794
      „Ein Testlauf für eine hemmungslose, kampagnenartige Diskriminierung fand im Fall der sogenannten Impfgegner bereits statt. Also Menschen, die bei ihrer persönlichen Risikoabwägung zwischen Nebenwirkungen und Effizienz der Impfung sich gegen die staatliche Empfehlung entschieden.“

      Faszinierend war ja, dass die Grünen ihre Stammklientel, die Impfverweigerer und Anhänger aller möglichen Medizinesoterik, absolut skrupellos und nach Stalin-Manier auf den brauen Müllhaufen der Unberührbaren geworfen hat. Weil das klar zeigt, dass die Partei keinen Wert auf ihre vermeintlich „DNA“ legt, was immer als Erklärung für ihre fundamentalistische Atomkraft-Abneigung hinhalten muss. Und daher eben keine plausible Erklarüng ist.

    • Klares Votum heute. Wer Ataman wählt, wählt genau diese Methode der politischen Auseinandersetzung: einen grundlegend verschwörunmgstheoretischen paranoiden Stil. Und darauf wird die Regierung gerne zurückgrifen, denn die Probleme, vor denen sie steht sind eigentlich gar nicht mehr konstruktiv zu lösen. Nicht dass das damit gerechtfertigt wäre, aber es ist halt der allerbilligste Weg. Und die logische Konsequenz der moralgeleiteten Politik der Merkel-Regierung vorher ist es auch noch.

      • Man muss das mit Humor sehen: Ataman hat recht, in den Deutschen dumme Kartoffeln zu sehen (sonst hätten sie nicht Scholz zum Kanzler gemacht) und deshalb wählen diese dummen Kartoffeln auch die Ataman! Passt! Ataman wird eine Zierde dieser Regierung sein und sicher mehr über diese Regierung verraten als ihr lieb sein wird. Und das wäre gut so.

  10. Gerissene Lieferketten, Materialengpässe und die massiv gestiegenen Kosten für Baustoffe machen viele Projekte gerade zu Hochrisikovorhaben. Wie teuer ein Bau am Ende wird, kann angesichts der ständig steigenden Materialkosten kaum jemand vorhersagen. Betroffen sind große Firmen genauso wie private Häuslebauer. Wer die Preisrallye nicht mitgehen kann, kann eben nicht bauen.

    Besonders zu leiden haben die öffentlichen Auftraggeber der Länder und Kommunen – und damit letztlich auch das Gemeinwohl.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article239696567/Wohnungsmangel-Angst-vor-den-Ruinen-die-Bauflation-erreicht-die-Staedte.html

    Oh, fein, es trifft genau die Richtigen 🙂
    „Gemeinwohl“ — dass ich nicht lache!

    „Aus der Mangelwirtschaft gibt es derzeit offenbar kein Entkommen.“

    Wohin hemmungslose Geldgier in der Kombination mit Regulierungswut doch führen kann ….

    • „Ferda Atamans Mitstreiter: Sie wollen alle Weißen des Rassismus überführen…Für sie ist Deutschland bis ins Mark rassistisch – wie alle Länder, die mehrheitlich von weißen Menschen bewohnt werden.“

      Interessant finde ich ja, dass Türken jetzt anscheinend zu den People of Color PoC gehören.

  11. Eine scheinbare Ansage an die Idenitätspolitik, die diese aber nur bestätigt (s. Faden)

    „So ist Unterdrückung der Frau im Patriachat bspw. historisch in ihrer Rolle in der Reproduktion determiniert worden.“

    Nee, alles klar.

    „Die Verknüpfung von Reproduktivsystem mit daraus determinierter, pseudo-„natürlicher“ sozialer Ordnung („Gender Roles“) ist die wesentliche konstituierende Variable des Patriachats.“

    „Gleichheit“ ist für diesen Kommunisten natürlich keine „pseudo-natürliche soziale Ordnung“, sondern transzendentale Wahrheit, die bedenkenlos zum Dogma taugt. Von wegen „Patriachat“. Oder man fasst den Kommunismus auch als patriarchales System auf.

    „Jede progressive Politik stritt und streitet daher für die Auflösung dieser als „natürlich“ behauptete Ordnung, für eine Entkoppelung von Reproduktivsystem und sozialer Rollenzuschreibung.“

    Jede „progressive“ Politik lieferte nur einen Ersatz der einen angeblich „natürlichen“ Ordnung durch eine andere, dann wirklich „natürliche“….

    • Der Typ war noch posher als der letzte Tory. Punk funktioniert hier nur wenn du Punk als Gegenpool zum angeblichen „liberalen“ Guardianabonnenten siehst.

  12. Ulrich Speck @ulrichspeck
    „Wir können diesem Konflikt mit Russland nicht entgehen, nicht durch Wegducken (Scholz) und auch nicht durch Friedensgespräche mit Russland („Intellektuelle“). All diese Evasions-Taktiken funktionieren nicht und verschlimmern die Lage, weil sie Russland stärken.“

    Strategisch – von der Energieversorgung her – gesehen steht Europa mit dem Rücken zur Wand (bzw zum Atlanik) und ist gezwungen Russland militärisch niederzuwerfen.
    Da das nicht geschehen wird, ist davon auszugehen, dass Europa der Verlierer der Konfrontation mit dem russischen Imperialismus sein wird.
    Der grösste und einzige hardliner diesbezüglich ist ja gerade gestürzt worden, die Deutschen können sich freuen.

    • Wir sind zu gar nichts gezwungen, wir müssten uns nur bei Russland entschuldigen und euch Nato-Trompeten aus den Redaktionen vertreiben und schon wäre alles wie früher.

  13. „Im neuen Kabinett von Ministerpräsident Wüst gibt es keine Ressortchefs mit einer Zuwanderungsgeschichte. Die erste schwarz-grüne NRW-Koalition bilde die gesellschaftliche Vielfalt nicht ab, wird kritisiert.“

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article239777219/Kritik-am-Wuest-Kabinett-Keine-Minister-mit-Migrationshintergrund-in-NRW-Regierung.html

    Der prominenteste Kritiker, der damit in Erscheinung trat war vor ein paar Tagen der Türkenführer Erdogan. Aber heute wird er bestimmt zufrieden gestellt werden.

    Die kritische Stimme, die die Welt erwähnt ist das „Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung (ZfTI) in Essen.“

    Tja, die deutsche Regierung hat nicht nur ein echtes russisches Problem, sondern ein vielleicht noch schlimmeres türkisches. Deutsche Kartoffeln scheinen gross im Schieden mit Beziehungen zu falschen Freunden zu sein. Nur richtige, wie die USA, die hasst man wie die Pest. Hat vielleicht was mit Selbsthass zu tun.

  14. Die Revolution frisst wieder mal ihre Kinder.

    Das Gute dran ist, dass es den Feminismus als Frauenrechtsbewegung als Phoenix aus der Asche gebären könnte.

  15. „Warum dreht sich bei woken Aktivisten fast alles um die Vergangenheit? Weil sich die Behauptung, dass wir in einer diskriminierenden Endzeit-Gesellschaft leben, nicht aufrecht erhalten lässt, wenn man Bestseller verkauft oder wichtige Ämter in der Politik bekleiden (soll)“
    twitter.com/JSevincBasad/status/1544655025896579073

    Sie leben manchmal und sehr gerne auch in einer imaginierten Zukunft:

    „Eines Tages wird ein Politiker mit einer Kampagne gegen #LGBTQIA, Identitätspolitik und Cancel Culture zum Kanzler gewählt werden. Jemand wie Höcke.
    Und dann werden die Liberalalas von heute sagen, dass sie so etwas nie gewollt hätten. Und es wird zu spät sein, sie auszulachen.“
    twitter.com/christianbangel/status/1544644982392459268

    Nur in der Gegenwart sind sie nicht zu finden.

    http://www.youtube.com/watch?v=8scSwaKbE64

  16. wenige Tage später…

    Der Kalender mit Männern wird wohl auch eingestellt.

  17. Männer benehmen sich schlecht: Typisch Männer!
    Frauen benehmen sich schlecht: Typisch Männer!

      • Geht nur um Männer im Westen. Da es eh fraglich ist, ob das überhaupt noch welche sind, ist es ganz klar, dass sie keine Verantwortung übernehmen müssen.

        BTW: Ich sehe seit einigen Wochen immer mehr Männer in Frauenkleidern in der Stadt rumlaufen. Geht es nur mir so oder ist das auch irgendwem anders aufgefallen.

        • Ja, klar. Das werde diese Frauen dir sicherlich bestätigen. Nur die Männer im Westen übernehmen keine Verantwortung. Bei den anderen ist alles Rassismus und Islamophobie.
          Und keine Ahnung wo du lebst, aber die meisten Männer sind Männer und bleiben Männer, ganz egal wohin die Reise geht oder was deiner Meinung nach ein „richtiger“ Mann ist.

          • Die meisten Richtigen Männer sind überzeugt, dass nur Männer wie sie Richtig sind.
            Kann ich mit leben. Es gibt eh keine richtigen Männer im Falschen 🤣

        • „Ich sehe seit einigen Wochen immer mehr Männer in Frauenkleidern in der Stadt rumlaufen.“

          Also auf dem Dorf laufen noch keine herum. Manchmal frage ich mich, ob die irgendwas ins Trinkwasser tun, das dermaßen seltsame Auswirkungen hat oder ob massenmediale Verblödung dafür schon ausreicht.

  18. Joseph Stiglitz und Adam Tooze warnen vor Lindner:

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=85602

    Wegen dessen neoliberaler Politik. In einer Krise müsse man eine expansive Geld- und Finanzpolitik fahren statt das Gegenteil. Wobei erstere allerdings rechtzeitig beendet werden muss, sonst führt das in Umlauf gebrachte Geld zur massiven Inflation. Diesmal wirklich! Ich wäre ja durchaus dabei, wenn nicht die Gefahr bestünde, dass das Geld doch wieder für irgendwelchen Unsinn ausgegeben würde… Das Problem muss zuerst abgestellt werden und das kann man sicher auch, wenn man eine andere Wirtschaftspolitik erzwingen kann.

    Europa wird mit Gaskrise ausmanövriert:

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=85582

    Liegt vielleicht auch daran, dass die USA Fracking im Gegensatz zu Europa nicht verboten haben… Aber klar: Fracking-Gas ist viel besser importiert als selbst gefördert…

    • „Wegen dessen neoliberaler Politik. In einer Krise müsse man eine expansive Geld- und Finanzpolitik fahren statt das Gegenteil.“

      Boah, ist das UNEHRLICH von diesen Ökonomen. Sie müssen wissen, dass die Europäische Zentralbank dafür verantwortlich ist, nebst dem Fehlen einer zentralen Finanzamtes für ganz Europa. Lindner hält sich nur an dieses System!
      Im Grunde empfehlen sie hier den Rechtsbruch entweder der EZB oder der Politik. Wenn sie es ehrlich meinten, müssten sie eine grundlegende Reform des Eurosystems fordern oder seine Abschaffung („fix it or fuck it“).

    • Fracking ist schei**e, wieder so eine Technologie die dann völlig überraschend ungeahnte Nebenwirkungen hat. Was kann schon schiefgehen, wenn man hochgiftige Chemikalien in den Boden pumpt? Ich meine: so lange man Alternativen hat, sollte man die nutzen und während dieser Zeit umbauen, möglich und nötig ist das nämlich zweifelsohne.

      Da ist mir ja Atomenergie noch dreimal lieber. Wenn man Projekte wie Desertec nicht abgewürgt hätte, sondern vorangetrieben oder Speichermöglichkeiten erforscht und ausgebaut, ständen wir jetzt besser da, aber bestimmt würden Habeck und Co sich auch dieses Standbein abschneiden, sobald der Hegemon Seppuku anordnet…

      Ich schätze wir müssen einsehen, dass der Abriss von Deutschland (oder ganz Europa) eingeplant ist, mal wieder. Anders ist das nicht mehr zu erklären. Hasbara-Alex trommelt ja auch für einen baldigen Kriegseintritt, damit gehts dann noch schneller und gründlicher. Die Exportüberschüsse sind schon weg, in den Baumärkten wird wohl alles aufgekauft was mit Strom heizen kann [was zu Stromausfällen führen dürfte], Gaskartuschen sind aus, bei Brennholz bilden sich Warteschlangen. Wechselrichter gibts nicht mehr (von wegen Solarausbau) von Handwerkern nicht zu reden. Bei uns ist diese Woche noch keine Post ausgeliefert worden, vermutlich Arbeitskräftemangel (wo sind die alle plötzlich hin und warum übernehmen das nicht die Fachkräfte aus Syrien?) In den Niederlanden gibts gewaltsame Proteste, weil die Regierung die Bauern enteignen will oder sowas, weil der Stress mit Russland ja noch nicht ausreicht. Die Inflation frisst die Vermögen auf (Euro hat mittlerweile Parität zum Schweizer Franken, so wie früher mal die DM).

      Ich habe gerade „Wir töten die halbe Menschheit und es wird schnell gehen“ angefangen. Ist besser als ich dachte, Fußnoten und Faksimiles, aber die Aussagen von Whistleblowern kann man halt schlecht verifizieren und sie könnten auch bewusste Fehlinformation enthalten oder Wichtigtuerei sein. Das Buch stammt von 2020, dort wird auch noch das Zitat gebracht „China wird einen Schnupfen bekommen“ und danach wollen sie angeblich ein Land (der Whistleblower meinte es wäre auch China, offenbar hat man das den Gegebenheiten angepasst) so weit provozieren, dass ein Atomkrieg stattfindet (die 200 reichsten Familien haben seit Jahren riesige luxeriöse Bunker für sich bauen lassen). Angebliches Ziel ist, Asiaten, Afrikaner und Araber weitgehend auszulöschen [das erklärt, warum China eine NoCovid-Strategie fährt, die kennen diese Aussagen dann ja auch]. Die Konsequenzen fühlen sich aber seit Jahren eher so an, als wollte man die weißen Ethnien weltweit auslöschen oder zumindest so weit marginalisieren, dass sie wehrlos sind. Na wir werden sehen, fürchte ich.

      • „Was kann schon schiefgehen, wenn man hochgiftige Chemikalien in den Boden pumpt?“

        Wie kommst du auf die Idee, dass die hochgiftig wären? Du solltest schon auch skeptischer sein gegenüber Behauptungen, die dir in den Kram passen oder von den alternativen Medien kommen. Zumal solche ja, wenn es irgendwie um Umwelt geht, oft von den gleichen Leuten stammen, die auch den woken Müll fabrizieren.

        • Was wird denn reingepumpt? Mein letzter Stand dazu war, dass die Mischungen dazu geheim gehalten werden und dass es jedenfalls irgendwelche Chemikalien sind, irgendwelche Katalysatoren oder sowas.

          • Wenn das alles vollkommen harmlos ist, kann man es gerne machen. Wenn (langfristig) eine Kontamination des Grundwassers befürchtet werden muss, dann nicht.

          • Ich weiß auch nicht, was genau da reingepumpt* wird. Ist ja geheim. Allerdings wird es auch sicherheitshalber abgedichtet. Und zugelassen musste es sicher auch werden und da ist man potenziell Giftigem eher übervorsichtig, da man sonst den Ökos Munition liefern würde**. Dass das Rezept geheimgehalten wird, kann auch daran liegen, dass die Unternehmen nicht wollen, dass sie jemand anders kopiert. Nicht immer sind die Motive maximal böse!

            *Ich hab mal gelesen, dass einer das getrunken haben soll, um zu demonstrieren, dass es harmlos ist (weiß leider nicht genau, wer das war und wo das stand). Zwar beweist das keine komplette Harmlosigkeit, aber HOCHgiftig kann es dann eher nicht sein. Ein ähnlicher Test von Roundup wurde dagegen abgelehnt, da Glyphosat zwar harmlos sei, aber nicht der einzige Bestandteil von Roundup und die anderen nicht ganz so harmlos.
            **Und die haben die gesellschaftliche Hegemonie, falls du es noch nicht mitbekommen hast! Und sie haben eine Chemophobie. Bei natürlichen Giften gilt dagegen das Gegenteil.

  19. Coltaine zur Pick-up Industrie und wie in der Monosphäre mittlerweile Männer anderen Männern haufenweise Geld abnehmen, um ihnen dafür angeblich zu zeigen wie man ein richtiger Alpha wird oder seine Männlichkeit steigert, während sie mit diesem Geld dann Nutten bezahlen, um Sex mit ihnen zu haben oder als Cuckold ihre eigene Frau vor der Kamera von anderen Männern vögeln lassen, um dann mit den Videos Geld zu verdienen.

    https://www.bitchute.com/video/j84jkvu1jwhw/

    Das ist schon ähnlich wie die OnlyFans-Girls, die teilweise richtig viel Geld von irgendwelchen Fans bekommen, diese Männer aber nicht mal mit einer Kneifzange anfassen wollen würden und das schon gar nicht umsonst und das auch noch öffentlich sagen, was diese Lappen aber immer noch nicht davon abhält diesen Frauen weiter ihr durch Arbeit und Lebenszeit verdientes Geld in den Hintern zu blasen.

  20. LOL

  21. …. und wenn man mit seiner Gesellschaftspolitik gescheitert ist, dann ruft man nach mehr Polizei, wie jetzt für …. Freibäder (!).

    Und statt den Politikkurs zu ändern, beschleunigt man den noch. Wie auch bei der gescheiterten „Energiewende“.

  22. twitter.com/JavierBlas/status/1545059467787522051
    „European electricity prices are reaching the ‚credit-event‘ level — governments better prepare their chequebooks. Margin calls are going to be eye-watering for whoever hedged forward physical power sales.“

    Ein Kollaps des Euro wäre für uns alle ein Tag der Befreiung!
    Der europäischen Bevölkerung vor diesem faschistoiden Deutschland, welches aus schnöder Geldgier, revisionistischem Willen zum Verrat und hochmütigem Wahnsinn unsere Energieversorgung an den Feind auslieferte.

    • twitter.com/elerianm/status/1545269308397391872
      „The Euro is weakening ever closer to parity against the dollar, complicating the policy challenges facing the ECB — this is the context of broad dollar strength with the DXY index now above 107.“

      Liebe USA, hebt Euren Leitzins KRÄFTIG an. Das ist auch und besonders gut für die Demokratie!

  23. Many observers also believed that demand for oil had peaked in 2019 and would quickly be replaced by renewables. Depressed demand during Covid lockdowns seemed to validate that assessment. An energy transition was thought to be well on its way, facilitated by a wide range of government policies.

    Yet that perception ran up against reality. Demand for oil and gas bounced back as lockdowns ended and economies rebounded. The global energy supply couldn’t keep up, owing in large part to underinvestment in conventional energy sources.

    This strong demand and weak supply set the stage for the global energy crisis that began to manifest last autumn. ….

    …. Russia’s invasion of Ukraine turned a burgeoning energy and economic crisis into a geopolitical one, further driving up prices. …..

    https://www.wsj.com/articles/energy-security-oil-gas-natural-prices-independent-america-russia-ukraine-export-eu-11657140599?mod=e2tw

  24. Feministische Aussenpolitik gegenüber Iran in action:

    Die in Teheran geborene Felor Badenberg, erst am 22. Juni von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) in die Spitze des Inlandgeheimnisses befördert, flog vor Monaten in die iranische Hauptstadt, um nach dem Tod ihres Vaters Erbschaftsangelegenheiten zu regeln. Damit verstieß sie offensichtlich gegen die strengen Sicherheitsvorkehrungen ihrer eigenen Behörde.

    Demnach sind allen BfV-Mitarbeitern Reisen und Aufenthalte in Ländern wie Iran, Syrien oder Russland strikt verboten, da ihnen dort eine Verhaftung wegen Spionage droht.

    https://www.focus.de/politik/focus-recherche-verbotene-reise-verfassungsschutz-vizepraesidentin-badenberg-flog-in-den-iran_id_112446452.html

    Frau Badenberg brauch jetzt nur nachzuweisen, dass sie Doppelagentin ist und dann sind alle zufrieden, denn das beweist, dass ihr garantiert keine „Verhaftung wegen Spionage“ im Iran droht.

    Ihr Job ist nach dem Focus übrigens: „Topbeamtin, die in Deutschland iranische Agenten jagt.“

    Was kann da schon schief gehen?!

    So dumm wie Kartoffeln, diese Regierung. Oder einfach toxisch -> Grüne Kartoffeln.

  25. Ferda Ataman ist Deutschlands neue Antidiskriminierungsbeauftragte: Jetzt hat die FDP den Kartoffelsalat

    Die Liberalen haben mitgeholfen, eine Aktivistin in ein Staatsamt zu befördern, die in ethnischen Kollektiven denkt und für die alteingesessene Bevölkerung nur Hohn und Spott übrighat. Diese Entscheidung wird ihnen wohl noch auf die Füsse fallen.

    https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/ferda-ataman-ist-gewaehlt-jetzt-hat-die-fdp-den-kartoffelsalat-ld.1692588

    Das Ironische ist: die linken Feinde der FDP haben Recht: die FDP ist eine heuchlerische und faschistoide Partei. Und noch ironischer: dies zeigt sich in dem Moment ganz klar, als die FDP mit den linken Feinden von ihr zusammenarbeitet!

    Soviel als zum Liberalismus in Deutschland. So wie die Deutschen keine Demokratie können, so haben sie kein Verständnis für den Liberalismus.

  26. Die Grünen sind nicht mit Konservativen, sondern mit den revolutionären Reaktionären von gestern zu vergleichen!

    Und in dieser Art rechtfertigen die das dann:

    „Ich jedenfalls möchte nicht von einer Marionetten-Regierung Putins regiert werden, oder in einem trockenen Glutofen leben, damit ich und meine Mitbürger mehr Müll erzeugen können, um die Pyramiden-Abzocke Kapitalismus weiter Superreiche zum Mars fliegen zu lassen und in der Mitte Müllberge aus ungegessen Lebensmittel, ungetragener Kleidung und geplanter Obsoleszenz entstehen lässt“

    Was für ein irrealer und hasserfüllter Wahn …. Das ist die „DNA“ der Grünen.

  27. Unser Gemeinfunk klärt uns auf:
    „Im ZDFheute-Interview erklärt ein Biologe die Anzahl der Geschlechter und was uns definiert.“

    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/gender-debatte-biologie-100.html#xtor=CS5-62

    Wenn ich aber Geschlecht darüber definiere, wie ein Mensch reagiert und sich verhält, dann sind zwei Geschlechter nur ein soziales Konstrukt.

    Tja, die Wunder der Tautologie. Ich definiere Geschlecht und voila, das Geschlecht ist das, was ich soeben definiert habe.

    Das ist aber eine Kleinigkeit. Sehen wir mal genauer hin, wie der Prof. Dr. Diethard Tautz, Direktor am Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, argumentiert:

    Man muss sich überlegen, warum gibt es überhaupt geschlechtliche Fortpflanzung und Sex? Um Variabilität zu erzeugen, die in der Evolution gebraucht wird, um sich etwa gegen Parasiten zu wehren, oder an neue Umweltbedingungen anzupassen. Das ist die Grundlage, warum überhaupt die Rekombination des genetischen Materials möglich ist.

    Einen anderen, noch wichtigeren Aspekt der geschlechtlichen Fortpflanzung vergisst Prof Tautz. Nämlich den, dass die Rekombination durch Sexualität (und ebenso durch parasexuelle Vorgänge) ungünstige Mutationen neutralisiert, also für die genetische Stabilisierung! Die funktionierenden Gene sind meistens dominant oder wie der Fachmann sagt: dominant IN TRANS. Totzt dieser Steilvorlage des Fachbegriffs erinnert sich ein Professor der Evolutionsbiologie nicht an diese Funktion der geschlechtlichen Fortpfalnzung, der Kompemenation defekter Gene in trans????

    Wahrscheinlich vergisst er das, weil das die Sexualität als einen ultrakonservativen Mechanismus charakterisieren würde und das würde seine Argumentation im Folgenden verunmöglichen. Denn er behauptet, dass das „Ziel“ aller Evolution das Erzeugen Variabilität sei, was auch eine „geschlechtliche Vielfalt“ nach sich ziehen würde. Die Binarität der Geschlechter sei ein „Durchschnitt“ und keine biologische Realität.

    Das ist reines biologistisches Geschwurbel vom Max-Planck-Institutsdirektor. Der ganze Laden sollte sich wieder in „Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft“ umbenennen, das wäre die angemessener Ausdruck von Kontinuität in Bezug auf den Biologismus, der hier präsentiert wird!

    Es ist bei vielen Menschen nicht einfach zu sagen, dass ist ein typischer Mann oder eine typische Frau.

    Der Professor ignoriert einfach die Geschlechtsorgane, um seine These aufzustellen! Unglaublich.

    … finde ich es auch problematisch, dass aus Teilen der queeren community versucht wird, neue Kategorien zu erfinden, das macht keinen Sinn, weil es eben ein Spektrum ist.

    Mit dieser Aussage hat sich der Prof noch ganz nebenbei zum Transfeind gemacht, vermutlich ohne es zu wissen. Bei Bedarf wird ihm das sicherlich vorgehalten werden.

    Evolutionsbiologisch ist das alles sehr einfach zu erklären: Variation ist der Schlüssel zum Überleben der Art und nicht Stereotypen.

    Die Art überlebt in der STATISCHEN Umwelt durch strikte Qualitätskontrolle seine Gene. Dazu ist die Rekombination da und die Sexualität, nebst Zweigeschlechtlichkeit, ist ein Aspekt davon.

    Die Art überlebt in einer sich VERÄNDERTEN Welt duch die Zuchtwahl fitterer Varianten, die dem fast perfekten Qualitätskontrollmechanismus entkommen.

    • Wenn ich aber Geschlecht darüber definiere, wie ein Mensch reagiert und sich verhält,…

      Warum sollte man das tun? Erst rehct in dem vorliegenden Zusammenahng? Gegenstand des betreffenden Vortrags war „warum es in der Biologie nur zwei Geschlechter gibt“. Und biologisch sind Geschlechter halt völlig anders definiert als darüber “ wie ein Mensch reagiert und sich verhält“.

      Schon wieder ein ziemlich krasses Beispiel dafür, wie das ZDF entgegen seinem Auftrag schlicht ideolische Propaganda macht.
      Wobei sämtliche Ausführungen des Wissenschaftlers ja eigentlich darauf hinauslaufen, dass es neben Frau und Mann nichts Drittes gibt. Der Gesamteindruck des Artikels ist aber (offenkundig gezielt) anders.

      • Der Professor ist das Hauptproblem hier: er biedert sich der antiwissenschaftlichen Einstellung des ÖRR an.

        Das zeigt, dass Deutschland als Wissenschaftsnation erledigt ist, wenn Leute in dieser Stellung so reden.
        Als Wirtschaftsnation stehen wir ja auch unmittelbar vor dem Bankrott.
        Das ist ein Versagen epochaler Dimension. Man kann eigentlich nur auf ein Wunder hoffen.

    • Die unangenehme Wahrheit lautet: Es handelt sich bei der Humboldt-Affäre nicht um die verdrehte Weltsicht einiger Aktivisten, die Wunsch und Wirklichkeit nicht auseinanderhalten können. Es ist die Haus- und Hofideologie der Universitäten, die in Berlin nach außen getreten ist: Geschlecht ist nicht mehr als ein soziales Konstrukt. Dieses Dogma hat die unbestrittene Dominanz in kulturwissenschaftlichen Seminaren, wird von Ministerien, Parteien und einem Heer von Beauftragten weitergereicht und soll nach dem Plan der Ampelregierung gesetzlich festgeschrieben werden.

      https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/humboldt-dozentin-vollbrecht-sei-gefaehrlich-laut-studentenvertretung-18156121.html?GEPC=s3

      Das ist auch die Erklärung und der Kontext, warum Max-Planck diesem antiwissenschaftlichen Dogmatismus zu Kreuze kriecht.

      Dazu fällt mir diese Warnung von einst ein:
      „Das Zeitalter der Barbarei hat begonnen und die Wissenschaften werden ihm dienen.“

      Ja, weil diese Wissenschaften aufgehört haben Wissenschaft zu sein. Sollte eigentlich ein zentraler Punkt irgendwelcher Lehren aus der Vergangenheit sein.
      Unsere Gesellschaft, eben noch im Überfluss, steht vor den Anzeichen einer wirklich ernsten Krise. Und das erste was sie macht, ist Vernunft und Wissenschaft über Bord zu kippen.

  28. Holy Shit … und die gefährliche Tochter hat natürlich eine zweite Chance verdient. An ihrem Verhalten hat schließlich immer das Patriarchat Schuld. Da sollte man dann zur Sicherheit vielleicht lieber ihren Bruder umbringen. Bloß kein Risiko eingehen!
    Gem. Feministinnen hast die Gesellschaft hasst.

    Also ein Schuldvermutung bei Männer. Alle sind schuldig, man muss es nur beweisen oder eine Frau muss es behaupten. Welcome to feminist paradise of equality!

  29. Die Studentenvertretung, die es im ersten Anlauf nicht geschafft hat, die Biologin Marie-Luise Vollbrecht zum Schweigen zu bringen, weil sie es gewagt hatte, daran zu erinnern, dass es Ei- und Samenzellen, aber keinen dritten Geschlechtszellentyp gibt, und dass die Biologie deshalb mit gutem Grund von Zweigeschlechtlichkeit spricht, diese Studentenvertretung hat ihre Taktik gewechselt und versucht es jetzt durch die Hintertür. In einem internen Schreiben, das dieser Redaktion vorliegt, ruft sie Studenten dazu auf, sich zu melden, wenn sie sich im Beisein der Biologin nicht sicher fühlen. Die Eskalation erreicht die nächste Stufe: Vollbrecht wird für gemeingefährlich erklärt. Wie weit muss persönliche Stigmatisierung an der Humboldt-Universität eigentlich reichen, bis sich die Hochschulleitung schützend vor eine Dozentin stellt?

    https://genderama.blogspot.com/2022/07/dilbert-autor-fordert-junge-manner.html

    WIR! SIND! DIE! GUTEN!!!

  30. Der Gedanke „solange es mir gut geht“, während andere wirtschaftlich über die Klinge springen, wird am Ende zum Kollaps führen.

    https://www.mimikama.at/krisen-kommentar/

    Ach. Und ich dachte, die katastrophale Energiepolitik, die auch Österreich allzu bereitwillig mitgemacht hat, wäre daran schuld, dass hier der Kollaps droht.
    Was diese Stimme aus der „Zivilgesellschaft“ hier macht ist reines „victim blaming“. Die Leute, denen die Existenzgrundlage wegbricht, werden hier für den Kollaps vernantwortlich gemacht, sie hätten zuviel Egoismus gehabt!

    Die zentrale und oberste Sorge ist hier: „wird das ein Futter für Extremisten und Populisten aller Art werden!“

    Das würde ich auch sagen, wenn ich die Krise verursacht hätte und einen bequemen Sündenbock brauche.

    … wären erneut gefährliche Andockpunkte an die Mitte der Gesellschaft geschaffen, die sich durch die explodierenden Preise stark bedroht sieht.

    Genau, die Mitte der Gesellschaft ist ja das wahre Problem. Gut für diesen besorgten Demokratiefreund, dass diese in der Krise ja veramt werden wird.

    Seine Lösung ist natürlich den Klimawandel zu bekämpfen, den er als die zentrale Ursache für alles Üble hält, man errät es ohne es gelesen zu haben. Dies erfordert die Gleichschaltung von Industrie und Wirtschaft und „Gewinne“ sind selbstverständlich „insolidarisch“.

    • Bis zu 5000 Euro Mehrkosten für Energie für eine vierköpfige Familie prognostiziert der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft für dieses Jahr. Daran wird auch eine Absenkung der nächtlichen Wohnungstemperatur um ein Grad wenig ändern, wie sie Deutschlands größter Wohnungskonzern Vonovia jetzt angekündigt hat.

      https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/teure-energie-wohnen-wird-zu-einer-sozialen-frage-18157041.html

      Deutschland hat es so gewollt. Jetzt kommt der Zahltag. Was sind auch so Luxusgüter wie Urlaub und Auto gegen die Welt der Welt vor dem Klimakollaps?!

      „Gegen die Verlängerung der Laufzeit der Kernkraftwerke haben bis auf ein paar Enthaltungen und ein paar nicht abgegebene Stimmen die gesamte FDP Fraktion gestimmt, auch die oft gelobte Linda Teuteberg. So viel ist Lindners Gerede wert. Wie immer: 17. Landesverband der Grünen.“
      twitter.com/KlausMai1/status/1545341963519524865

      Sehr gut, die FDP macht Ernst mit der Energiewende! Vorbildliche Solidarität!

      Und klar, die Teuteberg macht nur die Masche von Lindner nach, mit der der gross geworden ist. Gähn.

  31. Gestern gab es Atombunker, jetzt reicht es anscheinend nur noch für „Wärmehallen“:

    „Wenn sich die Gaskrise weiter zuspitzt, will der Landkreis Ludwigsburg Wärmehallen bereithalten. In Feuerwehr- und Sporthallen sollen sich bis zu 5.000 Menschen aufwärmen können.“

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/gaskrise-feuerwehrhallen-moeglicherweise-als-waermehallen-ludwigsburg-100.html

    “ Das entspreche etwa einem Prozent der Bevölkerung im Landkreis“

    Dort hat nur 1 % der Bevölkerung eine Gasheizung?

    Der „Kreisbrandmeister“ mahnt:

    „Der ein oder andere Bürger glaubt, er lebt in einer Vollkasko-Gesellschaft und der Staat kümmert sich um alles. Diese Hoffnung möchte ich jedem nehmen. Jeder hat auch eine Eigenverantwortung.“

    How dare you! Was für eine unzumutbare, unsolidarische Einstellung!

    • „In Deutschland bleibt das Licht an, weil sich hier Leute, die nachdenken (!), darum sorgen.“

      Dieses Argument der SPD ist absolut überzeugend. Sich einen Generator zuzulegen. OK, Diesel wird teuer und knapp sein, aber besser das als gar keinen Strom …..

      „nachdenken“, ja das ist die Stärke dieser Regierung, bestimmt. Nur leider wird das richtige Handeln darüber immer vergessen, zu dumm.

  32. Die prorussischen und antiwestlichen Medien hassen natürlich diesen japanischen Ex-Premier, dessen Bedeutung in der Stärkung der westlichen Allianz im Pazifikraum liegt.

  33. „For Putin any #Ukrainian who doesn’t consider himself a Russian is automatically a fascist.“

    Hmmm. Woher nur kennen wir dieses Verhalten jeden als Faschisten zu bezeichnen, der eine andere Meinung hat?

    Ist das nicht genau das Verhalten jener Parteien, die den Russen die deutsche Energieversorgung angedient haben?!

  34. „Dilbert“-Autor fordert, junge Männer vorsorglich zu töten, bevor sie gefährlich werden

    https://genderama.blogspot.com/2022/07/dilbert-autor-fordert-junge-manner.html

    Was ist denn das für ein Blödsinn? Adams macht eine „falsche Dichotomie“ auf und präsentiert dann doch seine ganz eigene Lösung, die er vermutlich aus dem Carpenter-Film „die Klapperschlange“ hat:

    „If I were to invent a solution to the dangerous young man problem, I think it would involve putting them all in one place so they could only hurt each other, not necessarily in jail, just away from society.“

    twitter.com/ScottAdamsSays/status/1544679518266224641

    Also der gleiche Vorschlag, den die „anarchistische Pogo-Partei Deutschlands“ mit ihren „Gewalterlebnisparks“ auch machte.

  35. We begin the series with this critical reflection on Gender Identity ideology by Kathleen Hayes.

    Fathoming the Intellectual Revolution of our Time (1) | ‘Punch a Terf’ and ‘Smash the Zionists’: Misogyny and Antisemitism in the Contemporary Western Left

    https://fathomjournal.org/fathoming-the-intellectual-revolution-of-our-time-1-punch-a-terf-and-smash-the-zionists-misogyny-and-antisemitism-in-the-contemporary-western-left/

    Ein echter Meilenstein vorwärts, diese Diskussion.
    Lang und sehr gut, Zitate folgen …..

    • Die Misogynie bei Gender:

      maybe the clearest sign of misogyny is the degrading, dehumanising language trans activists have succeeded in getting reputable institutions and politicians to use when referring to women: people who menstruate, people with a cervix, bodies with vaginas, birthing people and, in the words of Verso Press, the self-described ‘largest, independent radical publishing house in the English-speaking world’, ‘womb carriers’.

      Aber das hier ist noch viel heftiger und konkreter:

      Or maybe misogyny is most evident in the rewriting of history so that women honoured for their toughness, intelligence, courage and independence of spirit—Boudicca, Joan of Arc, George Sand, Louisa May Alcott, Sally Ride—are posthumously declared to have been ‘trans men’. Such qualities apparently cannot be associated with a woman.

      Also, das ist wirklich sexistisch frauenfeindlich. Ich wusste das gar nicht, dass Frauen jetzt so umgedeutet werden. Also bitte: Jean de Arc, das ist wirklich schon Blasphemie.

      Aber jetzt kommt es, das ist wirklich ultragewalttätig:

      Or the depiction of women as a collection of body parts that permeates the pornography-tinged obsessions of prominent trans-identified men.

      Or the tsunami of rape threats, death threats, violent pornographic fantasies, calls to attack, punch, kill and dismember ‘TERFs’ that proliferate freely on the internet. For anyone unconvinced that trans activism has ushered in a carnival of misogyny, open this link.

      Ein Karneval von Misogynie…..
      Von wegen „sweet transsexual transsylvanian“.

    • „Part 2: The Interplay of Misogyny and Antisemitism in the Contemporary Western Left“

      Only a small mental sleight of hand is necessary for today’s bien pensant to hate Jews and women with a deliciously clear conscience. …..

      …. White European imperialists oppressing the Native Palestinians; therefore any action or vitriol directed against them is justified: ‘punching up’. ….

      So sieht institutionalisierter Antisemitismus in den USA heute aus:

      Consider the following description of an academic webinar held at Stanford University, ‘Three scholars examine the Zionist Industrial Complex’:
      Marquis Bey, assistant professor at Northwestern University, considered the power of Zionists. ‘I think the power Zionists have or deploy or subject themselves to comes from their… ability to manoeuver through normative ways of thinking, which then gives them a little bit of clout and power by virtue of their proximity to things that are sanctioned by imperialism. … Zionists seem to have the power to renaturalise and reinstall or to further solidify the stranglehold of the imperialist system, which is in and of itself a mode of violence and violation.’

      • und unmittelbar weiter:

        If this convoluted passage sounds familiar to scholars of antisemitism, think again. The Stanford webinar actually addressed ‘the TERF Industrial Complex.’ The word ‘Zionist’ has here been substituted for ‘TERF’; ‘imperialism’ for ‘cis male supremacy’; ‘the imperialist system’ for ‘the gender binary’. The contemporary progressive’s enemy is determined by its alleged proximity to, if not total association with, whatever power is deemed most evil: whether imperialism or ‘the gender binary’.“

        Stanford!

    • Der „autoritäre Charakter“ der Progressiven……

      The illiberal, draconian ‘progressive’ who howls one day against ‘Zionists,’ the next against ‘TERFs’ is a specimen I think the Frankfurt School would have recognised. At any rate, I don’t know of any writing as useful for understanding today’s hellscape as their output on authoritarianism. Critical theory has its weaknesses, for sure (internally contradictory passages; Marxist dogmatism; a failure to apply their analysis to left as well as right), but its practitioners described eloquently how alienated ‘man’ had become from nature and from other people, and how this atomisation led him to surrender individuality and freedom for an illusory sense of greater power and meaning.

    • „This twenty-first century toxic eruption against ‘privilege’ has an uncomfortably familiar feel of the past but it’s also uniquely postmodern. And yes, I’m aware the Frankfurt School played its own role, however ambivalently, in indicting the Enlightenment itself as leading inexorably to Auschwitz: a deeply pessimistic conclusion that paved the way for postmodernism, with its extreme scepticism towards material reality and truth. In a sense, reality and truth are ‘all’ that’s at issue here: the ability to recognise—and the right to say—that two plus two make four; the Earth is not flat; and a man is not a woman, no matter how artful his eyeliner.“

  36. Diese dreckigen Bandera-Faschisten:
    „Exclusive: Ukraine urges Canada not to hand over gas turbine to Russia“
    https://www.reuters.com/world/exclusive-ukraine-urges-canada-not-hand-over-gas-turbine-russia-2022-07-07/

    Es geht um die Turbine, die für NS1 nötig ist, Habeck hat unterwürfig bei Kanada gebettelt, doch eine Ausnahme bei den Sanktionen zu machen, weil uns das Wasser bis zum Hals steht.

    Wir stecken diesen korrupten ukra-Säcken MILLIARDEN in den Arsch (allein von 2014 bis 22 mehr als 6 Mrd. Euro aus Deutschland, was die Fl. kosten, will ich gar nicht wissen) und als Dankeschön sorgen sie dafür, dass bei uns das Licht ausgeht! Wer solche Freunde hat, braucht echt keine Feinde mehr! Dass Kanada und die USA dieses schmutzige Spiel treiben (und unsere Medien dazu nicht das Maul aufbekommen), zeigt einmal mehr, wer hierzulande eigentlich das Sagen hat und um was es wirklich geht: *fuck the EU*, insbesondere Deutschland, den angeblich souveränen Feindstaat, der sich einfach zu gut mit Russland verstanden hat. Von mir aus können die Russen den koksenden arroganten Schauspieler platt machen, ich werde ihm keine Träne nachweinen, diesem Verbrecher, der ohne Not sein Volk für einen geostrategischen US-Stellvertreterkrieg verheizt und versucht, alle anderen Länder mit reinzuziehen. Wegen diesem Kerl und den verbrecherischen US-Ambitionen, ist unsere jahrelange gute Beziehung zu Russland dahin! Soll der Putin ruhig kommen, wenn wir diese verlogenen machtgeilen Angelsachsen endlich los sind (und die ÖR-Lügenmedien durchgesäubert haben), feiere ich ein Fest!

    • Wundert mich nicht. Was die Ukraine (also, die offizielle in Form ihrer Regierung) von uns hält, durfte das A*loch Melnyk fünf Monate lang demonstrieren, und dafür wird er jetzt zur Belohnung ja anscheinend zum stellvertretenden Außenminister befördert. Wir sind für die bloß das Nutzvieh, das sie mit Billigung seiner amerikanischen Besitzer über den Acker scheuchen dürfen.

    • Der Mörder war ein Kommunist:

      Ich tippe mal, davon ist und war bei den infamen Medien wie dem ÖRR nicht die Rede ….
      Der Mörder vom 4. Juli wird ja auch unter den Tisch gekehrt…..

      Wie damit von den Medien Politik gemacht wird, ist einfach nur noch widerlich…..

  37. Die erwiesenen Feinde der Demokratie verhalfen der Ataman zum Gewähltwerden. Kann man die Wahl nicht einfach rückgängig machen?!
    Also. ich halte diese Beauftragte nicht für demokratisch legitimiert. Wenn die Rassismus schürt ist das ziemlich nazihaft von der SPD, den Grünen und der FDP. SCHANDE!

    Diese Regierung ist eine einzige Schande, mit Putin im Bett, schürt allehalben Spaltung und Hass und fährt Deutschland ganz wichtigtuerisch und mit höchster Arroganz vor die Wand.

    Diese Regierung kann Gift darauf nehmen, dass sie einer extrem negativen Geschichtsschreibung unterliegen wird. Das heisst: solange es eine kritische Historiographie überhaupt noch gibt. Aber da wäre ich sicher, der Angriff auf die Freiheit endete immer im Disaster.

  38. twitter.com/iatrotheologie/status/1544640738411134979

    Biologismus ,funktioniert‘ auch deshalb so gut, weil er trotz hochkomplexer, für die meisten Menschen nicht eins zu eins nachvollziehbarer Argumente durch den Verzicht auf Erkenntniskritik eine unmittelbare Evidenz erzeugt, die dem Einzelnen das Gefühl gibt: „Ich weiß.“

    So in der Art wird der Biologismus, es gäbe gar keine oder unendlich viele Geschlechter, rübergeschoben, ja.

  39. Anstieg der Baupreise legt noch an Tempo zu

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kosten-fuer-den-hausbau-steigen-so-stark-wie-seit-1970-nicht-mehr-18158321.html

    „Lieferanten würden kaum noch Preiszusagen machen. Daher seit eine Angebotsabgaben für Bauunternehmen mit erheblichen Risiken verbunden.“

    und derweil in der Kommandozentrale der Währung:

    „Die meisten Banken berücksichtigen das Klimarisiko in ihren Kreditrisikomodellen nicht. Eine aktuelle Studie der EZB zeigt: Nur 20 Prozent der geprüften Banken nehmen das Klimarisiko überhaupt als Variable der Kreditvergabe. “

    https://www.welt.de/wirtschaft/article239803703/Risiko-Studie-Mehrheit-der-Banken-faellt-im-EZB-Klimastresstest-durch.html

    „„diese Übung ist ein entscheidender Meilenstein auf unserem Weg, unser Finanzsystem widerstandsfähiger gegen Klimarisiken zu machen““

    Das ist zwar gar nicht deren Mandat, aber es gilt ja das grüne „legal, illegal, scheissegal.“

    Also mir ist der Euro inzwischen scheissegal, der kann ruhig scheitern, das kann nur gut für alle Beteiligten sein. Wenn Deutschland sein grosses Handelsbilanzdefizit nicht halten kann, dann ist eh Ende Gelände mit dem Euro. Btw. nett gestiegen ist währenddessen auch der Target2-Saldo. Und die spreads zu den Pigs weiten sich aus.

  40. twitter.com/concodanomics/status/1545531173866278913
    „We can add “free speech absolutism” to the number of grifts Elon Musk has pulled to enrich himself in the name of “changing the world”.“

    Das poster child und vermeitliche Genie der Energiewende entpuppt sich immer mehr als schwindeliger Hochstapler. Quelle surprise.

  41. „Kohlekraftwerke sollen vorübergehend viele Gaskraftwerke ersetzen. Doch die Probleme der Kraftwerksbetreiber reichen von fehlendem Personal und zu geringen Kohlevorräten bis zu rechtlichen Hürden.“

    https://www1.wdr.de/nachrichten/kohle-kraftwerksbetreiber-nrw-100.html

    … lagere die Kohle überwiegend in Rotterdam, und beim Transport zu den Kraftwerksstandorten gebe es einen Engpass. Denn auch die Logistikbranche habe sich auf den seit 2020 gesetzlich verankerten Kohleausstieg eingestellt und Transportkapazitäten für die Steinkohle entsprechend heruntergefahren. „Es fehlt derzeit an Binnenschiffen, Güterwaggons, Lokomotiven und Lokführern“, so die Steag.

    Die SPD, die in NRW das ist, was die CSU in Bayern ist, wird das alles sicher durch „Nachdenken“ lösen, LOL

    • Deutschland: das blackout Land in dem sich Korruption und Verrat gute N8 sagen:

      • Schwesig ist nur eine subalterne Schachfigur. Merkel gehört an ihrer statt, wenn man sich unbedingt nur auf die 4 allerwichtigsten „Meisterstrategen“ beschränken will ….

        Und diese Leute regieren einfach weiter und werden auch noch gewählt.

        Nee, was passieren wird, das hat Deutschland ganz selbst verschuldet und angetrieben bis zum bitteren Ende.

  42. „Das kann mit Windrädern und Solaranlagen niemals in sieben Jahren kompensiert werden, Das ist völlig illusorisch.
    Die 80 % sind nur erreichbar, indem man noch mehr Energie importiert – oder indem man unser Land deindustrialisiert.“
    twitter.com/stefanolix/status/1545466074396770304

    Das war immer der Plan und das Ziel der Grünen: eine generelle Deindustrialisierung. Diese Partei ist fundamentalistisch anti-modernistisch.
    Wenn es nur noch E-Autos gäbe, dann würden die Grünen alsgleich merken, wie umweltschädlich die doch in Wirklichkeit sind….. Die waren schon immer woke, lange bevor der Begriff erfunden wurde: nichts ist genug und jedes Nachgeben der anderen spornt sie nur noch mehr an, eine Schippe nachzulegen.a

    • „Ich hoffe, dass die Restlaufzeit der deutschen KKW länger ist als die Restlaufzeit der Koalition, die sie nicht verlängern will.
      #Kernenergie #Ampel“
      twitter.com/BerlinReporter/status/1545500742378725378

      Unbedingt notwendig, wenn es irgendwie konstruktiv weiter gehen soll.

  43. Dominabeauftragte halbgarer Kartoffeln, LOL

    Diese Person passt zu dieser Regierung wie Pech zu Schwefel. Apropos: die neuen Gesetze zur Klimarettung von vorgestern gestatten auch wieder den Gebrauch von Kohlesorten, die vorher wegen ihrer Schwefelhaltigkeit ausgeschlossen waren. Aber wenn auch der Rassismus wieder zum legitimen Mittel der Politik gemacht wird, kann das auch nicht verwundern.

  44. „increasingly popular conspiracy theory that disagreement with the progressive orthodoxy on sex and gender is because of a cabal of radical feminists brainwashing people“

    Das wird dann ganz sicher Dogma von all den identitären „Beauftragten“ der Bundesregierung werden: der Radikalfeminismus wäre die verschwörerisch heimlich treibende Kraft hinter der Transphobie. Frau Schwarzer sollte sich warm anziehen.

    Das ist alles so grotesk wahnsinnig, fast könnte man lachen. Nur leider ist die Gewalttätigkeit zu real.

    Judith Butler muss gemerkt haben, dass die Frauen ob ihrer physischen Schwäche weniger als revolutionäre Subjekte taugen, also ersann sie sich (sie soll das ohnehin nur plagiiert haben) ein Konzept, um eigentliche Männer zu den besseren Frauen zu machen. Ich schätze, mit diesem Befund wäre die Enigma Butler entschlüsselt….

  45. Die „interessante Runde“ dürfte ein Tribunal werden, dass die „umstrittene Biologie-Doktorandin“ zurechtweist, wobei sich die Ministerin für die Freiheit der Wissenschaft der Gender-Ideologie verwenden dürfte.

    Was darf man auch von einer „Bundesforschungsministerin“ dieser grundsätzlich wissenschaftsfeindlichen Nation, die selbst ihre Energiepoliik durch apokalyptischem Wahn ersetzt hat, erwarten? Eben! Weniger als gar nichts!

    Und die anderen „Diskussions“-Teilnehmer erscheinen einschlägig genug:

    Weitere Teilnehmer*innen auf dem Podium werden neben Stark-Watzinger und HU-Präsident Frensch sein: HU-Jurist Martin Heger, Vollbrechts Doktorvater Rüdiger Krahe, Kerstin Palm von Institut für Geschichtswissenschaften, die zu Gender und Science forscht, Heiner Schulze vom Schwulen Museum sowie Jenny Wilken von der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität. Es moderiert der Journalist Jan-Martin Wiarda, der auch Tagesspiegel-Kolumnist ist.

    Man hätte genausogut auch jemanden von der WokePo (die neue Abk. für die Washington Post, WashPo) nehmen können …..

    Und die Ministerin ist als Big Sista nur auf dem Grosstelevisor zugeschaltet, um über allem zu schweben.

    Alles völlig unfair der Doktorandin Marie-Luise Vollbrecht gegenüber.

  46. Fleischi haut wieder zu:

    In Russland lachen sie über die mitleidigen weißen Männer im Westen

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-die-schuld-des-weissen-mannes_id_112587620.html

    Das Gute an Putin und seinen Satrapen ist, dass sie einen über ihre Absichten selten im Unklaren lassen. Sie reden über die Verheerungen, die sie über die Welt zu bringen gedenken, so selbstverständlich wie andere über das Wetter. …..

  47. Das gescheiterte ökologische Experiment von Sri Lanka endet in Bankrott und Aufstand. Niemand, wirklich niemand hätte das kommen sehen!

    • 24/ In our view, the European natural gas situation is the gravest economic crisis facing the world today. In the next few weeks, something has to give. Economic devastation to Europe’s manufacturing capacity seems almost certain. A true humanitarian crisis is possible.

      twitter.com/DoombergT/status/1545709823165087745

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..