Selbermach Mittwoch

Bitte Kommentare bündeln, wenn sie nur aus einzelnen Tweets und kurzem Kommentar bestehen und man sehr viele davon plant.

Zwischen einem Kommentar, der nur einen Link oder einen Tweet ohne Besprechung des dort gesagten enthält, sollten mindestens 5 Kommentare anderer liegen, damit noch eine Diskussion erfolgen kann.

103 Gedanken zu “Selbermach Mittwoch

  1. „Krieg, Inflation, Lieferkettenprobleme, der Finanzminister schlägt Alarm: „Meine Sorge ist, dass wir in einigen Wochen und Monaten eine sehr besorgniserregende Situation haben könnten.““

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/inflation-und-lieferketten-lindner-warnt-vor-wirtschaftskrise-18119387.html?GEPC=s3

    Nicht vergessen, den alten weissen Mann für alles verantwortlich zu machen! Sonst könnte ja die Regierung dafür verantwortlich gemacht werden oder gar noch der Herr Lindner.

    • (Mit-)verantwortlich dafür ist eine alte weiße Frau und viele junge dumme Frauen. Sie werden aber nie dafür Verantwortung übernehmen, denn sie sind quasi per Geschlecht Opfer. Immer.

      • Ja, Merkel ist eine wahrscheinlich entscheidend wichtige Figur in diesem Drama, insbesondere hat sie die strategisch entscheidene Energieversorgung in russische Hände gelegt, besonders durch ihren damals erratisch erscheinenden Schritt zum Abschalten der Atomkraft anlässlich des japanischen Unglücks von Fukushima.

        • Ich sehe in dem Schritt kein großes Problem. Konnte ja keiner ahnen, dass die Nachfolgeregierung den 3. Weltkrieg anzetteln will und die EU platt macht. Ok, das mit der EU wurde auch von Fr. Merkel sehr unterstützt.

  2. Nein doch ohhh!
    Lithium ist knapp
    https://twitter.com/search?q=Lithium
    Sowas muß das Parlament wissen, und nicht Otto Normalverbraucher. Und wenn das Parlament das nicht weiß, brauchen wir es nicht.
    Das Parlament darf dann gerne in eins der Berliner Freibäder gehen. Auch oben ohne, wenn sie sonst keine Probleme haben. Blödes Pack.

    • Lithium soll doch von der EU als giftig verbannt werden?!

      Ansonsten haussiert die grüne Bigotterie in ihrem Zynismus und Widerwärtigkeit:

      Echte Menschenfreunde, diese Grünen und EU-Typen! Sieht man ja hier:

      • Der letzte ist ja geil. Aber Leute aus armen Ländern hier herholen, wo sie erstmal mit wenig Erfolgschancen integriert werden müssen und dann aber unabhängig davon, genau so viel Energie und Rohstoffe verbrauchen, wie die Durchschnittseuropäer und deutlich mehr wie sie in ihren Heimatländern verbrauchen würden, das ist natürlich kein Problem.

        • Im Grunde machen diese grünen Menschenfreunde das Gleiche wie Putin: dem Rest der Welt Hunger aufnötigen, um ihre politische Ziele zu erreichen.

          • Ohh macht Putin das? Wie kommst du denn darauf. Würde mich mal interessieren was er anders macht? Er hält sich doch an das Völkerrecht was extra 1991 angepasst wurde. Alles komplett on Ordnung. Wenn es dir nicht recht ist, dann prangert das Völkerrecht an und dann kannst als nächstes die Nato anklagen für den Angriffskrieg und danach hast du mein moralisches ok den Putin ans Bein zu pinkeln.

    • Im Oberrhein versteckt sich Rohstoff für 400 Millionen E-Autos

      https://www.bw24.de/baden-wuerttemberg/oberrhein-rohstoff-versteck-produktion-400-millionen-e-autos-lithium-vorkommen-abbau-vulcan-energy-90495758.html

      Spanien: Proteste gegen Lithium-Abbau in der Extremadura
      https://www.swr.de/swr2/wissen/spanien-proteste-gegen-lithium-abbau-in-der-extremadura-100.html

      Bitte die Umwelt retten und „grüne“ Energie produzieren, aber NICHT IN MEINEM GARTEN!

      Das gleiche ja mit Windkräfträdern.

      Lithium Mine in Australien:

      • Was ist denn der Punkt? Auf dem Foto sehe ich einen riesigen Tagebau.
        Warst du mal im Rheinland? Westlich von Köln buddelt man Kohle aus. Das gibt noch größere Löcher.

        Die Frage die man höchstens stellen könnte ist: Für welche Art der Energieversorgung muss man mehr in die Umwelt eingreifen. Aber es kann doch nicht sein, dass die alte Art massive Eingriffe erfordert und wenn die neue Art auch Eingriffe erfordert, die aber möglicherweise nicht ganz so gravierend sind, man deshalb beim alten bleibt.

        • Es gibt noch Wasserstoff und/oder Brennstoffzelle. Nichtfossil und ohne Lithiumverbrauch, echt regenerierbar.
          Ich wußte, daß in der Atacama-Wüste Lithium im großen Stil abgebaut wird und D Verträge auf 70 Jahre Laufzeit dort plante, auch, daß unter dem Rhein was liegen soll und ein bißchen im Erzgebirge. Aber wenn alle das Zeug haben wollen, wird es eng. Und das wußte ich nicht, das sollte aber eine Merkel wissen, und die Grünen ebenfalls, wenn sie schon so strikt für das E-Auto plädieren.

          Wenn es so knapp aussieht mit der Ressource Lithium, bleibt doch nur Wasserstoff als neue Primär-Energieform, Erdgasersatz und für Autombile übrig. Und Lithium nur für kleinere Verbraucher.

          • „Und das wußte ich nicht, das sollte aber eine Merkel wissen, und die Grünen ebenfalls, wenn sie schon so strikt für das E-Auto plädieren.“

            Wieso sollten die irgendwas wissen?

            „Wenn es so knapp aussieht mit der Ressource Lithium, bleibt doch nur Wasserstoff als neue Primär-Energieform, Erdgasersatz und für Autombile übrig. Und Lithium nur für kleinere Verbraucher.“

            Man kann auch die „Energiewende“ abblasen und ihre Verfechter zum Teufel jagen

        • „ Es gibt noch Wasserstoff und/oder Brennstoffzelle. “

          Da wird dann der Einwand mit dem Platin kommen, aber ich hab gelesen, dass Brennstoffzellen mittlerweile weniger davon benötigen als klassische Auto-Kats. Knapp kann es also kaum werden. Bleibt noch die Ineffizienz, allerdings: Wenn man den Energiebedarf mit Erneuerbaren decken will, dann kommt man eh nicht um Wasserstoff als Speicher herum. Ist es da nicht sinnvoll, zumindest einen Teil davon dann zum Antrieb von Autos zu verwenden, statt ihn zu verstromen und dann damit ein E-Auto zu laden? Zumal E-Autos durch ihr Mehrgewicht ja auch an Effizienz verlieren. Auch bei Kernkraftwerken macht es übrigens trotz Energieverlusten Sinn, Wasserstoff zu erzeugen, damit sie immer maximal ausgelastet sind, da der Brennstoff hier nur sehr wenig kostet, die Reaktoren dagegen deutlich mehr (also die Kapitalkosten, die unabhängig von der Auslastung anfallen, hoch, die laufenden Kosten niedrig sind). Mit E-Autos geht das nicht (auch wenn viele Grünen was anderes behaupten*).

          *Da Dunkel-Flauten bis zu 3 Monate anhalten können, ist das Risiko groß, dass die E-Autos morgens dann leer sind, weil sie entleert oder gar nicht erst aufgeladen wurden.

          • Na ja, Windkraftwerke sind eigentlich keine großen Eingriffe in die Natur (von der Ästhetik und fliegenden Tieren abgesehen) – es sei denn, sie werden im Wald errichtet (oder in Mooren oder so). Wofür die Grünen aber mittlerweile auch sind, obwohl die Abholzung von Wäldern jede Menge CO2 verursacht. D.h. das macht nicht mal im Rahmen der Grünen (Klima-)Ideologie Sinn…

  3. Mit einem QR-Code in Periodenunterwäsche will ein Start-Up häusliche Gewalt bekämpfen.

    https://www.stern.de/gesellschaft/the-female-company–periodenunterwaesche-gegen-haeusliche-gewalt-oder-woke-washing–31960494.html

    „Wir platzieren einen Ausweg dort, wo Täter ihn niemals suchen würden: eingenäht in der Period Panty“, so bewirbt die Firma die Unterhosen. Und weiter: „Ein unauffällig eingenähter QR-Code führt zu einer Webseite, die aussieht, wie ein normaler Online-Shop. Der Clou: versteckt befinden sich hier nicht nur Hilferufnummern und wichtige Informationen zum Erkennen körperlicher und psychischer Gewalt (..) – es kann auch direkt online Strafanzeige gestellt werden“

    Ohne Worte.

    • Zum umfassenden Allmachts-Feminismus gehören selbstverständlich auch entsprechende Denunzationsmöglichkeiten. Kein Mann soll doch nicht glauben, dass er frei und unbeschwert leben kann. Was im Dritten Reich und bei der Stasi funktionierte, funktioniert auch heute noch bestens. Es braucht nur die richtige unhinterfragte Ideologie, so wie der Feminismus, unterstützt von den Grüninnen und der SPD, die alle Kritiker politisch ausschließen und strafrechtlich verfolgen können. Einfach unliebsame Meinungen zu Hass & Hetze erklären und Männer als ständige Bedrohung darstellen.
      Ich frage mich nur, wie geht es weiter und was kommt danach?

    • Satire, dass sämtliche Artikel, die die nicht vorhandene Niedrigschwelligkeit bemängeln, zwar Preis, Insta, Link zu Kaufangeboten etc. enthalten aber weder einen scanbaren QR-Code noch einen Verweis auf die tatsächliche Webseite enthalten.

      Besonders lustig auch, dass Lieferkosten bei deren Website-Shop erst ab 50€ wegfallen, außer bei Tampons. Da erst ab 80€. Weil anti capitalism pink tax und Gleichbestellung.

      • Das ist doch völlig absurd. Da wird einfach nur eine irrsinnig komplizierte Ebene hinzugefügt.
        Ich bin mir sicher, dass den meisten Betroffenen durchaus klar ist was häusliche Gewalt ist. Und die kennen auch Möglichkeiten die Polizei zu rufen. Das ist aber nicht so einfach wenn die Umstände kompliziert sind, weil man Angst vor Kontrolle des Partners hat.
        Inwieweit es eine Lösung ist erst per Webseite die explizit damit wirbt etwas zu kaufen, dass man dann wieder einscannen muss etc? Denken solche Menschen mal irgendwas zu Ende?

    • Könnte eine richtig gute Idee sein. Ich müsste aber erst einmal meine Hose ausziehen, einen QR Code scannen, und weitere wichtige Informationen einholen, bevor ich das mit Sicherheit bewerten kann.

    • Starkes Fundstück.
      Leider nur für die Hälfte der Bevölkerung sinnvoll, die eingekerkert im Sexkeller ihr Leben fristen muss, um regelmäßig gefoltert und den Rest der Zeit dauervergewaltigt zu werden. Dummerweise haben von den mutmaßlich über 40 Millionen Frauen da unten nur 0,1 Prozent Handy-Empfang. Und davon nur jede Hundertste überhaupt ein Smartphone in der Folterkammer.

      Warum verkaufen die also nicht lieber Tampons, die sich direkt mit der Hilfestelle verbinden, wenn man an der Leine zieht? Mit Ortungsfunktion und extrastarker Sendeleistung für die Keller. Natürlich mehrwertsteuerreduziert.

      Wieder mal nicht wirklich durchdacht.
      https://buy.thefemalecompany.com/pages/extra-protection

  4. Sehr informativ. Guter Beitrag gegen das Gendern der Sprache.
    https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/gendern-ist-eine-sprachliche-katastrophe-li.158476

    Das Märchen vom Gendersterntaler
    Ingo Meyer

    […] Eine Sphäre dieses Fortschrittbemühens nennt sich Identitätspolitik. Diese Denkrichtung geht von der Benachteiligung einzelner Gruppen aufgrund ihres Geschlechts, ihrer Hautfarbe oder Herkunft aus, sie hat einen emanzipatorischen Kern. Aber sie hat auch Schattenseiten. An ihren Rändern sitzt das Gespenst einer Ideologie, die die Welt in wir und ihr teilt, die ein- und ausgrenzt, die Begriffe wie „transphob“ und „woke“ erfindet und Menschen damit kategorisiert. In jener Welt bin ich kein Ostdeutscher, kein Fußballfan, kein Tangotänzer, kein Journalist, kein Liebender, kein Sohn und Bruder. Dort bin ich ein „weißer Cis-Mann“.
    Eines der Ziele der Identitätspolitik ist die Reinigung der Gesellschaft von allem, was als problematisch angesehen wird. Ging es anfangs um Statuen und Straßennamen, steht inzwischen auch der literarische Kanon im Fokus. Der „heteronormative Rassist“ William Shakespeare verschwindet in ersten amerikanischen Schulen vom Unterrichtsplan. Eine weiße Frau soll keine Gedichte einer schwarzen Frau übersetzen, ein Heterosexueller im Film keinen Schwulen darstellen. „Wie konnten Linke ihre faszinierende Intelligenz, das Denken in Widersprüchen, verlernen?“, wundert sich der Dramaturg und Publizist Bernd Stegemann und bezweifelt, dass es sich hier überhaupt noch um linkes Denken handelt. […]

    Ein Interview mit dem Autor https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/redakteur-der-berliner-zeitung-das-gendern-sexualisiert-die-sprache-li.238790?utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1655889398

    Redakteur der Berliner Zeitung: „Das Gendern sexualisiert die Sprache“

    Der Essay „Das Märchen vom Gendersterntaler“ von Ingo Meyer ist vor einem Jahr in der Berliner Zeitung am Wochenende erschienen. Er wurde zuerst für den Reporterpreis und nun auch für den Theodor-Wolff-Preis in der Kategorie „Meinung“ nominiert. Heute werden in Berlin die Gewinner bekannt gegeben.
    […] BZ: Du arbeitest im Korrektorat der Berliner Zeitung. Hat dich dein Job dazu motiviert, dich mit Gendersprache auseinanderzusetzen?

    Auf jeden Fall. Ich bin ja tagtäglich damit konfrontiert und habe die Veränderung in den Schreibweisen sehr schnell und sehr deutlich wahrgenommen. Vor allem eine problematische Seite dieser Sprache wurde mir sofort klar. Wenn ein Text etwa als Quelle die „Mitarbeiter:innen der Pressestelle“ angibt: Wurde da wirklich recherchiert, ob die genannte Personengruppe aus Männern, Frauen und nichtbinären Menschen besteht? Wenn ich mit Stern oder anderen Symbolen den Fokus auf die Geschlechter lege, wie kann ich da verifizieren, dass das, was ich behaupte, stimmt? Eine geschlechtslose, generische Form enthebt mich dieser Nachforschungsmühen.[…]“

    Beides Texte gänzlich lesenswert!

  5. Kürzlich von mir gepostet:
    https://www.derstandard.at/story/2000136538264/auch-dieses-jahr-anstieg-der-femizide-im-fruehsommer
    Auch dieses Jahr: Anstieg der Femizide im Frühsommer
    Aktuell häufen sich Femizide, laut einer Untersuchung war dies in den Frühsommern der Vorjahre auch so. Zwischen 2010 und 2020 gab es stets im Mai überdurchschnittlich viele Femizide

    FEMIZID!

    … oder auch nicht, zumindest nicht medial und ganz ohne Aufschrei.
    https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/prozess-in-darmstadt-messerstich-ins-herz-der-freundin-18115816.html

    Totschlag unter Frauen : Messerstich ins Herz der Freundin

    Der Weg zur Tatwaffe war nicht weit. Im Schlafzimmer lag ein Messer, um dort Früchte für einen Obstteller zu schneiden. Nach diesem Messer griff Chantal S. in einer Nacht im September des vergangenen Jahres, wie die heute 21 Jahre alte Frau erzählt. Vor dem Landgericht Darmstadt muss sie sich seit Montag wegen Totschlags verantworten. Der Anklage zufolge hat sie ihrer gleichaltrigen Partnerin, mit der sie zusammen in einer Wohnung in Rödermark lebte, mit einem Messer in die Brust gestochen. Der Stich verletzte das Herz, das Opfer war einige Minuten später tot, wie Staatsanwältin Cyd Hergenröder in ihrer Anklageschrift vorträgt. Nach ihren Worten hat Chantal S. das Messer allerdings erst aus der Küche geholt. Den Stich in die Brust der Freundin gibt die Angeklagte zu, wie es in einer Einlassung heißt, die von ihrem Verteidiger Frank Peter vorgelesen wird.
    In dieser Stellungnahme berichtet die Angeklagte ausführlich von der Beziehung zu dem späteren Opfer, die einige Monate dauerte. Anfangs sei es die schönste Zeit gewesen, die sie je mit einem Partner erlebt habe. Doch dann kam es nach ihren Worten immer wieder zu Streit, weil die Freundin eifersüchtig gewesen sei und Treffen mit anderen Freunden nicht habe dulden wollen. Im Streit sei es zu gegenseitiger Gewalt gekommen, man habe einander getreten und geschlagen. Schließlich habe ihr Ex-Freund wieder Kontakt zu ihr aufgenommen. Die Freundin habe das geahnt und sei eifersüchtig geworden, habe aber selbst auch jemanden anders gehabt. Von einer Trennung spricht die Angeklagte allerdings nicht. […]

    Vielleicht doch eher nur eine Beziehungstat. Also volle Schuldfähigkeit und härteste Strafen für die Täterin!
    […] Ausführlich hat die Angeklagte zu Beginn des Verhandlungstags ihren Lebensweg geschildert. An die Kindheit habe sie schlechte Erinnerungen an Bestrafungen und Beschränkungen. „Ich durfte nie raus“, sagt Chantal S., Treffen mit Freunden seien nicht erlaubt worden. Habe sie auf dem Heimweg von der Schule getrödelt, sei sie mit dem Gürtel geschlagen worden. Sonst habe die Mutter sie als Strafe unter die kalte Dusche gestellt. Aus Akten des Jugendamts, vorgelegt vom Verteidiger, geht hervor, dass die Angeklagte tatsächlich in äußerst schwierigen Verhältnissen aufgewachsen sein muss. Darin heißt es, Chantal habe „mitgenommen und allein gelassen“ gewirkt.

    Nein, natürlich nicht. Als Frau kann sie selbstverständlich auf einen Opferbonus zurückgreifen: ihre schwere Kindheit.
    Preisfrage: wie viele Feministinnen können ihr Handeln auf ähnliche Weise begründen? Schwere Kindheit, traumatische Beziehungen? Und welches berechtigte Handeln könnten Männern mit vergleichbaren Erfahrungen begründen?

    _________________________

    Was sehe ich da? Die Badische Zeitung hat einen Beitrag über Männerprobleme https://www.badische-zeitung.de/wenn-vaeter-es-bereuen-kinder-bekommen-zu-haben

    Es war in einer dieser vielen Nächte, in denen Fabian Soethof mal wieder ein schreiendes Baby herumtrug, statt zu schlafen. Da dachte er zum ersten Mal: „Ich will mein altes Leben zurück.“ Ohne Kind. Je älter das Baby wurde, umso mehr sehnte er sich nach Spontanität und Unbedarftheit. Nach Zeit, um alles zu erledigen, was man tun muss und möchte. Statt nur noch den Alltag zu bewältigen, um am Ende des Tages mit Dingen wie dem Haushalt wieder da zu sein, wo er am Morgen auch schon mal war – im besten Fall.
    Dann kam Baby Nummer zwei und es wurde unmöglich für Fabian Soethof, allen Ansprüchen gerecht zu werden: denen seiner Frau, seiner Kinder, seines Arbeitgebers und seinen eigenen. „Früher gab es Wochenenden oder Urlaub, auf die hat man sich gefreut. Jetzt mit Familie war das plötzlich die anstrengendste Zeit“, sagt der 40-Jährige, […]
    “ Rest hinter paywall

    ____________________

    https://www.tagesanzeiger.ch/svp-gemeinderaetin-will-initiative-gegen-genderstern-lancieren-221910569409

    Sprachregelung der Stadt
    ZürichSVP-Gemeinderätin will Volksinitiative gegen Genderstern lancieren
    Susanne Brunner bekämpft die «Sprachpolizei». Nun arbeitet sie an einer Initiative gegen den Leitfaden der Zürcher Stadtverwaltung.

    _________________________

    https://www.tagesanzeiger.ch/equal-pay-im-schweizer-fussball-gibts-jetzt-die-gleichen-praemien-365405497627
    «Equal Pay»? Im Schweizer Fussball gibts jetzt die gleichen Prämien
    Freudentag für die Nationalspielerinnen: Ab sofort erhalten sie so viel Geld wie die Männer – zumindest fast.
    […] Künftig wird die Credit Suisse den Nationalspielerinnen die gleichen Prämien auszahlen wie den Nationalspielern, bisher erhielten die Männer 4,5-mal mehr als die Frauen. «Ein geschichtsträchtiger Tag», so qualifiziert Tatjana Haenni diesen Dienstag; neben der Chefin des Schweizer Frauenfussballs sitzt SFV-Präsident Dominique Blanc und nickt. Der 71-Jährige ist sichtlich stolz, später lobt ihn Haenni für seinen Einsatz. Es kommt nicht oft vor, dass sie explizit erwähnt, dass sie einem männlichen Kollegen im Schweizerischen Fussballverband «ein Kränzchen winden» möchte.
    Doch Haenni ist offensichtlich glücklich, auch wenn die Massnahme nicht bedeutet, dass Männer und Frauen künftig gleich viel verdienen werden. Zumindest noch nicht. Aber von den drei verfügbaren Töpfen, aus denen Gelder ausgeschüttet werden, werden zumindest zwei angeglichen. […]

  6. https://archive.is/https://www.dailymail.co.uk/news/article-10920471/Most-Democrats-Republicans-believe-America-cease-exist-democracy.html

    „More than half of Democrats AND Republicans believe America will ‚cease to exist‘ as a democracy, new poll finds

    55% of Democrats and 53% of Republicans think it’s ‚likely‘ that America will ‚cease to be a democracy‘

    A new Yahoo News/YouGov poll shows stunning level of pessimission about U.S.

    Many think the U.S. will see another civil war

    Also most Americans not watching January 6th hearings

    Poll also shows bipartisan rancor with both sides using negative terms to describe the members of the opposing political party

    15 June 2022″

    …“Additionally the poll found that a majority of Republicans – 52% – say it’s likely that ‚there will be a civil war in the United States in [their] lifetime‘ while half of independents – 50% – and a plurality of Democrats – 46% – agree. “

    …“Republicans, when asked to choose the phrase that best ‚describes most people on the other side of the political aisle from you,‘ a majority used ‚out of touch with reality‘ (30%), a ‚threat to America‘ (25%), ‚immoral‘ (8%) and a ‚threat to me personally‘ (4%) to describe Democrats. “

    …“Democrats felt the same about Republicans, using phrases such ‚out of touch with reality‘ (27%), a ‚threat to America‘ (23%), ‚immoral‘ (7%) and a ‚threat to me personally‘ (4%) to describe them. “

    Ich denke es ist zZ so gewollt, am Besten soll Niemand mehr Wählen gehen. Aber sich gegenseitig die Köppe einschlagen.

    Deutschland gleiches Thema: https://www.bundestag.de/resource/blob/890504/d89df92a47f80107071e5d4d9b7b6c59/WD-1-003-22-pdf-data.pdf

    • Diese Einstellung finde ich leider nicht überraschend. In den USA ist Twitter auf die Straße gezogen. Seit Jahren wird dort demonstriert, vandaliert, niedergeschrien und man kriegt aufgrund von Worten aus dem toten Winkel eines mit dem Fahrradschloss auf den Kopf. Und die Politiken sowie die Medien kippen immer weiter fleißig Öl ins Feuer, so als ob es keine Alternative gibt,
      Keine Ahnung wie dieses Land heilen soll.

  7. Die Bahn muss nach einem Urteil des OLG Frankfurt/M. zukünftig geschlechtsneutrale Anreden anbieten.

    Die Bahn müsse es ab sofort unterlassen, Hornstein zu diskriminieren, indem diese sich als Frau oder Mann anreden lassen müsse, verkündete die Vorsitzende Richterin Charlotte Rau. Darüber hinaus müsse die Bahn ab Beginn nächsten Jahres in ihrem Kundengeschäft überhaupt die Diskriminierung unterlassen, dass sie die Angabe der Anrede Frau oder Herr verlangt.
    https://www.welt.de/wirtschaft/article239487163/Gericht-Deutsche-Bahn-muss-geschlechtsneutrale-Anrede-anbieten.html

    Unglaublich, welcher Aufwand betrieben (und von der Gesellschaft abgefordert) wird, um ein paar wenige Schneeflöckchen glücklich zumachen…

  8. Im Magazin von edition F. ist ein anschauliches Interview darüber, wie sehr Frauen sich hormonell bedingten eigenen Zwängen unterwerfen und freiwillig Sklavinnen ihrer Eierstöcke sind.

    Es geht um ein Plapperbuch von Evelyn Weigert „Peace, Bitches!“, also die Sorte Literatur, die Frauen dauerkopfnickend verschlingen um es anschließend wegzulegen und weiter zumachen wie bisher.

    https://editionf.com/warum-sollte-man-sex-haben-wenn-er-nicht-gut-ist-das-macht-einfach-keinen-sinn/

    Aber wichtig: Es macht ein gutes Bauchgefühl. Zur Not hilft der Mini-Vibrator aus der Handtasche etwas nach 😀

    • Erstens, wieso reden die so scheiße? Struggle? Chemistry? Hören die das selbst nicht?

      Und zweitens: Himmel haben Frauen eine Meise….

      • Ja, Östrogen ist schon tückisch. Bei vielen Frauen bewirkt es ein ausgeprägtes Schisma zwischen Körper und Geist und im folgenden dann einen ewigen Kampf zwischen den beiden in der Frau. „Struggle“ meint also wenn Großhirn und Eierstöcke sich gegenseitig in die Fresse hauen.

        Dazu kommt dann noch der ewige Kampf zwischen Frauen…und viel zuviel Muße um sich dem widmen zu können weil Geschirrspüler und Saugroboter, Biomarkt und Thermomix und das Geld kommt aus dem Automaten.

        Das lässt sich eigentlich nur ertragen, wenn frau die Schuldzuweisung externalisieren kann…wofür dann Männer dienen.

    • Ich finde es sehr lobenswert, dass editionf bereits mit der Typografie unmissverständlich deutlich macht, dass sie selbst der Meinung sind, man solle den Text besser nicht lesen.

      So geht ehrliche Kundenkommunikation.

      • Hehe, stimmt. Aber die Zielgruppe soll ja auch nur die fetten Schlagzeilen lesen und dann spontan das Buch kaufen um sich besser zu fühlen. Die Autorin braucht neue Pumps und die bezahlen sich nicht von alleine 😀

      • Die können hier noch etwas lernen:

        Irgendwelche Leute haben Spass daran Weißen eine falsche Schuld einzureden und einige Weiße haben anscheinend Lust sich für etwas das sie nicht getan haben, schuldig z ufühlen.

        • 2500 für Bullshit ausgeben, den man in 5 Minuten in der Twittertimeline der woken Filterblase nachlesen könnte, ist schon krank.

  9. http://archive.is/https://deadspin.com/teen-girl-posed-for-8-years-as-married-man-to-write-abo-1820305588 LOL!

    „Teen Girl Posed For 8 Years As Married Man To Write About Baseball And Harass Women
    ByLindsey Adler
    11/09/17″

    …“Last weekend, Ryan Schultz made some sort of misogynistic joke on Twitter that elicited a lot of anger and criticism, multiple women told me; Saturday night, the @rschultzy20 Twitter account was deleted. (It has since been restored, and again deactivated.) After this incident, women started talking about having been harassed by Ryan for years, and on Monday night, four writers began searching for the wife to whom he constantly referred to offer support to her and their two supposed children. They feared Ryan’s erratic and harmful behavior might be affecting his family most.“

    Mit 13 gestartet, nach 8 Jahren aufgeflogen, wegen: Frauenbelästigung.

  10. „Ferda Ataman ist eine Deutschland-hassende Rassistin. Sie gehört in kein öffentliches Amt.“

    100 %ig nicht. Sowas darf auch keinesfalls mit öffentlichen Geldern gefördert oder unterstützt werden!

    Paus sollte zum Rücktritt für diesen antidemokratischen Vorschlag gezwungen werden, sie kann gleich mit Claudia Roth im Doppelpack abtreten.

    Die FDP ist völlig daneben, das Ganze mitzumachen — sie sollte diese Regierung scheitern lassen und Platz für Neuwahlen machen! Aber aus Geldgier hängt man lieber mit diesem ganzen antiliberalen Demokratiefeinden ab….

  11. „Europe’s energy insecurity, which has rendered it impotent to act against Putin, has been caused by its foolish abandonment of domestic fossil fuel production.“

    „Europe’s vulnerability to Russia was completely preventable. Europe and its allies have all the natural gas, coal, and uranium they need to produce low-cost, reliable heat and electricity for generations to come.“

    Statt den Fehler zuzugeben und es besser zu machen, sagt diese Regierung: jetzt erst recht.

    Wir werden von uneinsichtigen Fanatikern regiert. Ihr Verhalten gefährdet unser aller Existenz!

    Das wird in einer Katastrophe enden, soviel ist sicher! Wie immer, wenn Apokalyptik und Irrationalismus die Hirne der Menschen bestimmen, das ist alles absolut nichts Neues unter der Sonne.

  12. Hallo, ihr Ossis von Brandenburg! Da wird gerade Euer Geld zum Fenster rausgeblasen. Tja, Pech gehabt, ihr seid bestimmt am Ende happy den bösen Kapitalismus dafür verantwortlich zu machen.

    • Das war der richtige Tweet.

      Was den falschen betrifft, wann stuft Moodys mal die Euro-Länder runter? Fremdwährung und eine katastrophale, selbstmöderische Politik sind doch ein starkes Indiz für einen bevorstehenden default, wie kann man die EU Länder noch als investment grade führen?!

  13. Geradezu prophetisch, was Orwell schrieb…..

  14. Wer will auch in diesem Land, in dem antimodernistische Apokalyptiker regieren noch Industrieproduktion machen? So bekloppt ist doch keiner. Da stimmt man lieber mit den Füssen ab und geht anderswo hin. Kluge, leistungsbereite und mobile Deutsche sollte sich das auch überlegen!

    • Die grünen Rattenfänger haben mit ihrer Weltuntergangserzählung vom Klimawandel die Hirne ihrer Opfer vollkommen vernebelt:

      Mal sehen, was passiert, wenn die Leute aus der Hypnose aufwachen, was sicher nur dann passiert, wenn sie mit ruinösen Geldforderungen aus den gestiegenen Energiepreisen konkrontiert werden 🙂

    • Das ist misogyn, auf eine Twitterseite zu verlinken, die nicht existiert. Das stellt Feminist$innen so dar, als ob sie soziale Medien nicht beherrschten.
      Andrerseits ist auch klar, daß Feminist$innen immer die Hauptopfer beim Verlinken sind.
      Das liegt am patriarchalen Schweine-html, was ganz speziell auf Männer zugeschnitten ist.

      • Was man sehen konnte bis vom Verfasser gelöscht:
        Ein CEO erzählt, wie er es schaffen konnte innerhalb von 10 Jahren seinen Doktor zu machen & beruflich aufzusteigen, während er zeitgleich 6 Kinder bekam. Und Alles dreht sich um tools & Routinen für ungestörten Workflow – blöderweise stand bei seinen odd-tasks auch sowas wie „install kids APP“… und das war auch so ziemlich das Einzige an parenting etc., was er sich offensichtlich aufbürdet.
        Seine Frau erwähnte er dann erst im Nachgang – nachdem hunderte wenn nicht tausende ihn darauf hinwiesen, dass da irgendwas^^ in seiner Beschreibung fehlt

        • Die Frau war natürlich dazu gezwungen dieses schreckliche Leben zu führen und hätte eigentlich© lieber gerne 60 Stunden die Woche gearbeitet.
          Ich lese ehrlich gesagt nie einen Tweet oder Zeitungsartikel/Buch, in dem sich eine Frau auch nur mal annähernd positiv über Männer äußern würde. Dankbarkeit und Bescheidenheit sind gerade für Frauen doch absolute Fremdworte. Jegliche Leistung, die der Mann ihr erbringt ist doch absolut selbstverständlich für sie.

        • Am besten fand ich den trockenen Quote-Tweet wie er vor einiger Zeit schrieb: „Spiele mit dem Kleinen und meine Frau räumt zum 9ten male das Kinderschalfzimmer auf – ich weiß nicht wie sie das schaft––in der 37 SSW“ LOL

  15. Die FDP wird wohl bei der Wahl der Antidiskriminierungsbeauftragten nicht für Ataman stimmen:

    „FDP-Mann Thomas Sattelberger, früherer Personalvorstand der Telekom und dort lange Motor einer vielfältigen Unternehmenskultur, hatte kurz nach ihrer Nomnierung getwittert, er sei „ extrem tolerant“. Aber „in ein offizielles Amt wähle ich sie nicht“.
    Daran hat sich auch durch das Gespräch in dieser Woche nichts geändert. Dem Tagesspiegel sagte Sattelberger, er habe auch gesagt, dass er Ataman für eine wichtige Stimme im Land halte, das zu betonen, bleibe ihm wichtig.

    „Aber es gibt unter den Positionen, für die wir im Parlament die richtigen Kandidatinnen und Kandidaten auswählen müssen, solche, die moralisch anspruchsvoller sind, und solche, die es weniger sind.“ Das Amt der Antidiskriminierungsbeauftragten sei „moralisch außerordentlich anspruchsvoll, es thematisiert zentrale Werte dieses Landes“.

    Armin Laschet (CDU) war ihr Chef

    An Ataman kritisiert er ihre Forderung nach einer Migrantenquote, die er für verfassungswidrig hält, und ihr Bekenntnis zum Konzept des strukturellen Rassismus, weil dem die Critical Race Theory zugrundeliege, „deren Anhänger unter dem Deckmantel des Anti-Rassismus spalterisch und diskriminierend agieren“. Dass Ataman Horst Seehofers Erweiterung seines Innenministeriums um „Heimat“ in die Nähe des NS-Konzepts von Blut und Boden rückte, „das fand ich übel und einen bösen Angriff“. Dies zeige, dass ihre „Urteilsfähigkeit für ein solches Amt nicht ausreicht“.“

    https://www.tagesspiegel.de/politik/kontroverse-um-antidiskriminierungsstelle-fdp-abgeordnete-bleiben-beim-nein-zu-ataman/28450184.html

    Hoffentlich ändern die ihre Meinung nicht doch noch…..
    Vorausgegangen war dieser Meinungsentscheidung sicherlich auch der sehr interessante Artikel vom Don in der WELT (kostenlos):

    https://www.welt.de/kultur/deus-ex-machina/article239511665/Don-Alphonso-Methode-Ataman.html

    • „dass er Ataman für eine wichtige Stimme im Land halte“

      Hat die den schon irgendwas wichtiges gemacht, das nicht sich nicht gegen Deutsche, Deutschland, Weiße oder den Westen richtete oder irgendwas bei dem es nicht darum ging Verbrechen durch den Islam oder Ausländer zur verharmlosen?

  16. Nee, natürlich nicht. Wohl auch deshalb findet der Büroleiter des Queernessbeauftragten Lehmann, dass diese Frau genau deshalb gewählt werden sollte:

    „Die Aussagen, die @FerdaAtaman
    vorgeworfen werden, sind übrigens beste Beispiele, warum sie genau die richtige Wahl als Antidiskriminierungsbeauftragte ist. #Kartoffel“

    Die Aussagen, die @FerdaAtaman vorgeworfen werden, sind übrigens beste Beispiele, warum sie genau die richtige Wahl als Antidiskriminierungsbeauftragte ist. #Kartoffel— Lars Denkena (@LarsDenkena) June 22, 2022

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  17. Die V-Leute von Islamofaschisten Erdogan machens möglich:

    Was ist eigentlich mit den 1000 Milliarden Eurodollar, mit dem der Aufschwung der islamofaschistischen Türkei unter Erdogan finanziert wurde, wahrscheinlich von deutschen Landesbanken?! (das Verhalten eines Herrn Laschet legt nahe, dass die vor allem in NRW sitzen)

    Als wäre der ganze Verrat mit der Energiewende und Russland nicht genug …..

  18. Der alte weisse Mann investiert natürlich immer noch in Öl:

    Putins Sprechpuppen: How dare you!

    • Sehr gut: the tide is turning

      Hoffentlich aus das Aus für die ganzen Klimawandel-Rattenfänger in den Medien!

  19. Ah, endlich wieder was, worüber sich die linksextremistischen USA-Hasskappen so überaus rechtschaffen drüber aufregen können!

    • Das kann den linken autoritären Antidemokraten natürlich nicht gefallen.

    • …. mit der ebenfalls heute verabschiedeten Gesetzesrücknahme, die jetzt Werbung für Abtreibung erlaubt, könne ich mir den Ausbau einer ganz neue Art von Europa-Tourismus für US-Amerikaner vorstellen ……

  20. Auf dem Kölner Domherrenfriedhof liegen nur Männer begraben. Trotzdem soll er umbenannt werden: „Denn an der großen Gender-Debatte, in der viele Begriffe geschlechterneutral gehalten werden sollten, kommt offenbar auch das Erzbistum nicht vorbei.“

    https://genderama.blogspot.com/2022/06/manner-berichten-weil-ich-primarlehrer.html

    Feministinnen wollen Männer unsichtbar Frauen sichtbar machen, selbst wenn es keine Frauen zu sehen gibt.
    Sie werden eher dafür kämpft das Wörter geändert werden, die „herr“, „mann“ oder „man“ enthalten, als irgendetwas FÜR Männer zu tun. Prioritäten!

  21. Passt perfekt: erst Volksverdummung und dann den Leuten alles wegnehmen und vollkommen vom „Sozialstaat“ abhängig machen.

  22. Das bedeutet, dass der Frauenfussball zur 2. Männerliga wird…. Und es fällt niemandem mehr auf, denn „Frauenfussball“ wird das ja nicht mehr genannt werden, weil der eindeutige Bezug auf „Frauen“ gestrichen werden wird ….

  23. Die platonsche Trinität des Guten, Schönen und Wahren 🙂

    sehr schöner Faden

  24. Eine brutale Zäsur in der moderneren Geschichte der USA

    https://www.welt.de/politik/ausland/article239559789/Abtreibungsrecht-Eine-brutale-Zaesur-in-der-moderneren-Geschichte-der-USA.html

    Ja, auch die „Welt“ ist woke, wie man hier sehen kann: „Abtreibung könnte zu einem Privileg der Wohlhabenden werden.“

    Man hätte das Verfassungsrecht von vorne herein nie so winkeladvokatenhaft hinbiegen dürfen, wie das einst im jetzt aufgehobenen Urteil geschah. Das fällt der USA jetzt schmerzlich auf die Füsse.

    „Überdies wird sich die angespannte politische Lage im Land durch das kontroverse Urteil vermutlich weiter verschlechtern und das Thema Abtreibung die Debatte vor den anstehenden Zwischenwahlen im November bestimmen.“

    Kaum. Was die Leute sich leisten können ist ungleich wichtiger. Die Prognose hier ist Wunschdenken der woken Welt.

    • In erster Linie ein Sieg für das Verfassungsrecht!

      Wie würde der US Supreme Court wohl über das Recht ungeborener Generationen, dass denen heute Beachtung geschenkt werden muss, urteilen? Ganz sicher würde das Gericht sowas grundlos und nicht zu beachten finden, da mit der Demokratiew unvereinbar ….

      Das ist eben der Unterschied der USA zu Ländern wie Deutschland! ‚In dem ja auch schell Gleichberechtigung mit dem Gegenteil ausgetauscht werden kann und keinen störts……

      • das trifft den Nagel auf den Kopf:

      • „ Wie würde der US Supreme Court wohl über das Recht ungeborener Generationen, dass denen heute Beachtung geschenkt werden muss, urteilen? “

        Die Sache ist etwas komplizierter: Einer, der nicht existiert und niemals existieren wird, hat keinerlei Rechte. Einer, der noch nicht existiert, aber existieren wird oder vom dem Eine(r) will, dass er existiert, hat dagegen schon welche, außer darauf, auch tatsächlich existierend gemacht zu werden. Bsp.: Man/Frau hat zwar das Recht auf Abtreibung*, aber nicht das Recht, sich schwanger zu betrinken, wenn Frau das Kind austragen will. Ersteres schadet niemandem*, letzteres schon.

        *@Abtreibungsgegner: Natürlich immer vorausgesetzt, man kann ungeborene nicht als vollwertige Menschen betrachten. Anderenfalls: Nehmt das Bsp.: Nichtzeugen eines Kindes vs. Genetisches Manipulieren seiner eigenen Geschlechtszellen zugunsten genetischer Krankheiten.

    • So einfach kann man es wieder haben, durch ein Bundesgesetz:

      Den Amerika-hassenden Linken geht es aber um eine Demolierung der Verfassung, um Zustände wie zB in Deutschland zu ermöglichen, mit einer „lebendigen Verfassung“ wie sie es so orwellsch schön nennen.

    • Quatsch, die offene Feindschaft gegenüber der US Verfassung wird der Anfang vom Ende der woken Linke sein und zu einer Stärkung der US Demokratie führen.

  25. Seht ihr da eine PoC? Oder ist bei den DFB-Frauen nur eine eklig-weiße Mehrheitsgesellschaft am Treten?

    Faeser und Ferda sollten mal eine geharnischte Ansprache an die Verantwortlichen halten, da scheint es ja von Rechtsextremist$innen und -aussen nur so zu wimmeln. Furchtbare Zustände im woken Germany.

      • Mir scheinen das vorwiegend Menschen mit Gebärmutter zu sein. Außerdem Kurzharnröhrende, und tatsächlich könnten auch welche mit Menstruationshintergrund dabei sein. Das muß die legendäre Vielfalt sein, von der Du weiter oben berichtet hast. Also da haben sie wirklich alles bunt zusammengemischt!

    • „What strikes me most in these takes is the underlying contempt for and suspicion of the democratic process — from many of the same people who insist they want to save it. How dare voters have a say on abortion rights! The issue — which divides the country today as much as it has for decades — is one that apparently cannot ever be put up for a vote. On this question, Democrats really do seem to believe that seven men alone should make that decision — once, in 1973. Women today, including one on SCOTUS? Not so much.“

      Genau das!

  26. „Preislich ist Kohle im Bereich von Trüffeln.“

    Dann doch lieber die alternativen Trüffeln! Die schmecken wenigstens 😦

    • https://www.tagesspiegel.de/politik/polizei-spricht-von-terrorakt-zwei-tote-und-21-verletzte-nach-schuessen-kurz-vor-pride-parade-in-oslo/28455198.html
      Zwei Tote und 21 Verletzte nach Schüssen kurz vor Pride Parade in Oslo

      In Oslo sind zwei Menschen erschossen und 21 weitere verletzt worden. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Es besteht Terrorverdacht.
      Bei dem mutmaßlichen Täter handele es sich um einen iranischstämmigen Norweger, der dem auch für Terrorabwehr zuständigen Inlandsgeheimdienst bekannt sei, sagte Polizeichef Christian Hatlo am Samstag auf einer Pressekonferenz.

      Auch bei der Polizei war er demnach wegen kleinerer Vergehen wie dem Tragen eines Messers und Drogenbesitzes bekannt. Einsatzleiter Tore Barstad hatte bereits in der Nacht gesagt, alles deute darauf hin, dass es sich um einen Einzeltäter handele.

    • Vermutlich ging es dem Täter nicht um den kompletten Buchstabensalat LGBTxyz, falls er den überhaupt auseinandersortieren kann, sondern zuallererst um Schwule. Der Haß auf Schwule ist das größte Problem, auch wenn seit einer Zeit der Trans-Hype in den Medien dominiert.

      So entsetzlich der Vorfall ist, man kann einen gewissen Zynismus und den Hinweis „Bedenke, was du dir wünschst – dein Wunsch könnte in Erfüllung gehen“ kaum unterdrücken.
      Zumindest die offiziellen LGBTxyz-Vertreter kultivieren seit Jahrzehnten den Fetisch „diversity“ und „Vielfalt“ und fordern Toleranz gegenüber Personenkreisen, von denen erhebliche Risiken ausgehen. Und hier hat sich das Risiko in einem Mordanschlag manifestiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..