Selbermach Mittwoch

Bitte Kommentare bündeln, wenn sie nur aus einzelnen Tweets und kurzem Kommentar bestehen und man sehr viele davon plant.

Zwischen einem Kommentar, der nur einen Link oder einen Tweet ohne Besprechung des dort gesagten enthält, sollten mindestens 5 Kommentare anderer liegen, damit noch eine Diskussion erfolgen kann.

23 Gedanken zu “Selbermach Mittwoch

  1. Wie war das? Leute mit Privilegien, erkennen diese nicht? Die arbeitenden Frauen genießen endlich die Privilegien, die angeblich alle Männer haben und verteidigen. Meinen Glückwunsch!

    • Schon geschickt: Männer mit Hausfrauen sind sexistischer als Männer ohne, aber alle Männer sind sexistisch. Frauen können hingegen nicht sexistisch sein. Das haben Frauen so festgelegt.

    • Aber ganz einfach erklärt:

      Frauen haben private Verpflichtungen, Männer nicht. Wenn Frau das einfach so definiert, dann ist das auch so.
      Das Männer den Großteil der Ehrenämter inne haben tut da gar nichts zur Sache und der Arbeitgeber soll bloß nicht auf die Idee kommen, das eine Person die angeblich keine privaten Verpflichtungen hat vielleicht besser für den Job ist und sich mehr reinhängt, wie eine die in einem unvorstellbaren Ausmaß an Überbeanspruchung lebt, wenn sie erwerbstätig ist und sich um ihre privaten Verpflichtungen kümmern muss.
      Mich würde mal interessieren was die privaten Verpflichtungen von kinderlosen Frauen sind? Ich erwarte nicht viel. Bügeln ist unbezahlte Arbeit. Das Dach reparieren ein Hobby. Bei privaten Verpflichtungen wird es ähnlich sein.

      • @_staie Been a while, really busy recorded by @ranga.pal and I edited text and what not check thanks for patience #fyp #xyz #feminism ♬ original sound – PlannedNickel

        https://www.tiktok.com/embed.js

        @_staie Okay ummm follow @ranga.pal bye #feminism #common #sense #funny ♬ original sound – PlannedNickel

        https://www.tiktok.com/embed.js

        @_staie Credit for video is @ranga.pal but was edited by me #fyp #xyz ♬ original sound – PlannedNickel

        https://www.tiktok.com/embed.js

        Finde ich wirklich witzig. Die Frauen wissen so sicher das Frauen es schwerer haben, wegen Gender Pay Gap und der Periode und so weiter… mal abgesehen von feministischer Propaganda fällt ihnen nichts ein und selbst der 12-Jährige Sonne hat mehr Ahnung.

        • Der hat auch ein Youtube-Kanal, sehe ich gerade.

          Das Frauen es schwerer haben scheint wirklich einfach auswendig gelernt zu sein. It is know Khaleesi. Mehr steckt da nicht hinter. Den meisten fällt nichts wirkliches ein außer die Lügen die Feministinnen erzählen und die den sowieso schon ängstlicheren Frauen noch mehr Angst vor völlig unwahrscheinlichen Verbrechen machen (denen Männer ebenso zu Opfer fallen, aber das interessiert ja nicht). Allen voran kommt immer der Gender Pay Gap. Sie wollen nicht glauben das es illegal ist Männer und Frauen für den gleichen Job unterschiedlich zu bezahlen. Sie können nicht erklären warum Firmen nicht nur noch Frauen einstellen, wenn es nicht illegal ist Frauen für den gleichen Job weniger zu bezahlen. Die haben es alles nicht durchdacht, sondern einfach nur auswendig gelernt und nicht hinterfragt. Und sie weigern sich das auswendig gelernt zu korrigeren, notfalls auch dadurch zu behaupten das sie es nicht erklären können, es aber so ist wie sie sagen.

          Ich finde das wirklich außergewöhnlich. Wie kann man so durchs Leben gehen?

          • Bin durch eine Compilation auf den aufmerksam geworden, leider finde ich den Clip einzeln nicht. Aber darin waren zwei jungen Frauen die neben den üblich feministischen Lügen auch meinten das Frauen es schwerer haben, weil sie auf ihr Gewicht achten müssen. Er bringt dann die Fat Acceptance Bewegung ins Spiel und das es Männern verpönt ist Frauen für ihr Gewicht zu beschämen. Darauf sagt die eine Frau das sie selbst Frauen für ihr Gewicht beschämt. Er fragt ob sie das nicht falsch findet, wenn sie vorher noch gesagt hat das Frauen es deswegen schwer im Leben haben und ob sie dann nicht eigentlich mit dem Fat Shaming aufhören sollte. Aber sie hat da keinen Zusammenhang gesehen.
            Unglaublich.

          • Ich find’s ehrlich gesagt viel bemerkenswerter, wie hartnäckig sich die Vorstellung hält, der Mensch ist ein rationales, logisches Wesen dass sich durch gute Argumente überzeugen lässt. Das ist er nicht, bzw. das ist die Ausnahme, insbesondere wenn man „schon eine Meinung hat“.
            Natürlich rasselt sie Ihre feministischen talking points runter, ohne die irgendwie zu reflektieren.

      • Zitat aus der oben erwähnten Kolumne von Stokowski auf SPON:
        „Muss man in diesen Stunden körperlich anwesend sein, wenn es Telefone, Videokonferenzen, Chats gibt? Muss man eigentlich nicht.“

        Aber Frau Spiegel hat ja genau das NICHT gemacht. Sie war vollkommen raus. Keine Videoschalte zu Kabinettssitzungen.
        Sicher, wir wissen nicht, wie die Stellvertreterregelung aussah. Aber das hätte sie doch anführen können (wenn es eine funktionierende Regelung gegeben hat)…

        • Darum gehts nicht, es geht darum den Punkt zu machen, dass man das Frauen generell nicht zumuten kann. Verantwortungs-Shaming sozusagen. Frauen sind besonders benachteiligt. Immer. Und Überall. Jetzt begreift’s doch endlich. Ach ne falsch, GLAUBT es!

  2. 20 STUDIES SHOW HOW WOMEN DO NOT SUPPORT OTHER WOMEN
    I collected these studies in one place because women talk a lot about supporting other women but when it comes down to it, women often undermine each other in insidious ways.

    aVoiceForMen hat eine interessante Sammlung…
    https://avoiceformen.com/featured/20-studies-show-how-women-do-not-support-other-women-2/

    1. Women damage rivals’ reputations but do not report explicitly disliking them.

    2. Women report experiencing more incivility from other women in the workplace than from men.

    3. Regardless of their own promiscuity, all female participants viewed sexually permissive women more negatively.

    4. Women are more likely than men to respond to threats of social exclusion with exclusion: .

    5. Females relationally victimizing each other has been observed even in elementary school.

    6. Adolescent girls have a poorer record of same-sex friendships than boys.

    7. While direct physical aggression is greater in males, indirect aggression is greater in females

    8. The lifetime prevalence of violence by an intimate partner is 43.8% for lesbians vs 16.4% for gay men.

    9. Mommy Wars: working mothers and stay-at-home mothers argue over who are better parents.

    10. Women react more negatively than men do when outperformed by their same-sex peers.

    11. Even in elementary school, girls are less comfortable competing against their same-sex peers.

    12. Women are slower than men to resolve conflicts with same-sex peers.

    13. Women are irritated by sexy female peers: Intolerance of sexy peers.

    14. Indirect aggression from women towards other women is about self-promotion and derogation of sexual rivals

    15. Female groups engage in social ostracism more than male groups.

    16. Queen Bees: women are less likely than men to develop lower status same-sex peers.

    17. Women may think other women are good managers, but don’t want to work for them.

    18. In the workplace, women often see highly qualified female candidates as “competitive threats” that might be preferred and lower qualified female candidates as “collective threats” that could reinforce negative stereotypes about women and do not support either as work group peers

    19. The majority of women said their relationship with their female in-law caused them long-term unhappiness and stress.

    20. In a study of “misogynistic” Tweets, roughly half were sent from women about other women.

    Links zu den Studien im Original.

    Das „Patriarchat“ sind im Wesentlichen andere Frauen.

    • „Das „Patriarchat“ sind im Wesentlichen andere Frauen“

      Stimmt. Deswegen ist „Patriarchat“ ja auch ein von Feministas gerne genutzter Kampfbegriff zur Schuldzuweisung nach außen. Es verschleiert die wahren Akteure und verleiht simplen Hysterien und Zickenkriegen höhere Weihen als progressiver Kampf gegen böse Strukturen.

      Gute Zusammenstellung, danke für den Link 🙂

  3. Habt ihr gewusst, dass in Disney-Filmen die Gesichter der weiblichen Charaktere sich viel ähnlicher sind als die der männlichen Charaktere? Nun, das liegt daran, dass man die der weiblichen Charaktere stark an das Kindchen-Schema angepasst hat, damit man sie süß findet.

    So erklären das jedenfalls Jay und Arya (im 2. Teil des Videos):

    Was sie nicht sagen: Das deutet auf Sexismus hin und zwar auf den Männerfeindlichen, denn wieso sonst will man, dass man nur die weiblichen Charaktere süß(er) findet (als von Natur aus). Andererseits dürften Männer mit Kindchenschema etwas komisch aussehen, da Frauen dem Kindchenschema von Natur aus ähnlicher sind. Andererseits: Siehe die Klammer im ersten Satz nach dem :

  4. So, jetzt hat auch Nestlé eine Lobbyistin mit Schokoladenhintergrund („Milka“) in die deutsche Regierung einschleusen können…. Warum wohl sonst heisst die „Lila Pause“? 😉

  5. Ausnahmsweise mal etwas interessantes vom ÖRR-Funk, aus der Serie „Frauen sind bessere Menschen“: Die Antwort auf die Frage, wer die größte bzw. meistgesuchte Betrügerin der Welt ist. Es ist Dr. Ruja Ignatova, die spurlos verschwunden ist und Schätzungen zufolge einen Schaden von 4 – 10 Mrd. Euro verursachen konnte, wohl nicht zuletzt wegen „Powerfrau-Bonus“: https://www.youtube.com/watch?v=UOKkZF_qK9M

  6. Habt ihr schon davon gehört, dass ein ganzer Stadtblock (/-viertel?) angehoben werden konnte?

    So viel zum Thema „Anpassung an den Klimawandel sei nicht möglich“!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..