Arne ist krank, Genderama setzt erst einmal aus

Arne schreibt auf Genderama:

Es widerstrebt mir sehr, aber leider muss ich mit Genderma aus gesundheitlichen Gründen eine Pause einlegen. Auf ärztlichen Rat hin soll ich soweit irgend möglich auf PC-Arbeit verzichten. Der Hauptgrund ist orthopädisch bedingt. Eine psychische Belastung durch die letzten beiden Jahre spielt offenbar ebenfalls mit hinein. (Verschiedene private Kontakte halten auch eine Impfreaktion für denkbar, aber Ärzte, mit denen ich gesprochen habe, lehnen diese Erklärung ab.)

Es tut mir Leid für alle Leser, ist aber derzeit nicht zu ändern. Das Ende von Genderama muss das nicht bedeuten: 2012 legte dieses Blog eine Pause von einem halben Jahr ein und kam dann in neuer Form wieder.

Auch Mails kann ich derzeit leider nicht beantworten.

Alles Gute für Arne, ich hoffe es klappt alles bei ihm und er wird schnell gesund. Eine Erholungszeit kann einem gut tun und auch wenn ich natürlich hoffe, dass es nicht das Ende von Genderama bedeutet, weil ich Arnes Input und seine Texte sehr vermissen würde, ist die Gesundheit erst einmal das wichtigste.

Aloys Osewold hat sich bereit erklärt die „Auszeitüberbrückung“ für Arne zu machen und hat unter GeschlechterNews einen entsprechenden Blog eingerichtet. Er ist auch bei Twitter zu finden.

Er schreibt dort:

GeschlechterNews ist ein NewsBlog der links-liberalen Stömung der gleichberechtigungsorientierten Männerbewegung, auch Maskulismus genannt +++ Dieser Blog wird betrieben von Aloys Osewold, erreichbar auf Twitter: @geschlecht_news und per e-Mail: geschlnews@web.de +++ Der Betreiber übernimmt keine Haftung für die Inhalte von verlinkten Internetseiten. +++ „WER NUR FEMINIST UND NICHT ZUGLEICH AUCH MASKULIST IST, BETRACHTET DIE WELT MIT NUR EINEM GEÖFFNETEN AUGE.“ (Arne Hoffmann)

Wer also etwas hat, der mag es ihm unterstützend mitteilen, bei Twitter oder bei Email.