Selbermach Samstag

Welche Themen interessieren euch, welche Studien fandet ihr besonders interessant in der Woche, welche Neuigkeiten gibt es, die interessant für eine Diskussion wären und was beschäftigt euch gerade?

Welche interessanten Artikel gibt es auf euren Blogs? (Schamlose Eigenwerbung ist gerne gesehen!)

Welche Artikel fandet ihr in anderen Blogs besonders lesenswert?

Welches Thema sollte noch im Blog diskutiert werden?

Für das Flüchtlingsthema oder für Israel etc gibt es andere Blogs

Zwischen einem Kommentar, der nur einen Link oder einen Tweet ohne Besprechung des dort gesagten enthält, sollten mindestens 5 Kommentare anderer liegen, damit noch eine Diskussion erfolgen kann.

Ich erinnere auch noch mal an Alles Evolution auf Twitter und auf Facebook.

Wer mal einen Gastartikel schreiben möchte, auch gerne einen feministischen oder sonst zu hier geäußerten Ansichten kritischen, der ist dazu herzlich eingeladen

Es wäre nett, wenn ihr Artikel auf den sozialen Netzwerken verbreiten würdet.

190 Gedanken zu “Selbermach Samstag

  1. Als Verteidiger der traditionellen Linken habe ich mich über die deutsche Übersetzung des folgenden Artikels des von mir geschätzten Experten für Politische Philosophie Matthew McManus gefreut:

    Matt McManus – Wenn wir die Rechten schlagen wollen, müssen wir ihre Argumente verstehen.
    Konservative verwenden seit 200 Jahren dieselben Tricks, um Linke zu entmutigen und so Fortschritt zu verhindern.

    https://jacobin.de/artikel/wenn-wir-die-rechten-schlagen-wollen-mussen-wir-ihre-argumente-verstehen-konservatismus-otto-hirschman-rhetorik-der-reaktion-thatcher-reagan/

          • Das „sozial“ wurde durch die Neoliberalen gestrichen. Es ist nicht so, dass sich nur die Linke grundlegend verändert hätte. Was Adrian betrifft: Entweder ist er stinkreich und ist daher aus Eigeninteresse ein Anhänger des Neoliberalismus (glaub ich eher weniger), oder (wahrscheinlicher) er leidet unter dem Stockholmsyndrom.

          • Die grössten Feinde des Liberalismus sind die Reichen, die deshalb dem Kommunismus zugetan sind. Sie haben kapiert, dass sie als Monopolisten im Kapitalismus nur noch verlieren können und verlegen sich daher ganz auf die politische Macht.
            Bezeichnend ist der Wechsel von shareholder value zum stakeholder value.
            Die sogenannte Linke ist zur Fusstruppe dieses Monopolismus geworden, durch das NGO-Unwesen und viel offshore-Geld.

    • Die Konservativen hatten unter anderem deshalb so großen Erfolg damit, die Wirtschaftsdemokratie zu torpedieren, weil es ihnen gelang, die Mittelschicht und Teile der Arbeiterklasse auf ihre Seite zu ziehen.

      „Argumente und Rhetorik“ waren dabei aber vollkommen wurscht, das Wichtige war, dass diese „neoliberale“ Politik satten Wohlstand für alle, eben auch die „Arbeiterklasse“ brachte. Darauf kommt es an, das überzeugt. Auf der anderen Seite muss hier auch jede Kritik ansetzen, etwa ob der wirtschaftliche Aufschwung wirklich auf stabilen Füssen errichtet wurde und wie man so schön sagt sich als nachhaltig erwiesen hätte und wie man es ev. besser gemacht hätte.

      • „ob der wirtschaftliche Aufschwung wirklich auf stabilen Füssen errichtet wurde“
        Der Mensch nutzt seit der Kupferzeit Rohstoffe die sich nicht erneuern. Das hat mit der Wirtschaftsform nichts zu tun.

      • Erzähl das einem Niedriglöhner, der kaum mehr als Hartz IV rausbekommt. Aber von denen hört man ja nichts, nicht weil es sie nicht gibt, sondern weil über sie aufgrund neoliberaler Medienpolitik nicht berichtet wird und so entsteht der Eindruck, die Armen hätten nichts zu klagen.

        • Das wäre ja wohl ein Paradebeispiel nicht für „Neoliberalismus“, sondern für eine dagegen gerichtete Sozialpolitik, die allerdings – quelle surprise – zum Gegenteil des Intendierten führte! Was in diesem Artikel ja nur negativ gesehen wird als seien das nur rhetorische Floskeln oder Lügen.
          Auch das andere Grossprojekt des Hartz-Kanzlers hat ja unterdessen eine spektakuläre Wendung ins völlige Gegenteil erfahren …..

      • „Die Konservativen hatten unter anderem deshalb so großen Erfolg damit, die Wirtschaftsdemokratie zu torpedieren, weil es ihnen gelang, die Mittelschicht und Teile der Arbeiterklasse auf ihre Seite zu ziehen.“

        „Wirtschaftsdemokratie“ ist auch so ein schöner linker Euphemismus für Zentralverwaltungswirtschaft. Sorry, ich möchte nicht, dass Ricarda Lang oder Kevin Kühnert bestimmen, was produziert wird und wer was und wieviel zu konsumieren hat.

        • Die können es einfach nicht lassen, ihren Totalitarismus Demokratie zu nennen. Und Demokratie als Faschismus zu verleumden. Diese Leute haben eben nur ein taktisches Verhältnis zu Wahrheit und daher entgleist ihnen alles Utopische auch regelmässig zum Dystopischen.

      • „„Argumente und Rhetorik“ waren dabei aber vollkommen wurscht, das Wichtige war, dass diese „neoliberale“ Politik satten Wohlstand für alle, eben auch die „Arbeiterklasse“ brachte.“

        Satten Wohlstand für alle … Pippi Langstrumpf hätte es nicht besser formulieren können.

    • „Bei der Lektüre wird deutlich, dass Konservative – trotz ihrer Selbstwahrnehmung als hart gesottene Realisten – oft in eine Rhetorik der Selbstschmeichelung und Abscheu gegenüber allen, die sie als »unwürdig« erachten, verfallen.“

      Da musste ich lachen. Nicht das es nicht stimmt, aber lol, schaut euch an was die heutige Linke macht. XD

      Auf Deutschland bezogen macht der Text für mich nur wenig Sinn. Die Abneigung gegen einen Sozialstaat ist in den USA tatsächlich groß, wird aber in den jüngeren Generationen immer kleiner und teilweise wünsche sich einige Spinner ja schon den Kommunismus herbei, weil sie denken das damit allen geholfen wird.
      In Deutschland wird der Sozialstaat aber auch nicht von „Konservativen“ oder politisch rechts einzuordnenden Personen abgelehnt. Wer Hilfe braucht, soll diese auch bekommen. Aber ein Missbrauch des Sozialstaat, bei dem einige gar nichts tun und auf Kosten anderer Leben, soll verhindert werden. Da können auch Linke nicht dagegen sein, wenn sie ernst genommen werden wollen.
      Ansonsten bezieht sich der Text auf lange zurückliegende Ereignisse, wie das allgemeine Wahlrecht. Stehen heute wirklich noch solche großen Fragestellungen zur Debatte oder soll das nur als schlechter Vergleich dienen, um den Widerstand der „Rechten“ gegen z.B. das Unterrichten von Intersektionalismus an Schulen, feministischen Schneeräumen oder Frauenquoten zu entkräften?

      • Was sowohl auf der Rechten als auch auf der Linken manche Leute nicht begreifen, ist, dass man sehr wohl bestimmte Veränderungen befürworten und andere als unsinnig ablehnen kann und dass die Einführung ersterer nicht zwangsläufig die Einführung letzterer zur Folge hat bzw. erstere auch zu haben sind, ohne dass man erstere einführen muss!

        • Zu viele plappern einfach die Parteiparolen nach und sind als Konservative dagegen, wen ein Linker was sagt und umgekehrt. So ähnlich, als spiele der BVB gegen Bayern München und man als Fan von einer Mannschaft bedingungslos hinter den eigenen Mann“en stehen muss.
          Die politischen Parteien sind mittlerweile schädlich für vernünftige Diskussionen um Sachthemen geworden, weil sie alles mit ihrer Propaganda zukleistern und die Entscheidungsfindung erschweren, anstatt zu fördern.

      • „Stehen heute wirklich noch solche großen Fragestellungen zur Debatte“

        Die Linke zehrt vom Positiven, welches Liberale lange vor ihnen gefordert hat, und verdrängt die negativen Folgen ihrer Ideologie. Im Westen nicht Neues.

    • Interessant! Das Gesagte ist übrigens nicht nur auf Argumente gegen gesellschaftliche Veränderungen, sondern auch auf die gegen moderne Technik anwendbar, und richtet sich auch gegen den gesellschaftlichen Pessimismus, der die Grundlage für die Woke Ideologie war und ist.

    • Interessant finde ich ja die Formulierung. „…die Rechten schlagenwollen…“

      Warum lese ich eigentlich immer solche Kampfbegriffe? Wieso versuchen sie eigentlich nicht mal, nicht zu schlagen, sondern zu überzeugen? Sie sind doch (angeblich) die Guten.

  2. Inside the Woke Indoctrination Machine
    After watching 100 hours of leaked video, we now fully grasp the danger of this ideology in schools.
    https://www.wsj.com/articles/inside-the-woke-indoctrination-machine-diversity-equity-inclusion-bipoc-schools-conference-11644613908?st=9m0lkpw6kuwpluw&reflink=desktopwebshare_twitter

    „Until now, however, neither of us fully grasped the dangers of this ideology or the true motives of its practitioners.“

    „No longer are private schools focused primarily on teaching critical thinking, fostering intellectual curiosity, and rewarding independent thought. Their new mission is to train a vanguard of activists to lead the charge in tearing down the foundations of society, reminiscent of Maoist China’s Red Guards.“

  3. „Als Barack Obama als Präsident unbedingt ein Handy nutzen wollte, bekam er es erst nach einer gründlichen Bearbeitung durch seine Geheimdienste: Man konnte damit nicht mehr telefonieren, fotografieren oder Musik hören [die haben die Hardware kastriert, weil sie die Software nicht in den Griff bekommen, krass!]. “Wie ein Spielzeugtelefon für Dreijährige”, sagte Obama. In Olaf Scholz’ Kanzleramt stehen Holzkisten, öffnet sich der Deckel, klingt das wie ein kaputtes Radio auf voller Lautstärke [vermutlich weißes Rauschen oder sowas, welches man nicht rausfiltern kann, um damit die Außengeräusche zu übertönen]. Wenn es vertraulich wird, landen die Handys in der Kiste.“
    https://www.sueddeutsche.de/kultur/pegasus-ueberwachung-smartphone-abhoeren-1.5526140
    gefunden bei
    https://www.danisch.de/blog/2022/02/11/pegasus-und-die-erstaunliche-auffassungsgabe-der-sueddeutschen-im-allgemeinen-und-des-georg-mascolo-im-besonderen/

    Wie geil 🙂
    Was waren das für Zeiten, als man Wanzen in Steckdosen und Telefone einbaute (macht man im Kanzleramt sicher noch zusätzlich), jetzt trägt jeder die Wanze mit sich rum und speist sie in Handarbeit mit allen vertraulichen Daten…

    Die Neugierde der Amis hat ein absurdes und perverses Ausmaß erreicht, welches den wenigsten klar ist (aber seit Snowden eigentlich allen klar sein sollte). Ich frage mich, warum die Süddeutsche jetzt dieses Faß aufmacht, wird der Mascolo erpresst und ist sauer? Oder ist er dem Scholz nicht in gleicher Weise verpflichtet wie Merkel (andere Loge)? Oder merken die langsam, dass Deutschland sukzessive stranguliert wird und die Gegenwehr immer schwieriger und unmöglicher wird? Die Dienste rennen ja auch ungehindert hier herum und können jeden auffliegen oder gar verunfallen lassen, der sich in einer wichtigen Position zu weit aus dem Fenster lehnt. Wir wundern uns über die Verblödung von Politikern und Medien, aber ein Gutteil könnte gute alte „Führung“ sein. Siehe z.B. Sebastian Edathy und die NSU-Untersuchungen.

    • „Die Neugierde der Amis hat ein absurdes und perverses Ausmaß erreicht“

      Ist doch super: so werden wir sicher noch erfahren, wie das mit dem russischen Einfluss auf Deutschland so ablief und wer da alles mitmachte. Ich rate mal, das wird für viele sehr überraschend und bestürzend werden.

      • Wieso der Amis?
        Von der Lying plant mit der EU doch auch ein Überwachungsprogramm mit digitalem Identitätsnachweis für praktisch alle Lebensbereiche und eine Totalüberwachung im Kampf gegen Terrorismus und insbesondere natürlich Kinderpornografie.
        Dabei soll auch die E2E-Verschlüsselung von Messengern ausgehebelt werden.

      • „Ist doch super: so werden wir sicher noch erfahren, wie das mit dem russischen Einfluss auf Deutschland so ablief“

        Ich kann keinen nennenswerten Einfluß auf Deutschland erkennen.

        Dass Russland besser dasteht als die USA hat nur einen Grund: sie verhalten sich korrekter und rationaler. Und die Deutschen sind von Natur aus Moralapostel und nicht so durchverlogen wie du, die sehen was abgeht und glauben nicht dem Gefasel von Demokratie und Liberalismus.

        Außerdem hat man ihnen nach dem Krieg ein Pazifismusprogramm aufgelegt, nie wieder Krieg und so, steht jetzt aber der amerikanischen Imperialpolitik im Weg 😉 Kannst du vielleicht nicht verstehen, Geschichte scheint ja nicht so dein Ding zu sein, aber Deutschland hat unnötigerweise schon zweimal mit Russland Krieg geführt. Das erste Mal hat es noch mit Tricks die Schlacht gewonnen aber den Krieg katastrophal verloren, das zweite Mal ist Deutschland mehr oder weniger dabei draufgegangen, zusammen mit Millionen abgeschlachteter Männer.

        Ich bin ganz ehrlich: ich würde nichtmal dann gegen Russland kämpfen, wenn die hier einmarschieren. Nicht weil ich mir sowas wünsche, sondern weil sie uns haushoch militärisch überlegen sind, es wäre ein Selbstmordkommando, für nichts! Denn von welcher Seite wir fremdregiert werden, ist heutzutage sowieso wurscht, die nehmen sich beide nicht viel. Angesichts des woken Wahns, wären wir mit den Russen vielleicht sogar besser dran.

  4. The problem with feminism isn’t just that it teaches hatred, but that it teaches it as a form of reasonable reaction to what they consider to be unfairness put on women. Feminists don’t view themselves as hateful bigots, but as hero fighting for a rightful cause.

    That’s why, presented with examples of their hatred, they either deny it (because they have never seen themselves as hateful) or they attack you (because that’s what hateful people do).

    http://www.twitter.com/Judith_Char/status/1491781417851932676

    Feminists are using the „patriarchy“ to shame society into giving them privileges and advantages. But since they are convinced the patriarchy actually exists and is making their life harder, they think they are only getting what’s due to them, getting equality.

    But considering there is no patriarchy, what they ask for is seen, by the rest of us, as special treatments, unfair advantages and undeserved privileges. They already have equality but they can’t see it because they have more to gain by believing that they don’t.

    http://www.twitter.com/Judith_Char/status/1492506141531779072

    Schwer vorstellbar, aber leider nicht unwahrscheinlich. Feministinnen waren mit die ersten die Anti-Hass Gesetze auf den Weg brachten. Sie selbst sind aber auch diejenigen, die ihren eigenen Hass auf Männer immer wieder verteidigen, teilweise mit der Begründung das ja angeblich Männer Frauen hassen. Ihr eigener Hass ist also nur eine Reaktion auf den Hass der Männer.

  5. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass solche Aufrufe oder auch nur die Andeutung davon neulich noch einen Orkan der Entrüstung und eine Flut von lächerlichsten Nazi-Vergleichen auslösten. Aber für die Linke von heute geht es ja nur noch darum wer etwas sagt, nämlich „ihre Seite“

  6. Es gibt eine massive zeitliche Korrelation: In der Phase, in der die Exosphäre zunehmend quasi exklusiv den Männern vorbehalten war (Industrialisierung), wurde die Sprache immer rationaler.
    In dem Maße, in dem diese von Frauen verdrängt wurden, wurde die Sprache immer emotiinaler.

    Vielleicht ist es auch nur eine Koinzidenz? Wer weiß.

    The rise and fall of rationality in language

    We show that the use of words associated with rationality, such as “determine” and “conclusion,” rose systematically after 1850, while words related to human experience such as “feel” and “believe” declined. This pattern reversed over the past decades, paralleled by a shift from a collectivistic to an individualistic focus as reflected, among other things, by the ratio of singular to plural pronouns such as “I”/”we” and “he”/”they.”

    Words rising before 1980 and declining after 1980:

    area, program, indicate, available, development, basis, determine, initial, technical, million, addition, final, range, replacement, personnel, control, unit, involved, percent, eliminate, limited, rate, concentration, increase, result, test, staff, included, tested, transfer, maximum, zone, plus, sample, recent, congressman, level, funds, data, responsible, basic, laboratory, equipment, budget, procedure, breakdown, effective, activity, tape, review

    Words declining before 1980 and rising after 1980:

    perfect, understood, throw, them, embrace, sight, comfort, nothing, rushing, place, trusting, awful, beautiful, ever, hearts, never, awake, throwing, when, sweet, promise, fallen, threw, cheer, brother, so, spirit, breathe, every, owe, believing, thankful, footsteps, him, rest, stranger, gorgeous, seeing, supposed, ashes, surprised, joy, cheering, disappoint, stood, thrown, dare, who, shine, appetite

    https://www.pnas.org/content/118/51/e2107848118?cct#sec-10

    • Eine phantastische Arbeit! Extrem interessant und aufschlussreich. DIe PNAS bringen es immer wieder, tolle Arbeiten in diesem Sammelmagazin der US Forschung!

  7. Die Amis verpissen sich und die EU steht zur Ukraine hier, das ist mal lobenswert!

    • und so sieht es aus, man kann es einfach nicht wissen

  8. OH, the IRONY

  9. Congress is promoting a book club meeting in honor of Angela Davis, the radical communist activist who was involved in a California terrorist attack carried out by the Black Panthers.

    The Middle Eastern and North African Staff Association, „a bicameral and bipartisan Congressional Staff Organization,“ announced that its first in-person book club meeting would be on Davis’s Freedom Is a Constant Struggle, a 2015 book that argues that Palestinians and black Americans are part of a global struggle against police violence.

    „In honor of Black History Month, our pick this month is ‘Freedom Is a Constant Struggle‘ by Angela Davis,“ the group said. „World-renowned activist and scholar Angela Davis illuminates the connections between struggles against state violence and oppression throughout history and around the world.“

    https://freebeacon.com/democrats/congressional-group-to-host-event-celebrating-renowned-activist-angela-davis/

    Davis has long been an apologist for radical ideologies and their most violent adherents. During the Cold War, she defended communist dictators, several of whom gave her awards for her pro-Soviet activism. Davis is an outspoken supporter of Rasmea Odeh, who bombed an Israeli grocery store in 1969, and Jim Jones, the cult leader who convinced nearly 1,000 of his followers to commit suicide. She also defended the Black Panthers who tortured and killed a 19-year-old, calling them her „sisters and brothers.“

    Supersympathische Leute, diese Kommunisten wie Angela Davis. Wird wie Louis Farrakhan verehrt, auch im „Black History Month“, siehe und vgl post oben!

  10. Wo ist denn die einst so stolze deutsche Friedensbewegung, wenn es um die reale Kriegsgefahr in der Ukraine geht – und mehr noch, um einen seit acht Jahren nicht endenden Krieg in Europa?

    Immer noch von Moskau gesteuert klagt sie den Westen an, die Nachfahren der Friedensbewegung und deckt das imperialistische Russland.

    • Vielleicht überzeugt das dann die Grünen:

      aber eher nicht, ist ja ohnehin nicht ehrlich gemeint

      • *gacker*

        Deine Ukraine-Besessenheit hat was trolliges! Russland die böse Imperialmacht 🙂
        während die USA wieviele völkerrechtswidrige Kriege in den letzten zwei Jahrzehnten geführt haben? Und wieviele Regime-Changes und Destabilisierungsversuche?

        Die Frage in der Ukraine ist, wie sehr Biden wirklich Krieg will. Die Amis waren ja noch nie verlegen notfalls eine FalseFlag zu machen, zumindest nicht verlegener als alle anderen Länder mit zuviel eingebildeter Kraft. Vielleicht spekulieren die Russen sogar darauf oder machen selbst eine. Wer weiß, Kriegsstrategien sind noch schwieriger zu durchschauen als Geostrategie. Nur den Medien sollte man in der Zeit noch zehnmal mehr mißtrauen als ohnehin schon, denn im Krieg stellen die vollends auf stromlinienförmige Propaganda um.

  11. Lösung Firefox AdGuard AdBlocker: Twitter verlangt LogIn

    Jemand schrieb, Twitter würde das Ansehen aller Tweets ohne LogIn nicht mehr erlauben… Stimmt bin selber auf dieses Problem gestoßen.

    1. AdGuard AdBlocker installieren
    2. Zahnrad klicken, „UserRules“
    3. Folgende 5 Zeilen dort eingeben:
    twitter.com##.r-1upvrn0.r-l5o3uw.css-1dbjc4n

    twitter.com##div[role=’dialog‘]

    twitter.com##[id$=’PromoSlot‘]

    twitter.com##html->body:style(overflow:visible !important;)

    twitter.com##html:style(overflow:visible !important;)

    Quelle: https://old.reddit.com/r/DataHoarder/comments/pa6dra/twitter_starts_to_require_login_to_view_tweets/

    https://old.reddit.com/r/assholedesign/comments/p5phe2/you_are_now_completely_unable_to_view_twitter_on/haqmwyg/

    • Problem: Will ich ein Bild ansehen, wird der Tweet-Thread geöffnent.

      Rechts-Klick auf’s Bild, „Copy Image Link“, neues Tab öffnen, und nach pasten, das letzte Attribut der URL löschen (meist &name=320×200 oder &…=small)

      sprich vom Link das Ende abschneiden, inklusive/bis zum ‚&‘.

  12. Man muss schon sagen: einen angemesseneren, würdigeren und nachhaltigeren Bundespräsidenten kann dieses Deutschland kaum haben! Passt absolut, auch nach einer etwaigen russischen Besetzung.

    • „einen angemesseneren, würdigeren und nachhaltigeren Bundespräsidenten kann dieses Deutschland kaum haben!“

      Auch um über solche Vorgänge wie diesen hier zu präsidieren:

      „deutsche Erinnerungskultur“ my ass

      Diplomatie ist, wenn man an einem Tag die ermordeten Juden in Yad Vashem beweint, und am nächsten dem Mann die Hand schüttelt, der an Judenmörder Renten zahlt. ….

      …. folgen einem diplomatischen Ritual, das in Stein gemeißelt scheint: Nach einem Staatsbesuch in Israel steht ein Besuch beim Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, auf dem Programm.

      Der Götze, der hier mit äusserster Hingabe angebetet wird, heisst internationaler Antisemitismus.

      Die deutsche Außenministerin hat Mahmud Abbas nach ihrem Antrittsbesuch auf Twitter versichert: »We remain at your side as a reliable partner.« Das verträgt sich nicht mit den Tränen, die sie in Yad Vashem vergossen hat …

      Das verträgt sich sehr wohl, weil Tränen kostenlos sind.

  13. Genau deshalb schiebt die Regierung und ihre demokratiegeförderten Hilfstruppen doch diese lächerliche Corona-Panik. Um das wachsende Unbehagen der have-nots zu übertönen. Welche Platte wohl demnächst aufgelegt werden wird?
    Einen russischen Angriff auf die Ukraine werden sie am allerwenigsten gebrauchen können. Und vielleicht ist genau das ein Hauptgrund, warum der stattfinden wird.

    • Der wirtschaftliche Schaden durch die gescheiterte Energiewende ist offenbar so gross, dass auch die „Welt“ in Nibelungentreue zu Kanzler Schulz steht und dessen Rumtaktieren in der Frage nach russischem Gas mit legalistischem kleinkarierten Gedöns rechtfertigt:

      • Europa und der ganze Westen steht und fällt mit der Ukraine. Ein make or break Moment ist das vielleicht! Geschichte wird gemacht, wie üblich entscheiden nur einzelne, die Konsequenzen sind nicht absehbar.

        • „Europa und der ganze Westen steht und fällt mit der Ukraine.“

          Ich vermute eher, dass ein Einmarsch der Russen in die Ukraine, sollte er denn tatsächlich stattfinden, der Anfang vom Ende Putins wäre.

          • Putin hat keine Gegenwehr zu erwarten und kann sich ganz auf seine Versteher, insbesondere in Deutschland verlassen. Warum sollte er diese Einladung ausschlagen? Kann natürlich sein, dass der Moment noch nicht günstig genug ist. Aber China scheint auch bereit loszuschlagen und der Westen iA dürfte im grössten Rüstungsdefizit sein, also noch viel weniger als nur „bedingt abwehrbereit“ und das kann für Putin ab hier nur schlechter werden!

            Nicht nur ein russischer Angriff auf D und F ist zu erwarten, über den Balkan dürfte der nette Herr Erdogan in einer Zangenbewegung vorstossen. Die USA sind sicher voll mit China engagiert sein und werden da nicht viel für Europa leisten können.

            Das ganze „Weltkrieg“ zu nennen, was sich hier abzeichnet, wäre fast verniedlichend.

          • @Alex

            Es würde mich überraschen, wenn die Russen in Deutschland einmarschieren. Schon deshalb, weil die nicht wie die Amerikaner denken, die mit ihrem Macht- und Kontrollwahn ja erst die Gegenbewegungen erzeugen, vor denen sie sich dann so fürchten, dass sie sich fast in die Hosen machen.

            Und das Kräftegleichgewicht bei den Atomwaffen sollte man auch bedenken, man führt heutzutage nicht umsonst Stellvertreterkriege. Russland wäre extrem dumm, wenn es in der Hinsicht irgendwas riskiert. Was sollte es außerdem mit Deutschland anfangen? Einem überbevölkerten und überalternden, rohstoffarmen Land im Abstieg? Das Einzige was wir noch haben, ist ein bisschen industrielle Technologie, sofern nicht längst nach China outgesourced (der freie Markt lässt grüßen, internationalistische Marktapostel sind halt dumm).

            Du bist nicht nur hysterisch, du bist auch weltfremd. Wenn sowas überhaupt jemals droht, dann sicher erst, wenn Putin abgedankt hat und durch irgendeinen verblödeten Hardliner abgelöst wurde, von denen es in Russland leider auch mehr als genug gibt.

          • „Und das Kräftegleichgewicht bei den Atomwaffen sollte man auch bedenken“

            Das ist das Entscheidende. Die atomare Abschreckung ist längst Vergangenheit. Die Atomwaffen sind heute zum „Papiertiger“ geworden, um mal Mao zu zitieren. Nur das konventionelle militärische Gleichgewicht zählt und da sieht es einfach ganz fatal für uns aus, der Weg nach Westeuropa ist offen für die Russen. Sie werden das nutzen und Biden wird für uns keinen Finger rühren. Ein Schlagabtausch mit den sog „strategischen“ Atomwaffen ist einfach keine Option mehr, ihm werden die Hände gebunden sein.

          • „Das ist das Entscheidende. Die atomare Abschreckung ist längst Vergangenheit. Die Atomwaffen sind heute zum „Papiertiger“ geworden, um mal Mao zu zitieren.“

            Ich schätze das Militär sieht das ganz anders. Die USA führen außerdem ein Rückzugsgefecht gegen die multipolare Weltordnung und sind innenpolitisch zunehmend instabil, weiß der Teufel, was die noch alles anrichten, bevor sie sich einfügen und ihre ehrgeizigen Weltmachtpläne endgültig beerdigen.

            „Nur das konventionelle militärische Gleichgewicht zählt und da sieht es einfach ganz fatal für uns aus, der Weg nach Westeuropa ist offen für die Russen.“

            Die Vorstellung, dass nicht jeder, der ein bisschen stärker ist, seine Macht gleich mißbraucht um andere zu überfallen, ist dir vollkommen fremd, oder?

            „Sie werden das nutzen und Biden wird für uns keinen Finger rühren.“

            Möglich aber unwahrscheinlich. Durch die Maßnahmen die du vorschlägst, steigt übrigens die Lukrativität eines Überfalles. Wenn die Russen uns keine Rohstoffe mehr liefern, entsprechend auch keine Devisen mehr von uns kassieren und nicht mehr bei uns einkaufen können, lohnt sich eine Annektion mit einem Schlag viel mehr…

      • adding insult to injury muss man ausgerechnet im Likestylemagazin der Wokeness lesen:

        „A profound failure of the Western imagination has brought Europe to the brink of war.“

        https://www.theatlantic.com/ideas/archive/2022/02/lavrov-russia-diplomacy-ukraine/622075/

        Wie Applebaum die Russen abschrecken würde:

        She could have listed the names of the many other Russian public servants who send their children to schools in Paris or Lugano. She could have announced that these children are now, all of them, on their way home, along with their parents: No more American School in Switzerland! No more pied-à-terres in Knightsbridge! No more Mediterranean yachts!

        Auch das wäre unwirksame Drohungen. Denn die Russen werden als Besatzungsmacht von Europa sich das alles weiterhin leisten können, sogar noch besser als vorher …..

        „Now it might be too late.“

        Der einzige Schachzug, der Krieg wirklich noch verhindern würde, wäre eine ad hoc Aufnahme der Ukraine in die Nato bzw das Versprechen, dass jeder weitere Angriff auf sie sofort Krieg bedeuten würde.

      • Statt „SPD, Linke, Grüne und AfD“ steht hier „AfD und Teile der Linken“. So kann man die Putinversteher auch gut runterspielen …..

        Ist nur deshalb interessant, weil so jemand als pro-Nato Stimme gilt. Und wenn dann nicht als erstes SPD steht in der Aufzählung sollte alles klar sein.

    • Alex, endlich mal einen lehrreichen Tweet aus der Müllhalde gefischt? Anstatt immer nur diesen hysterischen Emo-Schrott?

      Gut gemacht 🙂

  14. „Wie viel »Angst einjagen« ist denn staatlicherseits »angezeigt«? Wer legt das fest?“

    Greta Thunberg? ….. Ohne die wäre diese Regierung doch gar nicht legitimiert.

  15. Oberster Putinversteher, einstimmig wiedergewählt vom Land der Putinversteher

    • Ich schätz mal, „Demokratie“ steht hier als Codewort für russische Gaspipeline und für die „Energiewende“. Das ist ja auch der Nexus von Schröder. Merkel und Scholz (und Steinmeier).

      • Oh ja, in dieser Art wird am Ende das Urteil der Geschichte über Angela Merkel sein.

  16. Die Bücher brennen heute längst wieder …. und der dritte Weltkrieg steht auch schon vor der Tür, wie es scheint. Oh je. Und ja, auch diesmal wieder haben wir das Unheil wieder über uns selbst gebracht und uns mit Staaten fraternisiert, die man nicht hätte mit der Kneifzange anpacken sollen ….

    Dieser Weg war vorherzusehen, man lese den „Verrat der Intellektuellen“ von Benda, da steht im Wesentlichen alles drin, fast prophetisch.

  17. Super, dass wir so verlässliche Partner … äh Genossen … in Europa haben wie Spanien:

  18. Ach, deshalb erscheint manchen Twitter als der „erste Kreis der Hölle“….. 😉

  19. wie die Identitätspolitik allen seriösen politischen Diskurs abwürgt ist hier gut zu sehen….. das ist das eigentliche Problem allen Verschwörungsdenkens, es zersetzt jede rationale Vorgehensweise.

  20. Na klar, kein Problem. Sie glauben ja, Russland würde NICHT angreifen, weil ihnen klar ist, dass sie mit ihren Behauptungen, der Angriff käme am Mittwoch LÜGEN.
    Deshalb wird Scholz hingeschickt, damit er als grosser Gewinner aufgewertet wird, der als Putin-Flüsterer den von seinen Invasionsplänen abgehalten hat! In buchstäblich letzter Sekunde.

    Es ist eigentlich ziemlich einfach, die Strategie der Amerikaner und Deutschen hier zu durchschauen. Vor allem auch, weil die Ukraine die Behauptungen von Biden Lügen straft. Aber man hat den Film auch schon so genügend oft gesehen und diesmal ist er doch recht lieblos und stümperhaft aufgegossen („Alex Jones territory“).

    Das heisst aber nun nicht, dass Putin nicht doch angreift. Das ist nochmal ein ganz anderes Paar Schuhe. Wahrscheinlich wird er tatsächlich angreifen, aber eben nicht unbedingt jetzt am Mittwoch.

    • Opportunist Bolzonaro will den Held spielen, indem er das Kriegsgefahr-Bluffen des Westens lächerlich macht, indem er Putin am Tag der designierten Invasion, Mittwoch, beglücken wird. Dabei winkt er mit dem Zaunpfahl, dass Brasilien für die globale Nahrungsmittelproduktions-Sicherheit wichtig sein könnte.

  21. Wo bleibt der Aufruf gegen die Unterwanderung der bundesrepublikanischen Demokratie durch Putin-Puppen? Das dürfte eine millionmal gefährlicher sein, als nonameNazis ohne jegliche Macht, die irgendwo mitmarschieren…..

    Bezeichnend ist, dass dieser Aufruf hier auch von Putin-Puppen mitgetragen wird….. „Verharmlosung von Dikataturen“ my ass! So wie Russland, Türkei, Iran (ach ja, da kommt ja ein neues Abkommen für die).

    Diesem Land Deutschland ist nicht mehr zu helfen. Korrupt und heuchlerisch über alle Massen.

    • Unterdessen machen die russischen Freunde der deutschen Regierung diese widerwärtige Propaganda. Sollte eigentlich die putintreue Linke völlig desavouieren und zu Pariahs machen, wenn alles ohne Bigotterie ablief, aber wenn sie den Heuchleraufruf von oben unterschreibt, dann ist bestimmt alles damit abegewaschen, ja?

    • WO BLEIBT DIE UNTERSCHRIFTENAKTION GEGEN DIE PUTIN-PIPELINE???

      Von den moralisch sich dünkenden Spitzen dieser Gesellschaft?

      Wir wollen gar kein russisches Erdgas mehr, Null, Niente, Njet!

      Energiewende absagen, Kohlekraftwerke bauen! (da ist D nämlich autark)
      Alles andere ist unverantwortlich und gefährdet die Sicherheit Deutschlands.

      • „Wir wollen gar kein russisches Erdgas mehr, Null, Niente, Njet!“

        Sprich nur für dich, Nato-Troll.

        „Energiewende absagen, Kohlekraftwerke bauen!“

        Ja, super geil, wieder die Kohleberge vor dem Haus und zwei Tage in den Keller schaufeln. Am besten wieder Einzelöfen oder wie stellst du dir das vor, alle Häuser umrüsten, mit automatischer Beschickungsanlage? Und im Winter den Gestank und Dreck in jeder Straße, ich kenn das alles noch. Muss man nicht haben.

        Da ist mir ja Atomkraft noch lieber, eine elektrische Heizung kann man schneller nachrüsten, ob die Strominfrastruktur sowas abkann, weiß ich aber nicht, da müsste man vermutlich auch massiv nachrüsten. Wir haben ja zum Glück keinerlei andere Probleme, als deine eingebildeten, als ob Deutschland jetzt irgendwie unabhängig wäre.

        Russland war bisher ein erstklassiger und zuverlässiger Lieferant, selbst Stalin hat damals bis zum Kriegseintritt m.W. alles wie vereinbart geliefert.

        • „Da ist mir ja Atomkraft noch lieber“

          Das Uran kommt zum guten Teil aus Kasachstan. Und es soll doch in dieser geopolitisch angespannten Lage um Autarkie gehen, oder? Da bleibt nur die Kohle. Die niemand individuell verbrennen muss, dafür sind doch Kraftwerke da!

          „Russland war bisher ein erstklassiger und zuverlässiger Lieferant“

          War auch mein Mantra, aber das hat sich jetzt grundlegend geändert. Als ich verstanden habe, wie zentral wichtig das russische Gas für die ganze sog. Energiewende ist und dies eine totale Abhängigkeit mit sich bringt.

          • https://www.weltexporte.de/uran-exporte/

            Witzigerweise importieren die Amis für 337 Mio Euro Uran und exportieren welches für 214 Mio Euro, vielleicht reichern die das an oder so.

            Deutschland ist sogar auf Platz 10 der Exporteure, die Russen haben das z.B. mit der
            https://de.wikipedia.org/wiki/Wismut_(Unternehmen)
            nach dem Krieg ausgebeutet bzw. von uns ausbeuten lassen.

            „Und es soll doch in dieser geopolitisch angespannten Lage um Autarkie gehen, oder?“

            Ungefähr bis morgen, wo du dann wieder den freien internationalen Markt beschwören wirst, hab ich nicht recht?

            Deutschland kann mit seiner bisherigen Bevölkerungsdichte nicht autark werden, je weniger potentielle Lieferländer wir haben, desto abhängiger werden wir vom Rest. Und ich nehme dir nicht ab, dass du das nicht weißt, es ist dir egal oder du willst sogar, dass wir maximal abhängig sind, sonst würdest du nicht so massive Propaganda machen.

            „War auch mein Mantra, aber das hat sich jetzt grundlegend geändert.“

            Ach so, liefern die jetzt nicht mehr? Meines Wissens halten die sämtliche ihrer Lieferverträge ein. Sollte das nicht mehr so sein, dann bitte ich um einen Beleg.

            Und wegen eines amerikanischen Geplänkels in der Ukraine ändert sich erstmal gar nichts „grundlegend“, dafür braucht es schon ein bisschen mehr als aufgeregte Hetzmedien und einen kriegsgeilen Natoapparat.

    • Natürlich ist er das. Und seine SPD ist eine Partei von Putinpuppen.

      Die ganze sogenannte Energiewende ist eine einzige Farce, die nur den Russen und den Chinesen in die Hände spielt und nicht nur die deutsche Demokratie, sondern auch den ganzen Westen gefährdet!

      Wann zeigt die FDP Restverantwortung und tritt aus dieser antidemokratischen und höchst korrupten Regierung aus! Wir brauchen Neuwahlen, möglichst schnell! Um Deutschland, um die Nato, um den ganzen Westen!

      • Und wen willst du bei Neuwahlen wählen? Denk doch mal nach, bevor du hier alles mit deinem Emotional-Stakkato überschwemmst.

        Der AfD standest du zuletzt kritisch gegenüber, wenn ich mich richtig erinnere. Die anderen Parteien sind aber ein gleichgeschalteter Block und die Medien werden den Teufel tun, für eine vernünftige Partei zu werben, man hat sie nicht umsonst durchverdummt und wokisiert.

        Und eine vernünftige Partei wäre niemals so blöde, es sich mit den Russen zu verscherzen, wenn überhaupt kein ernsthafter Grund dafür vorliegt (die Ukraine und das amerikanische Geplänkel dort, sind jedenfalls keiner, dir fehlt jeder Maßstab, wenn du das glaubst).

        • Die CDU wird doch wohl schlau genug sein, jetzt die angebliche Klimakrise frontal und mit allen Mitteln anzugreifen. Das gäbe ihr sicher > 50 % demnächst.

          Dass die Energie- und Nahrungspreise demnächst extrem steil ansteigen, ist so sicher wie das Amen in der Kirche und dann ist hotte mit was die Wissenschaft vielleicht so meint mit 1,5 Grad Celsius oder so ein Weltuntergangs-Schwachsinn.

          • „Die CDU wird doch wohl schlau genug sein, jetzt die angebliche Klimakrise frontal und mit allen Mitteln anzugreifen.“

            Und das siehst du schon am Horizont dämmern? Ich nicht! Und bis es soweit ist, machen Neuwahlen nicht den geringsten Sinn.

            Nicht so lange die Medien nicht mitspielen und noch keine Katastrophe passiert ist!

            Merkel haben wir ja gerade durch und die hat eine CDU-Ruine hinterlassen, die sich erstmal neu sortieren muss, in der Konservatismus ein geächtetes Randphänomen geworden ist und in der abgrundtiefe Verunsicherung über die aktuellen Entwicklungen herrscht.

            „Dass die Energie- und Nahrungspreise demnächst extrem steil ansteigen“

            Und genau deshalb würde auch keine vernünftige Partei Russland vergraulen, denn die können beides günstig liefern. Ich rechne dem Scholz hoch an, dass er bisher so zurückhaltend ist.

          • Der steile Anstieg der Nahrungs- und Energiepreise ist Fakt, auch wenn es mit Russland ein plötzliches Friede-Freude-Eierkuchen gäbe. Das liegt einfach an den Kapitalaufwendungen, bzw dem Fehlen davon, für die Ausbeutung von fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas. Die Spatzen schreien es von den Dächern, wenn man nur hinhören will.

            Was die Russland-Situation betrifft, so ist es ab diesem Zeitpunkt hochgradig fahrlässig sich noch weiter auf deren Energielieferungen zu verlassen, das wäre selbstmörderisch. Die ganze Energiewende liegt jetzt schon tot im Wasser. Es ging unter dem Strich immer nur darum Deutschland Russland auszuliefern. Das ist jetzt voll gelungen und bevor Deutschland diesen Fehler korrigieren kann, wird es Krieg geben. Weil der Zeitpunkt einfach maximal ideal ist und unsere Schwäche am grössten.

          • „Der steile Anstieg der Nahrungs- und Energiepreise ist Fakt, auch wenn es mit Russland ein plötzliches Friede-Freude-Eierkuchen gäbe. Das liegt einfach an den Kapitalaufwendungen, bzw dem Fehlen davon, für die Ausbeutung von fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas. Die Spatzen schreien es von den Dächern, wenn man nur hinhören will.“

            Ich meine es war Ungarn welches sich einen günstigen Liefervertrag mit Russland gesichert hat (und damit unabhängig vom volatilen Spotmarkt ist):
            https://de.euronews.com/2021/09/27/ungarn-schlie-t-langjahrigen-vertrag-uber-gaslieferungen-mit-gazprom

            Hätten wir auch haben können, wenn unsere Regierung nicht einerseits einen auf undurchdachte Energiewende und andererseits auf Russlandsanktionen machen würde. Abgesehen davon, dass man neue Drangsalierungssteuern eingeführt hat.

            Klar steigen langfristig die Preise, das bedingt schon die zunehmende Knappheit und die sich erhöhende Nachfrage. Eine Energiewende macht daher prinzipiell durchaus Sinn. Man muss sie nur mit Realitätssinn angehen.

            „Was die Russland-Situation betrifft, so ist es ab diesem Zeitpunkt hochgradig fahrlässig sich noch weiter auf deren Energielieferungen zu verlassen, das wäre selbstmörderisch.“

            Jaja, Bla blablaba, blaaa! Als ob uns die Amis mit ihrem Frackinggas über Wasser halten könnten, welches nicht nur teurer ist, sondern auch nicht ewig reichen wird. Außerdem sind wir von denen schon maximal abhängig, sonst hätten wir jetzt überhaupt keine Diskussion um NS2, das ist nur wieder die Einflußnahme des gierigen Hegemons.

            Angesichts der Tatsache, dass wir kein einziges funktionierendes LNG-Terminal haben:
            https://www.wiwo.de/politik/deutschland/fluessigerdgas-importe-warum-deutschland-fast-als-einziges-land-keine-lng-terminals-hat/27994348.html
            wäre es selbstmörderisch, jetzt auf russisches Gas zu verzichten. Du stellst mit deiner seltsamen Denke alles auf den Kopf.

            „Die ganze Energiewende liegt jetzt schon tot im Wasser. Es ging unter dem Strich immer nur darum Deutschland Russland auszuliefern.“

            In Wirklichkeit (und das weißt du auch, du Propaganda-Drossel), geht es darum (ab 11:20):

            Ging es die letzten 100 Jahre. Zuerst haben die Briten einen Keil getrieben, dann die Amis. Warum? Weil sie eine scheiß Angst haben! Und du versuchst selbige zu schüren, statt eine Situation anzustreben, in der alle zusammenarbeiten und voneinander profitieren. Weil der US-Bully natürlich immer Angst haben muss, dass sich seine Opfer mal rächen.

            Schäm dich! Ich hoffe sie bezahlen dich wenigstens gut dafür.

            „Das ist jetzt voll gelungen und bevor Deutschland diesen Fehler korrigieren kann, wird es Krieg geben. Weil der Zeitpunkt einfach maximal ideal ist und unsere Schwäche am grössten.“

            Unwahrscheinlich und wenn: auch egal. Schrieb ich ja schon, das einzig Tragische wären die unnötigen Toten und die Zerstörung.

          • @Alex

            Die grüne Baerbock („young global leader“) ist übrigens durch und durch ein Ami-Gewächs und nicht etwa dafür, aus der Energiewende auszusteigen. Der Joschka Fischer ist mittlerweile sogar in einem amerikanischen Thinktank beschäftigt, als kleines Dankeschön vermute ich, der Wolfgang Clement ist bei den Briten untergekommen, wenn ich mich richtig erinnere.

            Der Schröder hat zwar damals mit den Russen NS2 ausgehandelt aber, der ganze Wahnsinn mit Kohleaussieg usw. hat erst die letzten Jahre richtig Fahrt aufgenommen. Unter Schröder lief auch Desertec noch, welches Deutschland zusätzliche Energiequellen hätte erschließen können, aber unter Merkel offenbar eingeschläfert wurde. Transatlantikmerkel wohlgemerkt, die sich sogar mit in den Irakkrieg stürzen wollte (und deshalb nicht gewählt wurde damals).

    • Deshalb das heuchlerische virtue signaling mit dem „Kampf gegen Rechts“. Deckt bequem zu, mit welchen Diktatoren man schon im Bett liegt. Die Innenministerin zB ist ja ganz erkennbar voll und ganz für diese Aufgabe da.

      • Die wahre Freiheit besteht nämlich darin, die Notwendigkeit der Klimakrise zu akzeptieren und sich deshalb Russland unterzuordnen, denn nur die können für uns ausreichend Gas bereitstellen.

  22. Wieder unsägliche, relativierende Faschismusvergleiche, die von der linken Moralkanallie sicher als höhrere Wahrheit geschätzt und anerkannt werden, ist ja der allseits geliebte Antiamerikanismus:

  23. Heute Krieg gegen Ozeanien, morgen gegen Ostasien und nie war es anders als heute. Das kleine Einmaleins des totalitären Terrors.

  24. Wer es noch nicht weiss: diese Anne Applebaum ist eine völlig unglaubwürdige Schwätzerin, der man insbesondere ihre Inszenierung als Falke nicht abnehmen sollte …. (als Pseudo-Falke wird sie ja derzeit in Deutschland rumgereicht, als Talkshow-Gast etc)

  25. Die Putinpuppen vom DLF abschalten, ÖRR zerschlagen & privatisieren!

    Unsere Zwangsbeiträge bei der Arbeit in Russland:

    • So sieht es dann wohl aus. Übler noch: auch das Klimathema, ihre Top-Karte, scheint doch sehr gefährdet zu sein, mit der toten Russenpipeline und den steigenden Preisen.

      Game over. Die können jetzt eigentlich nur noch auf eine russische Besatzung hoffen, unter der sie ihren Traumstaat verwirklichen können.

  26. AOC: auch eine Antsemitismus-Förderin, die die deutschen angeblichen Kämpfer gegen den AS nie anrühren würden und immer schön geflissentlich ignorieren. Was alles darüber verrät, wie sie wirklich zum Antisemitismus stehen, den sie nur als rein „rechte“ Angelegenheit framen wollen:

  27. Das ist keine „Angst“ vor anderen Meinungen, sondern hier herrscht die Überzeugung, dass diese „anderen Meinungen“ der Ausdruck des reinen Bösen seien, nämlich des heteronrmativen, kapitalistischen, weissen Patriarchats und diese gar keinen Beitrag für eine bessere Welt leisten können, sondern immer nur feindlich sind, Mit anderen Worten Linksprogressive sind einfach … Fanatiker.

  28. Das tolle dabei ist ja das ein Vorstand, der nur aus Frauen besteht, keinen Mann einstellen muss. Feministinnen nennen sowas Gleichstellung.

  29. Von Herr der Ringe soll es eine Serie geben und die ersten Bilder wurden released.
    „The Message“ hat wieder einmal zugeschlagen.

    http://www.youtube.com/watch?v=9QJbAbe2yyo

    Und das bedeutet das mal wieder auf die vor langer Zeit erschaffene Welt geschissen wird.

    Der Critical Drinker hat vollkommen recht. Dieser ganze Bereich wurde von Tolkien nicht detailliert beschrieben. Man weiß nur das die Menschen dort eine dunkle Hautfarbe haben.

    Das bietet viel Raum für jede Menge Geschichten mit einem Cast der die „richtigen“ Hautfarben hat. Aber dann müsste man ja selbst noch kreativ werden und ich glaube darum allein geht es auch nicht. Woke denken wahrscheinlich das sie gutes tun wenn sie Charaktere, die weiß und männlich sind, diversifizieren.

    Tolkien hat seine Welt in dieser Beziehung beschrieben. Die Geschichten sollen in einer Kultur spielen, die England gleicht und dort waren nun mal so gut wie alle Menschen weiß.
    Aber dieses Lore kümmert die Woken Spakkos nicht. Zwerginnen haben jetzt eben keine Bärte mehr. Und Hautfarbe hat nichts mit den Umweltbedingungen zu tun. Scheiß doch drauf, was Tolkien wollte.

      • Natürlich ist Tolkien für jeden. Es verbietet ja auch niemand irgend jemandem. Wer aber meint, eine Geschichte sei nicht für ihn und er sich nicht mit Charakteren identifizieren kann, weil die nicht so aussehen wie er selbst, weil sie eine andere Hautfarbe oder/und Geschlecht haben, der beweist damit ein ums andere mal nur wieder, dass er selbst ein Rassist oder/und Sexist ist.

        Obwohl ich weiß bin, würde ich z. B. von den drei zur Verfügung stehenden Protagonisten aus GTA V den schwarzen Franklin als den bezeichnen, mit dem ich mich menschlich am ehesten identifizieren könnte, weil der als an sich grundsätzlich anständiger Typ dargestellt wurde, der sich immer wieder aus falscher Loyalität heraus von anderen in allerlei Scheiße verwickeln lässt, während Michael zwar igendwie amüsant, aber eben dennoch ein Typ war, der ums Verrecken sein Leben nicht in den Griff bekommt und ein ernsthaftes Problem hat, Wut sozial adäquat zu kanalisieren und Trevor war einfach nur ein brandgefährlicher Soziopath, mit dem man im realen Leben nie in Kontakt kommen wollen würde, weil man bei dem nie sicher sein könnte, ob er einem nicht, dreißig Sekunden nach einer freundschaftlichen Umarmung, aus nichtigstem Anlass heraus die Birne wegpustet.

        Also kurzum, ich kann diesen ganzen „Repräsentations“-Müll einfach nicht mehr hören. Leute, die ihre Fähigkeit mit Charakteren sympathisieren zu können von deren äußeren Merkmalen und deren Übereinstimmung mit den jeweils eigenen abhängig machen, sind Leute, denen am besten niemand auch nur eine Sekunde Aufmerksamkeit schenken sollte und schon gar nicht sollten wir uns als Gesellschschaft von derlei Gesindel am Nasenring durch die Manege führen lassen.

  30. Jetzt haben die Progressiven endlich ihren so lange ersehnten Ausnahmezustand …..

  31. CDU-Politiker bekommt Anwaltspost von Schwesig
    SPD-Ministerpräsidentin fordert Unterlassungserklärung

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kritik-bei-lanz-manuela-schwesig-schickt-cdu-politiker-anwaltspost-79150432.bild.html?wtmc=twttr.shr

    „Und: „Statt Kritiker mundtot machen zu wollen, sollte die SPD lieber klare Kante gegenüber Russland zeigen.“

    Die Putinpuppen-Partei zeigt doch klare Kante! Für Russland! Die Pipeline dient nur Russland und russischen geostrategischen Interessen. Die SPD ist Putins Erfüllungsgehilfe in Deutschland.

    „Die Sozialdemokraten um Kanzler Olaf Scholz (63) sollten „endlich aussprechen, dass die Pipeline im Fall eines russischen Einmarschs in die Ukraine nicht in Betrieb genommen werden kann“.“

    Die Pipeline kann und darf auch so nicht in Betrieb genommen werden, denn sie ist jetzt schon verbrannt!

    Die USA sollten die Pipeline einfach durch ein Kommando zerstören lassen und Fakten schaffen. Aus die Maus.

  32. Das ist einfach deutsche Industriepolitik. Heute dies und morgen jenes, alles mit der Kraft des Gesetzes in den Markt gedrückt. Die Legislative ist zu einem Art Zwangs-PR-Arm der Industrie verkommen, unter dem Banner die Welt zu retten. Es ist eigentlich irre komisch und absurd.

    „Jetzt will das Umweltbundesamt Holz und Pellets als Brennstoff zum Heizen verbieten.“

    Natürlich.

    „Nachdem die Regierung bereits Öl- und Gasheizungen ab dem Jahr 2025 verbieten will, soll jetzt auch noch Holz als Brennstoff verboten werden.“

    … die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter halt selber. Wenns nur Gentechnik- und Atom-frei ist natürlich.

  33. „Die Glyphosat-Konzentrationen, mit denen die Wissenschaftler die Embryonen behandelten, entsprechen etwa dem, was Wissenschaftler in einigen Ländern wie zum Beispiel Brasilien in kleineren, stehenden Gewässern nachweisen konnten.“

    Das deutet an, dass diese Konzentrationen, die die Entwicklungsschäden verursachten ausserordentlich hoch gewesen sind.

    Diese Aussage ist schlicht unwissenschaftlich, da sie gar nicht behandelt wurde. Klares Schlagwort-Bullshitbingo:

    „In jedem Fall habe Glyphosat einen negativen Einfluss auf die Biodiversität.“

  34. In den Staaten geht wohl gerade Unmut über eine neue „Dokumentation“ um:

    Darin beschreiben Nichtweiße, woran sie so leiden und warum und wie Weiße umfassend daran Schuld sind. Also in der Absurdität ihres Rassismus‘ zumindest haben diese Arschlöcher den Peak Nazi nicht nur inzwischen erklommen, sondern schütten bereits viele Meter zusätzliche Gesteinsmassen oben auf. So grotesk der rassistische Müll der Nazis gewesen sein mag, aber bei den Typen hat man einfach nur noch den Eindruck, dass die selbst, wenn sie abends auf dem Klo hocken und sich der Stuhlgang unangenehm stark des Aborts erwehrt, ständig wütend vor sich hermurmeln: „And all just because of these damn white people!!!“

    Besorgniserregend jedoch, wie sehr man diesen durchgeschallerten Hardcore-Rassisten politisch und medial eine Bühne nach der anderen zur Verfügung stellt. Und egal, wie absurd, wie hasserfüllt, wie menschenverachtend der Dreck ist, den sie von sich geben, die üblichen Verdächtigen stehen stets Spalier und applaudieren mit entrückter Miene…

  35. Das hat eure eigene Sozialstaatspolitik verbrochen:

    Und der sogenannte „Klimaschutz“ wird es noch viel schlimmer machen. 50 % des Netto für warmes Wohnen für mehr als 50% der Städter werden es wohl locker werden. Am Ende kann man ja immer „den Reichen“ für alles die Schuld geben, aber der Klimapolitik ist natürlich alternativlos.

  36. Wieder ein Detail zu Susanne Baer und strategischer Prozessführung am Bundesverfassungsgericht:
    https://www.danisch.de/blog/2022/02/15/die-verfassungsrichterin-susanne-baer-und-die-strategische-prozessfuehrung/

    Wieder ein Detail, welches die Behauptung von Alex, wir würden von einer Russenverschwörung unterwandert, Lügen straft. Denn die Baer ist ein US-Gezücht durch und durch, ihr Großvater war hingegen noch eine Nazi-Größe:

    „ihr Großvater Ernst Fritz Baer (1900 – 1945) war im Dritten Reich Pressechef von Reichsbauernführer Walther Darré und dessen Verbindungsmann zum Reichspropagandaminister Joseph Goebbels. Diese hohe Position hatte der Nazi-Opa von Susanne Baer seinem Schwiegervater Wilhelm Kaupert (1859 – 1937) zu verdanken, einem hoch dekorierten General des Ersten Weltkriegs
    .
    Der Vater von Susanne Baer nahm aus Stolz auf seinen Großvater Generalleutnant Wilhelm Kaupert zusätzlich dessen Namen an und nannte sich Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Baer-Kaupert (1930 – 2001). Das brachte ihm hohes Ansehen in militärischen Kreisen. Bis zu seinem Tod zog er die Fäden im Kuratorium der „Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik“ in Bonn, einer Vereinigung von hochrangigen Offizieren und Geheimdienstleuten, die nach offiziellen Angaben vom US-amerikanischen Nachrichtendienst CIA gegründet wurde. Obwohl Friedrich Wilhelm Baer-Kaupert nie bei der Bundeswehr diente, wurde dem einflussreichen SPD-Genossen das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold verliehen, und zwar für die „Ausbildung von Multiplikatoren der politischen Bildung“ [Klartext: er machte Propaganda, wie schon sein Vater].
    .
    Susanne Baer säße heute wohl nicht im Bundesverfassungsgericht, wenn ihr nicht in jungen Jahren der Einstieg in den juristischen Lehrbetrieb ermöglicht worden wäre. Nach ihrem Studium erhielt sie eine Stelle als Dozentin an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin. Dort arbeitete ihr Vater Friedrich Wilhelm Baer-Kaupert bis kurz zuvor viele Jahre als Professor für Rechts- und Politikwissenschaften.
    .
    Spricht man einen anderen Ex-Kollegen auf Friedrich Wilhelm Baer-Kaupert an, fällt ihm spontan vor allem eines ein: das auffällig gute, amerikanisch geprägte Englisch. Diese Sprachkenntnisse werden Friedrich Wilhelm Baer-Kaupert sicherlich zugute gekommen sein bei seiner Tätigkeit für die „Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik“ – einem Ableger der CIA. Später wurden drei seiner fünf Kinder Professoren in den USA. Susanne Baer ist nicht nur Gender-Professx an der Humboldt-Universität zu Berlin, sondern auch an der Universität von Michigan. Ihre Schwester Friederike Baer-Wallis lebt als Professorin für Geschichte in Pennsylvania. Bruder Ulrich Christian Baer arbeitet als Literatur-Professor in New York. In Deutschland gab er ein Buch zur „Erinnerungskultur nach der Shoah“ heraus. Das Schreibtalent hat er von seinem Großvater geerbt, der zur Propaganda-Spitze der National-Sozialisten gehörte. Das darf natürlich niemand erfahren.“

    http://www.privat-depesche.de/Nazi-Enkelin-Susanne-Baer-sitzt-im-Bundesverfassungsgericht

    • Ok, die Verbindungen der deutschen Justiz zu Topnazis sind natürlich Legion und der „Kronjurist“ Hitlers, Carl Schmitt, ein hochangesehener Mann. Dieser spezielle Fall hier ist aber dubios, wenn man sieht, was für eine Type dahintersteckt, der durchaus selbst rechtsextrem sein könnte.

      Warum BND-Gehlen-CIA-Rattenlinien aber jetzt kommunistisch geprägte Strukturen ausschliessen würden, wird wohl dein Geheimnis bleiben. Wenn es nämlich um die Juden geht, dann sind sich Nazis und Kommunisten so einig wie beim Hitler-Stalin-Pakt.

      • Keine Ahnung was du schon wieder von Kommunisten faselst und über Juden habe ich ebensowenig geschrieben wie über Carl Schmitt, der immerhin sowas wie ein Philosoph war und den man nichtmal mehr folgenlos erwähnen oder diskutieren kann, geschwiege denn was über ihn veröffentlichen, obwohl der viele richtige Sachen gesagt hat.

        Ich schrieb über eine Familie von Verrückten, Heuchlern und Propagandeuren. Bist du sicher, dass du nicht irgendwie verwandt mit denen bist?

  37. Haben die Werbung für Nordstream2 gemacht? Ist nicht die Rede davon. Das wäre mal eine heisse Spur, wer Putin-Agent ist ….

    Dass die Biden-Regierung merkwürdig übertriebene, geradezu hysterische, Kriegswarnungen herausgeibt, die wenig glaubwürdig erscheinen und an Alex Jones erinnern – das festzustellen, dafür brauch es wirklich keine Parteinahme für die Russen.

    Wenn die Biden Admin was finden will, dann sollte sie sich mal die SPD ansehen, besonders alles was mit Manuela Schwesig verbunden ist, da dürfte doch was zu holen sein …..

  38. Da kann man nur beide Seiten streng ermahmen, dass sie den Frieden und die Demokratie wahren ……

    (na, kommt das irgendwie bekannt vor?)

  39. Ok, das ist lustig.
    Aber kann es nicht einfach sein, dass Putin total paranoid ist, ganz wie das von Stalin bekannt ist? Alleinherrscher drehen gerne ab, in ihrem Alleinherrschertum. Das wäre hier kein gutes Omen, wenn Putin nicht der grosse Rationalist wäre, sondern stattdessen von Wahnideen beherrscht wird ….

  40. The paranoid style in American politics: nichts macht die klarer als die Verleihung des Pulitzers für das Breittreten der sustanzlosen Verschwörungstheorie, dass Trump mit Hilfe von Putin an die Präsidentschaft kam…..

    Das ist eine Gefährung der Demokratie als solcher. Und nicht etwa, wenn einzelne Politiker persönlich angegangen werden (s.o.), das kann man nur meinen, wenn man das Persönliche mit dem Politischen gleichsetzt, was kein besonders konstruktives Verhältnis zur Demokratie verrät btw

  41. Dieses Denken!? Da ist ein Mann, der hat Geld. Frau braucht Geld. Frau: „Kann ich ihn zwingen mir sein Geld zu geben, damit ich ein leichteres Leben habe und das Kind finanziert wird, an das er nicht mitgewirkt hat und auf diese Weise bestimmt nicht haben wollte.“

    Keine Ahnung. Läuft das unter Lesben auch so ab oder sind das allein Heterofrauen, die denken das sie auf alles was ihm gehört Anspruch haben und seine Wünsche und Pläne keine Rolle spielen?

  42. Wenn Kanadier jetzt alle ihr Geld ins Ausland bringen, wäre ich kein bisschen überrascht.

    Wahnsinn.

    • Wenn Banken cool wären, dann würden sie jetzt alle Konto von den Politikern einfrieren, die für dieses Gesetz gestimmt haben.

      Wahrscheinlicher ist wohl leider das sie Konservative schikanieren sowie Menschen, die die Regierung kritisieren.

  43. *Genau deshalb* ist dieser Arsch doch bei Putin. Da dürfte seinen Status als oberster Soja-Lieferant nämlich extrem aufwerten, wenn es den Angriff auf die Ukraine tatsächlich geben sollte. Laut britischen Boulevardblättern entweder um 1 oder 3 Uhr morgens, also gleich. (weiss jetzt nicht, ob Lokalzeit oder Greenwitch)

  44. Die Flammen des politischen Hasses. Nazivergleiche sind ja schon praktisch deutsche Staatsraison.

    • Oder hier: Nazis überall, hatespeech als Büttenrede getarnt, die olle Berben spult es lustlos runter;

      Absolut null lustig, fast schon fanatisch und auf jeden Fall spalterisch. Bösartige Clownerie.
      „Frauen an die Macht“? Ich sehe nur Selbstgerechtigkeit und Hybris.

  45. Die Brandstifter inszenieren sich mal wieder als die Feuerwehr:

  46. Das ist sehr interessant geschrieben!

    „During the performance, I stole glances at my phone and discovered the Americans are now certain the invasion will happen in less than two days. No one else in the concert hall seemed to care about the news. On 15 February we woke up to reports that Canada’s prime minister, Justin Trudeau, had introduced the Canadian equivalent of martial law in response to blockades and protests over Covid measures. In Ukraine, with one of the largest armies in the world poised to attack the capital, there is no increased police presence or any restriction on civil freedoms.“

    Welch ein Vergleich!

  47. Mit einem Wort: Gaslighting, Lügen wäre viel zu harmlos dagegen

    • und das ist touché
      Der autoritäre Charakter der Progressiven enthüllt sich … eben progressiv!

  48. Um der Anti-Russland-Dauerpropaganda unseres lieben Alex mal die russische Sichtweise gegenzusetzen, der anti-spiegel erinnert an die Rede Putins vor der Sicherheitskonferenz 2007, ich verlinke hier aber mal auf eine deutsche Komplettübersetzung und will mal daraus zitieren (die Rede ist aber überaus lesenswert, wie die meisten Putin-Reden, weil der Mann klar denkt, ehrlich wirkt und gut vorbereitet ist, was man von seinen westlichen Pendants meist nicht behaupten kann):
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/Sicherheitskonferenz/2007-putin-dt.html

    „Weil ich gerade hier in Deutschland bin, kann ich nicht umhin, an den kritischen Zustand des Vertrages über die konventionellen Streitkräfte in Europa zu erinnern.
    .
    Der adaptierte Vertrag über die konventionellen Streitkräfte in Europa wurde 1999 unterzeichnet. Er berücksichtigte die neue geopolitische Realität – die Liquidierung des Warschauer Paktes. Seither sind sieben Jahre vergangen, und nur vier Staaten haben dieses Dokument ratifiziert, darunter die Russische Föderation.
    .
    Die NATO-Länder haben offen erklärt, dass sie den Vertrag, einschließlich der Festlegungen über Begrenzungen bei der Stationierung einer bestimmten Stärke von Streitkräften an den Flanken, so lange nicht ratifizieren werden, bis Russland seine Basen in Moldawien und Georgien schließt. Aus Georgien ziehen unsere Truppen ab, sogar im Eiltempo. Diese Probleme haben wir mit unseren georgischen Kollegen geklärt, wie allen bekannt sein dürfte. In Moldawien verbleibt eine Gruppierung von anderthalb Tausend Wehrpflichtigen, die friedensfördernde Aufgaben erfüllen und Munitionslager bewachen, die noch aus Zeiten der UdSSR übrig geblieben sind. Wir sind ständig im Gespräch mit Herrn Solana über diese Probleme und er kennt unsere Position. Wir sind bereit, auch weiterhin in dieser Richtung zu arbeiten.
    .
    Aber was geschieht zur selben Zeit? In Bulgarien und Rumänien entstehen so genannte leichte amerikanische Vorposten-Basen mit jeweils 5000 Mann. Das bedeutet, dass die NATO ihre Stoßkräfte immer dichter an unsere Staatsgrenzen heranbringt, und wir, die wir uns streng an den Vertrag halten, in keiner Weise auf dieses Vorgehen reagieren.
    .
    Ich denke, es ist offensichtlich, dass der Prozess der NATO-Erweiterung keinerlei Bezug zur Modernisierung der Allianz selbst oder zur Gewährleistung der Sicherheit in Europa hat. Im Gegenteil, das ist ein provozierender Faktor, der das Niveau des gegenseitigen Vertrauens senkt. Nun haben wir das Recht zu fragen: Gegen wen richtet sich diese Erweiterung? Und was ist aus jenen Versicherungen geworden, die uns die westlichen Partner nach dem Zerfall des Warschauer Vertrages gegeben haben? Wo sind jetzt diese Erklärungen? An sie erinnert man sich nicht einmal mehr. Doch ich erlaube mir, vor diesem Auditorium daran zu erinnern, was gesagt wurde. Ich möchte ein Zitat von einem Auftritt des Generalsekretärs der NATO, Herrn Wörner, am 17. Mai 1990 in Brüssel bringen. Damals sagte er: „Schon der Fakt, dass wir bereit sind, die NATO-Streitkräfte nicht hinter den Grenzen der BRD zu stationieren, gibt der Sowjetunion feste Sicherheitsgarantien.“ Wo sind diese Garantien?
    .
    Die Steine und Betonblocks der Berliner Mauer sind schon längst zu Souvenirs geworden. Aber man darf nicht vergessen, dass ihr Fall auch möglich wurde dank der historischen Wahl, auch unseres Volkes, des Volkes Russlands, eine Wahl zugunsten der Demokratie und Freiheit, der Offenheit und echten Partnerschaft mit allen Mitgliedern der großen europäischen Familie.“

    • Er soll auch noch gesagt haben (das finde ich im Volltext nicht, es steht nur bei anti-spiegel als Zitat, ich will aber jetzt nicht die komplette Rede anhören, vielleicht stammt es auch aus einem Interview von damals oder sowas):

      „Ich möchte niemanden der Aggressivität verdächtigen. Aber das System der internationalen Beziehungen ist genauso wie die Mathematik. Sie hat keine persönliche Dimension. Und darauf müssen wir natürlich reagieren. Wie? Entweder so, wie Sie es getan haben, und ein milliardenschweres Raketenabwehrsystem aufbauen, oder wir können angesichts unserer derzeitigen wirtschaftlichen und finanziellen Möglichkeiten asymmetrisch reagieren, damit jeder versteht: Ja, es gibt ein Raketenabwehrsystem, aber gegen Russland ist es sinnlos, weil wir Waffen haben, die es leicht überwinden können. Das richtet sich jedoch in keiner Weise gegen die Vereinigten Staaten selbst. Ich stimme Ihnen vollkommen zu: Wenn Sie sagen, dass das Raketenabwehrsystem nicht gegen uns gerichtet ist, sind unsere neuen Waffen nicht gegen Sie gerichtet.“, sagte Putin damals.“
      https://www.anti-spiegel.ru/2022/es-gibt-noch-eine-chance-wie-das-russische-fernsehen-an-putins-rede-bei-der-muenchner-sicherheitskonferenz-erinnert/

  49. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Forum soziale Inklusion bittet erneut um Spenden und verrät Hintergründe

    https://genderama.blogspot.com/2022/02/forum-soziale-inklusion-bittet-erneut.html

    Kostet alles mehr als gedacht, war ja klar. Und deshalb ist klar, da müssen nochmal 10k rüberwachsen! ……..!

    Da kann man mal was wirklich Nützliches und Positives tun mit einer Spende.

    Ansonsten möchte ich appellieren: es gibt Leute in unser Gesellschaft, die brauchen Hilfe und Unterstützung. Es ist häufig auf den ersten Blick gar nicht so erkennbar. Jemandem der es nötig hätte etwas Gutes zu tun ist eine Kunst und nicht leicht, aber man sollte sich nicht davon entmutigen lassen!

    So, mein Wort zum Sonntag.

  50. Volle Souveränität oder dauerhaft unter russischem Einfluss – für die Ukraine steht im Donbass-Konflikt Entscheidendes auf dem Spiel

    Mit militärischem Druck und lauten Vorwürfen pocht der Kreml darauf, dass Kiew das sogenannte Minsker Abkommen umsetzt. Ein genauer Blick auf dieses Papier zeigt, welches Kalkül dahintersteckt.

    https://www.nzz.ch/international/ukraine-souveraen-oder-dauerhaft-unter-russlands-einfluss-ld.1669719

    Das Minsker Abkommen, das Prokrustesbett der Ukraine, welches eigentlich nur zu weiterem Krieg führen kann. Eine weitere „Meisterleistung“ Kanzlerin Merkels, die Putin in die Hände spielte.

  51. Wahre Freiheit heisst frei zu sein vom Bedürfnis frei zu sein 😉

    • zu meinem Freiheitsverständnis gehört deren verantwortlicher Gebrauch

      Das ist schon meta-krank. Wenn man den Begriff „Freiheit“ nur noch nach den Vorgaben solcher Typen verwenden darf, hat er sich eh erübrigt.

  52. Warum auch nicht? Die vom „Aufstand“ konnten doch gerade sehen, wie leicht und gut man Scholz erpressen kann mit der „Energiewende“ bzw Pipeline. Da wollen die vom „Aufstand“ natürlich nicht nachstehen, da muss noch was gehen!

  53. Eine total bekloppte Strategie, sie nützt nur Putin.

    https://english.nv.ua/nation/ukraine-s-leading-party-chief-blames-foreign-media-for-spreading-fake-news-about-russian-invasion-50216804.html

    “ …. Chairman of Ukraine’s Servant of the People parliamentary faction David Arakhamia …. “Blatant fake news in CNN, Bloomberg, WSJ… We must study this, since these are elements of a hybrid war.”

  54. https://www.dailymail.co.uk/news/article-10398999/Blacklist-postman-mankind-just-words-wont-fly-Microsofts-woke-filter.html https://archive.is/elOnb

    Computer says no! Showgirl, mankind, whitewash and blacklist are just some of the words that don’t make it past Microsoft Word’s new woke filter (but don’t worry, you can turn it off)

    Microsoft has rolled out a feature which checks for potentially offensive text

    The new spellchecker puts a purple line beneath any text deemed ‚problematic‘

    The software also offers the user some PC alternatives to the flagged phrases
    It is included on new versions of Word accessed via Office 365 since 2019

    Examples of terms not deemed ‚inclusive‘ by the spellchecker include ‚blacklist‘, ‚whitelist‘, ‚postman‘ and ‚mankind‘

    • https://www.24hamburg.de/stories/veganer-aktivistin-meint-burger-essen-ist-rassistisch-szrn-91345442.html

      Oxford – Auch wenn Fleischesser inzwischen einiges gewohnt sind – eine Veganerin zog gegen Nachbarn vor Gericht, weil er Fleisch grillte, eine Braut lud ihre fleischessende Familie aus, weil sie „keine Mörder bei Hochzeit“ wollte und eine andere Veganerin tauschte sogar heimlich Essen gegen veganes aus – der neueste Coup einer US-Tierrechtlerin schlägt hohe Wellen. Nur weiße Rassisten essen Fleisch, behauptet die bekennende Veganerin in einem der angesehensten Diskussionsforen der Welt.

      In ihrer feurigen Ansprache klagt die US-amerikanische Autorin Carol Adams an, dass weiße Rassisten den Konsum von Fleisch, Eiern und Milchprodukten als „Waffe“ einsetzen, um „ihre verletzte Männlichkeit zurückzuerobern“.

      Es ist nur noch absurd. Und Männlichkeit ist mittlerweile etwas das man erobern kann. Frauen werden wohl allesamt zum Fleischessen gezwungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..