Selbermach Mittwoch

Bitte Kommentare bündeln, wenn sie nur aus einzelnen Tweets und kurzem Kommentar bestehen und man sehr viele davon plant.

Zwischen einem Kommentar, der nur einen Link oder einen Tweet ohne Besprechung des dort gesagten enthält, sollten mindestens 5 Kommentare anderer liegen, damit noch eine Diskussion erfolgen kann.

80 Gedanken zu “Selbermach Mittwoch

  1. Oh, bestimmt. Schmidt scheint ja nichts gegen alles Linksidenitäre gehabt zu haben, was die heutige SPD bestimmt. Ob es Zufall ist, dass Schmidts Präsenz bei „der Zeit“ der identitätspolitischen neuen Stossrichtung dieser Zeitung unmittelbar vorausging?

    Dass die SPD die Energieversorgung ganz von der russischen Mordrtyrannis abhängig macht, ist aber kein grösseres Problem für unsere Demokratie?!

    Was will die SPD eigentlich für eine Gesellschaft? Eine demokratische jedenfalls bestimmt nicht.

    • Ich glaube eher, dass es der Feminismus war, der die Entwicklung gebremst hat, v.a. wegen dessen Unterstützung des Ökologismus (vulgo Technophobie im Namen von etwas Gutem* – des Umweltschutzes) und der Förderung von Inkompetenz in der Politik und der Beschäftigung mit jeder Menge Unsinn statt mit Sinnvollem.

      *Eigentlich ist das immer so.

      • „Mit einer einzigen Ausnahme ist es immer so. “

        Welche Ausnahme wäre das? Meinst du sadistische Psychopathen?

        Btw.: Gab es eigentlich schon mal außerhalb von Comics und Fernsehen jemanden, der wirklich die ganze WELT brennen sehen wollte und nicht bloß ausgewählten anderen Leuten Leid zufügen wollte? Die also z.B. auch einen Atomkrieg anfangen würden, wenn sie an der Macht wären, oder so.

        • Apokalyptiker

          „Und ich sah, als das Lamm eines der sieben Siegel öffnete, und ich hörte eines von den vier lebenden Geschöpfen wie mit Donnerstimme sagen: „Komm!“

          Und ich sah, und siehe, ein weißes Pferd, und der darauf saß, hatte einen Bogen; und es wurde ihm eine Krone gegeben, und er zog aus, siegend und um seinen Sieg zu vollenden….“

          Wer sagt eigentlich, dass sie nicht an der Macht sind? 😉

    • Carearbeit ist doch im Großen und Ganzen einfach nur Zeugs, was sich Frauen freiwillig aufhalsen, um sich dann zu beschweren, sie hätten so viel zu tun. Die ganze Wohnung wird mit Krimskrams vollgemüllt und dann dauert das Staub wischen natürlich ewig. In der Zeit, in der meine Ex ein Zimmer sauber hatte, war ich mit dem ganzen Haus fertig. Klar, das waren dann vielleicht nur 80 % von ihrer Sauberkeit, aber für einen Mann ausreichend.
      Ich habe eine Kollegin, wenn ihre Friseuse ein Kind kriegt, schickt sie ihr eine schöne Karte. Und das könnte man ewig fortführen.

  2. Immer, wenn man glaubt, verrückter ginge es nicht mehr: Klimaforscher fordern Klimaforschungsmoratorium, bis die Politik endlich handelt!

    https://phys.org/news/2022-01-scientists-moratorium-climate-real-action.html

    Ich schätze mal, dass die betreffenden Forscher Angst haben, dass die Klimapanik durch weitere Fakten widerlegt werden könnte. Daher soll entweder die Politik vorher handeln (um Fakten zu schaffen) oder die Widerlegung verhindert werden. Eigentlich ziemlich schlau…

    • Ist glaub ich viel einfacher: das sind Wissenschaftler, die glauben, die besseren Politiker zu sein, bzw sein zu müssen:

      … we question whether it is our „duty“ to use public funds to continue to refine the state of climate change knowledge (which is unlikely to lead to the actions required), or whether a more radical approach will serve society better.

      restoring the broken science-society contract

      Es gab keinen Vertrag und es sollte auch nie einen geben, jedenfalls nach den humanistischen Idelen „wertfreier Wissenschaft“. Und das liegt in der Natur der Sache selbst hier: jede Interessensbeladenheit führt nur in die Irre und weg von Objektivität und Wahrheit. Ein trotziger Wissenschaftsboykott schadet nur der Wissenschaft, die Politik macht ohnehin was sie will.

    • Afghanistan ist ein einziges Versagen, das aktuell noch vergrößert wird. Wenn der Feminismus dort eine Rolle spielte, dann ist dessen Versagen noch vergleichsweise gering.

        • Nein. Ich glaube nicht das Feminismus in Afghanistan irgendeine Rolle gespielt hat, außer für irgendwelche Wichtigtuerinnen und dementsprechend wurde das Thema Feminismus in Afghanistan für den Westen nur aufgeblasen. Die hatten ganz anderen Probleme und haben jetzt noch neue dazu bekommen.

          • Dann solltest du ihn vielleicht lesen, ehe du reflexartig deinen Senf dazu abgibst. Ansonsten wäre derartiges Verhalten nur unhöflich und spräche nicht gerade für dich.

          • Unhöflich? Okay. Ich habe zu einem Kommentar zum Versagen in Afghanistan weiteres Versagen in Afghanistan gepostet und das Versagen des Feminismus als von vergleichsweise geringer Bedeutung bewertet.

            Habe jetzt reingelesen und ich hatte den Artikel schon vor Wochen gelesen und sogar selbst hier verlinkt, aber ich glaube auf englisch.

            Ich sehe nicht das der Feminismus oder auch die rein humanistische Hilfe, die ohne ein feministisches Weltbild auskommt, überhaupt eine Chance hatte Frauen in Afghanistan nachhaltig zu helfen, solange nicht auch nachhaltig die Rückkehr der Taliban oder ähnlicher Regime verhindert wird. In dem Land herrschen m.M.n. nach viel grundlegendere Probleme und solange die nicht gelöst sind, ist es auch kaum möglich, dass der Feminismus nicht versagte, wo doch auch so gut wie alle anderen Bemühungen ins leere liefen.
            Konnte denn überhaupt wer bei dieser Bevölkerungsgruppe in den ländlichen Regionen irgendwas erreichen? Wenn nicht, dann fällt es mir einfach schwer hier dem Feminismus einen Vorwurf zu machen. Sie haben viel Geld für sinnlose Vorzeigeprojekte verplempert, aber das machen vermutlich viele Hilfs-Organisationen. Aber das war eben das was sie tun konnten.

    • „Wir haben eine winzige, privilegierte urbane Elite professioneller Feministinnen erzeugt und gepäppelt, die super zu Vorträgen herumgereicht wurden, jedoch keinerlei Bezug zum – und ich würde sogar behaupten, keinerlei Interesse am – tatsächlichen Leben afghanischer Frauen haben und ihre Privilegien nur selten für das Wohl ihrer ärmeren Schwestern einsetzen.“

      Ich denke der Artikel trifft wesentliches. Es gab einen Studiengang für Genderwissenschaft an der Uni in Kabul, wer da wohl studiert hat?

      https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/glosse/gruene-gender-studierende-in-kabul-sofort-ausfliegen/

      Das ist ganz typisch für die deutsche Politik und die deutschen Feministen, man fördert nur seinesgleichen. Ansonsten hätte man sich ja mit dem Islam beschäftigen müsen, und das geht natürlich gar nicht.

  3. viva la counter revolucion

    All evidence indicates that the revolutionaries have seen steady progress on many fronts. Their impact on the country has been both gargantuan and lasting. But there is real cause for hope. Because the revolution has systematically intruded on the safety and well-being of everyday citizens, a growing movement of Americans is rejecting it. And these anti-revolutionaries have won some big battles. What’s more, several key political figures—liberals, in fact—have turned against some of the revolution’s core demands.

    https://www.commentary.org/articles/abe-greenwald/counter-revolution-to-anti-american-revolution/

    Yes, There Is a Counter-Revolution

    • We hear less and less about the banishing of heretics precisely because such cancellations have achieved a steady pace that ensures no specific instance becomes especially newsworthy. Here’s a tip. Do a Google search for “professor fired,” and you’ll get so many hits, you’ll think you typed in “kittens pics.” And the results show how busy the inquisitors have been in academia alone. A few examples chosen at random: In May, Hannah Berliner Fischthal, a 20-year adjunct instructor at St. John’s University in New York, was dismissed for reading to her class a passage that contained the N-word. What was the work from which Fischthal read? Mark Twain’s 1894 anti-slavery novel Pudd’nhead Wilson, which satirizes the evils of racism.

  4. Ach kuck: Über den Dächern von Nizza wird jetzt auch auf feministisch neu aufgelegt.

    Frauen können ALLES, was Männer können. Natürlich nur, wenn Männer es vorgemacht haben, aber ansonsten ALLES!

    • Mittlerweile wird ja gefühlt im Monatsrhytmus ein Film angekündigt, in dem eine alte Story aufgegriffen und einfach nur der im Original männliche Protagonist durch eine Frau ersetzt wird. Wie unfassbar einfallslos ist das bloß.?! Und dann versauen sie die ohnehin schon erbärmliche Prämisse dadurch, dass sie sich natürlich nicht verkneifen können, dem Publikum mit Hochdruck feministische Belehrungen reinzudrücken; also genau das, wonach man sich als Kinogänger sehnt…

      Und wenn die Nummer, wie eigentlich immer, floppt, kommen natürlich sofort die Vorwürfe, daran seien nur diese Männer mit ihrer Angst vor starken, unabhängigen Frauen Schuld, die einfach nicht in die Kinos gehen wollten und ihren Frauen gleich noch mit verboten haben, sich den Film anzugucken.

      Ist diesem Geschmeis der ganze Müll nicht langsam endlich doch mal selber irgendwo tief drin ein Stück weit peinlich, oder sind die wirklich so abgrundtief dämlich???

      • Es ist eben eine Religion, die ihre Anhänger fanatisiert …..

    • Mir ist nicht ganz klar, ob sie die Rolle von Grace Kelly oder Cary Grant übernehmen soll. Ersteres wäre ja in Ordnung, obwohl es kaum jemanden geben dürfte, der an die Ausstrahlung von Kelly oder Grant heranreicht. Letzteres wäre natürlich absolut lächerlich, zumal die Rolle von Kelly dann ja auch ein Mann sein müsste, es sei denn sie machen eine Lesbennummer draus, am besten mit ner schwarzen Frau 🙂

  5. Ein statistisches Amt, in dem man sich offenbar berufen fühlt sein statement zur Sprachentwicklung abzugeben …. spicht ganz bestimmt für die Qualität der Arbeit dort ….

    Ihr aber schleppet zu dem Klosterleben,
    Der da geboren war, das Schwert zu gürten,
    Und macht zum König, dem die Predigt ziemte;
    Darum entfernt sich eure Spur vom Wege.

    https://www.projekt-gutenberg.org/dante/goettlic/chap075.html

  6. Aber man darf jetzt keinen Zusammenhang zu immer größer werden Frauenanteil im akademischen Sektor und den Medien und dem Zustandekommen der Cancel Culture ziehen, weil… mit mehr Frauen doch alles immer besser wird.

  7. Big Sister is watching your private life:

    https://twnews.nl/de-news/familienministerin-manner-sollen-mehr-im-haushalt-tun
    Familienministerin – Männer sollen mehr im Haushalt tun
    13.01.2022
    Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (41, Grüne) hat sich dafür ausgesprochen, Väter stärker in Haushalt und Erziehung einzubinden.

    ?Eine gleichberechtigte und zukunftsorientierte Partnerschaft bemisst sich daran, dass Männer selbstverständlich die Hälfte der Familien- und Hausarbeit machen.?
    Mindestens die Hälfte!!

    • Männer in Beziehungen bezahlen in Deutschland 78% der gemeinsamen Ausgaben. Frauen werden also „selbstverständlich“ ihren Beitrag zum Familieneinkommen mehr als verdoppeln. Richtig?

  8. Iran darf Mordphantasien gegen Trump verbreiten ….

    und derweil sperrt Twitter Andreas Hallaschka, @Hallaschka_HH, irgendwie passend ….

    Hat sicher alles mit Antisemitismus gar nichts zu tun.

  9. Wenn man das Kondom heimlich entfernt oder Löcher rein sticht, sind es nur noch zwei Schritte bis zum Genocide…

  10. Wenn die Klimaapokalyptiker nicht hören wollen — dann müssen sie eben fühlen. Strom- und Energiepreis to da MOON

    “Men, it has been well said, think in herds; it will be seen that they go mad in herds, while they only recover their senses slowly, and one by one.”
    https://en.wikipedia.org/wiki/Extraordinary_Popular_Delusions_and_the_Madness_of_Crowds

    Öl 200 $ und Strom die kWh für 3 Euro ….

    Die Klimaapokalyptiker werden eine Apokalypse bekommen, aber eine ganz andere als sie denken und eine vollkommen selbstgemachte.

    Zurücklehnen und ´s Popcorn her!

    • LOOOL

      The company isn’t the first to face criticism for its energy-saving encouragement. Ovo Group chief Stephen Fitzpatrick went on TV this week to apologize after the company’s SSE Energy Services unit posted an online guide to keeping warm without cranking up the heating. It advised customers to eat ginger, have a hula-hoop contest and hug their pets.

  11. „Frauen brauchen Eingriff des Staates, um die eigene Beziehung zu regeln.“

    Das ist ein guter Punkt, den man ruhig öfters bringen könnte. Das muss einfach am Selbstbild der „Strong, independent Woman“ kratzen.

    Entweder-oder

    (Ja, ich weiß. Das ist für einige keine Bedingung.)

  12. Wow, ich habe nie einen Faden wie den von Hussein Mansour gelesen, der den linken Antisemitismus und die strategische Allianz der Linken mit dem Islam(ismus) besser und eindringlicher beschreibt als dieser hier …..

  13. LOL

    „Some time ago, a friend told me that she was planning to leave her husband but was waiting for him to get a vasectomy. She said she knew she’d have to hold his hand through it to make sure it happened. Once the procedure was done, she planned to break the news that she was going to end the marriage.

    I was dumbfounded and told her that I was concerned that she had chosen to pressure her husband to have a vasectomy before letting him know that she was ending the marriage. She said that she had been warning him for years that she was planning to leave and so it shouldn’t be a surprise. Furthermore, she felt that he could barely manage to parent the children they had and that she didn’t want him to be distracted by more kids.“

    Nicht nur „My Body,My My Choice“, sondern auch noch „His Live, My Choice“.

    „This woman is employed by an organization dedicated to reproductive choice and plans to work as a counselor.“

    Die Geschichte kann nicht echt sein, oder?

    Das ist so eine Art Dr. Sommer und die NYT verurteilt das Verhalten der Frauen.

      • Also es klingt jetzt nicht unrealistisch. „Cougar“ nennt man Frauen die auf deutlich jüngere Männer stehen. Ungewöhnlich ist nur, dass sie ihn geheiratet hat. Aber wenn er so sklavisch ergeben war und ist wie im Text beschrieben, dann war es für sie vielleicht naheliegend nützlich. Und jetzt wo er ausdressiert ist, will sie eine „offene Beziehung“…Eiskalt pragmatisch…Cougar halt.

        • Da frage zu mindestens ich mich warum sie sich nicht trennt? Hat sie Gefallen daran den Vater ihrer Tochter leiden zu sehen?

          Es wäre natürlich interessant ihre Reaktion zu sehen wenn er anfängt mit jüngeren Frauen zu vögeln, nach dem sie rücksichtlos ihre Beziehung gegen seinen Willen geöffnet hat.

          Würden Scheidungen nichts so ablaufen, wie sie ablaufen, würden Männer wie er sich hoffentlich schneller trennen.

          • Und wer kocht und putzt dann und passt auf die schweigsame Tochter auf? Mit 28 Jahren ist der doch gleich auf und davon und die Mädels stehen bei ihm Schlange.

            Zudem ist sie jetzt 48 und hat als Cougar nur noch ein sehr überschaubares Jagdrevier. Also dürfte ein replacement eher schwierig werden. Besser also eine offene Beziehung zu erzwingen und dann wenigstens ab und an ONS und Quickies zu haben.

            Immer pragmatisch denken 🙂

    • „Die Geschichte kann nicht echt sein, oder?“

      Sieht schwer nach Geschichtsklitterung aus, die im Nachherein controll feak Verhalten legitimieren soll. Das sind genau diese selbstbeüglichen und abgehobenen stories, wie sie in der progressiven Presse (s.o. das Stück über den Atlantic) jetzt zum Wassertreten und zur Nabelschau benutzt werden, bis der nächste angebliche Nazi US Präsident ist. Echt neurotisch, das Ganze.

  14. Über den Snobismus der Zeitschrift „The Atlantic“, genauso gut könnte „die Zeit“ gemeint sein:

    An astonishingly large number of stories in both the print and online versions of the magazine now focus on the irrational feelings of a very particular and privileged class of people—elite, left-of-center, educated people who ironically believe themselves too sophisticated to be emotionally manipulated like the unwashed Fox-viewing masses they abhor.

    https://www.commentary.org/articles/christine-rosen/atlantic-magazine-media-nervous-breakdown/

  15. Seit Äonen gelten „Macht“ und „Geist“ als Antipoden. Nur die progressive Linke hat jetzt plötzlich eine ganz andere Meinung dazu. Man darf vermuten, dass es leglich daran liegt, dass sie sich jetzt im Besitz der Macht sieht:

    https://www.zeit.de/kultur/literatur/2022-01/parlamentspoetin-bundestag-katrin-goering-eckardt/komplettansicht

    Das ganze Geschwrbel ist ein antiintellektuelles Armutszeugnis. DIe Progressiven wissen, dass sie mit Rationalität nichts anfangen können, denn diese haben sie längst über Bord geworfen. Statt dessen muss jetzt das Gefühl angesprochen werden, um Sinnstiftung politischer Inhalte durch Mythologisierung herbeizuführen.

    Eine „Parlamentspoetin“ ist sicherlich allein deshalb völlig überflüssig, da Zeitungen wie „Die Zeit“, „The Atlantic“, der „New Yorker“ und ähnliche Grosstadtneurotikerblätter (Taz) eben diese Dichtungen, Mythologisierungen und Verbrämungungen überreichlich produzieren. Ein Abo dieser Zeitschriften für den Empfangsbereich des Parlaments ist sicherlich mehr als ausreichend, um den Hunger der Parlamentarier nach Poesie zu stillen. Ausserdem viedienen die genug, um sich Abos ganz persönlich zu leisten.

    Die Warung Marcuses am Ende versteht die Autorin natürlich gar nicht:

    „Das Ende der Kunst“, warnte Herbert Marcuse 1971, „wäre ein Weltzustand, wo Menschen nicht mehr unterscheiden können zwischen dem, was ist, und dem, was möglich wäre: mit anderen Worten, die vollendete Barbarei.“

    Die Progressiven, Kommunisten und Linken haben über das letzte Jahrhundert die Kunst als Mittel der Politik so sehr überstrapaziert, dass jede Kunst tatsächlich nur noch abgeschmackt und sinnlos erscheint und jeder geschliffen rationale Gedanke sich danben wie das einzig wahre Kunstwerk ausnimmt. Alles, was Linke denken, ist nunmehr ganz konkret und nicht im Geringsten imaginatov: der mensachengemachte Klimawandel ist unbdingt real und würde die Welt zerstören, würde man die Gesellschaft nicht vollkommen ändern. „Strukturelle Benachteilungen“ sind unser Gesellschaft in die DNA geschrieben, auch hier ist ein totaler Neuanfang unabdingbar, unausweichlich und eben „alternativlos“. Das aber ist das „Ende der Kunst“ und der „Anfang der Barbarei“. Eine Parlamentspoetin dazu einzubestellen ist ein zynisch abgeschmackter Mummenschanz, der eines Kaises Nero würdig sein düprfte, nicht aber einem Parlament, welches irgendwie demokratisch sein will.

  16. „Zu einer starken #Bundeswehr gehört, dass man die Werte lebt, für die man kämpft!“

    Benutzt die Bundeswehr oder ihre Angehörigen russisches Gas, also Erdgas? Dürfen die an jeder Tankstelle tanken?

    Lamprechts Worte scheinen absolut sinnentleertes Virtuesignaling zu sein.

  17. Wer kennt es nicht, das kolonialistische Klischee vom kriminellen und triebgesteuerten Affen?!

  18. Verkehrskameras sind übrigens auch rassistisch.

    In USA sind die noch sehr wenig verbreitet. aber Chicago hat vor einiger Zeit welche installiert.

    But for all of their safety benefits, the hundreds of cameras that dot the city [of Chicago] — and generate tens of millions of dollars a year for City Hall — have come at a steep cost for motorists from the city’s Black and Latino neighborhoods. A ProPublica analysis of millions of citations found that households in majority Black and Hispanic ZIP codes received tickets at around twice the rate of those in white areas between 2015 and 2019.

    https://www.propublica.org/article/chicagos-race-neutral-traffic-cameras-ticket-black-and-latino-drivers-the-most

    Ist denn das die Möglichkeit. Bauen die ein Radar, das auf weiße Gesichter anders reagiert als auf schwarze. Oder so.

  19. Weil ein Moslem drei Frauen haben kann = 4 Sorgeberechtigte?! Wie rührend, dass man sich so sehr um „alternative Lebensmodelle“ bemüht! So viel Menschlichkeit und Toleranz, das kann ja nur von Herzen kommen!

  20. Die progressiven sind irrational und kennen keinen Unterschied zwischen Lüge und Wahrheit, für sie ist alles nur Mittel zum Zweck der Macht. So kommt der Effekt zustande, der so schön in „1984“ dargesellt wurde: heute so, morgen ganz anders … und vor allem: es war schon IMMER so und nie anders.

    Hab mal jemand aus diesem grün-alternativen Milieu auf die Schippe nehmen wollen und den gefragt, was denn heute das Paradigma für eine „psychosomatische Erkrankung“ wäre, wo doch das alte Paradigma von den Magengeschwüren von einem Bakterium verursacht wäre. Da wurde einfach rundum abgestritten, dass es je diese psychosomatische Idee mit den Magengeschwüren je gab ….

    • Eine ganz typische Vertreterin des links-alternativen grünen Milieus. Lustigerweise wird diese Erkenntnis ja völlig verdrängt und verleugnet, weil man das Hauptnarrativ dieses grünen Irrationalismus braucht, das apokalyptische Klimanarrativ. Und genau das hat unsere Gesellschaft so abgrundtief bigott und auch neurotisch-empfindlich gemacht. Warten wir auf unbezahlbare Energiepreise, das wird denen schon zeigen, wo der Hammer hängt.

  21. OffTopic(OT), oder auch nicht, da die menosphere auch häufiger von Verbannung u. Löschung betroffen ist, und das DOWNLOADEN von VIDEOS daher meist eine vorsorgliche Maßnahme darstellt.

    https://blog.fefe.de/?ts=9f1f7d11 „ContentMafia verklagt Hoster, weil er die Seite von youtube-dl hosted“
    https://youtube-dl.org/ <– also schnell noch runterladen, solange sie noch da ist.

    Mein Browser-Addon geht sei ~1Woche nicht mehr.

  22. Dürfte die Attraktivität der „Kornkammer Euroasiens“ für Russland noch erheblich erhöhen!
    Der Zeitpunkt für einen Angriff auf die Ukraine dürfte jetzt optimal sein. Vermutlich sind die „false flag“ – Meldungen von CNN und anderen keine fake news, auch wenn das wie billiger Vertschwörungskrams wirkt.

    Hervorgerufen wird das Ganze mE weniger von der Geldpolitik als von der Energiepolitik, die die fossile Energie schon abgeschrieben hat, so dass hier auf Jahre hinweg von sinkenden Öl- und Gasförderungen ausgegangen werden muss. Ganz toll und mit soviel Umsicht gemacht, von den ganzen selbsternannten Klimarettern!

  23. Eine Zensur findet nicht statt. Ausser wir beauftragen Dritte damit. Dann ist das völlig verfassungskonform!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.