Selbermach Samstag 336 (17.04.2021)

Welche Themen interessieren euch, welche Studien fandet ihr besonders interessant in der Woche, welche Neuigkeiten gibt es, die interessant für eine Diskussion wären und was beschäftigt euch gerade?

Welche interessanten Artikel gibt es auf euren Blogs? (Schamlose Eigenwerbung ist gerne gesehen!)

Welche Artikel fandet ihr in anderen Blogs besonders lesenswert?

Welches Thema sollte noch im Blog diskutiert werden?

Für das Flüchtlingsthema oder für Israel etc gibt es andere Blogs

Zwischen einem Kommentar, der nur einen Link oder einen Tweet ohne Besprechung des dort gesagten enthält, sollten mindestens 5 Kommentare anderer liegen, damit noch eine Diskussion erfolgen kann.

Ich erinnere auch noch mal an Alles Evolution auf Twitter und auf Facebook.

Wer mal einen Gastartikel schreiben möchte, auch gerne einen feministischen oder sonst zu hier geäußerten Ansichten kritischen, der ist dazu herzlich eingeladen

Es wäre nett, wenn ihr Artikel auf den sozialen Netzwerken verbreiten würdet.

Ist das männliche Geschlecht erfunden? (Gastartikel)

Dies ist ein Gastartikel von „Alter Freund“

Ich bin kein Freund von Gender, Gendern heißt Spalten, aber sie haben mich mit ihren Argumenten nachdenklich gemacht. Und bin dann zu dem Schluss gekommen, dass nicht das weibliche Geschlecht erfunden wurde, sondern das männliche. Die Begründung ist ganz einfach, alle menschlichen Föten sind zuerst weiblich, die zukünftigen männlichen Föten werden erst im späteren Verlauf transformiert.Genau hier setze ich an mit dem üblichen Argument der sozialen Konstruktion, und sage, dass diese Transformation selbst nur sozial konstruiert ist. Es finden da zwar schon gravierende Veränderungen am „männlichen“ Fötus statt, aber diese Veränderungen rechtfertigen nicht einfach so das Einführen eines neuen Geschlechts „männlich“. Es ist also eine Erfindung der Wissenschaft, nicht der Natur.Nun kann ich mir in etwa vorstellen was Evolutionsbiologen sagen werden, aber ganz egal was sie an Argumenten bringen warum das männliche Geschlecht eben doch real ist, das sind nur Ordnungs-Schemata und Kategorisierungen, die von Menschen erfunden wurden.


In der Elektrotechnik gibt es z.B. die Kenngrösse „j“, die als Wurzel von -1 definiert ist. Mathematisch ist das unmöglich, negative Zahlen können keine Wurzel haben, aber wenn man sich mal darauf einlässt, kann man bestimmte, sehr komplizierte Berechnungen mit der Hilfe von „j“ stark vereinfachen.
Genau das machen die Evolutionsbiologen auch. Sie sagen, dass bestimme Merkmale x,y,z zu der neuen Kategorie „männlich“ zusammengefasst werden. Das erleichtert die Übersicht sehr und man kann die Fortpflanzung viel einfacher erklären. Das Geschlecht „männlich“ existiert aber nicht wirklich, genausowenig wie die Wurzel aus -1.Für Gender bedeuted das, dass eigentlich sämtliche vorgeworfene Verbrechen der „Männer“ in Wahrheit Verbrechen der Frauen sind.


Nicht wir Männer haben die Frauen „unsichtbar“ gemacht, sie haben uns Frauen mit grosser Klitoris unsichtbar gemacht, indem sie uns zu „Männer“ deklarierten.
Nicht wir Männer haben die Frauen verskavt, sie haben uns ausgegerenzt und dann für ihre Zwecke missbraucht, haben uns ausgegrenzte Frauen mit grosser Klitoris zu ihren Nutztieren gemacht.
Nicht wir Männer sind an allem Übel in der Welt schuld, es sind die Frauen. Denn wer ist mehr schuld?
Diejenigen, die willkürlich eine Gruppe von Frauen wegen ihrer grossen Klitoris ausgrenzen, oder diejenigen Frauen, die so ausgegrenzt werden?