Mann mit 2 Ehefrauen, 3 Verlobten und 15 Freundinnen fliegt auf

Eine Meldung bei der man sich fragt, wie und warum er das gemacht hat:

Ein Mann hatte wohl 2 Ehefrauen, 3 weitere Verlobte und 15 Freundinnen, die alle nichts voneinander wußten.

Berichte sind zB hier, hier und hier.

Ausgefallen ist dies wohl als eine Frau herausfand, dass er verheiratet war, er behauptet hat, dass er geschieden sei, ihr einen gefälschten Scheidungbeleg vorgelegt hat und sie das dann überprüft hat. Dann haben sich über das Internet immer mehr Frauen gefunden, mit denen er etwas hatte.

Was muss das für ein Aufwand gewesen sein, die alle voreinander geheim zu halten, gerade weil er wohl auch Kinder mit ihnen hatte!

Ein Bekannter von Bekannten hatte mal angeblich 4 Freundinnen gleichzeitig und alle machten immer Witze darüber wie müde er aussah, wobei er meinte, dass die Kunst ist, dass man es nach unten staffeln muss, also die erste glaubt sie ist die alleinige Freundin, die zweite weiß von der ersten und so weiter. Aber auch das klang schon unglaublich anstrengend.

2 Ehefrauen, 3 Verlobte und 15 Freundinnen, die alle nichts voneinander wissen und denken es ist etwas „romantisches“? Der Verwaltungsaufwand wäre einfach zu enorm als das es so etwas wert wäre.

Aber immerhin eine interessante Umsetzung von „Sperm is cheap, eggs are expensive“ und seiner evolutionären Folgen.

Er scheint sie alle eher mit „konvenitionellen Flirten“ für sich gewonnen zu haben, eben durch das Anbieten von Beziehungen und eine gewisse Treue und nicht etwas „gewagteres Flirten“ bei dem er tatsächlich nur auf Sex aus ist und das auch passend kommuniziert.

Irgendwo in den Artikel war eine Petition erwähnt, dass Netflix das verfilmen sollte. Wäre evtl ein interessantes Serienmaterial, etwas wo er sich immer tiefer in seine eigenen Netze verspinnt und trotzdem noch was neues anfängt. Aber wahrscheinlich eher kein Netflixmaterial, es macht ja eigentlich nur Sinn mit ihm als „Helden“ und damit auch Sympathieträger