Wenn es das Patriarchat geben würde, so wie die Feministinnen es sich vorstellen, was müssten sie dann machen, um es zu zerschlagen?

Immer wieder ist die Rede davon, dass Feministinnen „das Patriarchat zerschlagen wollen“. Etwa gerade hier:
Ich habe so etwas schon häufiger unter entsprechende Tweets geschrieben, aber meist bekommt man keine Antwort. Aber wir können dem Feminismus ja mal unter die Arme greifen.
Wie einfach könnten Frauen, wenn es wirklich so ein Patriarchat geben würde, wie sie es sich vorstellen, dass Patriarchat zerschlagen? Ich würde angesichts der ganz erheblichen Nachteile erwarten, dass man eine spezielle feministische Partei  bildet, die all die Frauen aufsammelt, die von den sexistischen Parteien ausgebremst werden aber eigentlich Politik machen wollen. Dann vom Patriarchat über die Parteienfinanzierung finanzierte Plakate mit dem Hinweis, dass es nur mit der feministischen Partei endlich 23% mehr Gehalt gibt, dazu nicht mehr jede dritte Frau vergewaltigt wird und was noch immer so los ist. Immer mehr Frauen würden aus ihrer internalisierten Frauenfeindlichkeit aufwachen durch die Bundestagsreden, die Auftritte und Talkshows und so weiter. (Cis)-Männer dürften in die feministische Partei erst gar nicht eintreten, damit die Macht bei den Frauen bleibt. Überall würden sich Ortsgruppen bilden und man würde natürlich mit den 50% der Frauen nicht nur in den Bundestag einziehen, sondern auch in die Ratshäuser.

Dann würde man natürlich überall Quoten einrichten wo man nur kann. Aber die Mädchen würden natürlich auch sehen, dass Frauen die Macht haben können. Die Erziehung wird umgestellt auf verpflichtende Kindergärten mit strenger feministischer Ausbildung. Männer müssen verpflichtend die Hälfte der Kinderbetreuung übernehmen, aber erst einmal einen Kurs bestehen, dass sie auch feministisch korrekt erziehen können. Die Ergebnisse beim Kind werden streng überprüft und es das neue feministische Jugendamt duldet keine Erziehung zum Cis-Macho mehr, es wird strikt darauf geachtet, dass Jungen über Gefühle reden und weinen können und die Oberherrschaft der Frauen akzeptieren.

Eine Firma die nicht genug Frauen in Führungspositionen hat bekommt empfindliche Strafen. Eine Firma, die Männern und Frauen nicht exakt das Gleiche oder den Frauen mehr zahlt wird empfindlich bestraft. Es lassen ich so viele Regelungen denken, die feministische Parteien vornehmen könnten. Wie würde etwa ein feministisches Familienrecht aussehen, welches das Patriarchat zerschlägt? Muss dort die Frau für die Hausarbeit bezahlt werden, damit Carearbeit endlich gerecht verteilt ist? Oder wird die beiderseitige Vollzeitarbeit angeordnet, um Rollen zu überwinden? Wie würden radikale Feministen, die aber gleichzeitig effektiv vorgehen, die Gesellschaft umformen und was müssten sie tun um dahin zu kommen und die Frauen aus ihren natürlich nur durch das Patriarchat anerzogenen Geschlechterrollen herauszuholen? Brauchen wir Abhärtungskurse für Frauen? Oder eine Gedankenpolizei die jede unangemessene Äußerung gegen Frauen sofort bestraft und wie erreicht man, dass diese Bestrafungen auch stattfinden?