Wie seinen Partner im Adressbuch speichern?

Der Spiegel kommt zu den wichtigen Fragen des Lebens, und zwar anhand des folgenden Tweets:

Der Spiegel dazu:

Als »Schatz«? Mit Herz-Emoji? Mit vollem Namen? Social-Media-Nutzer diskutieren, wie man den Freund oder die Ehepartnerin angemessen im Smartphone abspeichert. Die Frage polarisiert.

Ich habe Südländerin auch unter ihrem Namen abgespeichert, sogar noch ihrem „Mädchennamen“, da ich keinen großen Anlass gesehen habe das zu ändern.
Ich habe auch meine Mutter, meinen Vater und meine Geschwister unter ihrem vollen Namen abgespeichert und finde das auch nicht weiter besonders.
Südländerin war hingegen entsetzt als sie das gesehen hat, insbesondere in Bezug auf meine Mutter. Da müsse doch was herzlicheres hin und nicht schlicht so ein Namen!
Mein Hinweis, dass ihre Mutter unter „Mama4“ (auf südländisch) abgespeichert ist , weil der Datensatz von einem anderen Handy übernommen wurde und sie das ja auch mal hätte ändern können wurde nicht gelten gelassen, immerhin wäre das dem Grunde nach wesentlich gefühlsbetonter und sie könne ja nichts dafür, dass die Daten falsch übernommen worden sind.

Tatsächlich weiß auch gar nicht, wie ich in Südländerins Adressbuch im Handy eingetragen bin, bin ja nie da, wenn ich anrufe.

Wie speichert ihr eure Liebsten?
Habt ihr euch/hat sich schon mal jemand aufgeregt, weil der Eintrag zu sachlich war?