33 Gedanken zu “Kann ein Mann Nein zu Sex sagen?

  1. Hilfe. Mal abgesehen davon dass das alles nicht mein Geschmack wäre, ist es schon so, dass Frauen da wenig Übung und Verständnis dafür haben wenn man Nein sagt. Selbst erlebt.
    Mann ist Körbe gewöhnt, Frau nicht.

    • Ich hab hier mal in einen der Selbermach-Tage meine Erfahrung mit einer Bekannten geschildert, der ich einmal ihre sexuellen Avancen wortwörtlich niedergeschmettert habe, nachdem diese schon auf mir lag und dabei war meinen Lörres aus seinem Baumwollzelt zu befreien und in ihre Tropfsteinhöhle zu insertieren.

      Nach kurzer Stille kam dann ein „Slavo, darf ich dich was fragen? Sei aber nicht angepisst. Kann es sein dass du schwul bist?“

      Nö, ich ficke nun mal eben nicht alles was zwei Beine, weiblich und einen Puls hat.

      • „nachdem diese schon auf mir lag und dabei war meinen Lörres aus seinem Baumwollzelt zu befreien und in ihre Tropfsteinhöhle zu insertieren“

        Steine in der Höhle, nur mit ein paar Tropfen drauf, klingt nach wenig Spaß und viel Schmerzen für den Mann. Also in der Tat ein klares Nein dazu. Alles richtig gemacht.

        • Zu nass geht gar nicht. Lieber zu trocken. Verstehe sowieso nicht warum so viele Frauen vaginal Gleitmittel brauchen, entweder wegen de blöden Pille, die alles durcheinander bringt oder weil die echt nicht geil werden (können).

  2. Das Patriarchat, eine Gesellschaft gemacht für Männer. Listen and Believe!

  3. Ähmm, bin ich der einzige, dem das komplett überzogene, durch physische Attraktivität nicht gedeckte Selbstbewusstsein der befragten Frauen aufgefallen ist?
    Der Hank zu solidem Übergewicht, bis hin zu adipös, „Ooops-gleich-hüpfen-sie-raus“ Kleidungsstil und was mir bei US-Frauen extrem auffällt, nämlich die Abwesenheit einer Taille, empfinde ich als totalen Abtörner. Ich würde keine einzige dieser Frauen ansprechen, geschweige denn an Sex mit ihnen denken. Ihr?

    • Bist Du nicht. Aber was meinst Du, warum es all diese Fat Acceptance und Every Woman is a Godess Propaganda gibt?

      „Sorry, kann nicht. Brechreiüüüüarg …“
      „Bist Du schwul?“

      • Uff, das beruhigt mich! 🙂
        Und ja, das klingt plausibel: „Wer mich nicht sexuell attraktiv findet, der muss schwul sein!“ ist ein eingebauter Selbstschutz.
        Nur versagt die irgendwann, dann ist der Kaiser fett.

          • Queer-rollen? 😉
            Ganz ehrlich: WO ist bei denen die Taille?
            Entschuldigung, wenn ich auf diese klassisch weiblichen Merkmale stehe, aber WO ist die bei denen?

          • „aber WO ist die bei denen?“

            Es nennt sich „moving the goalposts“. Paßt zu der Frage, „Wenn du das Fett in meinen Brüsten magst, warum nicht auch das am Bauch?“

          • Crumar…. Beauty comes in all shapes and sizes! Ist das immer noch nicht in deinem Hirn verdrahtet?
            Besonders lecker das Exemplar bei 1:10.
            Auch die Diskrepanz zwischen Körperbau und der eingesetzten Bekleidung ist frappierend. Was in Größe 36 an einer entsprechenden Frau gut aussieht muss auch in Größe 52 attraktiv sein…
            Bedenklich finde ich optisch auch immer wenn im Profil die Brüste kleiner sind als der Bauch…
            Aber ich werde den Verdacht nicht ganz los dass dicke schwarze Frauen einen Markt haben. Gibt es da möglicherweise Unterschiede?

          • »Bedenklich finde ich optisch auch immer wenn im Profil die Brüste kleiner sind als der Bauch…«

            Negative effektive Körbchengröße.

          • »Ganz ehrlich: WO ist bei denen die Taille?«

            Da wo die Bikini-Hose den Bauch deutlich sichtbar einschnürt ist in dem Moment die Taille == schmalste Stelle.

        • Ist denn Cellulite so schlimm? Meine Frau hat jetzt grad in Stillzeit auch wieder mehr davon, stört mich jetzt aber nicht so. Die striptänzerin ist nur attraktiv, weil sie dünn ist und weil sie ihren Job stolz sagt, erhöht sie damit auch noch mehr das männliche Interesse sie mal ‚probieren‘ zu wollen. Rape culture ist am Ballermann oder spring break natürlich zu 99% Bockmist. Bei braven deutschen reichen StudentInnen an Elite Unis natürlich nicht.

      • Das schon, aber…
        Wie schreibe ich das bloß politisch korrekt???
        Ah, warte: „Warum haben Männer keine Cellulite? Weil es Scheiße aussieht!“

        Zum Glück konnte ich unseren hohen Ansprüchen wieder genügen! 🙂

    • Nee, geht mir genauso, ein Ausbund an Hässlich- und Proletenhaftigkeit jagt den nächsten. Und das liegt nicht in der Hauptsache daran, dass sie überwiegend 20-30 kg zu schwer und dunkel pigmentiert sind (steh ich zwar auch nicht drauf), sondern am Verhalten. Ich würde die hübscheste Frau der Welt nicht mit der Kneifzange anfassen wollen, wenn sie sich entblödet im Nutten-Outfit beim Spring Break oder am Ballermann rumzuhängen.

    • »Ich würde keine einzige dieser Frauen ansprechen, geschweige denn an Sex mit ihnen denken. Ihr?«

      Nein heißt nein. Eine Rechtfertigung ist nicht erforderlich.

      (Ich vermute hier tritt eine gewisse Korrelation zwischen der kruden Gestesverfassung, die für die Aufnahme ins Video nötig ist, und körperlichen Merkmalen zutage)

    • „und was mir bei US-Frauen extrem auffällt, nämlich die Abwesenheit einer Taille“
      — Also entweder war das jetzt rassistisch oder du hast Wahrnehmungsstörungen. ^^ Selbstverständlich haben ca. die Hälfte der hier gezeigten US-Frauen eine Taille — die Fetten natürlich i.d.R. nicht, aber das ist auch bei fetten Nicht-US-Frauen i.d.R. so.

      „Ich würde keine einzige dieser Frauen ansprechen, geschweige denn an Sex mit ihnen denken. Ihr?“
      — 4:13 Sie sieht für mich einigermaßen ansprechend aus (auch im Gesicht – soweit sichtbar – , im Gegensatz zur linken, die zwar ’nen schöneren Hintern, aber ein unattraktives Antlitz hat), hat ’ne sexy Stimme, spricht „to fucking pussy“ recht sympathisch-süß-sexy aus 😀 und sagt was Vernünftiges/Intelligentes. Vielleicht liegt Letzteres daran, dass sie geschnallt hat, dass „can“ (können) entweder „be allowed“ (dürfen) oder aber „be able“ (in der Lage sein) bedeuten kann, und überlegt hat, was der Grund ist, dass es in ihrem Lebensumfeld so viele Männer gibt, die da nicht ‚Nein‘ sagen „könnten“ – was wiederum der Grund dafür ist, dass die Weiber so ’ne Einstellung haben können.
      Ob ich sie jetzt extra ansprechen würde, weiß ich nicht; das kommt immer auf die konkrete Situation an. Aber an Sex mit ihr denken – klar, warum nicht … besonders wenn wir uns eh schon kennen würden sowie einander sympathisch wären und sie keine Schlampe ist.

  4. Meine zwei Lieblingsreaktionen auf ein Nein im Club:

    1 – Sie hat mir, nachdem ich mich weggedreht hatte, ein Bier über den Kopf geschüttet. Ihre Freundin hat meinen Gesichtsausdruck gesehen und sie weggezogen.
    2 – Sie hat mich auf der Tanzfläche grob angegangen und geschubst, wissend, dass im Zweifelsfall die Security auf mich losgeht. Meine Frau saß am Rand und ging schließlich mit all ihren 160cm so massiv dazwischen, dass Ruhe war.

    Und ja – Männer verhalten sich auch so. Aber genau das ist ja der Punkt.

  5. Und wie das geht, wird aber gerne nicht akzeptiert.
    In jüngeren Jahren kam es mehrmals vor, dass erst nach einem recht rüden „Sorry, du bist zwar doof, aber schäbig“ beleidigt und/oder entrüstet Ruhe gegeben wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.