Netflix: Cuties

Trailer des Films Cuties, demnächst bei Netflix

Plakat von Netflix für den Film:

Cuties

 

Aus der Wikipedia:

Die 11-jährige Amy Diop ist gerade mit ihrer Mutter Mariam, ihrem jüngeren Bruder Ismaël und einem weiteren kleinen Bruder aus dem Senegal nach Paris gezogen. Wann der Vater nachkommt, weiß Amy nicht, und ihre Mutter gibt ihr nur vage Antworten, wenn sie nach ihm fragt.

An ihrer neuen Schule wird sie schnell auf eine Gruppe anderer 11-jähriger Mädchen aufmerksam, die meist in kurzen Röcken und mit bauchfreien Tops umherstolzieren und sich selbst die Cuties nennen. Auf der Mädchentoilette reden sie über Sex und schauen sich Pornos an, doch eigentlich wissen sie nur sehr wenig darüber. Die Mädchen, Angelica, Coumba, Jess und Yasmine, tanzen liebendgerne und bereiten sich auf die Teilnahme an einem Tanzwettbewerb vor. Dieser Lebensentwurf scheint sich in einem völligen Widerspruch zu den Lehren zu befinden, von denen Amy in den muslimischen Gebetstreffen hört, die sie gemeinsam mit ihrer Mutter regelmäßig besucht und bei denen Frauen eingeschworen werden, ihren Ehemännern zu gehorchen. Amy will ihrer Mutter keinen Kummer bereiten, besonders seit sie weiß, dass sich ihr Vater eine zweite Ehefrau nehmen will. Diese soll auch in ihre Wohnung nach Paris kommen und mit ihrem Vater in dem fast verschwenderisch eingerichteten Hauptschlafzimmer unterkommen, das ihre Mutter unter Verschluss hält. Auch wenn Mariam es als ein Versagen ansieht, dass sie ihrem Ehemann als Frau nicht genügt, wird sie von der Tante der Familie unter Druck gesetzt und willigt ein, die Hochzeit auszurichten.

Die temperamentvollen Angelica wohnt in der Wohnung über ihnen in ihrem Appartementkomplex. Daher trifft Amy sie des Öfteren im Wäscheraum, wo sie sie unbemerkt beim Tanzen beobachtet. Heimlich sieht sie sich auf einem Smartphone, das sie ihrem Cousin gestohlen hat, Videos von den Cuties an, um deren Choreographie und Bewegungen zu lernen. Sie ist fasziniert von dieser YouTube- und Social Media-Welt. Amy und Angelica freunden sich zunehmend an und erzählen einander ihre Sorgen und Wünsche. Bald schon wird Amy von den Mädchen in die Gruppe aufgenommen und verbringt immer mehr Zeit mit ihren neuen Freundinnen. Als nach einem Streit Yasmine aus der Gruppe geworfen wird, nimmt Amy ihren Platz ein und kann den Cuties sogar noch ein paar neue Moves beibringen. Amy geht bald selbst in kurzer Kleidung und bauchfrei zur Schule. Schnell lässt sie sich auch auf eine Prügelei mit einem anderen Mädchen ein, die ihre Mitschüler mitfilmen. Hierdurch erfährt auch Amys Mutter vom Wandel ihrer Tochter. Zudem muss sie feststellen, dass Amy mit ihren Freundinnen eine Shoppingtour unternommen und ihr hierfür Geld gestohlen hat. Sie bricht zusammen. Als die Hochzeit ihres Vaters bevorsteht, muss Amy in der Küche bei den Vorbereitungen helfen. Daher kommt sie zu spät zum Vortanzen der Gruppe, die aber dennoch zum Finale eingeladen wird.

Als ihr Cousin sieht, dass Amy sein Smartphone gestohlen hat, versucht sie sich vor ihm zu entblößen, um ihm dieses nicht zurückgeben zu müssen, worauf dieser wütend und beschämt reagiert. Bevor sie es ihm zurückgibt, fotografiert Amy schnell noch ihre Scham und postet das Foto. Ihre Freundinnen haben kein Verständnis hierfür, schließen Amy aus und nehmen Yasmine wieder auf. Angelica versucht dennoch ihre Freundin zu bleiben.

Bei Amy zuhause laufen die Vorbereitungen auf die Ankunft des Vaters und seiner zweiten Frau aus Senegal auf Hochtouren. Die Hochzeit ihres Vaters soll am gleichen Tag stattfinden, wie das finale Tanzen. Amy flüchtet von zuhause, um dort hin zu kommen, und unterwegs schubst sie kurzerhand Yasmine ins Wasser und nimmt ihren Platz in der Gruppe ein. Während die Männer im Publikum von dem frivolen Einlage der Mädchen offensichtlich angetan sind, zeigen sich die meisten Frauen empört. Plötzlich jedoch stürmt Amy weinend von der Bühne und läuft nach Hause. Ihre Mutter nimmt sie gegenüber ihrer Tante in Schutz und erklärt ihr, sie müsse nicht zur Hochzeit kommen, wenn sie nicht will.

Aus den Kommentaren zum Trailer bei Youtube:

Call me triggered or whatever but this trailer’s f’ed up in all sorts of ways. Ya know what I mean?

und

this movie had writers, directors, editors, actors, and even parents, who thought that putting multiple 11-year-old girls twerking was okay-

52 Gedanken zu “Netflix: Cuties

  1. Sehe ich das richtig: wir haben die Wahl zwischen traditionellem Islam einerseits und frühsexualisierten elfjährigen Mädchen andererseits, die sich erlauben können, wofür gleichaltrige Jungs ins Umerziehungslager kämen?

    • Wenn die gleichaltrigen Jungs Schminke und Fummel tragen, dann geht das aber wieder. Dann dürfen die damit sogar im Stripclub auftreten und Geld verdienen. Siehe Desmond…

    • Gleichaltrige Jungen kommen dafür nicht ins Umerziehungslager. Für die gab es sowas ähnliches schon auf Netflix.
      Nicht zu reden von der Drag Kids Convention. Ich schäme mich, das überhaupt zu posten.
      https://www.vice.com/en_us/article/j5kq57/photos-of-the-fabulous-kids-of-rupauls-drag-convention
      Das hier sind alles Jungs. Nicht dass es besser wäre, wenn es Mädchen wären. Die Sendung hieß „Drag Race“ auf Netflix. https://www.prayformychild.org/wp-content/uploads/2019/06/drag-kids-tranny-transgender.jpg

      Da muss man sich über Pizza Gate Vercshwörungstheorien nun wirklich gar nicht wundern.

      Zwei Schritte nach vorne, dann warten. Wenn es Geschrei gibt, einen zurück. Dann warten. Dann wieder zwei nach vorne und in 5 bis 10 Jahren gibt es wahrscheinlich legale Kinderprositution oder sonst was.

      Ich hoffe dass keiner von euch einen Netflix Account hat.

      • @Matschbirne:

        »Gleichaltrige Jungen kommen dafür nicht ins Umerziehungslager.«

        Ja, weil sie dem weiblichen Geschlecht huldigen! Fürs Feiern männlicher Sexualität würden sie genau dort landen …

        • Irgendwie ist mir gerade nicht klar was du sagen willst. Wie würde denn so eine Filmhandlung aussehen wenn du Regisseur wärst?
          Der letzte Film der männliche Sexualität „feiert“ der mir einfällt (da ich nicht so der Filmgucker bin) ist Dirty Granpa https://www.youtube.com/watch?v=0brNrIRXI7c

          Zac Efron fährt mit seinem frisch verwittweten Opa zum Springbreak, weil der es nochmal krachen lassen will bevor es in die Kiste geht und seinen Enkelsohn von der unglücklichen Beziehung mit seiner Verlobten befreien will.
          Früher gab es noch American Pie oder in Deutschland Crazy und Harte Jungs.

          Für mich wirkt dieser Cuties Film eher wie eine Feierung von Pädosexualität, nicht weiblicher Sexualität.

          • @Matschbirne:

            »Für mich wirkt dieser Cuties Film eher wie eine Feierung von Pädosexualität, nicht weiblicher Sexualität.«

            Genau! Aber da es im Falle der Mädchen offenbar irgendwie als Emanzipation oder Autonomiegewinn durchgeht, scheint dieser Aspekt nicht zu stören. Eine analoge Story über gleichaltrige Jungs scheint mir dagegen undenkbar!

          • Es gab die Buchverfilmung „Der Vorleser“. Den Film habe ich nicht gesehen, aber das Buch gelesen. Da ging es um einen Teenager der eine ehemalige KZ Kommandöse kennenlernt, seine Nachbarin. Er fängt mit ihr eine Affäre an und liest ihr vor, weil sie nicht lesen kann. Allerdings war er im Fim 15 und nicht 11.

            Und natürlich Heimscheisser und Stifflers Mum aus American Pie, der aber auch nicht 11 war.

            Was ist denn so toll daran Kinder zu sexualisieren dass das mit Jungs auch unbedingt gemacht werden muss?

          • @Matschbirne:

            »Was ist denn so toll daran Kinder zu sexualisieren dass das mit Jungs auch unbedingt gemacht werden muss?«

            Gar nichts, und ich plädiere auch nicht dafür. Ich denke nur, dass es mal wieder einen Fall von Doppelmoral darstellt, da ich unterstelle, dass das mit Jungs heute nicht aus Gründen des Jugendschutzes unmöglich wäre, sondern weil bereits Jungs sexuell dämonisiert werden.

          • in Bad Granpa mit Johnny Knoxville hat der kleine Junge als Mädchen verkleidet bei einer Kinder Misswahl gestrippt.

        • hat der kleine Junge als Mädchen verkleidet bei einer Kinder Misswahl gestrippt.

          Und du hast wirklich keine Idee, was djadmoros dir sagen möchte?
          Wieder mal ist der Junge ein „Mädchen“. Was würde wohl mit dem 11-Jährigen passieren, der ganz normal als Junge seine Sexualität „entdecken“ würde und vor einem Mädchen blank zieht? Ähhm ja, da gab es doch einen Paragraphen im StGB, der nur für Männer gilt.

          Und die meisten Filme, die Jungen mit ihrer Sexualität „feiern“, machen die Jungen entweder zu notgeilen Deppen (oder „Kranken“), wie in 2005: Cyber Seduction: His Secret Life, wo der moralapostelnde Zeigerfinger der Mutter nicht zu übersehen ist. Andererseits aber der sexuelle Missbrauch eines 13-jährigen Schutzbefohlenen durch seine Lehrerin Thema einer Komödie ist (Der Chaos Dad mit Adam Sandler aus dem Jahr 2012.)

          • Der Film war zwar scheisse, aber wollte er es nicht? Ich erinnere mich noch dunkel, dass irgendeiner von den Kids, vielleicht sogar er, einen Spielzeugkoffer vor seinen Ständer gehalten hat als die Lehrerin kam. Also war das doch nach deiner Logik ein Film wo er seine Sexualität entdeckt, oder nicht?

    • Houellebecq hatte eben recht – wieder einmal.

      Aber komm, Bruder, es ist gar nicht schwer, sprich mir nach: „Es gibt nur einen Gott und Mohammed ist sein Prophet.“

      • Ja schon klar. Deswegen sind wir ja da, wo wir sind. Warum wird dann Kinderporno verteufelt? Als letztes ‚Moralhäppchen‘ bis zum Schluss noch aufheben? Eure Kinder brav taufen lassen oh e zu hinterfragen und dann mit 6Jahren pornos aufm schulklo drehen lassen. Schöne christliche westliche super welt.

      • Da musst Du gar nicht wählen, im Islam kannst Du problemlos eine Minderjährige heiraten.
        Mir ist schon klar, daß jetzt der Einwand kommen kann da gehe es um Versorgung nicht um Sex …..

  2. Es läuft also in einem Streaming-Dienst ganz offiziell ein Film für dessen Einzelbilder, fände sie jemand auf meinem Rechner ich vor Gericht landen würde?

  3. Habe ich das jetzt richtig verstanden? Erwachsene Frauen sexy zu finden, ist Vergewaltigung, aber kleine Mädchen zu sexualisieren geht in Ordnung?

      • Eheschließung mit Mohammed
        Im islamischen Schrifttum wird Aischas Alter bei der Eheschließung mehrheitlich mit sechs bzw. sieben Jahren, beim Vollzug der Ehe mit neun bzw. zehn Jahren verzeichnet.[6][7] Der Historiker Muhammad ibn Saʿd († 845 in Bagdad) überliefert in seinem Klassenbuch die eigene Aussage von Aischa, die gesagt haben soll:

        „Der Gesandte Gottes heiratete mich im Monat Schawwal im zehnten Jahr der Prophetie, drei Jahre vor der Auswanderung, als ich sechs Jahre alt war. Der Gesandte Gottes wanderte aus und kam in Medina am Montag, den 12. Rabīʿ al-awwal, an und veranstaltete mit mir die Hochzeit im Monat Schawwal, acht Monate nach seinem Auszug. Die Ehe vollzog er mit mir, als ich neun Jahre alt war.“

        • Seit wann ist Kinder heiraten in Deutschland verboten?
          Warum?
          Im Ernst. Immer mehr wollen es wieder wie früher. Das würde eine weltweite Mafia zerschlagen.
          Ich finde das geht nicht klar. Aber ist es biologisch vertretbar?

          • Biologisch ist es ganz simpel, mit der ersten Menstruation wird das Mädchen zur Frau und damit potentiellen Geschlechtspartnerin*. Bei vielen den Menschen vergleichbaren Tierarten, also Säugern, kann man beobachten, daß schon Jungtiere spielerisch Paarungsverhalten „üben“ . Erwachsene Männchen werden zu echten Paarungen meist durch den Geruch der fruchtbaren Weibchen animiert, so daß ernsthafte Paarungsversuche mit Jungtieren oder nicht empfängnisbereiten Weibchen meist ausbleiben. Es gibt aber Arten wie Bonobos wo Sex unabhängig von Zyklus und Geschlecht praktiziert wird, ob unabhängig vom Alter, da bin ich jetzt überfragt, müsste man mal entsprechende Verhaltensstudien recherchieren.
            *Alls Sexobjekt begreifen und empfinden sich Mädchen oft aber schon ein wenig vorher, wie man an ihrem Verhalten erkennen kann. Das Bewusstsein für alle praktischen auch negativen Konsequenzen dieser Rolle bildet sich aber nicht immer simultan heraus.

            Das man Jungs aber schon mit 7 , 8 Jahren als Kämpfer und Soldaten betrachtet und einsetzt finde ich aber ehrlich gesagt als das wesentlich schwerwiegendere gesellschaftliche Problem. Wie immer wird den Problemen von Frauen und Mädchen unsinnig viel Aufmerksamkeit gewidmet.

    • An der Grid-Girls Geschichte waren aber meines Wissens nach ausschließlich Konservative beteiligt. Mag sein, dass da ein paar Grüne was gesagt haben, aber wenn konservative Politiker nicht in der Lage sind, „Halt die Fresse“ zu sagen, wozu taugen sie dann was?
      Nein Adrian, die Konservativen stehen in einer Reihe mit den Grünen. Coltaine hat dazu mal ein Video gemacht wie es in den USA aussieht. Selbst bei den republikanischen Männern, sagt nur einer Minderheit von 18%, dass der Feminismus zu weit gegangen ist. Grüne und Konservative, Linke und Rechte stehen Hand in Hand gegen die Männer, gegen ihre eigenen Interessen.
      Und DAS ist das wahre Verbrechen.
      Sich über so eine Show aufzuregen ist hingegen Zeitverschwendung.

      • Momentmal, gerade Männer hetero und homo wollten doch überall Sex Porno geile Frauen ja geile Mädchen. Sehe also nicht ein, warum ich mich aufregen sollte. Mädchen lernen dank porno eben, dass es hilfreich ist, immer auf sexy zu machen. Je früher desto besser. Früh übt sich. Danke Männerwelt der westlichen Welt. Ihr habt eure Töchter grandios erzogen. Und die Mütter finden es eh ganz toll wie die alle sp süß tanzen können. Ja Zeiten ändern sich nach spice Girls et.

        • Ja, ich hab auch so den Eindruck als würde bei Frauen heutzutage das höchste Ziel darin bestehen, die größte Schlampe der Stadt zu werden. Also nicht anders als bei vielen Männern, die gerne alles besteigen würden was nicht hässlich und nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Ich schrieb ja schon vor kurzem, dass die Frauen versuchen die Männer in allen Dingen zu kopieren.
          Da ich selbst davon profitiere, sehe ich das in diesem Fall als Vorteilhaft an und hoffe, dass sie so weiter machen.

          • Ja eben. Also warum der ‚Aufschrei‘? Und von wem? Eigentlich sind Männer und Frauen d’accord und Väter und Mütter auch. Einzig frustrierte Feministinnen sind eventuell dagegen. Sonst passt es alles ins Bild wie die westliche Welt sich weibliche Wesen wünscht. Auch der islam Vater, der sich gleich noch ne zweite Frau dazuholt, passt perfekt. Women are objects and the love it. Je jünger desto besser. Hat mit Elite nix zu tun. Porno langweilt. Muss Hentai her. Müssen Kinder her. Frage der Zeit bis legal, da akzeptiert und gewünscht.
            Warum also MGTOW? Frauen sind überall sexy bitches. Einzig vielleicht, weil die auf teuer machen und halt dann teuer sind. Je bitchtiger desto teurer. Das lernen die eben schon an 6Jahren. Aber das wollen alle ja so. Und dann müssen wir Männer halt zahlen.

          • „Warum also MGTOW? “
            Als MGTOW will ich natürlich nicht zahlen. Deswegen will ich auch gar nicht, dass zu viele Männer MGTOW werden. Ich finde es besser eine Minderheit zu bleiben und unter dem Radar zu fliegen. Sollen die Soybois und Betas doch die Show bezahlen. Ich bediene mich derweil am Buffet.
            Letztendlich geht es beim MGTOW vor allem darum sich alles durchzurechnen und dann emotionslos zu entscheiden was man wirklich möchte, ohne Rücksicht auf andere. Dass die Versorgung von Frau und Kind finanziell keinen Sinn ergibt, ist eher das Ergebnis des Durchrechnens als irgendwelcher Frauenhass, der uns regelmäßig unterstellt wird.

    • Ihr Schwulen wart das, Adrian, zumindest die eine Hälfte. Mit euch hat das alles angefangen, Gay Pride Parade, Christopher Street Day, später Love Parade usw, dieses ganze öffentliche Zelebrieren von Sexualität. IHR habt uns diese Welt beschert. Nicht vergessen.

  4. Auch wenn es wieder nur VT ist, das passt 1:1 zu der (rechten?)Theorie von den pädophilen (Hollywood-)Eliten.

    Ich werde es nicht anschauen, schon gar nicht die Kinder anschauen lassen (für den Fall, wir abonnieren jemals Netflix und bekämen einen Internetzugang, der schnell genug dafür wäre). Mit der Realität hat der Schmus ohnehin nichts zu tun, zumindest nicht mit unserer.

    • Ich kannte ein Mädchen als ich selber jung (über 15 Jahre her) war die so ähnlich war. Unglaublich frühreif und vordergründig selbstbewusst und promiskuitiv. Typische Biographie einer zerütteten Familie, geschieden, Psycho Narzissten Mutter, Psycho Vater wobei der Vater noch einigermaßen gutartig war.. Sie bekam dann mit 17 ein zurückgebliebenes Kind von einem Araber und schob das Kind zu ihrer Mutter ab um die Welt zu bereisen. Hatte dann nicht weiter mit ihr zu tun, aber wie ich hörte hat sie wohl geheiratet aber es ist dann bei dem einen Kidn geblieben. Solche Mädchen gibt’s durchaus, aber da steckt wohl oft irgendwas tieferliegendes hinter.

  5. Ich habe den Film nicht gesehen und so wie es aussieht, habt auch Ihr nur den Trailer gesehen.

    In der wohlbehüteten Mittelschicht mag es sowas ja nicht geben, aber wisst Ihr, was Jugendliche auf den Videoplattformen so alles posten, welche Musiktitel bei denen angesagt sind, insbesondere in der Unterschicht, 1-Eltern-Haushalt mit Drogenhintergrund?

    Der Kontrast zum Islam ist natürlich äußerst schrill gewählt, der Filmbeschreibung nach scheint es sich jedenfalls nicht um ein Disneyrührstück zu handeln. Ob der Film allen voyeuristischen Erwartungen gerecht wird weiß ich nicht – wäre ja schlimm, er würde Zuschauer finden. Dass die Sozialkritik nur ein Vorwand sein könnte, um mit Fleischbeschau Kasse zu machen? Oder eher noch die Mehrfachkontroverse, Islam, Islamkritik, Pädophilie – Garant für maximale Bekanntheit vor dem Filmstart? Muss man sich ja ansehen, um mitreden zu können?

    Ich hab‘ kein Netflix und werde es mir für den Film nicht besorgen.

    Aber Sexualisierung von Minderjährigen – ich kaum auf dem Weg zur Grundschule schon an einem Sexshop vorbei und habe keine Gelegenheit versäumt, einen Blick auf die nackten Tatsachen der Erwachsenenwelt zu werfen. Das Interesse musste nicht groß stimuliert werden.

    • Um den Film nur zum Mitreden angesehen zu haben, gibt es glücklicherweise ethisch vertretbare Mittel. Mittel, wo man später den Film gesehen, aber nicht für Kinoclickbait bezahlt hat, auch nicht indirekt.

  6. Es blitzt auch noch ein anderer Aspekt auf. Da ist nicht nur die ins POC verschobene pädophile Grundstimmung (es grüßen die Karnevals-Kindergarden). Die grenzenlose Teddybären-Empfangsstörung weißer Damen an Hauptbahnhöfen wäre erstarrt, wenn dort ausschließlich weibliche Fachkräfte aus Arabien und Afrika angekommen wären. Die Teddybärenträgerinnen hätten dafür gesorgt, den Spuk umgehend zu beenden aufgrund ihres Verdachts, dies seien keine Fachkräfte in Medizin und Ingenieurswissenschaften. Diesen Ansturm sexueller Konkurrenz hätten sie nicht ausgehalten. Nur einer hats versucht, der Kretschmann mit seinen jesidischen Mädchen und der ist dann ja auch prompt ausgetickt, als sich die Formulierung ‚dem Kretsche seine Mädels‘ breitgemacht hat.

  7. Das ist eben der Multikulturalismus, der alles kaputt macht. Menschen aus allen Kulturen, Religionen und Lebensweisen zusammen schmeißen, und sich dann wundern, wenn es nicht funktioniert.

    Die Sexualität ist dann offenbar das einzige, das die Menschen noch gemein haben.

  8. Ich denke das der Titel Cuties mittels zweier o’s passender Cooties wäre.
    Als Vater von zwei Töchtern bin ich froh das meine Beiden mit 32 und 18 schon lange aus dem Alter sind um sich solchen Pedoscheiss reinzuziehen.

    Gruß Sense

  9. Netflix ist der Hammer. Die scheren sich offensichtlich einen Dreck um die Meinung anderer. Ich bin kein Fan von der Serie (auf Basis des Trailers) aber Respekt für Netflix das Teil zu zeigen und noch „Cuties“ zu nennen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.