Deutsche Rap-Texte und Frauenfeindlichkeit #unhatewomen (dazu Rap-Texte und evolutionäre Geschichten)

Terre des Femmes lässt Frauen Sätze aus Rap-Liedern vorlesen.

Der Versuch bei Rappern, die aus der Provokation mit solchen Texten und der Darstellung, dass sie harte Kerle sind, die Frauen im Überfluss haben, etwas zu ändern, dürfte nicht viel sehr erfolgsversprechend sein.

Als Nichtkenner der Szene habe ich keine Ahnung, wer da wie einzuordnen ist, aber eine kurze Recherche zu dem letzten Bild im letzten Tweet, welches ich wegen der Glassplitter im Gleitgel besonders merkwürdig fand, scheint mir nahezulegen, dass teilweise auch schlicht humoristisch übertrieben wird (Finch Asozial -Fick mich)

Man schaue sich das Video an:

und dann den Text:

 

Hey du Fotze! Groupies blasen meinen Schwanz
Ich besitze keine Skrupel, keine Nasenscheidewand
Fahr die Hasenheide lang, jetzt renn’n die Grasdealer weg
Der Deutsche ist bewaffnet mit der Makita Flex
Trink das Glas Bier auf ex, was ’ne gottlose Zeit
Hier ist der Ostblockverein, saufen Rostocker Eis
Und weil Saufen bei uns Ossis Nationalsport ist
Dreh’n wir Hardcore Clips auf’m Marmortisch
Hier kommt Finch Asozial, check meine Battleparts
Versenk ein Pfeffi-Glas in Steffi Grafs sexy Arsch
Sieh, das Ende naht, verbotene Liebe
Zieh an dem Joint, ich zieh Koks von der Fliese
Der Scheiß, den ich hier sag, mach ich ein Leben lang
Du bist ’ne Fotze, die nach zwei Bier schon auf der Theke tanzt
Also laber uns nicht voll mit deinem Mädelskram
Eine Frau bleibt auf Ewigkeit ein Gegenstand
Wenn ich ein Tropfen von dem guten Bergadler koste
Stink ich aus der Fresse wie ’ne Fernfahrerfotze
Der Anfang vom Ende, du weißt jetzt schon Bescheid
Komm richtig in Fahrt, wenn die Pep Nase knallt

Peinlicherweise wird die Parodie mehrfach als Beispiel im Text oben verwendet.

Ich schrieb bereits einmal zum Rap, dass er ein Ausdruck von intrasexueller Konkurrenz unter Männern ist und zudem Merkmale intersexueller Selektion bedient:

Dabei bedienen diese Klischees klassische evolutionäre Strategien:

  • In der Regel werden die Rapper als Respektpersonen gezeigt, meist mit einer Entourage oder einer Gang, die sie als Anführer darstellt („Leader of men„, „Alphamann„).
  • Sie werden als stark und kampferfahren dargestellt, etwa mit gefährlichen Hunden oder Waffen, als Männer, die sich „auf der Straße auskennen“ und dort allgemein Respekt genießen (Anführereigenschaften, Betonung der Gefährlichkeit für eine intrasexuelle Konkurrenz)
  • Gleichzeitig wird dargestellt, dass sie genug Erfolg hatten um sich nicht mehr auf auf den Straßen aufhalten zu müssen: Dicke Autos, Reichtum, übertriebener Schmuck, Villen („Ansammlung von Ressourcen“).
  • Die Frauen gibt es üblicherweise in der Variante „Frau auf ihre sexuellen Reize reduziert und Massenware, eher Hintergrund für den Rapper“ („Preselected by other women“), das Desinteresse oder die Hinnahme der Frauen als selbstverständlich unterstreicht, dass der Rapper bei Frauen begehrt sind und keinerlei Ängste ihnen gegenüber hat, weil es für ihn klar ist, dass Frauen ihn wollen.
  • Ein guter Rapper braucht eine Hintergrundgeschichte, die deutlich macht, dass er von unten kommt und ein Gangster ist, mit dem nicht zu spaßen ist.
  • Gute Raptexte sind  gleichzeitig ein Zeichen für Intelligenz

Es sind damit kulturelle Ausformungen von intrasexueller Konkurrenz und Statusaufbau, abgestimmt auf ein bestimmtes Millieu. Wo ansonsten der intrasexuelle Konkurrenzkampf noch eher in die Arbeitswelt verlegt wurde oder Ressourcenansammlungen zurückhaltend dargestellt werden, damit man nicht zu protzerisch wirkt, ist dies in dem ärmeren Umfeld, aus dem Rap stammt nicht der Fall: Dort ist der Konflikt noch körperlicher, was sich auch in der Darstellung auswirkt und Reichtum ist so fern, dass man damit auch hemmungslos protzen kann und niemand Zurückhaltung erwartet.  Gerade der Umstand, dass man sich traut, seinen Reichtum zu zeigen ist hier ein Zeichen dafür, dass man den Reichtum auch verteidigen kann.

Wo außerhalb der Szene die Darstellung protzerisch und billig und frauenabwertend wirkt, passt sie dort dazu und die Zeichen werden als stimmig gesehen, als Zeichen von hohen Status. In einem Drogen- und Gewaltmillieu zieht eben Reichtum natürlich auch entsprechende Frauen an und dieser Umstand wird weniger verklausuliert als in Szenen, wo man das sexuelle eher herunterspielen muss und Zeichen eines geordneten Lebens eher ein Ehepartner ist.

In der Hinsicht bedienen frauenfeindliche Texte, die deutlich machen, dass für einen Frauen nur Schlampen sind, die eine Gelegenheit zum Sex darstellen, eben auch bestimmte evolutionär interessante Bilder:
Sie kommunizieren etwa:

„Ich kann mit den Frauen machen, was ich will, sie finden mich so geil, dass sie alles mitmachen“

„ich muss keine Rücksicht auf Frauen nehmen oder mich bei ihnen einschleimen, ich kann sie einfach nur benutzen, weil genug Frauen was von mir wollen“

„Ich bin gefährlich, auch für Frauen“

„Ich habe mehr Sexgelegenheiten als du“

„Mit mir können die Frauen keine Spiele machen, ich sage es, wie es ist und nehme mir, was ich brauch“

etc.

Das Mittel in diesen Texten dürfte üblicherweise gerade die Übertreibung dieser Bilder sein. Und darin, dass es ganz besonders übertrieben ist, liegt teilweise ja gerade der Reiz, der Wettstreit. Eben noch härter, noch radikaler zu sein als der andere und eine besonders übertriebenen „schonungslosen“ Text zu präsentieren.

Das muss man nicht mögen. Aber Rap, auch solcher Rap, hat eben gleichzeitig auch genug weibliche Fans. Weil er bestimmte Bilder bedient und darin eben auch nicht Frauen per se schlecht wegkommen.

Natürlich gibt es beispielsweise auch Frauen, die stolz darauf sind „zu blasen wie Hoes“ oder gefährliche Männer interessant finden oder einen Mann, der eine raue Vergangenheit hatte in dem ihm unter Drogen alles egal war, hauptsache er hatte seinen Spass, aber jetzt ist er erfolgreich mit einer Band. Oder die es nicht schlimm finden, wenn bestimmte „Hoes“ abgewertet werden, weil sie damit gar nicht gemeint sind. Oder die schlicht die Übertreibung rausfiltern können, wie man es ja auch umgekehrt bei schmalzigen Liebesliedern machen kann: Auch dort werden letztendlich Bilder bedient, die übertrieben sind, aber eben in andere (positivere) Richtungen. Und natürlich kann man damit auch schlicht einfach provozieren, weil Erwachsene die Musik fürchterlich finden.

In dem Sinne ein paar weibliche Stimmen von Twitter:

 

 

112 Gedanken zu “Deutsche Rap-Texte und Frauenfeindlichkeit #unhatewomen (dazu Rap-Texte und evolutionäre Geschichten)

  1. Früher gab es Leute, die Kunst, die sie nicht verstanden oder die sie nicht ansprach, „entartet“ nannten. Ist also quasi ne deutsche Tradition *duckundweg*

  2. Feminismus will Geschlechterklischees abbauen.
    Heute erfolgreich abgebaut: 1) Frauen haben große Lesekompetenz. 2) Frauen können sich gut in andere hineinversetzen.

  3. Tut mir leid, liebe Twittterer, die ihr solchen „Gangster Rap“ gut findet!
    „Kontext“ hat leider im Feminismus nichts zu suchen! Da geht es nur um die reinen Worte!
    Damit müsst ihr leben!

  4. „Peinlicherweise wird die Parodie mehrfach als Beispiel im Text oben verwendet.“

    Au Backe! Was kommt als nächstes? „Hot Shots“ als Beispiel für Gewalt in Action-Filmen?

    Führt mich wieder zu meiner alten, aber immer aktuellen Überlegung: Verblödet Feminismus seine Anhänger oder zieht Feminismus bevorzugt von Hause aus blöde Menschen an?

  5. Naja das korrekte Bild wäre ja eher, wie sie sich beispielsweise mit ihrer Mumu auf sein Gesicht sitzt und mittels weiblicher Ejakulation auf in spritzt. Ich weiß ja nicht, aber irgendwie lässt es tief blicken.

    • Das hat Tradition. Sie regen sich auf darüber, dass Frauen von „den Männern“ (eigentlich meinen sie einige wenige Männer, aber ohne kollektivistische Extrapolation geht es wohl nicht) respektlos beschrieben werden und setzen dem unvermittelt Gewaltphantasien entgegen.

      Man denke nur mal an die EMMA, die auf Blondinenwitze reagierte mit Männerwitzen, die nahezu ausschließlich in der Pointe auf den Tod eines Mannes / vieler Männer hinausliefen. Beispiele:

      Was ist ein Mann in einer Wanne voll Salzsäure? Ein gelöstes Problem.

      Wer berichtet, wenn ein Mann seine Frau umbringt? Die Bildzeitung. Wer berichtet, wenn eine Frau ihren Mann umbringt? Schöner wohnen.

      Was macht eine Frau, wenn ihr Mann in Zickzacklinien durch den Garten rennt? Zielen.

      • Ja. Zudem wird sich auch keine Feministin je die Frage stellen, warum weibliche Fans, bzw. Groupies in langen Schlangen vor deren Backstage Raum stehen, in der Hoffnung, dass ein Rapper sie mal ranlässt.

        Wie man Männer richtig disst und das noch mit einer Prise Hass auf Deutsche versieht, hat ja Lady Bitch Ray schon vorgemacht:

        Deutsche Schwänze kann man alle knicken!
        Ich bin geil aber Deutschland kann nicht ficken!
        Ich hab alle deutschen Schwänze ausprobiert,
        doch leider bringt es einfach kein Schwanz von hier!
        Deutsche Schwänze kann man alle knicken!
        Ich bin geil aber Deutschland kann nicht ficken!
        Ich hab alle deutschen Schwänze ausprobiert,
        doch leider bringt es kein deutscher Schwanz bei mir!

        Ah, Patrice der Raggea-Kasper…
        Und auch der schleimige MTV-Patrice…
        Detlef D. Soost der Oberspacken…
        Paul van Dyk; Olli pull on the Piss Pocher…
        Fler, peh…
        Tokio Hotel die Mini-Muschis…
        Kai Pflaume…
        Andreas Türk mit seinem getürkten Pimmel…
        Michael Ballak hat keinen „Yarak“…
        Michael Schuhmacher…
        Sportfreunde Stiller ohne Pillemänner…
        Sascha – Dick Brave, Alter, dein Dick is en Fake!
        Ben mit seiner stinkenden Topflappen-Häkelmütze…
        Speckan die Pissnudel!
        Ihr deutschen Schlaffis…
        Holt euch ne Penispumpe!
        Habt ihr überhaupt Schwänze?
        Schlürft mir die Möse aus!
        Miau…

          • Typisch Feministin, ohne Männer zu beleidigen geht einfach nicht
            Vielleicht solltest du einfach noch mal in den Spiegel schauen?!? 😉

          • Mario, es ist so offensichtlich wie einseitig ihr Maskus seid: Wenn Frauen Männer beleidigen: Frechheit, die armen Männer, was fällt der Frau ein, so gemein!

            Wenn Männer Frauen beleidigen und sie mit Gewalt bedrohen: Freiheit der Kunst! Ist doch klar, wie tea gemeint ist, alles halb so wild!

            Eure Doppelmoral stinkt zum Himmel und ist sowas von offensichtlich. Ihr seid dermaßen ideologisiert, dass euch eure Widersprüche nicht mal auffallen.

          • @lightyear2000:

            Ich bin sicher, Mario hat einen Witz gerissen. Hier geht es um frauenfeindliche, männliche Rapper, und Semikolon hat dazu eine männerfeindliche, weibliche Rapperin angeführt, sozusagen als „Konter“.

            Dass Mario ihr jetzt deshalb Männerfeindlichkeit unterstellt, ist in dem ganzen Rahmen dieser Debatte nur als Ironie zu verstehen.

          • @lightyear2000 @uepsilonniks

            So unterschiedlich werden Aussagen interpretiert. Ich bringe mal die 3. (und einzig richtige 😀 ) Möglichkeit:
            @Mario meint @Semikolon (Hackfressen), nicht die Rapdarstellerin.

  6. Guten Gangsta-Rap aus der Hood bietet der Kollege hier:

    Der Migrant hat ziemlich viel Hintergrund *g* und ist der, der die ‚Umfrage zum Integrationstest‘ 2011 machte. Womit er so ziemlich alle vereimert hat. Den deutschen Schriftstellerpreis 2016 hat er sich auch geholt.
    Mit Frauen allgemein dürfte er ganz ohne Streetgang-Brunftgetue klarkommen.

    Gegen den wirken die ganzen harten Rapperjungs wie blöde Deppen. Allerdings habe ich keine Analyse anzubieten, wie Frauen zu ihm stehen. Der ‚Ärmste‘ hat zudem mehrere Persönlichkeiten, da ist das auch schwierig einzuschätzen 😉

  7. Wäre weitaus spannender mit US Rap, wo bekannt ist wer die Vergewaltigungsfantasien für die Schwarzen schreibt und sakrosant ist.

      • Juden.
        Anderes schönes Beispiel neben bspw Niggas with Attitude Pastorentoechterzerfickfantasien (so muss man’s leider nennen, zerficken) ist Michael Jackson.

        Dessen Care about us fiel der Schere zum Opfer, als er einmal die sakrosanten und überspannten ansprach.

        Hier das unzensierte Care About Us.
        https://bit.ly/32P8fFh

        Beat me
        Hate me
        You can never
        Break me
        Will me
        Thrill me
        You can never
        Kill me
        Jew me
        Sue me
        Everybody
        Do me
        Kick me
        ***KIKE*** me
        Don’t you
        Black or white me

        • Holy shit.
          Juden schreiben „den Schwarzen“ also die Texte?
          Haben die nicht genug damit zu tun, heimlich den Finanzsektor zu beherrschen, die Globalisten (TM) anzuführen und überhaupt rundum Weltverderber No. 1 zu sein???
          Und in ihrer Freizeit produzieren sie dann auch noch „menschenverachtende Untergrundmusik“.
          Respekt vor diesen Übermenschen. /sarcasm off

        • Der krankhafte Antisemitismus von Murdoch… NWA als Teil der jüdischen Weltverschwörung, ist ja fast komisch. Bestimmt auch alles Echsenmenschen, inklusive Michael Jackson.

          • Gibt es eigentlich auch krankhaften Prosemitismus?
            Und wenn einer ein Reptiloid war, dann doch wohl Michael Jackson!

        • Passt gut zum Bild der Männerrechtlicher: Unter euch sind nicht nur FrauenHasser, sondern auch Rassisten und Antisemiten.

          Und das in einem öffentlichen Forum, alle können es sehen, was ihr für Leute seid.

          • „Unter euch sind nicht nur FrauenHasser, sondern auch Rassisten und Antisemiten.“

            Freigang oder Langeweile?

          • „Und das in einem öffentlichen Forum, alle können es sehen, was ihr für Leute seid.“

            Ja, eine Person schreibt (regelmäßig) Scheiße, viele Personen geben Kontra und alle können es sehen.
            Du schaffst es nur das Kontra zu übersehen, weil du dich so unbedingt davon überzeugen willst das nur schlechte Menschen Feminismus kritisieren würden, einen Feminismus der regelmäßig sexistisch und rassistisch argumentiert, wo du dich ja ebenfalls entschieden hast das zu ignorieren.

            Ist dir dein eigenes Verhalten eigentlich auch selbst mal blöde und verlogen?

    • https://genius.com/Nwa-she-swallowed-it-lyrics

      I couldn’t see her face, all I saw was her pussy and her chest
      I wanted to see the face, I felt I oughtta
      Peep over the seat, Oh shit! It’s the preacher’s daughter!
      And she’s only 14 and a ho‘
      But the bitch sucks dick like a specialized pro
      She looked at me, I was surprised
      But wasn’t passin‘ up the chance of my dick gettin‘ baptized
      I told the bitch to do it quick
      You little ho‘ hurry up and suck my dick!

      Spaßaufgabe, mal auf pornhub nach „jew“ suchen.

  8. Ganz davon abgesehen, derartiger Abartigen Rap hat das Gütesiegel des Bundespräsidentent der Partei die so menschlich ist in ihrer Überwindung des männlichen.

    Messer in die Journalistenfresse ist da bei weitem nicht das einzige.

  9. Huch, schon wieder Frauen als Vorleser.

    Wenn ich provozieren und Aufsehen erregen wollte, dann würde ich natürlich auch die Heilige Kuh einer Gesellschaft beleidigen und verbal erniedrigen. Das bringt Emotionen.

    Und es klappt so gut, dass Frauen sogar Rap-Parodien rezitieren. Dabei wollen sie die doch gar nicht hören, geschweige denn verbreiten. Die meisten dieser lyrischen Texte kannte ich vorher noch gar nicht, jetzt sind sie in meinem Kopf. Terres des femmes hat da meinen Horizont erweitert.

    Eigentlich verbinden sie das mit der Forderung, man solle Frauen enthassen, #unhatewomann. Aber wie soll das gehen? Drücke ich da jetzt den Schalter zum Enthassen, nachdem sie mir die Texte reingedrückt haben? Und was kommt stattdessen? Egalsein, anbetungsvolle Popsongs? Oder soll das Hören unter Strafe gestellt, gar mit einer Steuer belegt werden, die dann für Deko in Frauenhäusern eingesetzt wird?

    Bilde ich mir das ein, oder schmunzeln da wirklich ein paar von den Rezitierenden? Gibt es da vielleicht noch Resthumor, der durch die plumpen Mentalsekrete der Rapper rausgekitzelt wird? Das wäre so schön und würde das Enthassen komplett erübrigen.

    Oder ist das leichte Lächeln hormonell bedingt? Wenn in Studien über die Hälfte der Frauen angeben, sie hätten schon erotische Vergewaltigungsphantasien gehabt – wird dann womöglich Erotik rausgekitzelt und spiegelt sich in den Gesichtern wieder? So wie „Tausendmal berührt“ – und dann ist da heftig was passiert.

    Dann wäre das doch gar kein Hass gegen Frauen, sondern eine neue verbale Sex-Spielart.

  10. „Terre des Femmes lässt Frauen Sätze aus Rap-Liedern vorlesen.“
    Gibt schon seinen Grund warum ich NGOs durch die Bank weg ablehne und es gut finde, wenn sie wie in Russland als feindliche Agenten betrachtet werden.

  11. Die krassesten Rhymes hat sowieso Eugen Gomringer, da haben sich die Femi- Bitches monatelang in ihre Pants gebrunzt, sogar seine Lyrics von der Wall gebufft.

    „Alleen
    Alleen und Blumen

    Blumen
    Blumen und Frauen

    Alleen
    Alleen und Frauen

    Alleen und Blumen und Frauen und
    ein Bewunderer“

    Bei sowas melten die Hoes voll down.

  12. Frauenfeindlicher Rap geht anders.

    „Frauen sind wie Bullen, stehen auf Knüppel in ’ne Fresse bis es spritzt
    Und wenn’s gefilmt wurde heulen se rum: „Nee, det bin ick nich“

    Für mich sind Heteros ehrenlos, ich kann’s nicht checken
    Wie kann man da, wo man raus kam, seinen Schwanz rein stecken

    Jedes Kind auf der Welt ist ein Hurensohn
    Die Schuld trägt das Internationale Busentum
    Deshalb bin ich auf der Flucht vor Sex
    Frauen sehen aus, als ob ihnen der Arsch aus dem Brustkorb wächst

    Ich seh‘ 9/11 im Fernsehen und schreie „Frau am Steuer“
    Sie klauen uns Lebensenergie über das Sperma beim Sex
    Warum hat Gott wohl ihr Geschlechtsteil im Körper versteckt?
    Es war ihm peinlich, Sabine, Lisa, Tanja
    Ihr seid nur Geschirrspülmaschinen mit zwei Augen und ’nem Tanga

    Ist bei den Woken aber gut gelitten. Vielleicht sind sie doch nicht ganz humorlos.

    • Diese Lied von KIZ hat eigentlich nix mit Frauen zu tun. Es ist eine Antwort auf Sarrazins Buch damals (deshalb auch genau dieser Titel!). Es soll wohl zeigen, dass man gegen jede Gruppe (und sie wählen halt hier die Gruppe Frauen) schwachsinnige Vorurteile haben kann, die es in echt (laut KIZ) wohl nicht gibt. Das ist die eigentliche Intention des Liedes.

      Im Refrain singen sie ja auch irgendwie sowas wie „seit 6 Millionen Jahren sind sie hier und wollen sich einfach nicht integrieren“ so dass der Bezug zu Sarrazins Buch etwas deutlicher wird.

      Vielleicht hat man ja mit Absicht die Gruppe der Frauen genommen, um
      – durch Provokation mediale Aufmerksamkeit zu erhalten
      – dumme und frauenfeindliche Männer zum Kauf zu bewegen, die das wörtlich nehmen

      • Bis eben wusst ich nichtmal, dass KIZ ne Formation ist^^
        Fickbar ist da nur der Tarek – auf manchen Fotos jedenfalls.
        Aber sonst siehts doch echt ziemlich mau aus in der Landschaft.
        Schwer zu glauben, dass Deutschrapper überhaupt Groupies haben.

        • „Schwer zu glauben, dass Deutschrapper überhaupt Groupies haben.“

          Sehr schön, ein endlich Hinweis darauf, dass du eher dumm als hinterlistig bist.
          Selbstverständlich haben diese Leute Groupies und zwar eine ganze Menge. Wenn du dir das nicht vorstellen kannst, lebst du auf dem Mond. Und weisst du was die geminhin gerne mal machen? Die Rapper schicken ihre Jungs bei Konzerten durch die Menge und diese verteilen VIP Bändchen an besonders attraktive junge Frauen, die sie später zu sich Backstage nehmen, um mit ihnen Sex…. äh nein, die aktuelle politische Situation der Frauenunterdrückung zu diskutieren.

          • Hörst Du hier im Anfangschor etwa auch weibliche Stimmen raus?

            Und das war Deutschlands bester Rapper.
            Zu den Konzerten dieser Schrottrapper werden noch weniger Frauen hingehen.
            Garantiert.

            Mag ja sogar sein, dass die ihre Vorchecker haben… nur werden die nicht wählerisch sein können, wem sie ein Bändchen anbieten wollen^^

          • Den Begriff Groupie zu definieren, wär hier ja auch nicht verkehrt.
            My take: Groupies sind überwiegend Mädchen oder junge Frauen, die nicht bloß mal einmal irgendwo auf ein Konzert (mit-)gehen, sondern als fanatische Anhängerinnen auffallen. Meist investieren sie (gemessen an ihrem Einkommen) richtig viel Geld in „ihre“ Künstler, um ihnen hinterherzureisen, vor dem Hotel aufzulungern, persönliche Beziehungen zur staff versuchen aufzubauen in der Hoffnung, irgendwann mal näher an den Star ranzukommen.
            Jede gute Boygroup hat x-tausende davon.
            Aber die sehen eben nicht nur gut aus und können meist auch tanzen – sie singen auch überwiegend Sachen, die dem weiblichen Geschlecht gefallen. That’s the difference.

          • Ja, nur wie gesagt, vielen jungen (vor) pubertierenden Mädchen gefällt tatsächlich dieser deutsche aggro Rap. Azlak tussis etc. Viele werden selbst Teenie Mütter mit so Gangstern als Papa, der gleich abhaut und weiter hurt etc. Die leben das. Gibt doch die story: ein 12jähriges Mädl bläst nem Jungen auf Schultoilette einen, damit die sich Pausenbrot kaufen kann.
            9jährigen werden die Handys aufm Schulhof weggenommen, weil die Vergewaltigungsporno schauen und die Mädls lernen das so. Die verhalten sich so. Das stellt in Deutschland keiner in Frage. Überall wird es kontrolliert und teilweise verboten. Hier ist es normal. Deutschland ist ja Pornoland, Kindesmissbrauch, Kinder- und Menschenhandel-Umschlagsplatz No. 1
            Cool also, wenn die Kiddies mit 6 aufm Smartphone sehen und hören, wie sich Männlein und Weiblein richtig zu verhalten haben. Funzt. Sogar die Moslemkinder lernen das (mit den deutschen Schlampen klar, nicht mit den halal Frauen ihrer Gemeinschaft, die man respektiert, weil die sich auch nicht so verhalten).

          • LOL,
            dann bist halt nicht nur dumm, sondern auch noch ignorant

            Glaub was immer du willst, die Empirie ist eine andere.

          • Ich bin nicht ignorant, weil ichs doch gerad wissen will: welcher aktueller Deutsch-Rapper hat D.V.n. eine stabile, weibliche Fan-Base (aus der sich die Groupies dann überhaupt erst rekrutieren ließen)?
            Du tust so, als ob Du Dich auskennst, dann nenn halt auch Namen (inkl. Fotos bitte).

          • @Semikolon KIZ haben zum Weltfrauentag ein kostenloses Konzert nur für Frauen gegeben. [Geht in Ordnung für mich]. Ansonsten gibt es auch männliche Groupies, und zwar sowohl bei weiblichen wie bei männlichen Stars.

      • Ich glaube nicht dass es eine eindeutige Interpretation für den Text gibt, dafür ist er zu vielschichtig. Das Witzige daran ist für mich, dass er sich auf mehreren Ebenen selbst widerspricht, und das auf ne Art die ziemlich komisch ist, und gleichzeitig Langsamdenker auf die Palme bringt

  13. Die lustigste Nebenwirkung dieser Kampagne ist ja wohl die Sache mit Fler, die selbst an mir nicht völlig vorbeiging. Wat der Muffen hat jetzte! Weiß jemand zufällig, wieviele Bekenner-Statements der nu auf instagramm schon gepostet und dann wieder gelöscht hat?

  14. Ganz ehrlich hier unter Männern: stehen wir nicht alle auf so frauen bash aggro fertig machen?
    Frauenhass mit Gewalt im Sex, weil Frauen einfach billige Fickkörper sind und sonst nix aber rein gar nix wert?

    • Ganz ehrliche Antwort auf Deine Frage: Nein, überhaupt nicht.

      Und auch unter Männern gesagt: Nein, überhaupt nicht.

      Deine Unterstellungen oben sind völlig abwegig. Frauen sind Menschen, und was Menschen sind und was Menschen wert sind, steht in den Menschenrechten. Und übrigens auch im Grundgesetz.

      Vielleicht schreibst Du Dir diese beiden Texte einfach mal hinter Deine Ohren?

      • Yo und warum stehen dann soviele auf solche Texte und genau solche aggeo Pornos? Weil es genügend Männer gibt, die das voll geil finden. Und es als Kunst verchecken. Und dabei reich werden. Und dabei geile Schlampen abkriegen. Funzt.

        • Wenn es um Gewalt in Pornos geht, finden das sogar prozentual mehr Frauen geil wie Männer. Erwähnst du das eigentlich absichtlich nicht?

          • Alle Beiträge von rockbertus erinnern mich an diesen Artikel von Lucas.
            https://man-tau.com/2014/08/21/evangelisches-mannerbasteln-und-andere-formen-der-hate-speech/

            „“Macker sein klappt nicht auf Anhieb. Es gibt da so Übungen.“
            Das steht auf der Titelseite einer Zeitschrift, die ich im Urlaub zufällig gelesen habe. Neben den Sätzen das Bild einer jungen Frau, die einen Mann darzustellen versucht und die sich zu diesem Zweck eine Mütze aufgesetzt hat und böse guckt.“

            Rockbertus schreibt wie eine Frau — deren Bild von Mannsein ist, da müsse man rülpsen und breitbeinig sitzen, mehr gibts nicht zu lernen — sich vorstellt, wie ein Mann schreiben würde.

            Als solche hat sie’s natürlich auch mit anderen Aspekten der Realität schwer.

          • Ist in Ordnung, wenn Du mich nixht magst. Du bist der obermacker. Ich will das gar nicht. Dachte nur paar Leute hier sind ehrlicher als jetzt und stehen auf härteren Rap.

          • Wie kommst du darauf, dass ich dich nicht mag?
            Du bist mir egal.
            Und: Ich halte dich für einen Fake.
            Das war’s schon.

          • Beweis?
            Von mir aus glaub ich Dir, wenn die alle auf meth, coca und hero sind… könnte vielleicht sogar sein.

    • „Ganz ehrlich hier unter Männern“

      DU bist ein Mann?

      Meine Schätzung wär 70:30, dass du die Sockpuppet einer Frau bist.

      So kann man sich irren.

    • Nein, ich stehe überhaupt nicht auf „Frauen Bash Aggro“ fertig machen und einen Frauenhass hab ich sowieso nicht. Und ich denke, du bist hier auch ziemlich allein mit deiner Meinung…

      Das hier ist das hier das falsche Forum für dich (und Frauenhasser im Allgemeinen). Geh woanders trollen. Hier werden gesellschaftliche Entwicklungen kritisch beleuchtet und zwischengeschlechtliche Interaktionen aus evolutionärer Perspektive sachlich diskutiert. Zwar gibt es hier auch ein paar MGTOW die mit Frauen persönlich nicht so viel zu tun haben wollen, aber selbst diese hassen Frauen nicht.

      Abgesehen davon: Denk mal für 2 Pfennig nach. Wenn jemandem etwas nichts wert ist, beschäftigt der sich überhaupt nicht grossartig damit. Eine Aussage wie deine dagegen scheint ziemlich emotional belastet zu sein. Erinnert mich an Feministen („all men are scum“) nur mit umgedrehten Vorzeichen.
      Ein Beispiel:
      Eine Bierflasche hat auch keinen grossen monetären Wert für mich, ich trink das Bier halt soferns mir schmeckt, aber deswegen würde ich nie auf die Idee kommen sie mit Hass gegen den Boden zu werfen. Nö ich würd sie zurück bringen zum Getränkemarkt, damit sie wieder mit köstlichem Bier aufgefüllt werden kann.

      • Es gibt genüüügend Leite, die die Flaskche Bier aber auf den Boden zerdeppern.
        (Und die Scherben fürs Gleitgel für den Arschfick bei der Ische gleich fertig haben.)

    • Nein. Ich hasse nicht die Frauen, sondern den Feminismus, der die Beziehung zwischen den Geschlechtern vergiftet.

      Zum Beispiel: Was früher nur ein Witz unter Männerrechtlern war, nämlich dass man notariell beglaubigte Einverständniserklärungen für den Sex einholen sollte, wird heute Realität. Feminismus. Gift.

      Und: Verpiss dich.

      • @Christian: Sorry, ich weiß ja, dass Du auf deinem Blog die Form gewahrt sehen willst. Aber bei diesem … fällt mir kaum was besseres ein. Nehme es dir aber nicht krumm, wenn Du die Aufforderung, sie zu entfernen, löschst.

      • Hey, du verpiss dich. Die rapper Texte gegen Frauen, um die es hier geht, sind von deinen Männer amigos, nicht von Feministinnen oder „dem Feminismus“. Checkst du das überhaupt?!

        • Deine progressiven Freunde vom Feminismus und Co. haben den Rap immer geliebt, weil sie so beschissene hasserfüllte Rassisten sind.
          Lösch dich, Abschaum!

          • Du hast wohl äußersten Ficknotstand oder Wixx dir mal einen. Du spackst komplett. Was für Feminismus? Was für Rassisten? Bist du hängen geblieben? Was hast du genommen? Oder nimm. Ne Antidep und nen Neuroleptikum. Wer labert hier Abschaum. Facepalm du idiot. Hohle Nuss.

    • Nicht wirklich. Frauen sind im Leben eines Mannes unwichtig, ihnen irgendwelche Gefühle zuzugestehen ist daher sinnlos. Man kann mit ihnen Sex haben aber wer beginnt sie zu lieben hat schon verloren, er weiß es nur noch nicht. Den einzigen Menschen den man lieben sollte ist man selbst, mit allen anderen sollte man nur Bündnisse oder Freundschaften eingehen.

          • Jemanden zu mögen, oder zu lieben, ist keine Sache der persönlichen Entscheidung, sondern wohl eher die „Verdrahtung“ des limbischen Systems, oder des präfrontalen Cortexes, sprich: welche Gefühle entstehen und welchen wird überhaupt zugelassen, über den „Verstand“ zu entscheiden. Und da scheint bei Dir offenbar etwas deutlich anders zu laufen, als bei der Mehrzahl anderer Menschen.

    • Nö, ich kann dieser Musik und solchen Texten oder auch Texten über Gangster-Verherrlichung nix abgewinnen.

      Das ist wohl etwas mit dem du dich alleine auseinander setzen musst.

  15. Also vielleicht habe ich’s ja falsch verstanden, aber:

    Ein Ausdruck von intrasexueller Konkurrenz unter Männern, der Merkmale intersexueller Selektion bedient, und dann noch große Provokation ist? Solche Einordnungen sind ja alle schön und ungut – aber man wird ja doch fragen müssen: auf wessen Kosten gehen solche lyrics? Kann man die einfach so schlucken („muss man nicht mögen, aber …“), auch wenn sie auf Kosten von Frauen oder von bestimmten Frauen gehen?

    Ich kann auch nicht sehen, dass hier der Kontext, die Szene, das Milieu („die Straße“ und die brennenden Müllcontainer in Neukölln) solche lyrics irgendwie ausbügeln oder gar legitimieren. Kurzum: mir scheint die Kritik von Terre des Femmes nicht so ganz falsch zu sein.

    Wenn wir bei diesen Rappern die genannten Rationalisierungen durchgehen lassen, dann dürfen wir uns nicht beschweren, wenn Feministen mit „ironic misandry“ usw. zurücklügen.

    • Man kann die Texte scheiße finden und trotzdem die Freiheit des Künstlers achten, Scheiße zu produzieren. Darum geht es.
      Terre des femmes geht es nicht darum, die Texte einfach nur zu kritisieren, die wollen diese Kunstrichtung unterdrücken. Deshalb unterläuft ihnen der Fauxpas, ein offensichtlich ironisches Lied bierernst zu nehmen. Wer bei Zeilen wie “ jetzt renn’n die Grasdealer weg, der Deutsche ist bewaffnet mit der Makita Flex“ den Humor nicht erkennt, ist ein Zelot und hoffnungsloser Fall

      • @Renton
        „Darum geht es.
        Terre des femmes geht es nicht darum, die Texte einfach nur zu kritisieren, die wollen diese Kunstrichtung unterdrücken. Deshalb unterläuft ihnen der Fauxpas, ein offensichtlich ironisches Lied bierernst zu nehmen.“

        Ich habe den Verdacht, dass das Absicht ist, um Hass, Streit und Zwietracht zu sähen. Die Fehlerquote beim Feminismus sich „die Falschen“ rauszusuchen ist nahezu 100 %, das kann eigentlich kein Zufall sein. Es spricht für Absicht.
        Denk mal drüber nach, die sind weniger dumm als bösartig. Sie verstecken ihre Bösartigkeit hinter Dummheit („plausible deniability“).

  16. Ich höre seit 20 Jahren Rap. US und Deutsch. Klar ist das frauenfeindlich. Und Männerfeindlich. Erst recht schwulenfeindlich. Teile der migrantisch geprägten Szene sind offen antisemitisch. Lediglich offener Rassismus ist relativ selten, aber im Battle-Rap zB durchaus erlaubtes Stilmittel. Es gibt kaum was aggressiveres, testosteron-geschwängertes als ein Live-Battle mit zwei Typen, die sich minutenlang die übelsten Beleidigungen um die Ohren hauen, um sich dann meist (!) aber dann doch Respekt zu geben. Es gibt auch kaum Frauen in dieser Szene.

    Insgesamt gilt: Rap-Texte sind im wesentlichen destruktiv und menschenfeindlich. Oder Nonsense. Gerade im Deutschrap.
    Die besten, gebildetsten Rapper in D machen im wesentlichen Battlerap, und wenn nicht, dann geht es um angebliche Gangstergeschichten. Retrogott, MC Bomber, Morlokk Dilemma sind da Paradebeispiele. Pöbel MC, ein sehr linker, anti-sexistischer MC, redet eigentlich nur davon, was er alles scheisse findet, und wen er alles vermöbeln wird.
    MC Bomber wird in einem der tweets zitiert. Der Typ ist von vorne bis hinten Parodie, ein Berliner, ziemlicher lappiger, ziemlich bierbäuchiger Kunststudent namens Max, der seine Freizeit vollgepumpt mit Drogen in Technoclubs verbringt. Nichts von dem, was er über Frauen erzählt, meint der ernst. Das ist offensichtlich. Schon Savas rappte 2003 oder so

    „Bräute hören einmal „Fick“ und sind dagegen
    Fühlst du nicht die Flows?
    Denkst du ich glaub alle Frauen auf dieser Welt sind Hoes?“

    Womit wir beim eigentlichen Problem wären, und das wird den Leuten, die den hashtag gestartet haben, noch auf die Füsse fallen.
    Die Rapper, die wirklich misogyn unterwegs sind, sind fast ausschliesslich Leute aus migrantischen Kulturkreisen und/oder aus niedrigen sozialen Schichten mit entsprechend geringer Bildung. Wenn Linke/Progressive unter den Hashtagmenschen sind, werden sie die Wahl haben zwischen Feminismus auf der einen und Rassismus/Klassismus auf der anderen Seite. Eine Diskussion über Gewalt im Deutschrap ist letztendlich auch eine Diskussion über migrantische und/oder Strassenkultur. Muss man führen wollen.

  17. Ich finde Feministinnen sollten zurückrappen. Vom Niveau her passt das doch ansonsten ziemlich gut zusammen. Ähnlich einseitig, aggressiv und dumm wie der Gangster-Rap-Kram… und ähnlich ausgenudelt. *gähhhn* Kinderkram. Gott sei Dank hören meine das (noch) nicht. Ich hoffe, das bleibt mir erspart.

    • Was hören Eure Kinder eigentlich gern zur Zeit?

      Bei uns ist selbstverständlich primär weiterhin japanischer und koreanischer Pop angesagt; die Große hat zudem Musicals für sich entdeckt (aktuell speziell SIX und Hamilton), und sonst steht aufm Display (auch wenn die 8-jährige bestimmt) verdammt oft „Nightcore“ – ein Phänomen, das ich noch nicht in der Lage war zu durchdringen, ehrlich gesagt^^
      Beispiele:

  18. https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/berliner-eltern-irritiert-ueber-gewaltfantasien-in-einem-schuelerlied/

    Etliche Eltern zeigten sich vor allem irritiert und schockiert von den Gewaltpassagen in dem Lied „Supergirl“, das die Kinder singen und tanzen. Denn „Supergirl“ ist nicht nur „superschlau“ und „hat den Röntgenblick“, sondern auch eine spezielle Art, das Böse zu bekämpfen.

    „Mit dem Gesicht vom Bösewicht wischt sie den Boden auf/wenn er muckt und zuckt und spuck, dann springt sie noch mal drauf“, heißt es in dem Lied.

  19. Ich kann mit diesem Geprotze nicht viel anfangen. Das Genre bietet mehr, als permanente Schwanzvergleiche.
    Ich erinnere mich an Curse, der mir gut gefallen hat, ansonsten kann ich stundenlang Eminem zuhören.
    Ich bin also nicht per se gegen den Musikstil 🙂

    Eminem – When I’m gone

  20. „Die Rapper, die wirklich misogyn unterwegs sind, sind fast ausschliesslich Leute aus migrantischen Kulturkreisen und/oder aus niedrigen sozialen Schichten mit entsprechend geringer Bildung.

    Darauf hat Lady Bitch Ray auch eine einfache Antwort, warum wieder die weißen Männer an sich schuld sind:

    „Die patriarchalischen Strukturen des Deutschrap werden durch die männlich dominierte und strukturell sexistische Musikindustrie aufrechterhalten. Es sind mittelalte weiße Männer, die in den oberen Etagen der Plattenfirmen, Musikvertriebe und Streaming-Plattformen sitzen, und vom frauen- und queer-verachtenden Gangstergehabe von Rappern finanziell profitieren.“

    D.h. die ganzen Rapper wären alles ganz andere woke Pudel, wenn die bösen weißen Männer nicht wären. Nicht wahr?

    https://editionf.com/dr-ray-sahin-aka-lady-bitch-ray-yalla-feminismus-interview/

    Darüber schreibt sie in ihrem neu erschienen Buch „Yalla Feminismus“.

    Für Frauen, die in der Rap Szene unterwegs sind, gibt es auch eine einfache Erklärung: Stockholm Syndrom.

      • Nett. D.h. in allen anderen ausser den obigen kann es keine „Toxic masculinity“ geben, weil da ja Homosexualität nicht mit dem Tod bestraft wird …

        (Ja, ich weiss, dass Titania ein Satireaccount ist …)

    • „D.h. die ganzen Rapper wären alles ganz andere woke Pudel, wenn die bösen weißen Männer nicht wären. Nicht wahr?“

      Ja, ja, die übliche heimtückische Weltverschwörung! Man sollte ja wissen, wer mit „weisse Männer“ zusehens gemeint sind, in der links-progressiven Szene, „die Juden“.

    • Mit der Behauptung, Menschen niedrigen sozialen Status hätten auch einen niedrigen Bildungsstand, lehnst du dich aber auch ganz schön weit aus dem Fenster. 😉

      • „Mit der Behauptung, Menschen niedrigen sozialen Status hätten auch einen niedrigen Bildungsstand, lehnst du dich aber auch ganz schön weit aus dem Fenster.“

        Ist von Ken Dram weiter oben, ich habe nur zitiert. Aber aus irgendeinem Grund, wurde mein Kommentar nicht direkt an dessen unten angeschlossen.

  21. Also keiner gibt hier den erfolgreichen Rappern irgendwo Recht? Keiner hier guckt Porno mit Würgen und Schwanz reinstecken, bis sie weint und würgt? Keiner mag harte Arschfickvideos? Keiner hier guckt wie die Weiber im Porno richtig fertig gemacht werden? Und jetzt rwdet ihr alle „ich mag doch Frauen“ blabla… Sehr suspekt. Was sind den Frauen sonst wert ausser Fickkörper?

    • „Sehr suspekt.“

      Nöö, überhaupt nicht. Wenn ich z. B. Pornos gucke, dann möchte ich richtig geile Pornos sehen. Frage: was ist an „Porno mit Würgen und Schwanz reinstecken, bis sie weint und würgt“ geil? Was ist geil an „Weibern [die] im Porno richtig fertig gemacht werden“?

      Gar nichts. Überhaupt nichts.

      Wenn ich Pornos gucke, will ich Erotik in Aktion sehen. Die muss der Regisseur des jeweiligen Films inszenieren. Wenn er das nicht kann, oder wenn er sich dafür keine Zeit nehmen will, dann greift er zu irgendeiner Effekthascherei, weil er meint, das wäre geil genug für die Zielgruppe.

      Im harmlosen Fall sind das dann ständig unmotivierte Reiß-Schwenks mit der Kamera, damit der Zuschauer nicht sieht, wie gelangweilt oder wie hilflos die beiden Darsteller aneinander rumwirtschaften. Im schlimmen Fall ist das dann ein gespielte Vergewaltigung, oder eine gespielte Verprügelung mit noch ein wenig Sex zwischendurch.

      Sowas von unerotisch! Man sieht förmlich die Unfähigkeit des Regisseurs und der belämmerten Darsteller. Zu blöd, ein bisschen Erotik zu filmen! Einfach nur peinlich.

      Wobei ich einschränken muss: Vielleicht ist der Regisseur nicht zu blöd, sondern will einfach nur minimalen Aufwand betreiben, um so ein Video maximal verkaufen zu können. Möglicherweise einfach nur kommerzielles Kalkül. Egal, immer noch total unerotisch.

    • Hardcore-Fantasien gibt es natürlich und werden in der Szene teilweise auch ausgelebt – zum allergrößten Teil übrigens im Konsens (also passionierter Würger trifft Frau, die das Gefühl nahe der Ohnmacht geil findet). Aber wir reden hier von einer kleinen Nische des großen breiten Spektrums der Sexualität. Bei weitem nicht jeder Fan von Gangsta-Rap fällt in diese Nische, die meisten verstehen die Härte in der Sprache als künstlerischen Ausdruck einer Subkultur, die sich durch übertriebenes Posen und Prahlen Anerkennung verschafft. Die Wenigsten werden es ernst nehmen und darin ihre tatsächlichen sexuellen Fetische erfüllt sehen.

      Also nicht „keiner“. Aber „wenige“.

    • „Also nicht „keiner“. Aber „wenige“.“

      Denke ich auch und jetzt machen wir es mal auf feministische Art:
      Diese Wenigen, die auf Gewalt in Pornos stehen, sind ausschließlich das Produkt von Frauen und deren Selektionsverhalten.

    • „Was sind den Frauen sonst wert ausser Fickkörper?“

      Frauen sind eine heterogene Gruppe und somit ist die Beantwortung Deiner Frage nicht leicht.
      Bei Dir hätte ich aber eine schnelle Antwort parat.

    • Ist ja Freitag heute, deshalb hier dein Fisch:
      Nicht immer von dir selbst auf andere schließen.
      So, reicht, kannst dich wieder trollen.

    • „Was sind den Frauen sonst wert ausser Fickkörper?“

      Nur weil man das alles mit Frauen machen kann wenn die Frau darauf steht, heißt das doch nicht das Frauen im Allgemeinen ansonsten keinen Wert haben. Diese Schlussfolgerung von dir ist idiotisch.
      Du versucht hier dem Forum eine Ansicht aufzudrücken, die es nur in deiner Fantasie gibt.

      Du suchst irgendeinen Scheiß raus und erwartest das die Kommentatoren das hier toll finden. Eh nöö, verpisst dich einfach.

      • Najut. Welchen Wert haben denn Frauen noch Deiner Meinung nach oder bitte der Meinung des Forums hier nach? Welchen Wert haben Frauen für Adrian, PfefferundSalz und dem lieben Ehemann und Vater Christian Blogwart z. B.?

    • „Was sind den Frauen sonst wert ausser Fickkörper?“
      Das gleiche wie Männer. Sie sind Partnerinnen, Ehefrauen, Schwestern, Freunde, Bekannte, Kolleginnen, Mitmenschen.
      Wie billig in ihnen nur „Fickkörper“ zu sehen.
      Kannst du abgesehen von Sex keine Beziehung zu frauen aufbauen? Warum nicht?

  22. Deutsche Rapper, riesen Brecher
    Dicke Fresse aber Amateurstecher!
    Ihr macht auf Porno und schiebt en ganz Dicken,
    Aber könnt nur elfjährige Groupies ficken…
    Deutsche DJ’S – hässliche Versager,
    Bändchen am Händchen und VIP-Gelaber.
    Ihr kommt doch schon wenn ihr nur ne Nackte seht,
    Deshalb schmiert ihr euch Koks aufs Gerät!
    Deutsche Elektro-Nigger aus dem Solarium,
    Haben eine schöne Haut – doch eine Sache ist sehr dumm:
    UV-Strahlen ziehen das Wasser aus dem kleinen Kumpel,
    So dass er immer kleiner wird und irgendwann verschrumpelt…
    Deutsche Manager sind keine Hengste,
    Ich dachte auch sie ficken geil, aber denkste…
    Ihr hängt am Handy und am Organizer,
    Doch im Bett kriegt ihr nix gemanaget – Hosenscheißer!
    Deutsche Schwänze kann man alle knicken!
    Ich bin geil aber Deutschland kann nicht ficken!
    Ich hab alle deutschen Schwänze ausprobiert,
    Doch leider bringt es einfach kein Schwanz von hier!
    Deutsche Schwänze kann man alle knicken!
    Ich bin geil aber Deutschland kann nicht ficken!
    Ich hab alle deutschen Schwänze ausprobiert,
    Doch leider bringt es kein deutscher Schwanz bei mir!
    Ich hab auch gedacht die Deutschen mit den schnellen Flitzern,
    Sind auch die Bringer bei Muschis und Kitzlern.
    Doch ihre Schwänze sind Kinderparty:
    Klein wie ein Smart und rot wie ein Ferrari!
    Die deutschen Mukki-Buden, Stichwort: Fitness-Schrank,
    Die Muskelberge die sie quälen an der Hantelbank.
    Die riesen Klöpse mit den kantigen Fressen –
    Haben beim trainieren ihren Schwanz ganz vergessen!
    Deutsche Polizisten, Freund und Helfer,
    Ich ficke eure Hilfe, helft euch lieber selber!
    Eure Knüppel geben euch ein Gefühl von Macht,
    Doch im Bett hängen eure Knüppel auf halb Acht…
    Deutsche Soldaten, kriegsgeile Knechte –
    Ihr wollt rumballern, harte Gefechte…
    Ihr kriegt einen Ständer wenn Granaten zersplittern,
    Doch seht ihr eine Muschi – fangt ihr an zu zittern!
    Deutsche Schwänze kann man alle knicken!
    Ich bin geil aber Deutschland kann nicht ficken!
    Ich hab alle deutschen Schwänze ausprobiert,
    Doch leider bringt es einfach kein Schwanz von hier!
    Deutsche Schwänze kann man alle knicken!
    Ich bin geil aber Deutschland kann nicht ficken!
    Ich hab alle deutschen Schwänze ausprobiert,
    Doch leider bringt es kein deutscher Schwanz bei mir!
    Ah, Patrice der Raggea-Kasper…
    Und auch der schleimige MTV-Patrice…
    Detlef D. Soost der Oberspacken…
    Paul van Dyk; Olli pull on the Piss Pocher…
    Fler, peh…
    Tokio Hotel die Mini-Muschis…
    Kai Pflaume…
    Andreas Türk mit seinem getürkten Pimmel…
    Michael Ballak hat keinen „Yarak“…
    Michael Schuhmacher…
    Sportfreunde Stiller ohne Pillemänner…
    Sascha – Dick Brave, Alter, dein Dick is en Fake!
    Ben mit seiner stinkenden Topflappen-Häkelmütze…
    Speckan die Pissnudel!
    Ihr deutschen Schlaffis…
    Holt euch ne Penispumpe!
    Habt ihr überhaupt Schwänze?
    Schlürft mir die Möse aus!
    Miau…

    Vagina Style Baby, 2006!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.