Selbermach Samstag 267(07.12.2019)

Welche Themen interessieren euch, welche Studien fandet ihr besonders interessant in der Woche, welche Neuigkeiten gibt es, die interessant für eine Diskussion wären und was beschäftigt euch gerade?

Welche interessanten Artikel gibt es auf euren Blogs? (Schamlose Eigenwerbung ist gerne gesehen!)

Welche Artikel fandet ihr in anderen Blogs besonders lesenswert?

Welches Thema sollte noch im Blog diskutiert werden?

Für das Flüchtlingsthema gibt es andere Blogs

Ich erinnere auch noch mal an Alles Evolution auf Twitter und auf Facebook.

Es wäre nett, wenn ihr Artikel auf den sozialen Netzwerken verbreiten würdet.

Wer mal einen Gastartikel schreiben möchte, der ist dazu herzlich eingeladen

59 Gedanken zu “Selbermach Samstag 267(07.12.2019)

    • Starker Tobak. Warum kämpfen alleinerziehende Mütter hier so wutentbrannt dafür, dass elterliche Entfremdung und ihre Wirkung auf Kinder generell eine Lüge sei? Sicher kennen auch viele außer mir in ihrem Bekanntenkreis Fälle, in denen das Ziel eines Elternteils darin besteht, das Kind vom anderen Elternteil möglichst weit zu entfernen. Und man muss nicht zur WHO gehören, um zu wissen, dass das mit den Kindern etwas macht.

      Warum also diese Wut, wenn man das Thema beleuchten möchte?
      Reden sich solche Mütter etwa wirklich ein, es sei zum Wohle des Kindes, wenn sie ihm den Vater nehmen, ihn schlechtreden und versuchen, jede Bindung zu zerstören? Wie kalt und herzlos müssen solche Herrenfrauen eigentlich sein?

      • Ich vermute im Fall von MIA geht es darum die eigene, selbst verbreitete Wahrheit/Lüge als einzige gültige hinzustellen.

        Was die einzelnen Mütter angeht… da mag es viele Gründe geben, teilweise Missgunst, teilweise Rache, teilweise Neid.

        Wenn du die Motivation wissen willst, schau dir an was Mütter-Lobbyisten Befürwortern des Wechselmodells vorwerfen, dann hast du wahrscheinlich die Motivation der Mütter-Lobbyisten

      • „Warum kämpfen alleinerziehende Mütter hier so wutentbrannt dafür“

        Frauen haben KEINE Schuld. Niemals. Und um das zu verdeutlichen, damit das auch jeder kapiert, gehen sie auch buchstäblich über Leichen.

        Kein Mann wird als Frauenfeind geboren. Frauen wie Semikolon geben sich allergrößte Mühe, möglichst viele Männer zu welchen zu machen.

    • Dennoch wird die PAS-Lobby nicht müde, wieder und wieder ebendas zu behaupten und dieses gefährliche, unwissenschaftliche Stück Junk Science weiterzuverbreiten. Inzwischen wurde sogar ein Panik schürender, einseitiger Lobby-Spielfilm produziert, ausschließlich beraten durch Väter-Aktivisten, im Namen und mit Geldern des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Das verdeutlicht gut, wer da Zeit, Geld und Netzwerke hat, um seine Fake News zu verbreiten. Man darf sich durchaus die Frage stellen, woher diese ungeheure Energie kommt, wissenschaftlich klar erwiesene Lügenkonzepte unbedingt weiterhin verbreiten zu wollen. Cui bono? (Wir müssen Sie enttäuschen: garantiert nicht den Kindern.)

      MIA hat sich selbst schon überzeugt das IHRE Meinung Wissenschaft ist und richtige Wissenschaft nur Meinung/Ideologie.

      Allein bei researchgate gibt es 100 Veröffentlichungen zu dem Thema.

      Und hier noch eine weitere Listen von wissenschaftliche Arbeiten… ich meinte Fake News der PAS-Lobby dazu:

      https://parentalalienationsupport.com/category/peer-review/

      Ai-Karamba

  1. „Schamlose Eigenwerbung ist gerne gesehen!“

    Das ist gut! Dann einmal vor Weihnachten noch schamlose Eigenwerbung:

    Für alle, die noch nicht wissen, was sie ihrer Holden unter den Weihnachtsbaum legen soll oder, weitaus ungefährlicher, sonst einer Person.

    Für rabiate Reaktionen von weiblicher Seite auf dieses Geschenk und die daraus resultierenden Folgen wie z.B. Kratzspuren kann leider keine Haftung übernommen werden.

    Aktuelle Preise:

    Printbuch 26,90€
    E-Book: 2,99€

    Das E-Book ist weiterhin exklusiv auf Amazon erhältlich, Kindle Unlimited-Kunden können es kostenlos „ausleihen“.

    Der AK Evolutionsbiologie ist anonsten hier zu finden:

    http://www.evolutionsbiologen.de/

    https://www.youtube.com/user/evolutionsbiologenDE

    oder über meine Homepage

    https://www.verlag-natur-und-gesellschaft.de/

  2. Im unteren Drittel seiner Kolumne räumt Ex-BGH-Richter Thomas Fischer mit der omnipräsenten Gewalt gegen Frauen in der Kriminalstatistik auf. Vermutlich hat er das ganz nach unten gepackt, damit die Redaktion es übersieht:
    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/rainer-wendt-peter-feldmann-gewalt-gegen-frauen-kolumne-a-1299702.html

    Zitat: „Interessant ist auch, dass der Zuwachs an registrierten Taten annähernd übereinstimmt mit der Zahl der Anzeigen wegen neu unter Strafe gestellter Handlungen: Wenn man herausrechnet, was früher nicht strafbar war, entfällt der Zuwachs.“

  3. Roe Anderson, a lifelong Tennessee resident and mother of a 10-year-old son, sits at her dining room table and recalls the earlier years of her son’s childhood. She was excited to find out she was having a son, believing that boys were easier to raise than girls because they were tough enough to fend for themselves without a lot of support.

    Hm, ob es einen besseren Weg gibt Jungen zu erziehen, als sich kaum um sie zu kümmern?

    To foster that, she put her son in male-dominated sports. „It started maybe at the age of 4 or 5. I began to toss him in sports. I started throwing him into baseball, football, all of these sports and thinking, ‚Well, you’re a boy. Boys do this. Boys are tough. Boys are supposed to be aggressive and this is how you learn how to be aggressive‘.“

    But she soon found out that her son didn’t fit the picture she had in her mind about what boys were or what they need. He resisted the sports she thought he would thrive in. For a while she thought he just needed to „toughen up.“ But before long she decided to try something new.

    Wo nur schnappen Männer die Idee auf das sie nicht „weich“ sein dürfen?

    „We have coined a term called the Man Box. And that’s a short form for the collective socialization of men, that we’ve all been taught on some level,“ Bunch explains. „Not asking for help, always feeling like we have to be in control, dominating and having power over others, not expressing any emotion except for anger. All of those things are rigid notions of manhood. Feeling like we have to be in control, that we have to control things, those are all things that are rigid, and that they don’t bend.“

    Ja-ja, die Gesellschaft! Wo kommt das bloß her??? Verfluchtes Patriarchat!

    • Und warum verbrennen sich Mönche in Tibet? Also wenn ich so friedvoll wäre, dann würde ich ganz doll nett zu den Chinesen sein und mich an ihren Wohltaten freuen und sie als Freunde annehmen und alle wären glücklich. Die Chinesen sind nur so sauer auf die Mönche, weil die sie nicht lieb haben.

      Verflixt, wo ist der Fehler?

      • Tja, das guckst Du: Sie verbrennen sich, anstatt Chinesen anzugreifen, Bomben zu legen. Wahrhaft gewalttätiger, terroristischer Widerstand, wie man es von einem religionsfaschistischen Regime erwarten kann.

        Diese Mönche nehmen das Risiko hin, eventuell in einer niederen Daseinsform wiedergeboren zu werden. Mit etwas Glück werden sie aber als Menschen wiedergeboren.

        Die Wohltaten der Chinesen bestehen darin, dass man Nomadenvölkern, die in der Natur leben, ihre Tiere wegnimmt und in hässliche Betonhochhäuser einsperrt. Die Wohltaten der Chinesen bestehen in Gehirnwäsche und Folter und dem Verbot, die geerbte Kultur zu leben.

        Die Wohltat der Chinesen besteht darin, dass aufgrund einer aggressiven Kolonialpolitik die Tibeter zu einer Minderheit im eigenem Land werden.

        • Die Mönche sind danach einfach nur tot. Tolle Leistung. Keiner kommt je wieder.

          Natürlich finde ich die Chinesen nicht sonderlich toll, es sind halt Kommunisten, also streng genommen Faschisten, aber sie haben die Tibeter aus dem finstersten Mittelalter geholt, aus Knechtschaft und Folter. Also sind sie weniger schlimm als die feudalen Mönche. Nach unseren Werten natürlich absolut unannehmbar. Für die Tibeter, die keine Mönche sind aber eine deutliche Verbesserung.

          Davon abgesehen sollten sich die Tibeter mit den Chinese arrangieren, denn die Chinesen haben keine Skrupel. Sie werden ohne zu zögern alle Tibeter auslöschen, wenn die nicht kooperieren. Den Uiguren wird es auch so ergehen. Als Tibeter würde ich Konfuzius lesen und lernen……

          • Ganz schön zynisch.

            1) Weißt du nicht, ob jemand wiederkommt, das Thema hatten wir ja gerade und der westliche Rationalismus ist nicht nur in diesem Punkt offenbar massiv untauglich, irgendwelche seltsamen Phänomene zu erklären. Die Arroganz desselben ist daher vollkommen unangebracht.

            2) Spielt es keine Rolle, wer wen aus dem finsteren Mittelalter geholt hat, sowas behauptet die Propaganda immer, die Chinesen löschen andere Völker genauso aus, wie man uns gerade auslöscht: durch Zersetzung und Zersiedlung mit fremden Ethnien und es ist zweifellos unmoralisch und übergriffig.

            3) Und klar haben die Chinesen keine Skrupel, aber wie heißt es so schön: „lieber tot, als Sklave“. Eine Entscheidung die wir auch bald treffen müssen, wenn es darum geht, ob wir uns den neuen islamischen Herren beugen, oder, wenn die wider Erwarten ausbleiben, ebenfalls den Chinesen, die gerade dabei sind, ihre Macht massiv auszubauen. Bei den Amis haben wir die Entscheidung ja offensichtlich schon getroffen: 120%ige Unterwerfung. Selbst wenn diese, wie Trump, angewidert von unserer Rückgratlosigkeit sind…

  4. @Kubi

    „Ganz schön zynisch.“

    Ich nenne es Realismus.

    „1) Weißt du nicht, ob jemand wiederkommt,“

    Bisher ist keiner nachweislich zurück gekommen. Wer etwas behauptet, soll es beweisen. Der Beweis ist nicht erbracht. Also bestreite ich jede Wiedergeburt.

    „2) Spielt es keine Rolle, wer wen aus dem finsteren Mittelalter geholt hat, sowas behauptet die Propaganda immer, die Chinesen löschen andere Völker genauso aus, wie man uns gerade auslöscht: durch Zersetzung und Zersiedlung mit fremden Ethnien und es ist zweifellos unmoralisch und übergriffig.“

    Nichts anderes behaupte ich. Von zwei Übeln erscheinen mir nur die Chinesen als das Kleinere, denn mit denen kann man sich einigen.

    „3) Und klar haben die Chinesen keine Skrupel, aber wie heißt es so schön: „lieber tot, als Sklave“. Eine Entscheidung die wir auch bald treffen müssen, wenn es darum geht, ob wir uns den neuen islamischen Herren beugen, oder, wenn die wider Erwarten ausbleiben, ebenfalls den Chinesen, die gerade dabei sind, ihre Macht massiv auszubauen. Bei den Amis haben wir die Entscheidung ja offensichtlich schon getroffen: 120%ige Unterwerfung. Selbst wenn diese, wie Trump, angewidert von unserer Rückgratlosigkeit sind…“

    Noch könnten wir uns wehren, Aber unsere Wähler entscheiden sich für dir Linken, also den Untergang. Wie sollte man die Chinesen stoppen? Mir fallen da nur Atomwaffen ein, aber das würde selbst Donald nicht wagen. Also werden die gewinnen, so wie die Moslems hier.

    Der Faschismus hat gelernt und die echten Demokraten sind schwach geworden. Laste mir nicht die Realität an, ich benenne sie nur.

    • @Mika

      „Bisher ist keiner nachweislich zurück gekommen. Wer etwas behauptet, soll es beweisen. Der Beweis ist nicht erbracht. Also bestreite ich jede Wiedergeburt.“

      Immer diese haltlosen Behauptungen, es gibt TAUSENDE Fälle, davon einige handvoll die wirklich gut und überzeugend dokumentiert sind. Ihr werdet es trotzdem nicht akzeptieren, euch sogar weigern, euch auch nur näher damit zu beschäftigen, genauso wie mit Ufos und all den zahlreichen anderen paranormalen Phänomenen! Weil ihr es nicht ertragen könnt, etwas noch nicht erklären zu können. Nimm das hier, auch wenn ich mich nur wiederhole:
      https://www.zeitenschrift.com/artikel/reinkarnation-abgestuerzt-und-wieder-auferstanden

      Natürlich sind diese Sachen bewiesen, schon seit Jahrzehnten. Zumindest so gut, wie das in der (Para)Psychologie (die halt keine exakte Wissenschaft sein kann, weil sie mit Menschen arbeitet) überhaupt möglich ist.

        • Dann wiederum: David Hume hätte die Aussage, dass Licht im Vakuum mitunter nicht geradeaus scheint, sondern um die Ecke, auch als „wider die Naturgesetze“ eingeordnet.

          Womit ich nicht mehr sagen will, als dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als wir uns träumen lassen würden, aber wovon man nicht reden kann, davon muss man halt schweigen.

          • David Hume hätte die Aussage, dass Licht im Vakuum mitunter nicht geradeaus scheint, sondern um die Ecke, auch als „wider die Naturgesetze“ eingeordnet.

          • Mein Rechner spinnt.

            Meine Antwort war: Womit er auch recht gehabt hätte. Oder hast Du anderslautende Erkenntnisse, die mir verborgen blieben?

          • @carnofis: Kommt dartauf an was man unter „geradeaus“ versteht. Geht man nach dem üblichen Verständnis von „gerade“ (kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten im dreidimensionalen Raum), dann scheint Licht natürlich nicht immer geradeaus. Es wird durch Masse (Graviatation) abgelenkt und ein Lichtstrahl breitet sich entlang einer Kurve aus. Dass diese Kurve in der höherdimensionalen Raumzeit die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten (also eine „Gerade“) ist, ändert nichts daran dass sie im für uns wahrnehmbaren dreidimensionalen Raum eben eine Kurve ist.

            Das ist so ähnlich wie wenn man sich auf der Erdoberfläche vom Nordpol immer geradeaus Richtung Äquator bewegt. Auf der Kugeloberfläche (im zweidimensionalen) eine Gerade, aber wenn man die Kugeloberfläche in den dreidimensionalen Raum einbettet ist es natürlich eine Kurve.

          • @ only me u pingpong

            Ich hatte geahnt, dass Ihr auf die Raumkrümmung abzielen wolltet.
            Und genau die ist nämlich als Beleg ungeeignet. Ihr macht den Fehler, einen gekrümmten Raum mit zweidimensionalen Maßstäben eines Blattes Papier von außen zu messen.
            Tatsächlich aber folgt ein Lichtstrahl auch unter solchen Bedingungen der kürzestmöglichen Strecke.
            IM Raum ist sie nämlich gerade, nur außerhalb krumm.
            Rein theoretisch mag es sein, dass das Licht tatsächlich im Raum Umwege nimmt, nämlich dann, wenn man sich vorstellt, dass der Raum z.B. keine Kugel, sondern irgendwas anderes Dreidimensionales ist.
            Aber in unserer Welt bewegt sich Licht immer geradeaus.

          • Ich: „David, du kannst übrigens Sterne sehen, die direkt hinter der Sonne stehen.“
            Hume: „Ey, du spinnst, das ist unwissenschaftlich“

          • Aber wenn du unbedingt willst, wie wäre es mit
            „Licht ist nicht entweder Welle oder Teilchen, sondern sowohl Welle als auch Teilchen.“
            Oder: „Eine Katze kann gleichzeitig tot und lebendig sein. Nicht ‚Ich weiß nicht, welches von beiden‘, sondern tatsächlich beides gleichzeitig.“

          • „Aber wenn du unbedingt willst, wie wäre es mit
            „Licht ist nicht entweder Welle oder Teilchen, sondern sowohl Welle als auch Teilchen.“
            Oder: „Eine Katze kann gleichzeitig tot und lebendig sein. Nicht ‚Ich weiß nicht, welches von beiden‘, sondern tatsächlich beides gleichzeitig.““

            Kann ich problemlos mit leben.

            Ich habe dieses Katzendilemma mal am eigenen Körper erfahren (dürfen).
            Als junger Twen spielte ich mit einigen Kumpel Verstecken.
            Als ich vom Sucher entdeckt wurde, wollte ich losrennen und versuchen, mich freizuschlagen.
            Im Augenblick, als ich loslief, sah ich vor mir den feuchten Boden mit Algen bedeckt und wusste sofort, dass ich einen gewaltigen Fehler tat. Ich rutschte mit beiden Beinen weg und fiel kopfüber in einen etwa 3 m tiefen Schacht auf grobe Betonstufen, die in den Schacht hinunter führten. Es donnerte in meinem Kopf und ich fühlte den Aufschlag mit dem restlichen Körper, aber vollkommen schmerzfrei.
            Als ich da unten total verrenkt lag, spürte ich nichts, alles in meiner Umgebung war wie vorher und ich dachte: „So fühlt es sich also an, wenn man tot ist“.
            Nach ein paar Sekunden, als nichts passierte, machte ich einen Versuch, einen Finger zu bewegen, was problemlos klappte. Offensichtlich hatte ich den Sturz komplett ohne Blessuren überlebt und konnte weiterspielen.
            Oder hab ich ihn gar nicht überlebt?
            Bin ich das gesplittete Ich in dem Paralleluniversum?
            Ich werde es nie erfahren.

            War aber eine bemerkenswerte Erfahrung.

          • @carnofis:
            „Und genau die ist nämlich als Beleg ungeeignet. Ihr macht den Fehler, einen gekrümmten Raum mit zweidimensionalen Maßstäben eines Blattes Papier von außen zu messen.“

            Verstehe ich nicht was du hier meinst. Ob ein Raum gekrümmt ist oder nicht, hängt nicht davon ab ob man es „von innen“ oder „von außen“ (was auch immer das heißen mag) betrachtet. Wenn der metrische Tensor die Einheitsmatrix ist, ist der Raum nicht gekrümmt. Wenn er verschieden von der Einheitsmatrix ist, ist der Raum gekrümmt.
            https://en.wikipedia.org/wiki/Metric_tensor

            „Tatsächlich aber folgt ein Lichtstrahl auch unter solchen Bedingungen der kürzestmöglichen Strecke.
            IM Raum ist sie nämlich gerade, nur außerhalb krumm.“

            Ja, genau das schrieb ich doch oben. In der Raumzeit breitet sich das Licht entlang der kürzesten Strecke zwischen 2 Punkten aus, also auf einer Geraden. Zumindest wenn man es akzeptiert dass die Definition von Gerade „kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten“ lautet. Was du mit „im Raum“ und „außerhalb des Raumes“ meinst verstehe ich nicht so ganz.

            „Rein theoretisch mag es sein, dass das Licht tatsächlich im Raum Umwege nimmt“

            Das würde ich bezweifeln. Das Licht nimmt soweit ich weiß immer den kürzesten Weg. Die ursprüngliche Frage war ja, ob dieser kürzeste Weg geradlinig ist. Meine Antwort war dass es darauf ankommt was man unter geradlinig versteht, genauer, in welchem Raum man den Begriff „Gerade“ versteht. Eine Gerade in der Raumzeit kann eben eine Kurve im dreidimensionalen sein.

            „Aber in unserer Welt bewegt sich Licht immer geradeaus.“

            Wenn du mit „unserer Welt“ den dreidimensionalen Raum meinst wovon ich ausgehe (denn ein anderer Raum ist für uns nicht zugänglich) dann stimmt das eben nicht. Im dreidimensionalen Raum kann sich Licht entlang von Kurven ausbreiten.

          • „Ja, genau das schrieb ich doch oben.“

            Ich denke, wir meinen beide dasselbe, fassen es nur in unterschiedliche Worte.

            „In der Raumzeit breitet sich das Licht entlang der kürzesten Strecke zwischen 2 Punkten aus, also auf einer Geraden. Zumindest wenn man es akzeptiert dass die Definition von Gerade „kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten“ lautet. Was du mit „im Raum“ und „außerhalb des Raumes“ meinst verstehe ich nicht so ganz.“

            Da es uns unmöglich ist, von außerhalb als „überdimensionales Wesen“ auf unser Universum zu schauen, will ich mein „außerhalb des Raumes“ anhand eines Beispiels im zweidimensionalen Raum darstellen, den wir uns ja problemlos vorstellen können.
            Danach ist ein zweidimensionales gekrümmtes Universum schlicht als Oberfläche einer Kugel denkbar.
            Licht in einem zweidimensionalen Raum würde sich für uns dreidimensionale Beobachter auf einer gekrümmten Bahn von A nach B bewegen, also nicht auf der nach unseren Maßstäben kürzest möglichen Strecke. Und wenn man dann noch die Möglichkeit in Erwägung zieht, dass das zweidimensionale Universum nicht die Form einer Kugeloberfläche hat, sondern die einer Torusoberfläche, dann ergäben sich ganz neue Möglichkeiten.
            In jedem Fall würde ein zweidimensionales Wesen eine geradlinige Bewegung seines Lichts beobachten, wir „höheren“ Wesen aber unterschiedlich gekrümmte.
            Das meinte ich mit „außerhalb des Raumes“.

        • Die Naturgesetze werden nicht durchbrochen. Der Irrtum liegt darin, zu glauben, wir kennen sie schon alle und verstünden sie gar (viele Phänomene lassen sich schon mit quantenmechanischen Effekten erklären, aber wer versteht das und wie kann man sowas experimentell greifen?)

          Du denkst genau verkehrt herum! Wenn es ein Phänomen gibt, welches wir nicht erklären können, dann ist nicht das Phänomen falsch, sondern unsere Auffassung von der Wirklichkeit unvollständig!

          Ich würde dir sogar zustimmen, wenn es sich um außergewöhnliche Einzelfälle handelte, das ist aber nicht der Fall, derartige Phänomene sind mittlerweile in Unmengen zusammengetragen. Allein die (angeblich gegen Naturgesetze verstoßenden) Ufo-Fälle gehen in die hunderttausende und sind so sicher von glaubwürdigen Quellen, durch Messungen, Fotos, Videos usw. belegt, dass es an dem Phänomen keinen Zweifel mehr geben kann (zumindest für diejenigen, die mehr als nur Lügenpresse lesen).

          Last not least (ich weiß es nervt) gibt es evtl. sogar eine physikalische Theorie dazu, die von Burkhard Heim. Blöderweise versteht die niemand und der Physik-Mainstream ignoriert sie in seiner typischen Arroganz, weil der Mann den akademischen Normalbetrieb mied (er war fast blind und hatte nur noch Armstummel) und mehrere Jahrzehnte vor sich hinwurschtelte, kaum was veröffentlichte, seine Experimente nicht finanziert bekam und am Ende auch noch beim „falschen“ Verlag publizierte. Ich habe alle seine Veröffentlichungen, die bestehen aus mehreren Büchern, die von vorne bis hinten mit Herleitungen, Beweisen und physikalischen Berechnungen gefüllt sind. Man versteht fast nichts, wenn man nicht zufällig ein Mathematik- oder Physikstudium hat. Was seine Theorien angeblich abdecken, wissen wir nur aus seinen wenigen Vorträgen und von seinem Sozius Illobrand von Ludwiger.

    • Sehr interessante Zusammenfassung: Umso „frauengerechter“eine Gesellschaft sich gibt, umso größer werden die Ansprüche der Feministen. Daher stammen dann auch die augenscheinlich absurden Forderungen, dass Frauen über die Gleichberechtigung hinaus viele Vorteile genießen sollen und das auch in vielen Lebensbereichen tun.
      Egal wie grotesk, sie kriegen den Hals niemals voll.

  5. Sie können es nicht.
    Sie können nicht einmal allgemein Gewalt gegen andere verurteilen.
    Es muss und darf nur die Gewalt von Männer gegen Frauen sein.

    Auch für Lesben gilt daher: bitte weiter kloppen!

  6. Weil ich gerade darüber gestolpert bin, noch ein bisschen was revisionistisches zur nicht stattgefunden habenden Septemberrevolution 1938:

    „In unserem Geschichtsbewusstsein beginnen die Aufstände gegen Hitler erst mit dem Attentatsversuch von Georg Elser am 8. November 1939 im Bürgerbräukeller in München und enden dann mit der „Weißen Rose“ und Stauffenberg. Dass es bereits 1938 eine weit fortgeschrittene Planung für eine Amtsenthebung gab, ist in der offiziellen Geschichtsschreibung in Deutschland nur schwerlich aufzufinden. An dieser Planung waren hochrangige Militärs ebenso beteiligt, wie nicht weniger prominente Zivilbeamte. Die Planung war radikal und schloss die Exekution Hitlers nicht aus.
    .
    Der Anlass für den geplanten Aufstand der Militärs war der von Hitler vorangetriebene Einmarsch in Böhmen. Die Wehrmacht sah sich zu dieser Zeit nicht in der Lage Krieg zu führen. Manche Generäle fürchteten den endgültigen Untergang des Deutschen Reichs, wenn die Siegermächte mit Waffengewalt gegen Hitlers Expansionspläne reagierten. So wollten sie die Nachkriegsordnung nicht infrage stellen, um Krieg zu vermeiden. Sie gingen so weit, im Geheimen Emissäre nach London zu entsenden, die dort um klare Worte baten, für den Fall, dass Hitler die ehemaligen deutschen Ostgebiete zurückerobern wollte. Hätte der Reichskanzler dann doch seine Pläne verwirklichen wollen, wäre das zum Anlass genommen worden, im September 1938 einen Staatsstreich durchzuführen. Eben die „Septemberrevolution“.
    […]
    Die Enttäuschung war unendlich für die Generäle, als London ganz anders reagierte als erwartet. Von der Insel kamen keine ultimativen Warnungen an Hitler. Im Gegenteil wurde Berlin ermuntert, mit seiner Planung fortzufahren. Geradezu unterwürfig verhielt sich der britische Premier Chamberlin gegenüber Hitler, als er sich beinahe gedemütigt auf den Obersalzberg zitieren ließ. Das Resultat war dann das „Münchner Abkommen“ vom 30. September 1938, in dem Hitler von den Briten alles zugestanden wurde, was er sich ertrotzt hatte. Damit war dem Aufstand in Deutschland der Boden unter den Füßen entzogen. Die Septemberrevolution musste abgeblasen werden, weil die Briten Hitlers Pläne unterstützten.
    .
    Ebenso wenig wie über diese Septemberrevolution bekannt ist, erzählen unsere Geschichtsbücher über die Rolle Polens bei diesem Vorgang. Auch in Warschau war man mit Hitler durchaus einig, was die Aufteilung tschechischer Gebiete betrifft. Zeitgleich mit der Übernahme Böhmens riss Polen große Teile der nordöstlichen Tschechoslowakei an sich. Auch dagegen gab es aus London kein Veto und der Vorgang war so perfide, dass während der vorangegangenen Verhandlungen die Regierung in Prag von London nicht einmal angehört worden ist. Umso unverständlicher muss es da erscheinen, dass nach dem Ende der Tschechoslowakei die Exilregierung ihren Sitz in London nahm, ebenso wie später die polnische.“

    https://www.anderweltonline.com/kultur/kultur-2019/warum-es-1938-nicht-zu-einer-revolution-gegen-hitler-kam/

  7. Gute Show

    https://www.unz.com/article/women-in-universities-ius-provost-lauren-robel-dean-idie-kesner-show-why-women-in-universities-are-not-a-good-thing/

    „In my piece, which was cross-posted at The Unz Review, I drew on an article by columnist Christopher DeGroot and a video by Dr Edward “The Jolly Heretic” Dutton, both of whom argued, for different reasons, that females destroy academia.

    DeGroot claimed that females become upset more easily, making it more difficult to engage in unemotional academic disputations, because their logic is more likely to be overwhelmed. Females are also more conformist than men, which militates against challenging received knowledge and thus discovering new things.

    Dutton, in a video entitled ‘Do Female Academics Reduce Male Per Capita Genius?” averred that the growing female influence on academia suppresses genius. He argued that you don’t get many female geniuses because geniuses combine outlier high IQ and a moderately anti-social personality. Geniuses are low in altruism, low in empathy (and thus coldly rational) and low in rule-following. Thus, they don’t care about causing offence, which original ideas always do. All these traits are less likely among females.

    Dutton maintained that, as women take over universities, they make universities more female—more focused on rule-following, everyone getting along, and not causing offence. This drives geniuses out of universities, meaning females undermine a key element of universities: the unemotional pursuit of truth.“

    Man erinnere sich nur an die Harvardstudentin in dem viralen ShoutOut, die ihren Dean anmachte, sein Job seie es ihr ein Zuhause zu schaffen.

    Hier der entsprechende Dutton.

  8. Informatives und historisches zuerst:

    1976 englisch Interview, Frauen zur Gleichberechtigung:

    Mann forscht wie Vorfahren vor 2000 Jahren riesige Steinblöcke bewegt haben könnten, und schubbert 20t Blöcke durch die Gegend: https://www.youtube.com/wa\
    tch?v=E5pZ7uR6v8c

    Die Pussy wird gerettet! Auf die wohl männlichste Art überhaupt!
    ps.: Willkommen in Russland!

    Gewaltiges Sprachgewitter einer Frau… mit der mag ich mich niemals streiten…
    https://emok.tv/videos/gekonnt-die-show-stehlen.html

    Warum Männer bloß häufiger in Unfällen verwickelt sind? Dieses Video beantwortet die Frage nur partiell…https://de.orschlurch.net/post/l\
    adungssicherung-level-34568

    Off Topic: Thema Auto interessiert mich halt. Wie das Betanken von E-Autos aussieht: https://de.orschlurch.net/post/tesla-aufladen

    Wenn das Telefon auf Sprache reagiert, und du den wahrhaftigen „Daddy“ eigentlich nicht wirklich anrufen wolltest: http://www.hornoxe.com/\
    whos-your-daddy/

    Frau hat sich verfahren und muss dummerweise eine lange Strecke RÜCKWÄRTS ZURÜCKSETZEN: https://de.orschlurch.net/post/rueckwartsfahren-is\
    t-nicht-einfach

    Norwegische Frauen bei dem national sehr beliebten Sport „Death Diving“: http://www.hornoxe.com/norwegische-frauen-haben-spass-beim-death-\
    diving/

    Mit dem Fahrrad in der Stadt unterwegs, ein paar Sicherheitskräften auf die Nerven gehen: https://www.youtube.com/watch?v=Jk7rliZpuSs&feat\
    ure=emb_logo

    Titty Slap! http://www.bildschirmarbeiter.com/video/titty_slap/

    Reflexe: http://www.bildschirmarbeiter.com/video/reflex/

    Männer unter sich #1: http://www.bildschirmarbeiter.com/video/maenner_unter_sich/

    Alles für die Party: https://www.sinn-frei.com/die-party-muss-weiter-gehen_29516.htm

    Wie so eine Meinungsumfrage funktioniert: http://www.hornoxe.com/how-to-meinungsumfrage/

    MozART Group: „How to impress a woman“: http://www.hornoxe.com/mozart-group-how-to-impress-a-woman/

    Hände weg von Papa! Der ist mir! https://www.eblogx.com/Videos/36325/Haende-weg/

  9. Informatives und historisches zuerst:

    1976 englisch Interview, Frauen zur Gleichberechtigung:

    Mann forscht wie Vorfahren riesige Steinblöcke bewegt haben könnten, und schubbert 20t Blöcke durch die Gegend: https://www.youtube.com/watch?v=E5pZ7uR6v8c

    Die Pussy wird gerettet! Auf die wohl männlichste Art überhaupt!
    ps.: Willkommen in Russland!

    Gewaltiges Sprachgewitter einer Frau… mit der mag ich mich niemals streiten…
    https://emok.tv/videos/gekonnt-die-show-stehlen.html

    Warum Männer bloß häufiger in Unfällen verwickelt sind? Dieses Video beantwortet die Frage nur partiell…https://de.orschlurch.net/post/ladungssicherung-level-34568

    Off Topic: Thema Auto interessiert mich halt. Wie das Betanken von E-Autos aussieht: https://de.orschlurch.net/post/tesla-aufladen

    Wenn das Telefon auf Sprache reagiert, und du den wahrhaftigen „Daddy“ eigentlich nicht wirklich anrufen wolltest: http://www.hornoxe.com/whos-your-daddy/

    Frau hat sich verfahren und muss dummerweise eine lange Strecke RÜCKWÄRTS ZURÜCKSETZEN: https://de.orschlurch.net/post/rueckwartsfahren-ist-nicht-einfach

    Norwegische Frauen bei dem national sehr beliebten Sport „Death Diving“: http://www.hornoxe.com/norwegische-frauen-haben-spass-beim-death-diving/

    Mit dem Fahrrad in der Stadt unterwegs, ein paar Sicherheitskräften auf die Nerven gehen: https://www.youtube.com/watch?v=Jk7rliZpuSs&feature=emb_logo

    Titty Slap! http://www.bildschirmarbeiter.com/video/titty_slap/

    Reflexe: http://www.bildschirmarbeiter.com/video/reflex/

    Männer unter sich #1: http://www.bildschirmarbeiter.com/video/maenner_unter_sich/

    Alles für die Party: https://www.sinn-frei.com/die-party-muss-weiter-gehen_29516.htm

    Wie so eine Meinungsumfrage funktioniert: http://www.hornoxe.com/how-to-meinungsumfrage/

    MozART Group: „How to impress a woman“: http://www.hornoxe.com/mozart-group-how-to-impress-a-woman/

    Hände weg von Papa! Der ist mir! https://www.eblogx.com/Videos/36325/Haende-weg/

  10. Süd-koreanische Frauen entdecken MGTOW äh WGTOW für sich: https://www.japantimes.co.jp/news/2019/12/06/asia-pacific/social-issues-asia-pacific/south-koreas-growing-feminist-movement/

    Dort genannt „4B“, für die 4 Neins.

    „No dating, no sex, no marriage, no kids: South Korea’s growing feminist movement Dec 6, 2019″

    “ “I’ve always felt that as a woman there are more disadvantages than advantages to being married,” said Lee, a 40-something professional who lives with her dog near Seoul. “

    “ radical feminist movement called 4B, from the “four nos”: no dating, no sex, no marriage and no child-rearing.“

    „…Such difficulties are the subject of a recent hit film, “Kim Ji-young, Born 1982.” …Female viewers rated … average 9.5 … . Men gave it 2.8.“

    „A decade ago, almost 47 percent of… women said they thought marriage was necessary. Last year, that fell to 22.4. … # of couples getting hitched slumped to 257,600 — down from 434,900 in 1996.“

    „4B members say the movement has at least 4,000 followers.

    A separate feminist YouTube channel that features messages of boycotting marriage and child-rearing has more than 100,000 subscribers.“

    „…South Korea’s total fertility rate… dropped to 0.98 in 2018“

    „…55 million population will drop to 39 million by 2067, when half the nation will be age 62 or older.“

    „…But for Lee, the future is female.

    She insisted, “My dream is to build housing only for women who plan to never marry.” “

    Was kann da schon schief gehen? X)

  11. Die Meinung von H. Clinton, Frauen wären die ersten Opfer des Krieges, weil ihre Männer und Söhne sterben würden, gab’s auch schon zu den Zeiten der Titanic: https://preview.redd.it/0u8c648f1t341.jpg?width=787&format=pjpg&auto=webp&s=04859df0c4f1621e7cb5473e15cfffcad27c0c43

    „SUFFRAGETTES DENY CHILVALRY ON TITANIC“

    „Women First“ Is the Universal Rule, Says Sylvia Pankhurst, and This Is No Exception.

    ….[male sacrifice] was merely a matter of rule. There was no special chivalry attached to it.

    Another said that women, though saved through the noble sacrifice of men were in the equally hard situation of having to see the ship go down.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.