17 Gedanken zu “Truefruits und ein neuer Shitstorm

  1. Meh, dieser Klassiker sagt alles dazu; Truefruits „provoziernden“ Werbeansatzes und wie mit Marketing-Menschen generell umgegangen werden sollte:

  2. Solange die rassistischen Antirassisten und die sexistischen Antisexisten dabei Blutdruck kriegen, ist die PR ok. Solange sie da gegenhalten, richten sie woanders weniger Unsinn an.

    Außerdem sieht es zur Zeit schlecht aus mit Therapieplätzen. Vielleicht gibt es sogar ein paar zünftige Straßenschlachten, ist schließlich Sommerloch.

  3. Vaginas auf den Kopf setzen oder auf öffentlichen Plätzen auf ein weißes Lacken regeln ist voll progressiv! Aber wehe man sieht einen Penis! Und die reden von Grafiker Männlichkeit… LOL

    Die sind einfach gegen jegliche positive Darstellung von Männern. Da füllen sind die ganzen starken, unabhängigen Powerfrauen sofort in die Steinzeit zurück versetzt. For Equality!!!

  4. Witzig wäre ja wenn das Zeugs essbar wäre (immerhin machen die wohl ansonsten Smoothies). Da gäbe es mit dem Grundmotiv noch einige Variationen die für Aufmerksamkeit sorgen würden 😉

    • Wie war das noch bei den beiden Edeka-Spots?
      Ach Männer, stellt euch doch nicht so an. Nehmt es doch mit Humor. Ist doch witzig, wenn man sich auf eure Kosten lustig macht oder euch als Totalversager diffamiert.

    • Das finde ich auch wirklich witzig. Ich stelle mir das gerade vor, ich hätte SJW-mäßig mich zuerst total über den Sexismus empört und das das gar nicht ginge und müsste mir jetzt die Frage stellen, ob ich das auch dann noch vertrete, wenn einem Mann ein Penis auf den Rücken geschmiert wird.

      Da man an den Rücken ja selber nur schwer rankommt, wird hier ja suggeriert, die Frau hätte dem Mann vermutlich als Scherz mit sexuellen Anspielungen auf den Rücken gemalt. Es gibt sicherlich viele Menschen, die dieses in dieser Konstellation (Frau macht scherzhafte sexuelle Anspielungen) kein Problem sehen, während sie es umgekehrt für ein herabwürdigendes NoGo halten.

      Und wenn man als SJW am Vortag gegen TrueFruits hyperventiliert bzw. argumentiert hat und nun in der leicht erweiterten Abbildung ein Bild plötzlich ein Bild sieht, wo man vom inneren Gefühl eigentlich keine Empörung mehr empfindet und es eigentlich sogar gut findet, wenn Frauen im Verhältnis zum Mann selbstbewusst mit Sex umgehen, dann kommen SJW wieder mal in eine Zwickmühle, weil plötzlich das am Vortag vehement Vertretene wieder einmal überhaupt nicht mit den eigenen Gefühlen übereinstimmt. Man steht somit entweder als der totale Volldepp dar oder muss sich wieder irgendeine Begründung aus den Fingern saugen, warum das jetzt wieder etwas völlig anderes sei (also gestern totales NoGo und heute total in Ordnung).

      Und so können wir dann wieder solche Traumbegründungen erwarten, dass Sexismus gegenüber Männern aufgrund der angeblichen Machtstrukturen nicht möglich sei.

      Von daher ist die Werbung wirklich gelungen, weil hier ja auch schon das erste Bild den Männerrücken zeigte und die SJW in die Irre führte.

  5. „Wow, ihr seid so beschränkt! Ihr habt offenbar etwas geposted das vielen sauer aufstösst und viele beleidigt und ihr seid zu stolz den Post einfach zu löschen?? Ihr schaufelt Euer eigenes Grab👏🏽👏🏽👏🏽 Aber naja, die Marke sieht ja sowieso billig aus und nichts was man sich merkt“

    Ja da würden mich mal die Umsatzzahlen interessieren, ob die wirklich ihr eigenes Grab schaufeln (die waren ja schonmal in der Kritik) oder ob die SJW, die sich jetzt so wie üblich demonstrativ empören und in drei Tagen schon wieder einen anderen Aufreger ausfindig gemacht haben, da überhaupt zur Zielgruppe gehören, und so etwas überhaupt kaufen würden.

  6. Solange die nur im Internet so werben, soll es mir egal sein. Anstößige Werbeplakate würden mich auch ärgern, wegen der Kinder.

    Ansonsten stimmt die Stoßrichtung: man muss die Schneeflocken im Dauerempörungsmodus halten, irgendwann bildet sich eine gewisse Immunität.

  7. Mich würde mal interessieren, ob diese Kampagne wirklich funktioniert. Aufmerksamkeit erzeugt sie sicherlich, aber schon die Assoziation mit Sonnenmilch hält mich vom Genuss ab, und wenn ich bei deren Smoothies jetzt vor meinem geistigen Auge auch noch ejakulierende Penisse habe, lasse ich da definitiv die Finger von.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.