„Liebe deine Bücher“ vs „2 Seiten Aufsatz mit weirden Thesen und Fakten“

Stokowski schreibt auf Twitter:

Noch mal als Text:

Wenn Frauen mir schreiben, dann häufig so „sorry will nicht stören, wollte nur sagen, liebe deine bücher, danke dafür &sorry nochmal fürs stören“. Männer gerne: 2 Seiten Aufsatz mit weirden Thesen & Fakten aus Biounterricht vor 35 Jahren & 1 Tag später: „na? keine antwort parat?“

Das fasst eigentlich, die Wertungen rausgenommen, weibliche und männliche Eigenschaften im Schnitt ganz gut zusammen.

  • Frauen in vielen Fällen vorsichtiger, weniger auf Diskussionen ausgerichtet, nicht stören wollen, Gefühle transportieren.
  • Männer mit einer inhaltlichen Beschäftigung mit dem Thema, ein Versuch ihre Position darzustellen, auf eine Diskussion aus, versuchen noch mal eine Reaktion zu provozieren, damit die Sachdiskussion losgeht.

Der Tweet wurde in meine Timeline gespült mit einem Tweet darüber (sinngemäß):

Warum Frauen weniger verdienen als Männer:

Und das passt ja auch durchaus. Die klischeehaft dargestellte Frau stellt Agreeablness weit eher dar als der Mann. Und das ist eben etwas, was sich mit vielen Führungspositionen nicht gut verträgt.