Frauen häufiger Opfer, aber auch Täter bei „Revenge Porn“

Eine interessante Meldung aus dem Bereich intrasexueller Konkurrenz:

Women are the victims in the majority of revenge porn cases across the region but latest figures, released through a Freedom of Information request, also show that they are the vast majority of perpetrators as well.

It is believed women are bullying other women by posting intimate photos of them online, rather than the usual stereotype of scorned lovers looking for revenge.

Die Reputation einer Frau zerstören ist eben auch durchaus eine klassische Waffe im Kampf von Frauen untereinander. Und peinliche Aufnahmen können da leicht die Oberhand geben und einem auch noch erlauben, Sorge etc zu signalisieren und sich als die Gute darzustellen. Insofern könnte ich mir das durchaus vorstellen.

In 2018 there were 150 cases of revenge porn across the West Midlands. Of these, 125 involved a female victim and 135 a female defendant.

Wenn ich das richtig verstehe, dann wären das 25 männliche Opfer und maximal 15 männliche Täter, wobei das Geschlecht der Täter ja auch unbekannt sein kann.  Das wäre ein ganz enormes Übergewicht an weiblichen Tätern.

The figures have increased steadily over the past three years.

In 2017 there were 126 cases with 108 female victims and 101 female defendants. 2016 saw 114 cases with 102 female victims and 79 female defendants. Police also recorded the gender of defendants as „unknown“ 26 times that year.

Da hätte man es etwas genauer: 114 Fälle,  79 Frauen, 26 mal unbekannt, macht 9 erwiesene Männer.

The figures, released by West Midlands Police, also reveal the ages of victims and defendants as well as the outcome of the cases.

In nearly all revenge porn cases over the past three years, victims have been aged between 18 and 30, but some victims could have been as young as 13 or as old as 60 when they were targeted, according to the figures.

Klar, unter 18 ist es natürlich auch gleich ein wesentlich strafbarere Tat und über 30 wird es dann auch häufig wesentlich uninteressanter, weil sich die Fotos, wenn die Frau nicht bekannt sind, wahrscheinlich schlechter verbreiten lassen. Vielleicht verschicken auch ältere seltener passende Fotos oder Täter und Opfer sind gleich alt und ab einem gewissen Alter macht man es eher nicht mehr.

Only 12 people accused of carrying out revenge porn in 2018 were charged or cautioned. The majority of cases ended when the victim refused to co-operate or when police could not find a suspect.

Auch da ein interessantes, aber überraschendes Ergebnis: Werden da in einem Streit Nacktbilder veröffentlich und dann versöhnt man sich wieder? Da sind ja dann immerhin noch die Bilder im Netz

Sex-education expert Emily Burt, who co-founded Fumble UK, said: „I would hazard a guess that the majority of the revenge porn cases detailed in this FOI – where both female perpetrators and victims are involved – are the result of bullying activities rather than same-sex relationships turned sour.

„While people tend to think of revenge porn in the context of romantic relationships, that’s not exclusively the case; the story of Megan Hinton, who has publicly spoken about becoming a victim of slut-shaming after being tricked into sending a nude photo by a female classmate, is a classic example of this.”

Ich habe noch nie einem männlichen Freund ein Foto geschickt, auf dem ich nackt bin, schicken sich Frauen Nacktfotos zu?

Sophie Mortimer, from the Revenge Porn Helpline, added: „The stereotype, encouraged by most media coverage, does indeed seem to be the young man sharing images of a former partner, but the picture is usually far more complex than that.

„The sharing of intimate images is frequently a part of patterns of behaviour such as domestic abuse, coercive control, harassment or stalking, and this is as true for female offenders as male. We do have cases of new partners (female) sharing images of ex-partners; also the wives of cheating husbands sharing images of female lovers. But female perpetrators are, in our experience, in the minority. We do get cases from across the LGBT community, but more frequently gay men than gay women.

Das betrogene Frauen die Fotos der Liebhaberin versenden, dass könnte ich mir gut vorstellen – eben die Schlampe, die ihren Mann verführt hat, als solche darstellen.

 

5 Gedanken zu “Frauen häufiger Opfer, aber auch Täter bei „Revenge Porn“

  1. Nein, nein, nein, so geht das nicht! Du musst jetzt sofort zum Ausgleich 100 Artikel über die unumstößliche und reine Wahrheit veröffentlichen, dass Frauen die immer die Guten ( wegen Empathie und so) und vor allem auch immer die unterdrückten Opfer sind.

  2. Aha
    Frauen häufiger Opfer, aber auch Täter bei „Revenge Porn“
    Ähnlich wie bei Kindestötungen sind da Frauen also das „Tätergeschlecht“.

    Muslime waren – wie überraschend oft bei Terroristischen Anschlägen der letzten 2 Jahrzenhte – die Hauptopfer des Christchurch Anschlags. Sie sind aber auch, wie unschwer an Zahlen über internationalen Terrorismus abzulesen, auch die Haupttätergruppe.

    Aber einen solchen Zusammenhang herzustellen ist natürlich in beiden Fällen Pöse, rassistisch, sexistisch und diskriminierend.
    Zulässig ist der Verweis auf ein „Tätergeschlecht“, wann immer man grade über Opferzahlen in der jeweiligen Gruppe redet, nur bei einer Gruppe: Den Männern.
    Dort wird das von den politiscjh korrekten regelmäßig ausgegraben.

    Wie schwachsinnig diese „Argumentation“ ist, sollte man an den beiden erstgenannten Beispielen sehen.
    Es wird den jeweiligen Opfern in keiner Weise gerecht, auf ihre „Mitschuld“ qua Erbsünde der falschen Geburt zu verweisen.

    • Wow, der Tweet, auf den Ruthe sich bezieht, enthält einen Hammer:

      Egal gegen wen sich Hass, Gewalt und Terror richten, am Ende sterben Menschen, verlieren Kinder ihre Eltern und Eltern ihre Kinder. Dafür kann es keine Erklärung geben und darf es nie Entschuldigung geben.

      AKK lehnt es ab, Menschen zu verstehen.

      …und sie wird gewählt werden …

      Von den selben Schafen, die immer wieder Merkel gewählt haben.

      • Immerhin ist sie ja schon fortschrittlicher als Clinton.
        Denn für die sind die wahren Opfer der Kriege Frauen. Die verlieren ihre Väter, Ehemänner und Söhne.
        Weil die so unverschämt sind und sich in Kriegen abschlachten lassen.

        AKK ist sich ja scheinbar zumindest bewusst darüber, dass auch die ermordeten Opfer eine gewisse Benachteiligung im Leben erfahren.
        Mmmhhh – wen meint sie eigentlich mit Menschen? Frauen oder?
        Denn wie wir ja dank der SPD wissen ist Männlichkeit ja nicht menschlich.

  3. Wenn Frauen hauptsächlich Opfer von Frauen werden, ist das doch ähnlich wie mit der Gewalt an sich in Bezug auf Hilfe für Männer. Da muss man nichts machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.