Gründe dafür, Männlichkeit anzugreifen

12 Gedanken zu “Gründe dafür, Männlichkeit anzugreifen

  1. Superbia: Hochmut (Übermut, Eitelkeit, Ruhmsucht)
    Avaritia: Geiz (Habgier, Habsucht)
    Luxuria: Genusssucht, Ausschweifung (Wollust)
    Ira: Zorn (Wut, Vergeltung, Rachsucht)
    Gula: Völlerei (Gefräßigkeit, Unmäßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht)
    Invidia: Neid (Missgunst, Eifersucht)
    Acedia: Trägheit des Herzens/des Geistes (Faulheit, Feigheit, Ignoranz)

    Das ist die Tödsünde, die keinen Spass macht.

  2. Ich denke, dass wirklich viele männliche Allies Männlichkeit angreifen um flachgelegt zu werden. Ich hatte diese Erklärung zwischenzeitlich als zu platt und simpel abgelehnt. Mit zunehmender Lebenserfahrung bin ich allerdings wieder zu ihr zurückgekehrt.

    Es ist ja auch einleuchtend: wenn man den Aufwand mit anderen Maßnahmen vergleicht, die ergriffen werden um den eigenen sexuellen Marktwert zu erhöhen … Männer wie Frauen gehen wirklich weite Strecken um flachgelegt zu werden. Im Vergleich dazu ist so eine kleine Flunkerei (wie ihr zuzustimmen dass Männlichkeit toxisch ist zB) schnell ausgesprochen und kostet nichts.

    Viele Leute sind leider so drauf. Immer auf den eigenen Vorteil bedacht und ziemlich durchtrieben .

    Ekelhaft.

  3. Projection, your honor!

    Wir sollten nicht automatisch von unserer eigenen Gefühlswelt auf die Motive anderer schließen.

    Jungen Männern steht es zu, gegen Normen zu rebellieren, zu diesen Normen gehören auch Normen für Maskulinität. Diese Rebellion ist aber an sich etwas durchaus maskulines.

    Mich würde auch mal interessieren welche Manifestation von Maskulinität Herr Ngo angegriffen hat. Es gibt sicherlich gute Gründe die Standards von Rambo 3 oder Haare auf der Brust oder Machogehabe doof zu finden. Aber wenn er selber ein „protector or leader“ sein wollte setzt das ja z.B. schon mal eine gewisse Zielstrebigkeit vorraus die wiederum maskulin ist.

    Ich schlage vor dass wir uns davor hüten, Maskulinität als Monolith anzusehen und Rebellion gegen einzelne Aspekte mit der Demontierung von Maskulinität gleichzusetzen.

    Dieser Reflex ist aber durchaus den einen oder anderen Gedanken wert. Ich sehe meine Schwäche und deklariere sie als etwas anderes um, und schwupps habe ich meine Stärke im Umdeklarieren entdeckt. Verlockend.

    • Projection, your honor!“

      Sofern auf meinen Kommentar gemünzt: Einspruch!

      Damit unterstellst du mir ja, dass eigentlich ich gerne mit Anbiederung und verlogenem Opportunismus zum Zuge kommen möchte — und es nur anderen unterstelle. Nett! 🙂

      Dein Sprung zur Rebellion junger Männer konnte ich dann gleich gar nicht mehr nachvollziehen. Um die ging es weder im Tweet noch in meinem Kommentar.

      • Nö, bezog sich auf Ngo’s Tweet, der von sich auf Andere schließt. Eben weil ich einen Unterschied sehe zwischen den rebellischen Angriffen eines jüngeren Andy Ngo auf Maskulinität und der Hexenjagdt die derzeit z.T. institutionell gefahren wird.

  4. Es gibt keinen Grund Männlichkeit anzugreifen, außer man ist ein Weichei oder eine Muschi. Klar jeder ist neidisch auf Tom Selleck (Magnum), aber auch der kleine Engländer (Higgins) ist nicht schlecht. Aber T.C. der Hubschrauber-Pilot ist der Bringer. Frauen sind eh nur Dekoration, Objekt der Begierde. Andy Ngo versteht, dass es eine Neiddebatte ist (bei Freud war es der Penisneid- weiss nicht ob`s stimmt) Aber Frauen sind neidisch auf „Eier“ und Schnurrbärte – ich schwör.

  5. Pingback: Die Kunst beleidigt zu sein – Der Sexismusbeauftragte informiert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.