Ta-da!

Advertisements

67 Gedanken zu “Ta-da!

  1. Ganz herzlichen Glückwunsch
    an Dich
    und die Mutter
    und das Kind

    Alles gut gegangen?
    Alles dran?

    Wünsch ich euch!

    Alles alles Gute!

    Das Leben wird nie mehr so sein wie es bisher war.
    Das Abenteuer wartet.

  2. Gratulation Christian, freut mich.
    Wie jemand anderes schon sagte, ein wenig neidisch wird man schon.

    Naja, dank dir und deinem Blog ist man ja auf einem guten Weg 🙂

  3. Herzlichen Glückwunsch!!!
    Ich liege ja auch grad noch im Wochenbett und so wünsche ich Euch ein gutes Ankommen zuhause, viel Freude mit dem kleinen Mädchen, Gesundheit und pass bloß gut auf beide auf.
    (Hat sie nicht einen wunderbaren KinderköpfchenGeruch? :))

    PS: Nein. Man kann sie nicht verwöhnen. Da lasst euch mal nicht kirre machen.
    Solange sie noch kein Jahr alt ist, ist sie leider die Chefin. So ist das. Kuscheln, rumschleppen, lieb haben, nachsichtig sein. 🙂

  4. Herzlichen Glückwunsch auch von mir.

    Das war der Grund für den verspäteten Selbermach-Samstag, schätz ich?
    Dass Du dann überhaupt noch dazu gekommen bist, ist schon erstaunlich.

    Darf man auf einen Geburtsbericht hoffen (vielleicht sogar aus beiden Perspektiven)?

      • Nein, auch aus Vätersicht.
        Wir hatten neulich mal eine hitzige Diskussion darüber.
        Semikolon, ich muss Dir gestehen, dass ich geheilt bin von meiner rigorosen „Männer, bloß weggucken!“-Einstellung.
        Mein Kind kam diesmal so schnell zuhause, dass nur sein Vater anwesend war, an dem habe ich mich festgehalten und er hatte gar keine Chance, es nicht zu sehen. Es war aber weder traumatisierend, noch eklig, noch sonst irgendwas, im Gegenteil, eigentlich tief verbindend.

  5. Na, dann auch von mir alles Gute.
    Und – geniiiiiiieeeeß es.
    Es wird in jedem Fall viel zu schnell vorbei sein.
    Ich bin froh um jede Minute, die ich mit meinen Zwergen verbracht habe.

  6. Ganz Herzlichen Glückwunsch!

    Ein großes Abenteuer beginnt. Einfach auf das Bauchgefühl hören und ansonsten fröhlich vor sich hin scheitern. Denn als Eltern kriegt man nur einen Bruchteil von dem umgesetzt, was man sich vorher in grenzenloser Selbstüberschätzung vorgenommen hat.

  7. Du schafftest es zwar nicht, mir eine Gute Besserung zu wünschen aber dennoch muss ich ja nicht vice versa reagieren. Also an dieser Stelle und von ganzem Herzen:

    Alles Gute eurem Kind und den gebackenen Eltern!

    Und ein paar Einkaufstipps für die ersten sechs Monate: Oropax und Notfalltropfen gibt es beinahe überall und ich hoffe (für dich), dass du nicht ein paar deiner teils merkwürdigen Betrachtungen zum Thema Rechte der Väter wirst rechtfertigen müssen.

    Wie auch immer: Willkommen kleiner Erdenbürger, ob nun Junge oder Mädchen. Genieß die Zeit als Baby, gönne deinen „ErzeugerInnen“ (fast Juristensprech) ein paar Stunden Ruhe (das haben die sich verdient) und schön für dich, dass alles gut verlaufen ist.

    Mögest du in einer integren Umgebung aufwachsen und die Chance haben, gemeinsam mit deinen Eltern das erleben zu dürfen, was man Familie nennt.

    Alles Gute euch Dreien und genießt die spannende, nervtötende und dennoch erfüllende Zeit!
    Das kommt nie wieder, tatsächlich nicht, bei diesem kleinen Wunder.

    🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.