Selbermach Samstag 210 (20.10.2018)

Welche Themen interessieren euch, welche Studien fandet ihr besonders interessant in der Woche, welche Neuigkeiten gibt es, die interessant für eine Diskussion wären und was beschäftigt euch gerade?

Welche interessanten Artikel gibt es auf euren Blogs? (Schamlose Eigenwerbung ist gerne gesehen!)

Welche Artikel fandet ihr in anderen Blogs besonders lesenswert?

Welches Thema sollte noch im Blog diskutiert werden?

Für das Flüchtlingsthema gibt es andere Blogs

Ich erinnere auch noch mal an Alles Evolution auf Twitter und auf Facebook.

Es wäre nett, wenn ihr Artikel auf den sozialen Netzwerken verbreiten würdet.

Wer mal einen Gastartikel schreiben möchte, der ist dazu herzlich eingeladen

Advertisements

48 Gedanken zu “Selbermach Samstag 210 (20.10.2018)

  1. Hallo.

    Jüngst erschien ein neues Buch mit dem Titel „No more bullshit“, welches antifeministische Inhalte – „Stammtischparolen“ – auf’s Korn nimmt. Klar, eine skeptische Haltung kann natürlich nur dort gedeihen, wo primitive Ressentiments gepflegt werden… Feministinnen sehen sich aber anscheinend dennoch häufiger genötigt, sich mit Kritik auseinanderzusetzen. Dass der „Gender Pay Gap“ ein „Mythos“ sei, ist eine der vielen feminismuskritischen Thesen, die zu widerlegen versprochen wird.

    Anstatt das Buch selber zu lesen, „teste“ ich die Schlagfertigkeit dieser Lektüre, indem ich eine Rezensentin mit einem kurzem Text zur Lohnlüge konfrontiere und jetzt gespannt darauf warte, ob meine Ausführungen – der „Bullshit“ – in der Luft zerrissen werden.

    Hier:
    https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RQRDZWH2SQPIF/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3218011345

    Freundliche Grüße
    Holzpferd

    • Da wird nix kommen.
      Erstens ist das irgendeine von div. unwichtigen Femibroschüren.
      Zweitens erklärt die Rezensentin selbst, daß das Ding lediglich reißerisch und provokant sein soll und auch ist.
      Drittens bietet es ansonsten insgesamt Grundwissen ohne Grundwissen und Antworten ohne Antworten, wie sie ebenfalls feststellt.

      Was sollte da denn kommen?

    • Unfassbar traurig. Das arme Kind! Und auch bezeichnend, dass so etwas nahezu unbemerkt durchrutscht. Vermutlich sogar noch Beifall aus gewissen Lagern.
      Sensationelles Empathiedefizit!
      Bewusst geschlechtsneutral formuliert: Kind zu sein kann echt grausam sein. Du bisst deinen Eltern (bzw. zumindest deiner Mutter) gnadenlos ausgeliefert.

  2. Martenstein zum aktuellen Gender-skandal um Linsday, Pluckrose und Boghossian:

    „Die – um es genderpolitisch korrekt zu sagen – Hauptkampflinie der Forschungsmethoden scheint zwischen Naturwissenschaftlern und Geisteswissenschaftlern zu verlaufen. Naturwissenschaftler finden sich offenbar, aus alter Gewohnheit, schwerer damit ab, dass Wissenschaft ideologischen Vorgaben zu gehorchen hat.“

    https://www.tagesspiegel.de/politik/harald-martenstein-misstraut-den-studien/23211732.html

  3. Commentary zur ADL:

    Greenblatt is a man of the left in the purest sense, and one who holds partisan politics paramount. In the years leading up to his hire, the American left’s relationship with world Jewry had begun a steady decline. This decline was exploited and exacerbated by President Barack Obama—for whose administration Greenblatt worked before taking over the ADL. It is unclear whether the ADL’s reputation can survive Greenblatt’s stewardship.

    https://www.commentarymagazine.com/articles/the-shame-of-the-anti-defamation-league/

    Conventional wisdom hails Obama’s 2002 speech against war in Iraq, when he was an Illinois state senator, as prophetic and wise. Obama thought this himself—he rerecorded audio for it for a 2007 ad. The speech, however, was an ugly mishmash of conspiracy theories straight from the fever swamps.

    • The second difference is an overt hostility to religious liberty—an absolutely dangerous gamble for a Jewish-rights group. It isn’t merely that Greenblatt publicly lamented June’s Supreme Court ruling in favor of a Christian baker’s First Amendment rights. It’s also the way the organization has embraced liberalism as a form of religion in itself. Thus the ADL in 2016 called opposition to abortion a “right-wing assault on religious diversity in reproductive freedom,” an Orwellian mangling of language and faith.

      • But instances of left-wing extremism aren’t given the same treatment; they are depicted as isolated incidents, not dots to be connected. Meanwhile, Ellison is the DNC’s No. 2; Sarsour helped the campaign of New York Mayor Bill de Blasio and then ran the Women’s March; and a slew of prominent Democrats have been kicking the Jewish community in the teeth.

        • A Labour Party member who worked with Ocasio-Cortez’s campaign, Max Crema, told LabourList that Corbyn serves as “an inspiration to the American left,” so much so that Ocasio-Cortez’s campaign echoed Corbyn’s favorite slogan, “For the Many.”

          • The socialists aren’t the only strand of the new left with anti-Semitism in its DNA. American leftism is increasingly organized by the principles of “intersectionality,” used generally to refer to the ways in which different forms of discrimination can overlap. The result is essentially a sort of “pyramid of oppression” that seeks to prioritize minority issues in order of the groups’ level of marginalization. The left sees Jews as white (in contrast to the way blood-and-soil nationalists of the right view them) and Zionists as supporters of “white” colonial oppression. In the intersectionality hierarchy, protecting Jews from others simply doesn’t rate, while protecting others from Jews is a common theme.

          • To be clear, then, anti-Semitism is an integral part of the various ideologies underpinning American leftism in 2018. Greenblatt adamantly refuses to confront this, an unconscionable abdication of his responsibilities.

            Ein extrem gutes couragiertes Stück, von Seth Mandel.

          • das ist die Krönung!

            The ADL attempted to deny the harassment campaign it ordered against me, but Paul Berger obtained the internal communication from an official ADL messaging system proving it.

            Here was an organization that had been focusing on tracking and exposing coordinated social-media harassment campaigns against Jewish journalists …caught coordinating a social-media harassment campaign against a Jewish journalist.

  4. Tagesmeldung zum Thema Toxische Weiblichkeit:

    Brasilianerin will unbedingt ein Baby, baut Freundschaft zu einer Schwangeren auf, macht sie betrunken, fesselt sie mit Stahlseil an einen Baum, schlitzt ihr den Bauch auf um das Baby zu stehlen.

    https://www.express.co.uk/news/world/1033856/woman-cuts-baby-pregnant-friend-brazil-news

    Und das ist nicht der einzige Vorfall wo die „Baby Rabies“ derart entgleisen daß eine Irre sowas unvorstellbares abzieht:

    https://www.op-online.de/welt/frau-schnitt-schwangererer-baby-bauch-zr-6361446.html

    • Das erinnert mich spontan an die hypothese, dass Jack the Ripper in Wahrheit eine Jane the Ripper gewesen sein könnte:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Jack_the_Ripper#Tatverd%C3%A4chtige
      9. Absatz:
      „Im Jahr 2012 griff der Ripper-Forscher und frühere Anwalt John Morris wieder die Theorie auf, dass der Mörder eine Frau sei.[30] Mary Elizabeth „Lizzie“ Ann Williams soll die Morde aus Wut über ihre eigene Unfruchtbarkeit begangen haben. Als Beleg hierfür führt Morris auf, dass keines der Opfer sexuell missbraucht wurde und in der Blutlache von Catherine Eddowes drei Knöpfe eines Damenstiefels gefunden wurden. Weiterhin hieß es in einem Zeitungsbericht, dass die persönlichen Habseligkeiten des zweiten Opfers Annie Chapman „auf typisch feminine Weise“ zu Füßen der Leiche abgelegt worden seien.[31] Der wichtigste Hinweis sei jedoch der, dass Mary Jane Kelly von Lizzies Ehemann ein Kind erwartet haben soll. Mit deren Tod im November 1888 endete auch die Mordserie. Lizzie habe kurz darauf einen Nervenzusammenbruch erlitten. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1912 wurde sie jedoch nie von der Polizei verhört.“
      „the Rpiier“ hat seine (also ihre) Opferbäuchlings aufgeschlitzt und ausgeweidet. Die hypothese ist in meinen AUgen eine der überzeugenderen, insbesondere erklärt sie auch sehr gut, warum „der“ Täter niemals ermittelt werden konnte – wer verdächtigt schon eine Frau.

  5. Kavanaugh and the Assault on Men

    https://www.commentarymagazine.com/articles/2503102/

    In early October, in the midst of extraordinarily hostile Senate confirmation hearings for Supreme Court nominee Brett Kavanaugh featuring unsubstantiated claims that Kavanaugh had drugged and raped numerous women, Donald Trump stood on the South Lawn of the White House and told reporters, “It is a very scary time for young men in America, when you can be guilty of something you may not be guilty of.”

    • the cultural mainstream has now fully embraced two key ideas about men that were once relegated to the radical feminist fringe:

      1) Maleness itself is a disease requiring treatment or elimination.

      2) Masculinity itself has produced a “rape culture” and violent patriarchy that will stop at nothing to maintain power.

  6. Kennt ihr schon das NPC Meme?

    NPC steht für „Non Playing Character“. Das sind in Role Playing Games Gestalten, die durch die Szenerie laufen, aber nicht von einem anderen Player, sondern vom Computer gesteuert werden.
    Da AI noch nicht so mächtig ist, wie in den 60ern versprochen, ist die Interaktion mit NPCs sehr schematisch.
    NPCs sagen immer dasselbe („Das isn Wetter, was?“), verhalten sich immer gleich, wollen hin und wieder, dass du etwas für sie tust (Quest) und so weiter.

    Irgendjemandem ist vor kurzem aufgefallen, dass das exakt das Verhalten von SJWs ist und jetzt verbreitet sich grad das Meme durchs Netz und die ersten SJWs beschweren sich schon, dass man sie als NPC bezeichnet, weil sie sich wie NPCs verhalten.

    Siehe zum Beispiel:
    http://www.youtube.com/watch?v=daa1n1DqA4Q&t=14s

  7. Danisch verweist gerade auf einen BBC-Artikel, der behauptet, das russische man-spreading Video (Bleiche in der U-Bahn) sei gestellt und vom russischen Staat gefördert, um den Westen zu destabilisieren 🙂

    http://www.danisch.de/blog/2018/10/20/trollfarmen-die-feministinnen-zu-gewalt-aufhetzen/

    Kam mir auch komisch vor, dass sowas in Russland läuft. Gut die haben auch Pussy riot und so, aber mittlerweile haben die den Soros ja nachdrücklich rausgeworfen. Jedenfalls durchschauen die das Theater und wollen entweder diese Entwicklung im Westen auf die Spitze treiben oder lächerlich machen.

    Das interessante ist ja gerade, wenn rauskommt, dass die bösen Russen sowas unterstützen, dann werden unsere bekloppten MSM sich dreimal überlegen, ob sie sowas weiter promoten 🙂
    Ganz anders als beim lieben open society Soros, der ja nur das Gute und Richtige will…

    • Na ja, der Danisch spekuliert gern in extreme Richtungen. Und es gibt in Russland etwas mehr als nur Putin vs. Soros. Locker genau so gut könnte es eine Inszenierung von Leuten aus dem Umfeld westlicher NGOs sein, die ja auch bei der Förderung und z.T. direkten Unterstützung von bspw. Pussy Riot o. Femen mit dabei sind.
      Was gern vergessen wird ist die Relation, die durch die Inszenierung der Gerüchte um die Trump-Wahlmanipulation an’s Licht kam.
      Also daß Russland in den USA zwei „NGOs“ betreibt, die zusammen mit sonstigen medialen Förderungen vielleicht mit max. ein paar Millionen gefördert werden, während allein die USA in Russland um über 500 „NGOs“ fährt, die mindestens einige zig Millionen an Knete ( z.B. für Wahlkampfmanipulationen ) bekommen.

      V.dh. gehe ich ich, wie hier auch schon erklärt, genau wie Hadmut, von einem ganz eindeutigen Fake aus ( der erstbeste besoffene russische Malocher, in der U-Bahn mit Clorix o.ä. angegriffen würde, hätte die Torte und ihr Begleitteam zu Frikassee verarbeitet, die Kasper wären angezeigt, ermittelt und verhaftet worden, oder so ), allerdings wohl eher nicht durch die russische Regierung ( die haben z.Zt. jede Menge besseres zu tun ), sondern durch vom Westen angeregte Kaspertruppen, die flashmobartig quasi leere Waggons für ihre Show genutzt haben.

      • Uääähhh, jetzt nötigst du mich allen ernstes, die englische Quelle zu durchforsten?

        Also bei BBC steht:
        „EUvsDisinfo cited two main pieces of evidence: the Bumaga report, and also the fact that the video was picked up and repackaged by a Kremlin-funded social media venture called In The NOW, which has more than three million likes on Facebook. In The NOW also has accounts on Twitter, Instagram, Snapchat and YouTube. But In The NOW began as a TV programme on Russia Today – now known as RT. RT and the news agency Sputnik, are directly funded by the Kremlin. Western governments as well as media critics have called them propaganda outlets.“

        Der Zusammenhang „began as“ ist jetzt kein direkter Beweis, wie „The NOW“ einzuschätzen ist, weiß ich nicht. Dass BBC da entsprechend suggeriert, ist auch klar.

        Trotzdem ist der Zusammenhang erstmal durchaus interessant.

        Unabhängig von der Art und Absicht der Quelle, ist die Wahrnehmung als „Russenpropaganda“ aber spannend für uns, denn wenn sich sowas rumspricht, ist das ein schöner Konter gegen den Schwachsinn, einer der in den linksliberalen MSM zum Nachdenken führen dürfte 🙂

  8. Die Mc-Pomm Grünen haben Satzungswiedrig eine rein weibliche Doppelspitze gewählt.
    Das Frauenstatut https://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Frauenstatut.pdf sieht zwingend vor, dass solche Ämter paritätisch zu besetzen sind.
    Obwohl in den jeweiligen Absätzen regelmäßig nicht definiert wird, auf welches Merkmal das Wort paritätisch sich eigentlich bezieht, ist aus dem Gesamtzusammenhang ziemlich deutlich, dass es sich um das Geschlecht zu handeln scheint. Ein anderer Zusammenhang wird jedenfalls nirgends erwähnt, dieser eine dafür um so häufiger.
    Dass diese rein binäre Denkweise zutiefst problematisch ist- geschenkt.
    Die Satzung ist nun mal so, wie sie ist, und daher so lange bindend, wie sie Gültigkeit beansprucht.

    Wer wäre eigentlich alles berechtigt, gegen eine solche Satzungswiedrige Wahl zu klagen?
    Es kann ja wohl nicht sein, dass das nur ein betroffener und satzungswiedrig nicht gewählter Kandidat tun kann.
    Mindestens betroffene Wähler sollten doch klagen können, das sie in dieser Partei nicht mehr „repräsentiert“ werden?

    • Bei den Grünen und ihrem Verständnis von Gleichberechtigung geht das:

      Es ist nur nicht erlaubt zwei Männer zu wählen. Zwei Frauen würde aber zulässig sein. Das ist bei denen generell so und nicht nur in diesem Fall, weil mal wieder nur eine Frau antritt. Siehe hier:

      Bei dieser Urwahl kann jedes stimmberechtigte Mitglied bis zu zwei Stimmen vergeben. Dabei dürfen nicht zwei Stimmen auf zwei Männer entfallen und nicht beide Stimmen auf eine Person vereint werden.

      https://gruene-bayern.de/urwahl-faq/

      So steht es ja auch im Frauenstatut:

      “ Bezahlte Stellen werden auf allen Qualifikationsebenen mindestens zur Hälfte an Frauen
      vergeben. “

      https://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Frauenstatut.pdf

      btw::

      Die Grünen geben sich gar keine Mühe NICHT sexistisch gegenüber Männer zu sein.

  9. Über Danisch aufmerksam geworden:
    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/kalifornien-universitaet-entschaedigt-studentinnen-mit-215-millionen-dollar-a-1234435.html

    „Jede frühere Patientin des Arztes soll pauschal 2500 US-Dollar bekommen. Wer dazu bereit sei, Details über seine negativen Erfahrungen mit Tyndall preiszugeben, könne mit bis zu 250.000 Dollar entschädigt werden.“
    für 250.000 $ sind sicher viele bereit, eine schöne Geschichte zu erzählen.
    ANdererseits:
    „AP zitierte drei Anwälte der Opfer, die ihren Mandantinnen abraten, die Entschädigung der Hochschule anzunehmen. „Für das, was einige Opfer erlebt haben, ist das eine ärgerliche Summe, die nicht angemessen entschädigen könnte“, sagte Juristin Gloria Allred.“
    Ein bisschen pokern, da ist noch mehr drin als schlappe 250.000 $

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.