WM 2018: Deutschland vs. Schweden

Heute um 20:00 Uhr findet das zweite Vorrundenspiel Deutschland gegen Schweden statt.

Deutschland muss gewinnen, wenn sie über die Vorrunde hinaus kommen wollen und dazu sollten sie nach Möglichkeit wesentlich besser spielen als beim letzen sehr enttäuschenden Spiel.

Schweden hat gegen Südkorea jetzt auch kein sehr tolles Spiel gemacht, aber eben 1:0 gewonnen.

Ich schätze mal dieses Mal ist Reuss von Anfang an dabei und Joggi wird allen Spielern noch einmal ordentlich den Kopf gewaschen haben.

Mal sehen, was er noch an Taktik und Aufstellung ändert.

Deutschland kann noch maximal 6 Punkte holen. Schweden und Mexiko haben schon 3, Es kann insoweit auch noch dazu kommen, dass es drei Mannschaften gibt, die 6 Punkte haben, dann wäre es auch durchaus wichtig viele Tore zu schießen.

Ich hoffe daher einfach mal auf ein befreiendes 2:0, man muss ja optimistisch bleiben und hoffen, dass der Fluch vieler Weltmeister nach dem Titel in der nächsten Weltmeisterschaft nicht über die Vorrunde hinaus zu kommen ausbleibt.

Was meint ihr, was Löw ändert?
Wer wird auf dem Platz stehen?
Wie geht das Spiel aus?

26 Gedanken zu “WM 2018: Deutschland vs. Schweden

  1. Vor dem Spiel haben die Nationalspieler ein Waisenhaus in Sotschi besucht.
    „Es war erschütternd! Diese Hoffnungslosigkeit in den Gesichtern. Und dann der Blick in diese leeren Augen“, sagte der 8-jährige Sergej anschließend in einem Bild-Interview.

  2. Hoffentlich kommen „wir“ weiter, sonst interessiert sich die Bevölkerung noch für Politik, und jeder weiß wo das endet!

    • Tja, ich guck ja sonst kein Fußball – aber begrüßt hätte ich es, wenn „wir“ rausgeflogen wären – deshalb habe ich es mir heute doch mal angeschaut.
      Was mich wundert: da ist ein ordentliches Durcheinander auf dem Spielfeld, und die Spieler schaffen es trotzdem erstaunlich oft, zu einem anderen Spieler hinzuzielen und zu treffen – nur das Tor, das einiges breiter ist, als so ein Spieler, das wird erstaunlich oft verfehlt.

      Ich wittere eine Verschwörungstheorie 😉

    • Ich fand Kroos erneut nicht so toll, nicht nur wegen seines Fehlers vor dem Gegentor. Aber was soll’s, wenn er in der 95. so ein Ding raushaut. 🙂

  3. War ein absolut geiles Spiel. Habe es draußen geguckt. Emotional habe ich mit meiner Prognose rechtgehabt. 🙂

    Gegen Südkorea werden wir 3:0 gewinnen.

    Mal die ganzen pol. Debatten hin und her – warum wünscht man sich, daß wir verlieren? Grün-Wähler?

  4. Letztlich ein verdienter Sieg für Deutschland. Gegen Südkorea wird Deutschland auch gewinnen. Hoffentlich treffen die da das Tor besser. Schließlich kann für die Platzierung auch das Torverhältnis wichtig sein.

    @Broken Spirits:

    „Tja, ich guck ja sonst kein Fußball – aber begrüßt hätte ich es, wenn „wir“ rausgeflogen wären – deshalb habe ich es mir heute doch mal angeschaut.“

    Aber ausgerechnet gegen Schweden? Nochmal: SCHWEDEN? 😉

    • Erstaunlich eigentlich, dass es in Schweden noch genug Männer gibt, die Fußball spielen dürfen, statt althergebrachte und schädliche Rollenbilder zu überdenken.

      • Erstaunlich ist es, daß die ne Mannschaft zusammenstellen konnten….

        Ich war ja mal lange Zeit öfters in Schweden. Ich spreche auch die Sprache recht gut – sogar besser als es für Smalltalk nötig wäre – was aber mittlerweile nutzloses Wissen ist, da mehr als Smalltalk nicht mehr geht…

        Unvergessen wird der Anblick eines „Weitsprungsandkastens“ auf dem Sportplatz einer Schule sein: Normalerweise hätte man da ja eine Kuhle in Form einer Gaußkurve erwartet: Einige springen sehr weit, viele in die Mitte, einige weniger weit…. So sieht es wohl fast überall aus – aber nicht in Schweden: Da ergibt Weitsprung ein Loch mit fast senkrechten Wänden. Ziel beim Weitsprung an dieser Schule schien zu sein, den schwächsten Schüler zuerst springen zu lassen und alle anderen müssen dann diese Fußspuren treffen… Wie man unter diesen Bedingungen die besten Fußballspieler auswählen will, ist mir etwas schleierhaft 😉

        • @only_me:

          „Erstaunlich eigentlich, dass es in Schweden noch genug Männer gibt, die Fußball spielen dürfen, statt althergebrachte und schädliche Rollenbilder zu überdenken.“

          SHAME ON YOU: Das heißt „als Männer gelesene Personen“! 🙂

          @Broken Spirits:

          „was aber mittlerweile nutzloses Wissen ist, da mehr als Smalltalk nicht mehr geht“

          Warum wundert mich GENAU DAS bei Schweden nicht mehr? 😉

          „Ziel beim Weitsprung an dieser Schule schien zu sein, den schwächsten Schüler zuerst springen zu lassen und alle anderen müssen dann diese Fußspuren treffen… Wie man unter diesen Bedingungen die besten Fußballspieler auswählen will, ist mir etwas schleierhaft 😉“

          Nicht ‚die besten‘, sondern die, die am besten zu dem Pronomen ‚hen‘ passen. 😉

          „diese Verquickung von Fußball und Politik stört langsam gewaltig (harmlosestes Beispiel wäre noch die Neujahrsansprache von AM, in der Fußball eigentlich nix zu suchen hat).“

          Genau umgekehrt: Die Kandesbunzlerin hatte in der Neujahrsansprache über Fußball nix zu suchen. 🙂

          • Naja, so ganz kann ich diesem Narrativ der „verweiblichten schwedischen Männer“ nicht folgen. In Schweden wird Eishockey auf hohem Niveau gespielt und die Schweden spielen seit jeher ein sehr physisches Spiel und sind einer unterhaltsamen Schlägerei in der Regel auch nicht abgeneigt.

    • Naja, daß es Schweden war, war Zufall…. ich habe nur am Rande mitbekommen, daß das Spektakel heute zu Ende sein könnte.

      @Hate Speeches; man muß kein Grün-Wähler sein, damit man das Bohei um die WM nervig findet. Von mir aus kann das gucken wer will – und gewinnen wer will…. ich denke aber doch, daß es gerade wichtigere Dinge gibt, als Fußball. Bzw. diese Verquickung von Fußball und Politik stört langsam gewaltig (harmlosestes Beispiel wäre noch die Neujahrsansprache von AM, in der Fußball eigentlich nix zu suchen hat).

    • „Aber ausgerechnet gegen Schweden? Nochmal: SCHWEDEN?“

      Da war noch ne Rechnung offen.
      Ich sage nur BREITENFELD!
      September 1631!

      😀

  5. „Ich kenn mich mit Fussball ja nicht aus, welche dieser taktischen Änderungen haben denn nun zum Sieg geführt“

    Kroos hat am Ende mal aufs Tor geschossen 😉

    Nein, im Ernst, eigentlich haben sie nun SOO schlecht nicht gespielt.
    Innerhalb der ersten acht Minuten drei große Chancen, das spricht nicht gegen die Mannschaft.
    Nur nach dem schlampig verursachten Gegentor war die deutsche Mannschaft mal vorübergehend von der Rolle.
    Aber Löw hat sie dann ja wieder aufs Gleis gestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.