Studien aus den Gender Studies (Real Peer Review)

Für mehr Studien dieser Art bitte New Real Peer Review folgen.

(der Nachfolger von Real Peer Review, den Twitter gelöscht hat)

29 Gedanken zu “Studien aus den Gender Studies (Real Peer Review)

  1. The first is the lie of the male orgasm, which is experientially neither synonymous with ejaculation nor at any point inevitable or uncontrollable. The second is the lie of the male erection, which is necessary only for the penis to be used as a weapon in rape, for, experientially, hard erections are neither comfortable nor pleasurable nor anything other than symptoms of the aggressive tenseness and rigidity of the macho man.

    Das war wohl ein selbst versuch.

    Ah nee, er hat schon recht. Selbst im Tod wollen Männer manchmal noch vergewaltigen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Postmortale_Erektion

    😉

    Was für ein selbsthassender Spinner! ^^

  2. Im wissenschaftlichen Propädeutikum (1. Semester) hatten wir noch gelacht über alte Studien von vor 100-150 Jahren. Studien, die Gehirnschwund bei Geschwindigkeiten über 30 km/h prognostizierten (Eisenbahn). Bei dem Eugenikkrams blieb uns das Lachen im Halse stecken.

    Seit den Gender Studies dürfte man über unsere „wissenschaftlichen“ Ahnen keiner mehr lachen. Wir sind im 21. Jahrhundert kein Stück weiter….

    PS: Meine fest Überzeugung: In 100 Jahren lacht man über unsere Genderstudies…

    • Meine fest Überzeugung: In 100 Jahren lacht man über unsere Genderstudies…

      So lange kann ich nicht warten – ich lache schon heute. Aber eigentlich ist es nicht zum Lachen, denn dieser geistige Schrott hat mittlerweile Auswirkungen auf politische Entscheidungen und die Gesellschaft als Ganzes. Gegen solche „Studien“ scheint sogar Scientology vergleichsweise vernünftig.
      Die denken sich einfach irgendeinen Scheiss aus und behaupten, es sei Wissenschaft. Sowas an Universitäten! Das kommt davon, wenn man Sektierer gewähren lässt.

      • „Gegen solche „Studien“ scheint sogar Scientology vergleichsweise vernünftig.“

        Das hab‘ ich mich nie getraut zu sagen.

        „Die denken sich einfach irgendeinen Scheiss aus und behaupten, es sei Wissenschaft.“

        Nicht „irgendeinen“ Scheiss – es ist Scheiss, mit dem Männer verleumdet werden und Kindern ihre Kindheit zerstört wird. Dieser Scheiss hat ja durchaus Methode.

        • Nicht „irgendeinen“ Scheiss – es ist Scheiss, mit dem Männer verleumdet werden und Kindern ihre Kindheit zerstört wird. Dieser Scheiss hat ja durchaus Methode.

          Ja, ist so. Diese Hohlköpfe glauben in ihrem Wahn, sie seien für Grosses bestimmt und seien berufen, die Welt grundlegend zu ändern. Der Gender-Schwachsinn lässt sich direkt auf Butler zurück führen. Es ist mir ein Rätsel, wie eine Schwätzerin wie Butler derart grossen Einfluss gewinnen konnte. Butler ist die Hohepriesterin, nicht Derrida, wie es der kanadische Professor behauptet.

    • Hier – https://de.reuters.com/

      Von Reuters abschreiben, keine Gegenrecherche betreiben und einen ideologischen Spin (auch wenn das von Reuters zu SPON selten notwendig sein dürfte) dran pappen kann man auch selber.

      Und Breitbart würde ich jedem empfehlen.
      Einfach mal ne ganz andere Perspektive.

    • Ein Adblocker-Verbot, das mittels Javascript realisiert wird.
      Wenn man diesen schicken Layer nicht sehen will, einfach Javascript deaktivieren oder aber blocken.
      Je nach Browser geht das entweder relativ einfach im Menü (beim Firefox nicht mehr) oder aber bspw. per Addon NoScript.

      • „… einfach Javascript deaktivieren …“

        Ach komm, und dann funktioniert das halbe Internet nicht mehr.
        Toller Ratschlag.

        • Eben. Ist wie mein Kühlschrank. Wenn ich da die Tür schließe, dann arbeitet der Kompressor auch die meiste Zeit nicht mehr.
          Geht gar nicht!

        • Man könnte natürlich auch mal so intelligent sein und über einen Tipp nachdenken, statt sinnfrei zu maulen.
          Wenn man Javascript benötigt, aktiviert man es natürlich. Oder nutzt halt entsprechende Addons.
          Ist ja nicht so, dass ich dir kein Beispiel genannt habe.

          Aber du hast natürlich recht. Javascript ist eine Seuche, am besten wäre es, wenn „Webdesigner“ mal wieder lernen würden, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Um Inhalte lesen zu können, braucht man nämlich kein Javascript.

    • Bei mir läuft uMatrix auf Firefox und Chrome.
      Durch Ausprobieren konnte ich den AdBlock-Blocker abschalten.
      Einfach das spiegel.de.spiegel.de Script auf Rot stellen und erneut laden.

      Solche Seiten besuche ich prinzipiell nur mit AdBlocker.

    • Der AdBlocker ist doch nur ein Teil des Problemes mit SPon.

      Oder anders ausgedrückt, selbst erstmals vllt halbwegs unverfängliches, zum Beispiel Heise.de, ist nichts anderes als Werbung mit drei wertvollen Informationen als Honeypot.

      Spon ohne Adblocker gibt’s ja, nennt sich Bundeszentrale für politische Verblödung.

  3. Wenn die Genderologie wenigstens „nur“ Geldverschwendung wäre, aber man versucht ja auch anderen Disziplinen reinzupfuschen. Im Prinzip ist es die zeitgenössische Variante der Theologie.

    • Daher erscheint mir das eine Beispiel mit dem Virus auch wie echte Wissenschaft, zwar unfreiwillig vermutlich, aber es deckt sich immerhin mit der Realität das Feminismus ein Krebsgeschwür ist.
      Eine sozialpolitische Atombombe.

  4. Denn nur mit Gender Studies kann der einzig wirkliche Krieg gewonnen werden, der gegen den „toxischen Mann“!

    Russland und Iran sind ja nur eingebildete Gefahren, alles nur Verschwörung des Patriarchats.

  5. Wow. So viel Wahnsinn auf nur einer Seite findet man sonst nur beim Spiegel oder der Sueddeutschen. Die schlechte Nachricht ist: das ist auch nicht heilbar…

  6. Pingback: Studien aus Gender Studies | Agens e.V.

  7. Pingback: Themen des Jahres 2018 | Alles Evolution

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.