Warum wollen Frauen Luxusprodukte?

Advertisements

10 Gedanken zu “Warum wollen Frauen Luxusprodukte?

    • Doch – aber diese machen sie für Frauen attraktiver. Umgekehrt ist das eben (angeblich) nicht der Fall.
      In der Hoffnung, dass du den Einzeiler jetzt doch vielleicht KOMPLETT gelesen und verstanden hast. 😉

    • Was soll man damit machen? Mir erschließt sich der Sinn an Luxusprodukten irgendwie nicht.
      Frauen kriege ich auch so mehr als genug.

  1. Also bei Twitter scheinen sie der Meinung zu sein, dass es ein Status-Ding zwischen Frauen ist und außerdem niedrigpreisige Männer fernhält.

    Klingt logisch. Kann man so ähnlich auch bei vielen Tieren beobachten: es gibt eine Hierarchie unter den Männchen und eine unter den Weibchen. Zuerst wohl bei Hühnern gefunden, die sogenannte „Hackordnung“ (heißt nicht umsonst so).

    Die dominanten Weibchen bekommen dann oft auch die dominanten Männchen, falls nicht, sinken sie und das bevorzugte Weibchen zieht vorbei, wenn ich recht erinnere…

    • Das lässt eine interessante Schlußfolgerung zu: allzu aufgetakelte Luxusweibchen halten sich für besonders wertvoll, während man Underdresste vielleicht einfacher bekommt. Nur so eine Hypothese.

      • Einfacher als den Durchschnitt, meine ich, wegen der niedrigen Selbsteinschätzung in der Hackordnung. Einfacher als das Luxusweibchen sowieso.

  2. Andersherum könnte man auch argumentieren, dass die Frau eine größere Auswahl an und einen besseren Zugang zu Männern hätte, wenn sie nicht signalisierte, dass sie so verdammt anspruchsvoll ist. In diesem Bezugsystem baut die luxusbesessene Frau also Hürden auf, um die schwachen Männchen auszuselektieren.

    Ich denke aber es gibt noch einen einfacheren Erklärungsansatz. Die Frau hat ein biologisches knappes und nachgefragtes Produkt im Angebot, nämlich den Zugang zu ihrer Gebärmutter. Zwei einfache Strategien/Antriebe folgen daraus:

    1. Den Preis, den ein potentieller Partner zu zahlen bereit ist, weiter in die Höhe zu treiben, indem sie sich noch attraktiver macht (MakeUp, sexy Klamotten, etc…)
    2. Den maximal möglichen Preis auch tatsächlich einzufordern, zur Not halt auch in Form von Luxusgütern.

    • Sexy Makeup treibt aber nicht nur den Preis in die Höhe, sondern vergrößert vor allen Dingen – vielleicht auch in erster Linie – die Auswahl.

      • Bei Wirbeltieren ist das Weibchen in der Regel unscheinbar, das Männchen wird seine Samen immer hergeben (egal wie hässlich das Weibchen).

        Eine weibliche Konkurrenz um die Männer, entsteht ja erst dadurch, dass vom Männchen nicht nur gute Gene gefordert sind (Samen pro Männchen gibt’s beliebig viele). Investitionsbereitschaft und Investionsfähigkeit des Männchens sind aufgrund der außergewöhnlichen Schwangerschaft und der langen Pflegebedürftigkeit des Kindes beim Menschen enorm wichtig.

        Es wäre erstaunlich wenn die Verhaltensdispositionen der Frau nicht darauf optimiert wären, diese Investitionsbereitschaft und Investionsfähigkeit bestmöglich für sich zu nutzen. Und das bedeutet halt nicht nur, das beste Exemplar zu ergattern, sondern dieses dann auch optimal zu nutzen. Das ist eigentlich gar nicht voneinander zu trennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s