„Strategisches bösartiges Münchhausen Syndrom“

3 Gedanken zu “„Strategisches bösartiges Münchhausen Syndrom“

  1. Klar, die Taktik ist schon ewig lang bekannt, und ist zentral für den heutigen Feminismus:


    Die grosse Frage: Welche Strategien gibt es um effektiv gegen Leute vorzugehen die diese miese Taktik fahren?

    Eigene Medizin schlucken lassen?
    Agree & Amplify?
    ‚Give them enough rope to hang themselves‘?

    Was zusätzlich noch erwähnt werden sollte ist daß in letzter Zeit im Netz noch folgendes passiert:

    a) Attack, attack, attack, attack, attack.
    b) Niemand reagiert bzw. die Reaktionen sind moderat und sachlich. Also unter fremder Identität bösartige Gegenattacken selbst reinstellen weil die Taktik sonst fehlschlägt.
    c) Sachliche Reaktionen ignorieren. „I am the victim! I am the victim!“ schreien.

    • Der erste Comic ist so treffend. Immer wieder so lustig wenn hier irgendein männerfeindlicher Text irgendeiner Zeitung besprochen wird und irgendeine von den Quarktaschen, die hier sonst so gut wie nie kommentieren, sich dann über einzelne frauenfeindliche Kommentare beschwert, sich an der Männerfeindlichkeit im Zeitungsartikel aber mit keiner Silbe stört.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.