„Wenn ein Mann mit mir flirtet, dann bin ich mir grundsätzlich zweier Dinge bewußt“

Adrian in einer Diskussion über Flirten, Pickup und Manipulation:

Wenn ein Mann mit mir flirtet, bin ich mir grundsätzlich zweier Dinge bewusst

a) dass er ziemlich sicher mit mir ins Bett will
b) dass er mglws. nur mit mir ins Bett will

Darauf muss man sich halt einstellen. Frauen sollten aus ihrem Dornröschenturm erwachen und endlich mal lernen, wie Männer ticken.

Als Schwuler ist diese Einsicht recht offensichtlich.

ich glaube viele Frauen wissen das auch und gerade deswegen sind sie vorsichtiger, wollen eher austesten, was er will, wollen sich nicht zu schnell auf etwas einlassen, bei dem sie nur „benutzt“ werden.

Wobei ich auch immer wieder erstaunt bin, wie viele Frauen das scheinbar ausblenden können

 

Advertisements

9 Gedanken zu “„Wenn ein Mann mit mir flirtet, dann bin ich mir grundsätzlich zweier Dinge bewußt“

  1. Ist das denn jemals wirklich ein Problem? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es vielen Frauen recht wäre, wenn sie bei jedem Flirt davon ausgehen müssten, dass der Mann gleich heiraten, viele Kinderchen machen und bis in alle Ewigkeit zusammenbleiben will? Bloß nicht!

  2. ich glaube viele Frauen wissen das auch und gerade deswegen sind sie vorsichtiger, wollen eher austesten, was er will, wollen sich nicht zu schnell auf etwas einlassen, bei dem sie nur „benutzt“ werden.

    Da magst du recht haben. Allerdings ist es heutzutage gut möglich Sex zu haben ohne gleich schwanger zu werden oder das Kind gar austragen zu müssen. Möglichkeiten gibt es mehr als genug, wenn man sich auf mindestens eine einigen kann.

    „Benutzt werden“ würde nur dann zutreffen wenn Sex für Frauen per se nur eine lästige Pflicht wäre und sie selbst keinen Spaß schöpfen könnten. Da schwingt außerdem noch das tradierte Bild des „Heiratsschwindlers“, sowie das Konzept des Kranzgeldes mit. Wer als Mann heutzutage nur eine „unbescholtene“ Frau als Partnerin akzeptiert wird entweder einsam sterben oder ist gläubiger Moslem.

    Im Grunde halte ich dieses Verhalten eher für eine „Ausrede“ um sich selbst als möglichst rein und keusch darzustellen. Durchaus auch verständlich. Wer möchte sich schon dem Schlampfenvorwurf aussetzen oder als Partnerin aussortiert werden weil der potentielle Zukünftige keine Frau/Freundin will, die den eigenen Freundeskreis intimer als Mann selbst kennt? Umgekehrt gilt für Männer häufig das selbe. Ein verschwiegenes Schäferstündchen ist ggf. noch okay, aber den Ex der Freundin wollen nur wenige Frauen für eine Langzeitbeziehung.

    Wobei ich auch immer wieder erstaunt bin, wie viele Frauen das scheinbar ausblenden können

    Daran glaube ich nicht in jedem Fall. Natürlich ist Selbstbetrug weit verbreitet und kann jeden, unabhängig vom Geschlecht treffen. Viele Männer blenden ja auch aus, dass die nette Süße vielleicht nur einen Umzugshelfer braucht und für mehr nicht bereit steht. Natürlich ist Frau nicht dafür verantwortlich, wenn Mann sich mehr erhofft als er sich tatsächlich erhoffen kann. Moralisch fragwürdig ist es in der Regel deshalb weil Frau in so einem Fall die Unklarheit bewusst bestehen lässt.

    Umgekehrt sieht man einer als attraktiv empfunden Frau auch nicht an ob sie überhaupt für eine Beziehung in Frage kommt. So gesehen war es früher™ vielleicht wirklich besser. Erst monatelang kennen lernen, aufwändig werben und dann Nägel mit Köpfen machen. Allerdings kauft weder Mann noch Frau die ganze Kuh nur für ein Glas Milch.

  3. Ich halte es schlicht falsch, dass ein „Flirt“ immer gleich auf Sex zielt. Oftmals testet auch der Mann erstmal die Situation und will sich noch nicht einmal auf den kleinen Einsatz festlegen.
    Gut, dass mag in der hedonistischen Schwulenszene vielleicht anders sein…

  4. „ich glaube viele Frauen wissen das auch und gerade deswegen sind sie vorsichtiger, wollen eher austesten, was er will, wollen sich nicht zu schnell auf etwas einlassen, bei dem sie nur „benutzt“ werden. “
    Frauen sind doch da meistens die Benutzer und geben nur Interesse vor, um etwas zu bekommen- Bei Männern ist das Interesse in der Regel echt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s