Beziehungen, Gefühle zeigen, verschiedene Stile und allgemein etwas zum Wohlfühlen

Eine Freundin, die etwas weiter weg wohnt, aber der Familie nach aus meiner Stadt kommt, ruft mich an und erkundigt sich nach meinem Wohlbefinden. Ich berichte ein paar Kleinigkeiten, aber es hat sich nicht so viel getan.

„Ah“ sagt sie, „das ist gut. Ich dachte schon du hättest dich von Südländerin getrennt“. Ich frage erstaunt nach, warum sie das meint. „Naja, sagt sie, ich habe mit meiner Mutter telefoniert und die hatte sich mit Herrn Müller getroffen, der auch mal bei dir Kunde war. Und weil er weiß, dass wir uns kennen, hat er meiner Mutter erst einmal erzählt, dass er dich mit einer neuen Freundin gesehen hat, ihr wärt ganz hinreißend  gewesen, so wie es eben nur jung Verliebte sind. Ich habe ihr gleich gesagt, dass das doch schön ist. Aber ich dachte, ich melde mich sicherheitshalber mal und schaue, wie es dir geht“

Das finde ich eigentlich ein sehr schönes Kompliment. Wir sind ja nun schon einige Jahre zusammen . Ich gebe zu, ich mag es etwas kitschig und verspielt. Von einigen  Whatsapp-Verläufe kann man ohne Probleme durchs reine Lesen zuckerkrank werden (andere Passagen verhalten sich natürlich auch schlicht darüber, dass man noch Käse oder Milch mitbringen soll). Wir halten Händchen, wir geben uns ein Küsschen, wir sind meist recht liebevoll miteinander. Natürlich streiten wir uns in unser Beziehung auch mal oder haben gewisse Krisen, das bleibt ja nicht aus. An einer Beziehung muss man immer arbeiten.

Ich kombiniere gerne eine etwas kitschige Romantik mit bösen Spruchen oder einer leichten Übertreibung, eine gewisse Form von Push und Pull vielleicht, aber eher spielerisch und Südländerin hat sich das teilweise auch angeeignet. Wir werfen uns gerne spielerisch Sachen vor (dann aber meist wenn wir unter uns sind) und verkünden etwas überdramatisch, dass wir deswegen Schluß machen etc. Zu anderen Zeiten erklären wir, dass der andere das Wichtigste im Leben ist. Ich glaube es schafft Raum für Emotionen und Gefühle und auch etwas Spaß. Ich sage nicht, dass man es so machen sollte, es ist eben etwas, was für uns beide passt. Wir mögen es so.

Andere Paare leben ihre Beziehungen weniger emotional oder machen es vielleicht nur nicht so öffentlich. Mit einigen Paaren kann man weggehen und man würde sie eher für Freunde halten als für ein Paar. Sie berühren sich nie, sie wirken relativ neutral zueinander. Was ja nicht bedeutet, dass ihre Beziehung schlechter ist. Sie werden einen Weg gefunden haben, der gut zu ihnen passt. Und es kann sein, dass sie es schlicht nicht mögen, sich in einer gewissen Weise in der Öffentlichkeit zu verhalten und sich unter sich anders verhalten.

Man verliert sich eh gerne in einer Beziehung, gerade mit recht langen Arbeitszeiten. Dann macht man nicht mehr so viel, wenn man nach Hause kommt, man verbringt schlicht Zeit mit dem Partner und es kommt schnell dazu, dass man soziale Kontakte etwas vernachlässigt. Was nicht schlimm ist, wenn man sich mit seinem Partner wohl fühlt.

Wenn Südländerin mal etwas länger weg ist, beispielsweise wenn sie ihre Familie in Südland besucht, dann genieße ich durchaus die Zeit. Ich hole ein paar Serien auf, zu denen ich sonst  nicht komme und ich plane ein paar längere Blogartikel zu schreiben, die ich schon immer mal schreiben wollte, was aber auch nicht immer klappt. Aber ich erwische mich auch bei Gedanken daran, dass die Wohnung zu leer ist. Und ich bin dann auch froh, wenn sie wieder da ist.

Es ist natürlich schön jemanden zu haben, mit dem man sein Leben teilt. Ich habe immer lange in WGs gewohnt und auch mit guten Freunden. Aber das ist immer noch etwas anderes als eine Beziehung. Es ist schön, abends jemanden zu haben, an den man sich kuschelt. Und neben jemanden aufzuwachen und dessen warmen Körper zu spüren. Es ist schön, jemanden zu haben, der sich für einen einsetzt und mit dem man etwas Gemeinsames gestalten will. Ich hatte schon in einem anderen Artikel etwas dazu geschrieben, dass ich mich in der Beziehung wohl fühle. Und ab und zu muss man das, gerade weil wir hier auch viel über Trennungen und deren Folgen reden, mal betonen.

Wie lebt ihr eure Beziehungen? Eher die äußere Distanz oder eher das kitschigere? Wie haltet ihr sie lebendig und was findet ihr schön?

9 Gedanken zu “Beziehungen, Gefühle zeigen, verschiedene Stile und allgemein etwas zum Wohlfühlen

  1. „Eher die äußere Distanz oder eher das kitschigere?“

    Kitschig oder romantisch war ich nie, Zärteleien austauschen usw. kenne ich auch, neigt aber meine jetzige Frau nicht unbedingt dazu. Mit Kindern tritt das alles nochmal etwas in den Hintergrund. Was ich aber nicht negativ empfinde (zumindest nicht oft), letztlich hat man eine Beziehung, biologisch gesehen, ja gerade dafür und nicht zum Selbstzweck.

    „Wie haltet ihr sie lebendig und was findet ihr schön?“

    Lebendig halten wir sie durch Austausch, reden, helfen, Kurzurlaube usw. ich brauche das Gefühl, zu wissen, was in der Familie vor sich geht, wenn alle einigermaßen zufrieden sind, dann geht es mir auch gut. Sehr viel mehr brauche ich nicht.

    Natürlich necken wir uns auch („böse Sprüche“ u.ä.), besonders ich den Rest, inklusive Kinder 🙂
    Zum einen macht es Spaß, zum anderen vertreibt es Langeweile, baut spielerisch Hemmungen ab, die einen vielleicht hindern Unannehmlichkeiten anzusprechen und es härtet ab (meine Kinder werden ganz sicher keine depperten Schneeflocken).

  2. Das war damals, als sie bei Reinhardt noch ›Was ihr wollt‹ spielten. Aus diesem Stück ist mir ein Augenblick in der Erinnerung geblieben und wird wohl nie mehr daraus verschwinden.

    Die Sache lag so, daß der ganze Keller sternhagelvoll war. Die Wangel spielte, Diegelmann schnarchte irgendwo unter einer Tischplatte, auch Waßmann stand nicht mehr fest auf seinen dünnen und jämmerlichen Junkerbeinen, und der Narr Moissi klimperte in dieser versoffenen Morgenstimmung auf der Gitarre. Es war in jeder Beziehung vier Uhr: das Fest vorm Erlöschen, der Alkohol vorm Verdunsten.

    Draußen hingen grau und weinerlich trübe Morgenwolken – und ob sich das nun in meinem Gedächtnis verwischt hat, ob wirklich diese Worte jetzt oder ein bißchen später gesprochen wurden –: jedenfalls rissen sich alle erwachend zusammen, torkelten unfroh durch einander und brachen auf. Vorher, irgendwann am Abend, hatten sie auch von der Liebe gesprochen, und Teddy Waßmann hielt noch bei dieser Station.

    Und wie der dicke Diegelmann ihn fortziehen will – da ist es aus, sein Blick hängt verloren an der Rampe, und er sagt ganz leise, ganz in die Erinnerung versunken: »Mich . . . mich hat auch einmal eine geliebt . . . «

    Der Chor der Lärmer fiel darüber her, das Spiel ging weiter, aber er stand noch immer da, noch immer mit dem Kopfe wackelnd: kaum glaublich, und doch wie fern! Ihn – ihn hat auch einmal eine . . .

    Nachher kam noch sehr viel Hübsches, das man gern sah und doch wieder vergaß. Dies aber ist mir geblieben. Das freundliche Angedenken an einen kleinen, vom Leben ausgestoßenen Mann, der immer hinter mit den andern, den Glücklichen, zurückstand, der sich nicht zu halten wußte, und dem das Wasser in die Augen stieg, weil ihn auch einmal eine geliebt hatte – damals.

  3. Ich bin kein Mensch, der seine Emotionen gerne nach außen trägt und mag es auch nicht, wenn Paare in der Öffentlichenkeit intim sind. Natürlich sollte auch nicht jeder wissen, dass man schwul ist.

    Wie man eine Beziehung lebendig hält? Gute Frage. Bis zu diesem Punkt einer Beziehung bin ich nicht gelangt.

  4. Es ist schon erstaunlich, wie der Bekanntenkreis erwartet, dass Paare privat immer nur gemeinsam auftreten.
    Wenn man mal alleine (oder mit jemand anderem) gesehen wird, gibt es schnell Vermutungen oder Gerüchte über Krisen oder Trennung.

    Wie lebt ihr eure Beziehungen?

    Stand 4. Hochzeitstag

    Eher die äußere Distanz oder eher das kitschigere?

    In Gesellschaft anderer Personen meistens so distanziert, so dass wohl niemand, der es nicht weiß, auf die Idee käme, wir wären zusammen.
    Auch alleine werten wir unsere Beziehung nicht durch sentimentalen Romantikkitsch ab.

    Wie haltet ihr sie lebendig und was findet ihr schön?

    Ein erfüllendes Sexleben ist unverzichtbar.
    Abwechslung, Unvorhersehbarkeit und auch mal ein kleiner Shittest sind hilfreich – aber alles nur sparsam dosiert.

  5. Mein Vater sagte schon immer, man soll für die Freundin nicht die sozialen Kontakte vernachlässigen. Die Freundin will einen so isolieren. Recht hatte er.
    Also meine Exen habe ich nie in der Öffentlichkeit angefasst, auch wenn die es wollten. Finde sowas auch eher unangenehm und peinlich.
    Bis auf eine Geburtstagsfeier habe ich meine Exen auch nie mitgenommen bei den meisten anlässen. Selbst bei Firmenfeiern, wo man eine PArtnerin mitnehmen konnte, habe ich das nie. Brauche ich nicht. Auf der Arbeit weiß eh kaum einer, ob ch Single bin oder nicht. Gehört da eh nicht hin.

  6. Ich habe bisher noch nie hier kommentier, aber möchte es heute zum ersten Mal tun.
    Ich selber bin auch mit einer Südländerin zusammen, und zwar aus einem Südland eines anderen Kontinents. Wir haben uns 2000 kennengelernt, ich bin Ende 2001 in ihr Land gezogen, und wir haben dann geheiratet und haben inzwischen 2 Kínder.
    Wir sind sehr romatisch, oft fast kitschig miteinander, wobei das mit einer Latina kaum anders möglich ist. Wir treten auch oft als Pärchen auf, aber bei mir ist das auch so gewollt. Ich hatte nie vor, mit einer Frau nach aussen hin quasi als Single aufzutreten. Ich weiss, dass viele das anders sehen, und sich ihre Freiheiten sichern wollen, aber mein Ziel war es nie. Meine Frau ist alle paar Monate für ein Wochenende weg und das nutze ich dann, um mit unseren Kindern etwas Besonderes zu unternehmen. Ich geniesse es sehr, aber alle paar Monate ist auch genug.
    Ob wir etwas Spezielles machen, um die Beziehung lebendig zu halten, haben wir uns schon öfter gefragt, aber wir haben nichts gefunden. Wir sind offen miteinander, ehrlich, haben die gleichen Ziele im Leben und nach 16 Jahren noch total ineinander verliebt. Aber ein Geheimrezept haben wir nicht.
    Ich habe mein Leben gefunden, wie ich es mir schon immer gewünscht hatte.

  7. Pingback: Beziehungen | Alles Evolution

Schreibe eine Antwort zu Andreas Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.