„Manspreading“ ist in Madrid verboten worden

vgl.

Advertisements

14 Gedanken zu “„Manspreading“ ist in Madrid verboten worden

  1. Die meisten Fraueb wollen doch eh, dass man für sie aufsteht bzw. ihben freie Sitze lässt. Zumindest wo ich herkomme. Wie früher mit Scgwarzen.

  2. Und Margarete Stokowski polemisiert im Spiegel schon wieder:

    Untenrum breit

    In Madrid sind Männer neuerdings angehalten, sich auf Bussitzen weniger breitzumachen – muss das sein? Die Debatte um“Manspreading“ zeigt, wie unglücklich feministische Themen in der Öffentlichkeit verhandelt werden.“

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/manspreading-untenrum-breit-warum-maenner-breitbeinig-sitzen-a-1151934.html

    Kein einziges Wort von seitlicher Ausbreitung:

    – Bagspreading (das Verteilen von Shopping-Tüten)
    – Dogspreading (Tölen die den Gang blockieren)
    – Fatspreading (Gesäß benötigt Zweisitzer)
    – Parfumespreading (Atmen Tosca-Aroma)

    Aber das ist dann wohl nicht feministisch genug für sie …

    • unglücklich feministische Themen in der Öffentlichkeit verhandelt werden“

      Ja, wieso freuen Männer sich eigentlich nicht das Feministinnen alle schlechten Dinge nach Männer benennen?

      • @Matze:

        Immerhin bemüht sie sich um eine etwas gemäßigtere Haltung – wohl aber auch nur, um davon abzulenken, dass dieser Blödsinn von Feministinnen in die Welt gesetzt wurde …

        Daher nannte ich das auch oben, wie oben schon geschrieben: Polemik.

        Sie labert, was das Zeug hält. Nur, damit ihre Heilige Kuh „Feminismus“ nicht ins Visier gerät. Biederfrau und Brandstifterin eben – aber hinterher ganz im Kollektiv: Wir waren’s nicht!

        Das ist halt so subtil infam; wie man es eben nur von solchen Stokowskis kennt …

  3. Pingback: Men-, Bag-, Dog- & Fatspreading | emannzer

  4. hier geht es ursprünglich um „mansplaining“, aber „mansplaing is a sexist term, designed to silence men via gender shaming“ passt genauso auf „manspreading“, die physische Entsprechung von „mansplaining“:

  5. „Untenrum breit
    Das gefällt mir. 🙂 Durch Schließen der Beine ist der Zustand bei einem mann aber in 2 sec. wieder beendet.
    Es gibt auch Frauen, die untenrum breit sind und mehr als die Fläche eines Sitzes benötigen.
    Diesen Zustand können die entsprechenden Frauen dann aber nicht in 2 sec. beenden. 🙂 🙂 🙂
    Da wären ein paar Monate gesunde Ernährung und bewegung von Nöten. 😉

  6. Im Rahmen meines Studiums beschäftige ich mich öfters mal mit der Lage in Spanien und man kann sagen, die leiden tatsächlich unter einer Überdosis Feminismus und politischer Korrektheit. Wobei man natürlich auch argumentieren kann, jede Dosis dieser beiden Dinge ist schlecht. Jedenfalls wurde dort auch vor kurzen ein Bus mit der Aufschrift „Es gibt nur zwei Geschlechter…“ gerichtlich verboten. Ist ja Hassrede.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s