Stellungnahme zu Sargon und dem Amazing Atheist (der Doktorant)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Stellungnahme zu Sargon und dem Amazing Atheist (der Doktorant)

  1. Ist das nicht genau die Art der prophylaktischen Empörung, die wir bei SJWs nervig und scheisse finden?
    Wären die Candid-Kritiker SJWs, würden sie das Verhalten „problematisch“ finden, und dan.
    Es ist noch gar nichts passiert, vllt. wartet man einfach mal ab. Evtl. passiert auch gar nichts, oder die beiden äussern sich kritisch über SNS trotz der Candidklausel. Kann ja alles sein.

    Und zum eigentlichen Thema:
    Man muss sich heute mal durch diverse Muttigruppen auf Facebook wühlen, und die Kommentare zu dem Typen lesen, der den neunjährigen Jungen ermordet hat: Haut abziehen, Schwanz abhacken, langsam verbrennen etc. Das volle Programm, das auch bei Pädophilen zum Tragen kommt.
    Verlust jeglichet zivilisatorischer Patina in drei Zeilen. Ich unterstütze ausdrücklich jeglichen Algorithmus, der solche Kommentare ausblendet.

    Leute wie der Doktorand sind zwar cool, aber haben ein nahezu obsessives Verhältnis zur Meinungsfreiheit, die sie in jedem Versuch gefährdet sehen, der versucht, die gesamte menschenverachtende Scheisse aus dem Netz zu holen. Das ist die rechtsliberale Version des Vorsorgeprinzips, mit dem die Grünen jeden wissenschaftlichen Fortschritt verhindern wollen.

    Klar, wir könnten auch 1 Million Staatsanwälte anstellen, die die vielen verbalen Straftaten im Netz verfolgen. Aber am Ende ist das Internet unrettbar im Arsch, und es ist an der Zeit, das anzuerkennen und etwas dagegen zu tun. Mit wohlfeilem Gerede vom „Marktplatz der Ideen“, der die Menschen überzeugen soll, ist es halt vorbei. Es sterben gerade wieder Kinder, weil Impfgegnerspastis den Leuten panische Angst vor nicht-existenten Nebenwirkungen einreden.
    Daher ist man mit dem ständigen Verweis auf die möglichen Missbrauchsmöglichkeiten von sog. Zensurtools eher Bremse als Katalysator.

    Anders: Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen „Internet so lassen“ und „Internet vom grössten Dreck befreien“ nehm ich immer letzteres.
    Der Doktorand sieht das Netz halt lieber komplett abbrennen, denke ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s