Christina Hoff Sommers: Was beim Feminismus falsch gelaufen ist

Advertisements

6 Gedanken zu “Christina Hoff Sommers: Was beim Feminismus falsch gelaufen ist

  1. Sommers Vortrag ist gut und richtig. Aber auch sie hat nicht den Mut einzugestehen, dass die meisten Frauen nicht bereit für ein selbstverantwortliches Leben sind. Ich glaube an eine starke biologische Komponente, dass sich Frauen als verletzlich und als potentielles Opfer sehen. Woraus sonst sollten sie die Motivation beziehen, sich mit einem Mann als Versorger und Beschützer zu verbinden? Wieso hat die Frau so viel weniger Muskelkraft? Die Natur baut diese Ungleichgewichte ein, damit sich die Geschlechter wie Magnete anziehen und vermehren. Da der Feminismus diesen natürlichen Mechanismus nicht anerkennt, kommt er destruktiv und pathologisch wieder durch die Hintertür als intersektionaler Feminismus herein.

    • …Aber auch sie hat nicht den Mut einzugestehen, dass die meisten Frauen nicht bereit für ein selbstverantwortliches Leben sin…..

      Da kommt wieder der gute alte Schopenhauer ins Spiel, der sagte das das wesentliche Element des weiblichen Charakters die Unehrlichkeit ist.

      Im Feminismus findet sich diese Unehrlichkeit deshalb ganz logischerweise wieder, er ist aus der Perspektive der Ehrlichkeit oder Redlichkeit eine ganz erstaunliche Anhäufung von Betrug und Selbstbetrug.

      • ich bin immer zu schnell.

        Und jegliches weibliche Unbehagen am Feminismus gründet sich nicht selten auf der Erkenntnis, dass er, speziell wenn er übertreibt, als Mittel Männer zu beherrschen und zu manipulieren untauglich, ja kontraproduktiv wird.
        (zumindest bestimmten Männern gegenüber)

        • Und jegliches weibliche Unbehagen am Feminismus gründet sich nicht selten auf der Erkenntnis, dass er, speziell wenn er übertreibt, als Mittel Männer zu beherrschen und zu manipulieren untauglich, ja kontraproduktiv wird.

          Oh ja, gute Beobachtung! Gerade für konservative Feminismuskritikerinnen dürfte das eine wesentliche Motivation sein.

        • .. weswegen mir die Freude in Männerrechtskreisen über Feminismuskritikerinnen als „gute Frauen“ nicht so recht einleuchtet.

  2. Pingback: „Wenn ihr Frauen gegen den Feminismus seid, dann geht zurück in die Küche und wählen dürft ich auch nicht mehr“ | Alles Evolution

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s