Verbitterte sexistische Feministinnen

„Es gibt diesen Typus Frau, der jede Form von Ablehnung, jeden Gegenwind, jede Art von Negativität, den er erfährt, sofort auf das Geschlecht schieben will. Diese Frauen können es sich gar nicht vorstellen, dass Leute sie wegen ihres Charakters nicht mögen, nein, jeder der ihnen nicht den Schmutz von den Schuhsohlen leckt und auch danach nicht auch noch dafür bedankt ist einfach ein Sexist“ (ca 3. Minute)

Advertisements

8 Gedanken zu “Verbitterte sexistische Feministinnen

  1. Wow, absolut obere Spitzenklasse!!! 🙂

    Die merken ja nicht einmal welch verf* F* sie sind und ich erlaube mir das zu schreiben weil sie immerzu von Schw* schwafelt … LOL

  2. Seht euch dieses Bild an:

    Last week Amazon announced plans to sell the Echo, its voice-controlled „intelligent“ speaker, in the UK.

    She has a female name, a female voice, and is housed inside a sleek, curvy container topped with round, glowing lips. It is perhaps no surprise that a virtual personal assistant, a typically feminine profession, should take such a form.

    http://archive.is/MtxHo#selection-1483.0-1489.57

    Widerlich wie dieses Ding dem Körper einer kurvigen Frau nachempfunden wurde. Das ist ein ganz klares Zeichen das die Gesellschaft Frauen hasst.

    Studien zeigen das Frauen und Männer weibliche Stimmen bevorzugen, aber Feministinnen wissen es besser: Frauen werden gehasst. Empowerment!

    Und denkt doch erst Mal an die Kinder. Die sehen jetzt dieses Gerät mit der weiblichen Stimme, nicht fähig zu widersprechen, keinen eigenen Willen. Alle Jungen werden damit dazu erzogen Frauen nicht mehr als Menschen wahrzunehmen….

    Das Video ist natürlich in Gänze sehenswert.

    Wie gesagt „Studien zeigen das Frauen und Männer weibliche Stimmen bevorzugen“. Und Feministinnen regen sich natürlich darüber auf das die Computerstimmen weiblich sind, weil Unterdrückungblablabullshit.

    Was wäre wohl passiert wenn von vornherein nur eine männliche Stimme verfügbar wäre? Na… Feministinnen würde sich natürlich auch aufregen und behaupten das die Gesellschaft Frauen ausschließt oder sowas.

    Djadmoros schrieb es gestern schon:

    Feministinnen sind nicht satisfaktionsfähig.

    • Oh, sie schreiben es sogar:

      And while it is true that several scientific studies have found that both men and women find female voices more appealing, this is a symptom of sexism in society that should actively be changed.

      Ganz klar: Beide bevorzugen Frauenstimmen -> ergo böser Sexismus!

      • @Christian

        Ich will dir ja nicht vorschreiben was für Artikel du machst, aber vielleicht wäre es hilfreich mal ein paar Sachen für Feministinnen zu mansplaining. Z.B.

        – das Computer keine Personen sind
        – das Jungen und Männer den Unterschied erkennen
        – das Computer dazu gebaut wurden um für den Menschen zu arbeiten und niemand Computer braucht, die keine Lust haben.
        – dann noch das Konzept von Zeit
        – Prozentrechnung
        – denn Unterschied zwischen dem was Feministinnen denken was die Menschen denken und dem was die Menschen wirklich denken und eben klar machen dass das nicht das gleiche ist
        – das ein Buchstabe für sich alleine nicht sexistisch gegenüber Frauen sein kann.

        Nur so als Beispiele…

  3. Seltsamerweise ist das einzige, was mir bei dem Video aufgefallen ist, die Tatsache, dass im Hintergrund ein Koran erst verbrannt und dann noch weiter „geschändet“ wird (drauf uriniert, mit Füßen getreten…)

    Kann man sich eigentlich noch angreifbarer für den Vorwurf machen, ein islamhassender Volksverhetzer zu sein, wenn man eigentlich eine ganz andere legitime Thematik besprechen will?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s