Gute Seiten mit Informationen zum Geschlechterthema

David verlinkte in den Kommentaren die folgende Seite:

Recalculating the genderwar

Ich finde sie hat insgesamt einen schönen Ansatz, weil sie sich bemüht Angaben zu überprüfen und genauer in Studien zu schauen. Sie bemüht sich insofern um eine Objektivierung der Debatte.

Ich selbst finde den Twitteraccount „Yeyo“ sehr interssant, weil er auch häufig interessante Studien bringt.

Wahrscheinlich hat jeder ein paar bestimmte Seiten, Twitteraccounts oder Facebookgruppen, die er zusätzlich zu der ohnehin besten Quelle für Informationen zum Geschlechterthema regelmaßig besucht (abseits der hier mal vorausgesetzten und bekannten wie Genderama oder anderen deutschen Blogs zum Thema).

Es würde mich freuen, da ein paar von kennen zu lernen. Vielleicht könnt ihr diese Quellen und einen Artikel davon, der exemplarisch zeigt, warum euch die Seite gefällt, ja mal in den Kommentaren mitteilen.

Advertisements

8 Gedanken zu “Gute Seiten mit Informationen zum Geschlechterthema

  1. Naja, die meisten sind sicherlich schon bekannt.

    Vielleicht ein paar unbekanntere Youtuber / Twitterer:

    Studio Brulé
    https://www.youtube.com/channel/UC7PfGhJXlJiDs4jvGGGgqsQ

    Bane666au
    https://www.youtube.com/channel/UClfqxOGWFlOMQWpIhbhzL2w

    Ewan Delshaw
    https://www.youtube.com/channel/UCQTGfEzX-MhF4skebWEWWGw

    Bennehh
    https://www.youtube.com/channel/UCDG-Sd71Hm1hVeoQnSD0HRw

    Gad Saad
    https://www.youtube.com/channel/UCLH7qUqM0PLieCVaHA7RegA

    Men are good
    https://www.youtube.com/channel/UCAlVRoYjDbgLx7j6O2N8-2g

    Weltraumaffen
    https://www.youtube.com/channel/UCItgB13eLvcm0y-EP_fXnsA

    Twitterer:
    @Heart_for_men
    @dannyduchamp
    @nadine_feiler
    @MRAQuincy
    @SecularDutchess
    @TherynMeyer
    @GadSaad

    • Die Seite von Janice Fiamengo (Studio Brulé) kann ich auch sehr empfehlen. Ihre Videos sind relativ nüchtern aufgemacht (kann man auch gut finden 😉 ), vor allem aber hat sie wirklich viel Fachwissen und erklärt gzut verständlich. Besonders gelungen fand ich letztens ihre Videos zum Thema Feminist Terminology.

  2. Gender-Diskurs.de (im Aufbau befindlich)

    Die Plattform wird gefördert durch Professoren, Doktoren und anderen, die sich mit dem Thema ausführlich beschäftigen. Selbstbeschreibung:

    Gender-Diskurs Die Webseite Gender-Diskurs betrachtet das Thema „Gender“ in einem akademischen Licht. Unsere Analysen sind Interdisziplinär, fakten-orientiert, politisch neutral, naturwissenschaftlich fundiert. Die Aussagen aus den Bereichen Gender Mainstreaming und den Gender Studies werden im Gender-Diskurs kritisch hinterfragt.

    Der Hoster ist gut vernetzt und bietet Autoren, wie z.B. von den Professoren Markus Meier, Günter Buchholz, Axel Meyer und Ulrich Kutschera auf. Neue werden hinzukommen und liefern Beiträge auf hohem Niveau.

    Da kann so’n Emannzer nicht mithalten, ist halt eine andere Liga …

  3. „Gut“ hängt vom Zielpublikum und den inhaltlichen Zielen ab. Ich habe ja hier schon einmal darüber spekuliert, warum sich die Leute auf den Masku-Blogs herumtreiben.
    Sinnvoller als „gut“ wären Angaben, für welches Zielpublikum einzelne Blogs zu empfehlen sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s