Verfasst von: Christian - Alles Evolution | 27. Oktober 2015

Fehler in den Studien zur Häufigkeit von sexuellen Belästigungen (Factual Feminist)

Advertisements

Responses

  1. Die 97000 $ für „Red Pill“ wurden geknackt!

    • Hat einer von euch was gespendet?

    • Hab das auch verfolgt.
      Das Spendenaufkommen ist seit erreichen des ursprünglichen Finanzierungsziels wieder merklich eingebrochen.
      Das ist schade, offenkundig ist das „update“ von Cassie Jaye nur von wenigen gelesen worden:
      Sie schreibt dort entusiastisch, nun ein Stretch Goal auf 114.000 zu versuchen – was noch gestern undenkbar erschien.
      Und sie begründet, was sie mit dem zusätzlichen Geld erreichen würde:

      „If we can raise $17,000 more then I can get this film qualified for the Academy Awards! Hollywood may not agree with a film like „The Red Pill“ documentary, but they will never turn down money.

      I qualified my last feature documentary called „The Right to Love“ for the Oscars in 2013. It takes a lot of paperwork and know-how, but it can be done and I did it. We had an Oscar-qualifying theatrical release in Los Angeles and New York, we were written up in the NY Times, LA Times, NY Post, Variety, among others. Our film was added to the Academy of Motion Picture Arts and Sciences archival house (which is like the black box to protect films for future generations). Funding an Oscar-qualifying theatrical run forces mainstream media to take notice. I think this is exactly what this film needs. Are you with me?

      So, if we can raise $114,000 we WILL do an Oscar-qualifying theatrical run of „The Red Poll“ documentary which will force Hollywood and the heavy-hitters to watch this film!“

      Keine Ahnung zwar, wie dieses System mit „qualifying for academy award“ funktioniert, aber das klingt wirklich sehr vielversprechend – das würde die Reichweite dieses Films enorm erweitern.

      Er würde dann nicht nur in den Kreisen wahrgenommen werden, die eh schon Bescheid wissen, sondern auch in der Big Press besprochen werden.

  2. Etwas spät, aber ich frag noch mal, aufbauend auf die Debatte des vorherigen Posts: Was konkret ist feministisch an CHS‘ Positionen? Welche Erkenntnis kann uns diese Bezeichnung über ihre Positionen liefern?

    • Sie möchte, wenn ich es richtig verstehe, einen rationalen Feminismus, der Frauen nicht als handlungsunfähig Opfer darstellt. Dazu muss sie „aufräumen“, also das darstellen, was in Feminismus falsch läuft. Dadurch verspricht sie sich eine Verbesserung für Frauen

      https://en.m.wikipedia.org/wiki/Who_Stole_Feminism%3F

      „In general, Sommers declared, „American feminism is currently dominated by a group of women who seek to persuade the public that American women are not the free creatures we think we are“. She asserts that such feminists have „alienated and silenced women and men alike.“ She writes, „These consciousness-raisers are driving out the scholars on many campuses.“[2]

      Using the term „gender feminists“ to describe those she sees as arguing based on false assumptions and ideology rather than belief in true equality, Sommers states that those activists „have proved very adroit in getting financial support from governmental and private sources“ and „hold the keys to many bureaucratic fiefdoms“. She also writes, „It is now virtually impossible to be appointed to high administrative office in any university system without having passed muster with the gender feminist“

      • Okay. Was ist daran feministisch?

        • @adrian

          Warum soll man Frauen als Feministin nicht vor Radikalfeministen schützen können? Aus meiner Sicht eine deutliche Vertretung von Fraueninteressen. Wer emanzipierte Frauen will, die ernst genommen werden, darf wohl kaum ein Wettrennen um Frauen als Opfer zulassen

        • Bin ich dann jetzt auch Feminist?

        • @Adrian

          Kommt darauf an: Möchtest du Frauen aus der Unterdrückung durch einen Opfercult befreien und arbeitest daran? Dann vielleicht, wobei es natürlich davon abhängt, wen du fragst

        • Ich strebe Gleichberechtigung und individuelle Freiheit für alle Menschen an.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: