Wahl in Griechenland: Auswirkungen

Die Griechen haben wie zu erwarten Tsipras gewählt, der sie mit allerlei Wahlversprechen geködert hat, die die harte Sparpolitik beenden sollen und ein deutlicheres, fordernderes Auftreten gegenüber der EU ankündigen.

Gleichzeitig scheint auch der Spielraum sehr beengt, solche Forderungen tatsächlich durchzusetzen.

Was meint ihr, welche Auswirkungen die Wahl haben wird?

„Ist sie nur nett oder will sie mehr?“

Die in der Überschrift bereits zitierte Frage „Ist sie nur nett oder will sie mehr?“ ist wohl eine, die sich sehr viele schon gestellt haben, denn reine Nettigkeit wird gerne mit Interesse verwechselt, was sie allerdings eben auch sein kann. Sie tauchte in dieser Form gestern in der Blogstatistik in den Suchbegriffen auf und ich finde sie einen eigenen Artikel wert.

Es erinnert mich an einen Fall in meiner Lieblingsstudenten-WG in der kurzzeitig ein sehr schüchterner Chinese einzog, der bisher noch nicht einmal eine Frau geküsst hatte, weil das Zimmer für ein Auslandssemester untervermietet wurde. Eine der WG-Bewohnerinnen nahm sich seiner an, zeigte ihm alles, fand es auch interessant, sich mit ihm zu unterhalten, man band ihn in alle Aktivitäten ein und verbrachte in der Gruppe einige nette WG-Abende.

Da sie auch gar nicht so schlecht aussieht und Single war, verliebte sich der liebesunerfahrene und romatische Chinese sehr schnell in sie, was ihr gar nicht auffiel. Irgendwann trank man zusammen Alkohol und er gestand ihr seine nie endende Liebe und erklärte auch gleich, dass er sie heiraten wolle.

Sie fühlte sich sowohl überrumpelt als auch etwas undankbar behandelt: Sie war extra nett zu ihm gewesen, hatte sich um ihn gekümmert, hatte versucht ihm die deutsche Lebenweise nahezubringen und ihn etwas aufzulockern und jetzt machte er ihr so eine Szene! Das hatte man davon, wenn man einfach nur mal nett ist!

Er ist am Boden verstört und fühlt sich unglaublich schlecht. Er trinkt sonst nicht viel Alkohol und verträgt ihn auch nicht, er weiß noch nicht einmal mehr, was alles aus ihm rausgeströmt ist. Es ist ihm unendlich peinlich und er versteht es auch nicht wirklich. Sie war so nett zu ihm und er hätte von ihr geträumt bis er es einfach gestehen musste und jetzt sei alles dahin und sie wolle nicht mehr mit ihm reden. Seine Welt geht für ihn unter.

Das passiert glaube ich gar nicht selten. Es  macht Sinn, dass man sich in eine Frau verliebt, die ganz besonders nett zu einem ist, denn unter anderen Bedingungen als unser vergleichsweise anonymen Welt (also unter Bedingungen der Steinzeit) ist es wahrscheinlich tatsächlich ein gutes, ehrliches Signal, dass sie an einem interessiert ist. Und da „Eier teuer und Sperma billig“ ist, lohnt es sich dann für die Gene des Mannes die Liebeschemie anzuwerfen, gerade wenn sie auch sonst hübsch ist.

Bei Frauen ist das bei einem Mann mit entsprechend hohem SMV nicht anders, auch sie werden sich schnell in einen sehr gutaussehenden oder sonst netten Mann verlieben, wenn er ihnen Aufmerksamkeit schenkt.

Insofern besteht wohl für beide Geschlechter ein Interesse daran, jeweils rauszubekommen, ob der andere einfach nur nett ist oder mehr will. Denn es soll insbesondere eine Szene wie die oben dargelegte vermieden werden, in der man seine Gefühle offenbart und dann von dem anderen abgelehnt wird. Man will also die Kosten der sozialen Bloßstellung durch Ablehnung vermeiden, eine Angst, die ebenso wie die generelle Ansprechangst tief in uns verwurzelt ist.

Meiner Meinung nach ist der einfachste Weg dahin etwas mehr Sicherheit zu haben, die Eskalationsstufen entlangzugehen, also immer mehr etwas intimere Sachen zu machen und zu schauen, wie sie/er darauf reagiert.

Ist sie zB bereit mit einem alleine etwas zu unternehmen oder eher nur in der Gruppe? Wenn man etwas zu zweit macht, ist es dann eine notwendige Tätigkeit (Einkaufen für ein Geschenk für einen Freund) oder eine Freizeitsache (gemeinsam einen trinken gehen). Wie reagiert sie beispielsweise, auf längeren Augenkontakt, wie, wenn man sie kurz am Arm oder an der Hand berührt? Wenn sie davor zurückschreckt, dann ist es unwahrscheinlich, dass sie über den sozialen Kontakt hinaus interessiert ist. Läßt sie leichte Berührungen zu, dann kann man andere Punkte ausprobieren, vom sich bei ihr einhaken beim Gehen über umarmen etc. All dies sind Berührungen, die im normalen sozialen Kontext auch zwischen Freunden möglich sind, die Art wie sie ausgeführt werden, kann da aber viel aussagen, gerade im negativen. Eine Frau, bei der man sich nicht einhaken kann, wird auch auf eine Liebeserklärung negativ reagieren. Grundsätzlich können die gleichen Regeln, wie auch bei der Friendzone-Problematik greifen: Man muss die Sachen aus der reinen Freundschaftsebene herausbringen und insofern schauen, wie sie auf andere Punkte reagiert.

Der größte Fehler ist es glaube ich, wenn man testet und alles negativ zurückkommt und man dann meint, dass man es mit der Brechstange angehen sollte und ihr dann eben als letzten Weg die Liebe gesteht. Das wird mit fast sicherer Wahrscheinlichkeit schief gehen.

Was sind aus eurer Sicht die Signale von Interesse und wie findet man am besten heraus, ob der/die andere interessiert ist?