3 Gedanken zu “Mann/Frau: So ein Typ

  1. Zugunfall-effekt. Man kann nicht wegschauen. Der Protagonist ist aber zu Ignorant um sich irgendwie mit ihm zu identifizieren.

    Ich frag mich ob der Protagonist im verlauf noch eine Entwicklung durchmacht. Wahrscheinlich bleibt er aber eher eine weinerliche Version von Ted Mosby.

    Bin bei Folge 5. Der Motivationscoach ist äußerlich stark an Mystery angelehnt.

    Die Frauen werden bis jetzt nur lästernd gezeigt. Unsympathisch und auf Männer(mit denen sie geschlafen haben) herabblickend. Sie verachten sich selbst dafür mit diesen Männern geschlafen haben, aber überdecken dies mit Verachtung.

    Im großen und ganzem unterhaltsam.

    • @unfallvoyeur

      „Ich frag mich ob der Protagonist im verlauf noch eine Entwicklung durchmacht. Wahrscheinlich bleibt er aber eher eine weinerliche Version von Ted Mosby.“

      Ja, in der ersten Folge ist er echt schlimm. Die ganze Zeit Frauen aufs Podest stellen und dann hält er sich auch noch vor, dass er das nicht gut genug macht. Die lästernden Frauen, die auf Männer herabblicken passen dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.