Da bin ich wieder

So, ich bin wieder zurück aus einem sehr schönen Urlaub. Soweit scheint es ja – zumindest hier in diesem Blog – auch ohne mich gepasst zu haben.

1. Emails

Ich habe – auch von einigen hier – Emails bekommen, durch die ich mich noch durchkämpfen muss. Sollte es was akut wichtiges sein, dann einfach bitte noch mal einen Kommentar schreiben.

 

2. Kommentarbewertungssystem

Ich habe zum ausprobieren mal die Möglichkeit, die Kommentare zu bewerten eingeschaltet. Ich dachte, dass es vielleicht eine schnelle Gelegenheit gibt, sich zu einem Kommentar zu äußern oder auch die reinen Mitleser etwas einzubeziehen.

Hier die Möglichkeit, darüber abzustimmen, ob diese bleiben soll oder nicht:

 

3. Das Patriarchat

Wie hier ja schon bemerkt wurde ist der Übersichtsblog „Das Patriarchat“ gegenwärtig von WordPress gesperrt worden. In der Sperrnachricht beruft sich WordPress auf seine Terms of Service, dort Ziffer2 Punkt 5:

  • the Content is not spam, is not machine- or randomly-generated, and does not contain unethical or unwanted commercial content designed to drive traffic to third party sites or boost the search engine rankings of third party sites, or to further unlawful acts (such as phishing) or mislead recipients as to the source of the material (such as spoofing);

Der Content war natürlich „machine-generated“ und sollte Traffic auf andere Seiten verteilen, wenn auch auf solche einer bestimmten Szene. Insofern stellte der Blog eine Verletzung der Terms of Service dar

Hier brüstet sich „Männerstreik“ damit, dass dies auf seine Beschwerde hin erfolgte. Ich hatte ihm übrigens mitgeteilt, dass ich seine Beiträge nach meiner Urlaubsrückkehr gerne lösche, , was ungefähr 4-5 Tagen entsprochen hätte.

Es passt zu einem Bully wie ihm, so etwas zu machen. Er fühlt sich dadurch vermutlich stark und mächtig und es ist ihm egal, dass diese Blogs eine gern genutzte Übersicht darstellten, die gerade Blogs mit geringeren Zugriffszahlen und unregelmäßigen Beiträgen zu mehr Beachtung verholfen haben und er insofern weit weniger mir als vielmehr der Szene geschadet hat. Daraus mag jeder seine eigenen Schlüsse ziehen. Ich hatte ihn bereits vor dieser Aktion wegen anderer Sachverhalte und ständiger Beleidigungen gesperrt.

Ich habe bei WordPress eine Beschwerde gegen die Sperrung eingelegt, mal sehen, ob sie dem nachkommen. Sonst schaue ich mich nach einer neuen Möglichkeit um. Bis dahin verweise ich darauf, dass das Patriarchat bei Twitter noch aktiv ist.

4. Sonstiges

Habe ich sonst was verpasst?

15 Gedanken zu “Da bin ich wieder

  1. Bin mal wieder eine kleine radikale Minderheit auf diesem Blog (nur 4 Stimmen für „ist mir egal“, eine davon von mir – 20:25).

    Ich beantrage daher Minderheitenstatus mit Förderung, Defma und Welpenschutz!

    Niemand hat mir zu widersprechen bevor ich ihm nicht das Wort erteilt habe!

    Außerdem möchte ich den Schweizer Peter zur Anzeige bringen, der ein gar garstiges Video gepostet hat, in dem einem unschuldig-edlen schwazen Ritter (ein wahrer Held!) Ungeheuerliches angetan wird (ihm wird von König Artus so ziemich alles Amputierbare nach und nach abgetrennt, aber der Schwarze Held gibt nicht nach, kein Stück!).

    Dabei legte der Schweizer Peter mehr als deutlich nahe, ich sei mit diesem Ritter, dem schwarzen, gleichzusetzen!

    Das ist eine unmissverständliche Gewaltandrohung!

    Wobei ich nicht ganz verstanden habe, ob er sich als König Artus sieht (was gegen alle Schweizerischen Prinzipien verstieße) oder als dessen Mulikuli – ja, der arme König konnte sich nur ein menschliches Maultier leisten, sein einziges Gefolge, das deshalb auch ordenlich zu schleppen hatte, ich glaube, sogar Kochgeschirr war dabei – KOCHGESCHIRR! Was für ein jämmerlicher Aufzug).

    Mag sein, dass er sich selbst als Maultier verortet und König David, äh … , David, zu dessen Gunsten die Intervention des Schweizer Peters erfolgte, als Artus.

    Das wäre immerhin eine angemessene, mit demokratischen Prinzipien vereinbare Rolle für einen Schweizer, die ja traditionell fähige Dienstboten, Gepäckträger und Hoteliers abgeben.

    Um ein Beispiel für christliche Milde und Vergebungsbereitschaft zu setzen, wäre ich im Falle eines Schuldspruches, der so gut wie sicher ist angesichts der offen zu Tage liegenden Tat, durchaus damit zufrieden, wenn der Schweizer Peter nackt, geteert und gefedert, ansonsten nur mit einer Schandmaske bekleidet, die man ihm auf’s Gesicht nageln soll, durch’s Forum gepeitscht würde.

    Anschließend könnte man ihn von seinen Qualen erlösen und verbrennen.

    Um zuschauenden Damen (Sterobmarex?) die Ohnmacht zu ersparen, hätte ich keine Einwände, ihm ein Säckchen Schießpulver um den Hals zu hängen, so dass sein Ende sich barmherziger gestaltet.

    Mir selbst allerdings ist übertriebene Grausamkeit auch zuwider.

    • „(nur 4 Stimmen für “ist mir egal”, eine davon von mir – 20:25).“

      Wir sind aber immerhin 10 %! Wer sind eigentlich die anderen zwei? Sowas ist doch keine geheime Wahl mehr … fast nicht mehr.

      Na, Hauptsache der Urlaub war gut. 🙂

  2. Willkommen zurück! 🙂 Ich möchte es auch einmal schaffen, dass ich während meines Urlaubs jeden Tag einen Eintrag vorbereitet habe und dann nebenbei für Diskussionen mit mehr als 100 Kommentaren sorge. Für die Frage „Etwas verpasst?“ geben ja die Selbermach-Samstage gute Antworten.

  3. Bruce Allmächtig:

    „Er fühlt sich dadurch vermutlich stark und mächtig und es ist ihm egal, dass diese Blogs eine gern genutzte Übersicht darstellten, die gerade Blogs mit geringeren Zugriffszahlen und unregelmäßigen Beiträgen zu mehr Beachtung verholfen haben“

    Mir fehlt jedes Verständnis für solch ein egozentrisches und egoistisches Verhalten. Aber sei es drum: Ich hoffe, du hattest einen tollen Urlaub und konntest dich gut erholen.

    Willkommen zurück, Christian.

  4. Ja, ja.. Vor lauter „verfasst von Christian Schmidt“ unter den Headlines kann man das Gute an solch einem Blog schnell mal aus den Augen verlieren.
    Hat nicht zumindest einer der beiden, die da jetzt rumgemosert haben nicht vor kurzem erst noch rumgejammert, dass er „rausgeflogen“ ist?
    Manches muss man nicht verstehen..

    Wenn ich nicht befürchten müsste, dass sich das durch ddos und andere Attacken schlecht auf meine Server auswirkt, würde ich dir gerne webspace für ein selbstgehostetes wordpress zur Verfügung stellen. Leider kann ich das aus dem genannten Grund nicht, aber vielleicht findet sich hier ein IT-ler, der sichere Server hat und mehr know-how, um mit sowas fertig zu werden.

  5. Vielen Dank noch mal für diesen „Bärendienst“, Männerstreik.

    Nicht, dass ich deine recht emotionalen Beiträge ungern lese – aber mit dieser Sperraktion fing die Sache an, kontraproduktiv zu werden.

    Vielleich freut es ihn ja zu lesen, dass man beim Suchbegriff „emannzer“ nun auf Seite 1 bei Google auch sowas findet:

    Frauen feiern Geburtstag | PROVINNSBRUCK.at
    provinnsbruck.at/geil/frauen-feiern-geburtstag/

    Vor dieser Aktion waren dieses Blabla auf der letzen Seite …

    Falls nun jemand denkt, dass es mir um Zugriffszahlen geht: Irrtum, es geht um die Erreichbarkeit bisher unerreichter Menschen, die ggf. ins Grübeln kommen könnten.

    Aber so eine einseitige Privatfehde zwischen zwei Bloggern, die steht selbstverständlich über allem.

    Kontraproduktiv sowas!

    • @ emanzer

      Zustimmung, die Redefreiheit anderer einzuschränken finde ich auch schlecht.

      „Irrtum, es geht um die Erreichbarkeit bisher unerreichter Menschen, die ggf. ins Grübeln kommen könnten.“

      Dir geht es darum. Bei „Das Patriarchat“ ging es aber wohl mehr um die Förderung von bestimmten Meinungsrichtungen. Der Betreiber hat ja mit grossem Tamtam einen anderen Blogger aus dem Blog rausgeworfen.

      Die Sache damals war sehr unfair und ich fand und finde es war ein Fehler so mit einem anderem Blogger umzugehen. Aber was weiß ich schon? Für meine Meinung wurde ich ja nun auch genug angegriffen. Dies scheinen Nachwirkungen zu sein und ich befürchte es kommt uU noch mehr.

      Da aber Männerstreik hier gesperrt ist, was von einigen mit Freudenausbrüchen kommentiert wurde, sollten wir hier nicht ÜBER ihn reden. Gibt sicher andere Stellen wo man MIT ihm reden kann?

      Danke auch für den Link nach Männerstreik. So geht Fairness. 🙂

      Übrigens wurdest Du gelobt, weiß nicht ob Du das gesehen hast?

      https://allesevolution.wordpress.com/2014/08/16/selbermach-samstag-xcviii/

      By: Graublau on 16. August 2014
      at 5:07 nachmittags

      Eine Frage noch, wie verlinke ich einen einzelnen Kommentar? Wie mache ich das zB mit dem Kommentar von @Graublau?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.